Rauchverbot in NewYork

Flix

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.353
Heute im Kölner Stadanzeiger:
... razia der NY - Gesundheitsbehörde ... unbenutzten Aschenbecher gefunden ... nun bis zu 2000 Strafe ...
"In jeder Stadt, wo eine geladene waffe im Büro erlaubt, aber ein Aschenbecher verboten ist, sind die Prioritäten ernstlich aus dem Gleichgewicht geraten.

Ohne Kommentar da mir dazu wirklich nichts mehr einfällt.

Nur das Beste
Marmas
Dies ist ein Thread-Start aus einem anderen Forum...wuerde gerne wissen, was ihr dazu sagt.
Mehr als dort oben gesagt wurde, faellt mir ehrlichgesagt nicht ein...

so denn ;)
 

Loki2489

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
108
Nunja ein Rauchverbot ist ja Ok....aber sowas geht schon ein wenig zu weit...obwohl man mal hinterfragen sollte, inwiefern solche skurilen Geschichten
der Wahrheit entsprechen...GG ;)
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Hey, find ich gut :)

Hab für's Rauchen ebensowenig übrig wie für Waffen (egal wo die sich befinden). Irgendwo stimmen da die Prioritäten wirklich nicht, das ist klar, aber die Anti-Raucher Initiative in den Staaten gefällt mir.

Hier kannste ja in kein Lokal mehr gehen, ohne 'n komplettes Lebenserhaltungssystem. Hier im Büro, wo ich gerade sitze, gilt absolutes Rauchverbot. Steht in der Betriebsordnung und auch ein entsprechender Aufkleber ist an der Tür. Brauchst ja nicht glauben, dass sich irgendeiner dran hält, auch freundliche Hinweise, bitte draussen zu rauchen, verhallen im blauen Dunst. Erst rigoroses Einschreiten der Firmenleitung und des Betriebsrates haben die Luft wieder atembar gemacht.

Es ist an der Zeit, dass auch hier in Deutschland Raucher wegen Körperverletzung angeklagt und die Prozesse im TV übertragen werden. Also mir stinkt's gewaltig.
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.610
ich denke es sollte jedem selbst überlassen sein (Firmenchef, Lokalbesitzer), ob es Rauchverbote gibt oder nicht - im Freien sollte es keine entsprechenden Verbote geben, dafür aber genügend Aschenbecher ;)
 

Cerberus

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.133
Zitat von Bombwurzel:
Hey, find ich gut :)
Es ist an der Zeit, dass auch hier in Deutschland Raucher wegen Körperverletzung angeklagt und die Prozesse im TV übertragen werden. Also mir stinkt's gewaltig.
Klar,gute Idee,wie wäre es mit einem Schauprozeß? ;)
Setze die Liste derer, die wegen Körperverletzung angeklagt werden müßten mal ganz zwanglos fort.
- Autofahrer
- Genindustrie
- Fastfoodindustrie
- Waffenlobbyisten
- Rüstungsindustrie
- ABC-Waffen Hersteller und deren Verbreiter
- G.W.Bush und seine Administration :D
- Stromerzeuger
- AKW- Betreiber und,und......
Bei längerem Nachdenken fällt mir bestimmt noch eine Menge ein.

Zitat von Schlumpfinator:
Mehr als dort oben gesagt wurde, faellt mir ehrlichgesagt nicht ein...
Mir offengestanden auch nicht. :rolleyes:
Cerberus
 

Loki2489

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
108
Na da haste ja goile Kollegen.....allerdings sehe ich die Sache nicht ganz so hart..
von wegen im Fernsehen übertragen und sowas...eher ne Verschwendung von kostbarer Sendezeit, ne Geldstrafe tuts da eher...aber jeder soll sein Laster haben (nicht auf kosten Anderer natürlich).... ;)
 

Toaster

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
1.266
Hi,

was hast du gegen AKW- Betreiber? Wenn wir keine AKW´s haben dann müssen wir den Strom aus Polen oder Frankreich einkaufen, die uns dann wahrscheinlich ein AKW direkt an die Grenze stellen, schon mal drüber nachgedacht.

