Rund um Adaptecs UDF, Aspi und Nero

EtA

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
452
Aaalso versuche es möcglichst kurz zu machen, den lange Posts liest ja eh keiner ;), die Situation:

Bei meiner weit weg lebenden Schwester hat einer WinXP auf ihrem PC von 1999 installiert, zum brutzeln benutze sie immer das vorinstallierte Easy CD Creator von Adaptec, genau so alt natürlich.

Der Typ habe auch Maildateien auf CD gesichert, könne die jetzt aber nicht mehr lesen unter XP.
Da war doch mal was mit UDF und so bei Adaptec, wo die CD wie eine Diskette benutzt werden kann im Explorer?
Hatte immer nur Nero, kenne das gar nicht, aber das wollte ich ihr als neues Brennprog empfehlen.
Braucht sie dann zusätzlich diesen Adaptec UDF Reader , den ich beim googlen fand, um UDF CDs im Explorer lesen zu können?
Ihr XP ist englisch, spielt das bei dem Reader eine Rolle dann, und ist der vor allem kompatibel mit/neben Nero?
Oder sollte sie besser das neuste Easy CD Creator kaufen, hat der das UDF immer noch dabei?
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
UDF schreibende Programme kenne ich nur PacketCD von Cequadrat und InCD von Ahead. Beide nutzen das selbe Verfahren um CD-Rs On-The-Fly aus dem Explorer zu beschreiben, also wie eine Diskette oder Fetplatte. Der Nachteil ist wirklich, dass man dafür extra einen Reader installieren muss, weshalb ich damals die PacketCD besser fand, da dies, wenn kein UDF Reader isntalliert war, den automatisch nachinstalliert hat (wurde immer mit auf die UDF CD gebrannt). Bei Konkurenzprodukten musste der Lese-Treiber immer von einem anderen Medium nachinstalliert werden, sonst war die CD nicht lesbar.

Ich denke mal nicht, dass es da Konflikte geben wird, wenn sie den deutschen Reader auf einem Englischen OS installiert. Die Frage ist nur, warum? Windows XP kann doch direkt aus dem Arbeitsplatz/Explorer brennen, dass solche Programme mehr oder weniger überflüssig sind...

Der von dir rausgesuchte UDF Reader ist schon der richtige.
Mit ECDC kenn ich mich nicht aus, weiss also nicht, ob bei einer neueren Version dieses Programm auch noch dabei ist.
 

EtA

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
452
Zitat von DunkelAngst:
Weil sie die CD eben nicht lesen kann unter XP jetzt, dachte ich da muss erst so ein Reader her.
Die englische Version fand ich auch noch, aber die Meinungen sind ja vernichtend für XP.
Blöde Sache sowas.

Oder sind die exportierten Outlook Express Dateien nicht grundsätzlich inkompatibel zu neueren OE Versionen?
Vielleicht ist es ja nur das, aber sie sagte halt schon die CD selber kann nicht gelesen werde.
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
Ne also die DBX Files von OE sind schon kompatibel zu neueren Versionen. Es wird wohl entweder so sein, dass der Treiber für UDF CDs fehlt, oder die CD komplett nicht mehr lesbar ist.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.070
FAQ von Nero: http://www.nero.com/de/helptool/1140.htm#o1140
InCD (ab Version 1.3.129) kann CDs lesen, die mit DirectCD geschrieben wurden.
Können die mit InCD beschriebenen CDs überall gelesen werden?
Nein. Es wird ein Lesetreiber benötigt.

Wenn Sie mit InCD 1.3.x arbeiten:
Sie benötigen einen UDF-Lesetreiber. In Windows 98 ist dieser bereits enthalten. Wurde die CD mit InCD Version 1.3.132 (oder höher) formatiert und beschrieben, so können diese CDs unter Windows 2000 gelesen werden. Um eine mit InCD beschriebene CD unter Windows 95 lesen zu können muß ein UDF-Treiber installiert werden. Hierzu reicht es, InCD zu installieren.

Wenn Sie mit InCD 1.6x oder neuer arbeiten:
Sie benötigen einen UDF-Lesetreiber. Die mit InCD 1.6x oder neueren Versionen beschriebenen CD-RWs können leider nicht mehr von den in Windows 98 bzw. Windows 2000 erhaltenen UDF-Treibern gelesen werden. Bitte downloaden und installieren Sie den UDF-Lesetreiber (InCDUDFReader) von unserer WebSite.
Bitte beachten Sie: Nicht jedes CD-ROM Laufwerk bzw. CD-Brenner kann von CD-RWs lesen. Nur Laufwerke die multi-read fähig sind, können von CD-RWs lesen.

Diesen Treiber kannst Du aber erst mal installieren um die alten CDs zu lesen, evtl auf Platte kopieren und neu brennen.
Der Adaptec UDF Reader in der Version 5.1.1 build 213
http://softwareupdates.roxio.com/gm/Products/en/UDF/udfread_v5.1.1.213_inst.exe
Dieser Treiber ist auch für Windows XP geeignet!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

EtA

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
452
Oh sieh an Nero kann das sogar auch, von InCD hörte ich noch gar nie, habs aus Neugier mal nachgerüstet, geht auch mit dem Sony DRU-510A, aber eine DirectCD zum testen fehlt mir natürlich.
Aber ich brauche das ja auch nicht, finde das ziemlich doof zum sichern, wenn man die CDs dann nur mit der Soft oder zusätzlichen Treibern lesen kann.

Danke für den UDF Reader von Roxio!
Doch die Versionsnummer ist identisch mit dem von Adaptec, das ist sicher der gleiche?
Wie auch immer, der scheint die einzige Hoffnung für sie ihre DirectCDs wieder lesen zu können dann.
Hoffentlich zerschiesst der nichts da aufm neuen XP, sonst bin ich dran. ;)
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
Top