AKW´s sind einer der saubersten Energieerzeugerformen die es gibt, wie willst du sonst den Strom erzeugen den Deutschland braucht? Sonne und Wind ist alles viel zu ineffizient!

Gruß

Toaster
 

10tacle

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
8.919
aber die Anti-Raucher Initiative in den Staaten gefällt mir.
Jep mir auch! Ich bin auch echt froh das ich seit ca. 9 Monaten keine Fluppe mehr angerührt hab! Ich bin weg von dem Dreck.
Aber die Europäer kommen auch mit immer besseren Kampagnen. Kennt jemand die Werbung mit dem Typ und der Frau in der Bar? Er bietet ihr eine Kippe an und sie holt dan aus der Tasche so ein Kehlkopf Sprech Ding und sagt: "Nein Danke, ich rauche nicht mehr." Die Werbung find ich echt gut gemacht.

Ich würde in Deutschland alle Läden Strafe zahlen lassen die Kippen an Jugendliche unter 16 verkaufen und die Kippenautomaten alle abhängen. Aber von den Einnahmen slebt ja unser Staat. Welch Paradoxum.
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Zitat von Loopo:
ich denke es sollte jedem selbst überlassen sein (Firmenchef, Lokalbesitzer), ob es Rauchverbote gibt oder nicht - im Freien sollte es keine entsprechenden Verbote geben, dafür aber genügend Aschenbecher ;)

Nein, ganz das Gegenteil sollte der Normalfall sein.

Jeder sollte für sich entscheiden, ober er Rauchen billigt. Raucher müssen langsam begreifen, das es im Zweifelsfall so aussieht, dass ihr gequarze nicht erwünscht ist.

Es rennt ja auch keiner mit seinem Ghetto-Blaster durch die Gegend, Volume-Regler am Anschlag. Darüber würe sich ja auch jeder sofort beschweren und würde von allen Seiten Recht bekommen.

Doch was für die Ohren laute Musik ist, ist für die Nase der Rauch. Nämlich meistens eine unangenehme Belästigung.

Und wenn ich das schon wieder lese. Im Freien....

...hallo?
Du hast keine Ahnung, wie es Nichtrauchern geht. Man riecht es sogar, wenn im Stau 2-3 Autos vor einem ein Raucher sein Fenster einen Spalt weit geöffnet hat. Wenn man nem Raucher die Hand gibt, stinkt das noch Stunden (nein, Waschen hilft nur eingeschränkt), vom Küssen reden wir mal gar nicht :kotz:

Jetzt warte ich noch auf die Leute, die Rauchen als ihr persönliches Recht auf freie Lebensgestaltung darstellen wollen. Gild aber nur, wenn man andere nicht durch seinen Lebenswandel schädigt.

Darüber lohnt es sich mal nachzudenken...
 

Flix

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.353
Ich muss sagen, dass es mir ziemlich egal wo und wann die leute rauchen...wenn es nur nicht in meiner naehe ist! ;)
Aber die Prioritaeten sind mir ein wenig raetselhaft...Jeder Buerger (wird empfohlen) sollte eine Waffe haben, um sich schuetzen zu koennen...aber dann...rauchverbot in der NewYorker Oeffentlichkeit?! Bitte? Da frag ich mich doch echt, wie weit, und wie lange das noch weitergehn soll...was kommt denn dann am ende bei raus? Menschen duerfen nur noch Leben, wenn sie ne SAM stellug auf dem Dach, bzw. eine am Balkon haengen haben...und dann darf man draussen nur noch mit atemmaske, sowie Mundstueck atmen (selbstverstaendlich werden die "Abgase" sofort aus dem mund in einen entsprechenden Behaelter abgefuehrt... :lol:
...Confus isset schon, was die Amis da abziehen...

so denn...mehr weiss ich jetzt nicht...wenn ich alles das aufzaehlen wuerde, warum ich nicht rauche, und warum ich rauchen an sich verabscheu, dann waer das Board voll.... ;)
 

fiedlator

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.189
schliesse mich Cerberus voll und ganz an und würde noch Bill Gates und das instabile WIndows hinzufügen, DA kriegt man nämlich irgendwann n Klaps...:)
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Zitat von Schlumpfinator:
Jeder Buerger (wird empfohlen) sollte eine Waffe haben, um sich schuetzen zu koennen...
.. zum Beispiel vor Rauchern :D :headshot:

Nein, Spass beiseite. Die Prioritäten, mit denen die amerikanische Regierung ihre nationalen Probleme angeht, ist nicht immer ganz nachzuvollziehen. Auch in Deutschland und jedem anderen Staat wird man solche Stilblüten finden.

Ich finde es jedoch wichtig, dass man Probleme anspricht und auch versucht, sie aus der Welt zu schaffen. In welcher Reihenfolge das nun passiert, spielt letztlich keine Rolle. Entscheidend ist nur, dass es mit einem zufriedenstellenden Ergebnis zuende gebracht wird.
 

xcycle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
257
Zigaretten sind eigentlich nichts anderes als "Waffen", sie töten auch wenn nicht sogar mehr Menschen.
Ich denke das es Jährlich mehr Tote gibt die durchs rauchen ums Leben kommen

Mir solls Recht sein das es Verboten wird!
 
Zuletzt bearbeitet:

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.084
Zitat von Bombwurzel:
Und wenn ich das schon wieder lese. Im Freien....

...hallo?
Du hast keine Ahnung, wie es Nichtrauchern geht. Man riecht es sogar, wenn im Stau 2-3 Autos vor einem ein Raucher sein Fenster einen Spalt weit geöffnet hat. Wenn man nem Raucher die Hand gibt, stinkt das noch Stunden (nein, Waschen hilft nur eingeschränkt
Man kann auch alles übertreiben. :rolleyes:
Fanatismus in beide Richtungen ist schlecht. Und du bist fanatischer Nichtraucher. Das kann ich genauso wenig ab wie diese militanten Raucher die es einen Dr**k schert ob die Leute neben ihnen z.B. gerade Essen oder nicht.
In geschlossenen Räumen ists okay das es verboten ist. Kein Problem. Aber im Stau wirst wohl eher von den 50 Autos um dich rum zugestunken als wenn jemand das Fenster ein Stückel offen hat und ne Kippe raucht. :rolleyes: Ein bisschen gegenseitige Toleranz könnte nicht Schaden. Jedem sein Ding ...

Man könnte also dann auch furzen in geschlossenen Räumen verbieten ( klimatisierte Furz-Kabinen einrichten ) und ausserdem finde ich es ärgerlich wenn jemand in der Mittagspause joggen geht und nachher nicht mehr Super-mega-Davidoff-frisch riecht wenn er wieder zurückkommt. ;) Sollte also verboten werden. Das machen bei uns viele, sind ja eine sportliche Agentur. ;)

Aber wenn man sich bitte über sowas aufregen möchte: bitte. Ich denke es gibt wichtigeres über was man sich aufregen könnte als die Raucher im Stadtpark. :(
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Zitat von Wintermute:
Aber im Stau wirst wohl eher von den 50 Autos um dich rum zugestunken als wenn jemand das Fenster ein Stückel offen hat und ne Kippe raucht.
Ob du es glaubst oder nicht, ist mir eigentlich egal. Ich rieche es, und zwar bevor ich den Raucher sehe - also zieht auch die Masche mit der Einbildung nicht. Das können Raucher nicht verstehen. Mein Schwiegervater hat es auch erst geglaubt, nachdem er jetzt schon mehrere Jahre nicht mehr raucht und es verblüfft selbst festgestellt hat.

Mich in dieser Hinsicht intollerant zu nennen, zeigt nur, dass du mich nicht kennst. Viele meiner besten Freunde sind leider Raucher und ich akzeptiere ihre Sucht. Auch wenn sie gelegentliche Sticheleien meinerseits ertragen müssen.
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.084
Naja gut. Du hast es halt sehr krass dargestellt. Da kommt halt die Vermutung auf ( grade eben weil ich dich nicht kenne ) das du einer dieser ganz üblen Sorte bist die prinzipiell jeden Raucher verteufeln und ihn zur Sau machen wenn er 20 Meter neben ihnen eine Kippe anmacht.

Wenn du nicht so bist umso besser. :)
Man kanns halt missverstehen weil du schon sehr krasse Beispiele hattest.
Sticheleien sind ja okay. Ich verarsche meinen Freundeskreis ja auch die ganze Zeit ( und die mich ). ;) Da sagt ja keiner was solangs nicht ganz bitterböse wird. :) Aber so schätz´ ich dich nach etwas genauerem Überlegen dann wirklich nicht ein. Hab´ ja schon einige deiner Beiträge gelesen und kann mir daher schon irgendwo ein Bild zusammenreimen.
 

-=|Daywalker|=-

Captain
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
4.045
Ich kann Bombwurzel nur voll und ganz zustimmen! :)
Bin überzeugter Nicht-Raucher und werde es auch bleiben, da ist mir ein voll aufgedrehter Ghetto-Blaster lieber... das blöde ist nur, dass man den Geruch auf Partys einfach aushalten muss, weil nunmal mehr als 2/3 auf jeder Party rauchen - aber je mehr Alkohol man intus hat, desto weniger stört es einen - also stört es doch eher im Alltag :D (Stadt, Cafe, Kino, Restaurant, etc.etc.etc.)!
 

iRaS

Newbie
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
3
ich finds nen bischen seltsam, dass sich hier noch keine raucher zu wort gemeldet haben, aber dann mach ich das mal...

1. wenn du etwas umweltschädigendes verbieten willst dann wohl eher autofahren.
2. die steuereinnahmen
3. gibt es bestimmt mehr rücksichtsvolle raucher als rücksichtslose, die sich auch einfach neben dir beim essen ne kippe anzünden.

deine probleme mit rauchern (z. B. das Händeschütteln) kann ich verstehen, würde aber einfach vorschlagen wenn es dich so stört, dass du es nicht machst.

Ein rauchverbot in geschlossenen räumen sieht man oft und ist auch oft angebracht, da sonst zuviele raucher in zu engenräumen die luft dick machen. Aber auf offener straße neben den vielen autoabgasen fände ich so ein verbot eher unangebracht. in parks wäre das schon wieder was anderes. wegen den kippenstummeln und auch wegen der belästigung.

Nochmal zurück zu den ATW's:
Ein atomkraftwerk produziert strom und wasserdampf.
Ein Kohlekraftwerk produziert wenig strom und viel abgase.
Ein Solarkraftwerk ist leider zu uneffizient, wobei es ohne die atmosphäre (also im welt-raum) wesentlich effizienter ist. Leider haben wir noch keine Kraftwerke im all.
Ein einziges ATW (oder hab ich was verpasst?) hat einen Supergau verursacht. Und das wegen fehlender wartung. Ich fände es ganz im gegenteil besser die atomkraftwerke in deutschland zu errichten und aus den entwicklungsländern zu holen. denn hier in deutschland werden die atw's strengstens überwacht.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Bin nun auch seit cirka nem halben-dreiviertel Jahr Nichtraucher. Ich hasse es, wenn mein Nachbar die Tür zu lange offen lässt...der Dunst sich so langsam im kompletten Hausflur verteilt, dann den Weg durch sämtliche kleinen Ritzen meiner eigentlich sehr dichten Tür findet und bei mir die gesamte Bude nach ekligen, alten Rauch stinkt boah.....

Sollen ruhig die Zigarettenschachtelpreise wie in Norwegen machen...8,-Euro hrhr. Dann stinkts im Hausflur GANZ SICHER nie wieder :D .
 
S

serge

Gast
die spinnen die ami´s.

ich war mal in new york, bin morgens aus dem zentralem bussbahnhof auf die strasse gegangen und schnell wieder zurück, wegen akuter atemnot.(42th street)

die sollten erst den autovekehr abschaffen, bevor sie auf so ideen kommen, die raucher zu kriminalisieren.:)

ps: rauche seit einem jahr nicht mehr, und kalter rauch ist wirklich ekelhaft.


gruß serge
 
Top