[Sammelthread] Kaufberatung AMD S. AM4/ 3(+)/ FM1/ FM2(+)/ TR4 Mainboards

Keine Geduld!

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.254
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lul

Questionmark

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.200
Schlecht gesucht:
Asrock B450 Steel Legend

Hat sowohl 12V RGB, als auch die gewünschten 5V adressable RGB!

Verbaue ich gerne bei Kunden, die verschiedenene RGB Produkte steuern möchten, auch sonst ein empfehlenswertes Board.

Wo kostet das Asus denn 190 Euro???
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9.724

Questionmark

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.200
Passt nicht ganz, die meisten Boards nach diesem Link haben nur 12V RGB (4-Pin), aber damit kann man auch nach 3-Pin filtern.
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9.724

Questionmark

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.200
Asrock X470 Master SLI, verfügt ebenfalls über 5V RGB und 12V RGB, ebenfalls sehr ordentlich für's Geld und Asrock bietet einen guten Service!
 

tek9

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.595
@Lul

Das MSI Pro Carbon wird hier ständig empfohlen und wurde mittlerweile zum Standard im CB Bauvorschlag für Gaming PC befördert
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.205
Hallo zusammen,

ich schaue mich gerade ein wenig auf dem AM4 Markt um ... wenn es mit den X570 Board so weiter geht und da wirklich überall Lüfter drauf kommen - bleib ich beim B/X4xx Chipsatz.

Mal schauen ..

Egal wie ich mich entscheide - ich beschäftige mich schon mal mit den AMD Boards (was lange nicht der Fall war)

und hier habe ich gleich eine sehr geile Funktion gefunden:

USB BIOS Flashback

Hab ich auf die schnelle jetzt nur beim MSI Carbon gefunden.
Hat Asus oder andere Hersteller auch diese Funktion ? ... bzw. unter einem anderen Namen ?

Also gerade bei den Ryzen 3000 ist es ja echt optimal wenn ich erst gar keine CPU brauche um ein BIOS Update durchzuführen - bzw. wenn das BIOS mal wirklich hin sein sollte - einfach das neuste frisch drüber zu bügeln.

Könnt ihr mir da weiterhelfen ?

Hatte eigentlich erst ein AsRock liebgeäugelt ... zur Zeit sieht es mehr nach Asus aus.

Wichtige Kriterien für mich sind unter anderem:

2x M.2 Slots mit voller Anbindung (PCI-E 3.0 4x) <<< evtl. nicht, wenn es die Auswahl zu sehr eingrenzt :(
Ausreichend USB extern 7x + 1x USB-C
eine gute VRM Kühlung - am besten mit Erfahrungsbericht belegen ;)
sollte auch später einen 16 Kerner ohne Probleme nutzen können
ausreichend PWM Lüfter Anschlüsse (Case 3-4x ; CPU 2x)

OC würde ich nur moderat einsetzen - deswegen muss es nicht das High End Board sein

Bin für jeden Hinweis dankbar

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.205
aahhh nice - hatte es nicht gefunden - und eigentlich genau dort geschaut xD

ist ja noch relativ dünn.

Mindfactory verlangt halt stolze 35€ für ein Bios Update.

Hoffe ja das B550 Boards keinen Lüfter brauchen .. die werden aber wohl erst Q4/2019 kommen, denk ich
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
36.568
@tek9:
B450-MBs kam erst mehrere monate nach dem release von Ryzen 2000 auf den markt. da ist die vermutung gar nicht mal so weit hergeholt.
 

tek9

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.595
Ob nun B350/B450 hat auch keinen sooo großen Unterschied gemacht.

Es wäre aber schon recht mau wenn AMD ihre ZEN2 CPU mit PCIe 4.0 bewirbt und es vom Start weg lediglich ein paar B450 Platinen gibt die das per BIOS Update unterstützen.

We will see...
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.205
die Frage ist doch: wann greift das überhaupt .. wann ist PCI-E 4.0 "nötig" ;)

klar, nice to have.

Aber wann brauchen wir das wirklich.
Wenn ich dafür auf eine aktive Chipsatzkühlung (z.B.) verzichten kann - dann gerne kein 4.0
 

tek9

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.595
Wann PCIe 4.0 nötig ist, möchte ich nicht wirklich diskutieren.

Es wäre halt Mist wenn Mainstream Boards, die die volle Funktionalität von Zen 2 unterstützen, erst vor Weihnachten kommen.

Für das Marketing ist PCIe 4.0 ein wichtiges Feature.
 

Domi83

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.060
Kann mir hier eigentlich jemand so aus dem Stehgreif sagen, ob die integrierte Grafikkarte vom Ryzen 3 2200G ausreichend Reserven hat um zwei Monitore zu bedienen? Der eine hat 2560x1440px, der andere 1680x1050px und es wäre schon gut, wenn man bedenkenlos beide Monitore betreiben kann.

Grund ist folgender, Kumpel von mir hatte mir Teile zugesandt die er sich raus gesucht hatte, ich habe mir die Teile auch mal etwas genauer angeschaut und würde behaupten "ja, dass klappt!", denn sogar mein Core i5-2xxx kann meine beiden Monitore beliefern :)

Seine Wunschliste besteht aus folgenden Komponenten, mehr braucht er nicht (oder hat er schon)...

sein aktuelles System basiert (glaube ich) auf einem Pentium G Prozessor der schon älter ist als der vor ein paar Jahren gelobte 4400. Es sollte nicht zu teuer sein, sollte aber auch nicht das billigste vom billigsten sein. Primär macht er Office arbeiten, kann aber sein das er auch schon mal an relativ großen Excel Listen arbeitet. Da kann dann schon mal eine Liste um die 200 MB haben und XML Daten verarbeitet er auch, die können dann schon mal um die 80 - 100 MB groß sein.

Ich persönlich würde sagen, mit dem erwähnten Ryzen hat er nichts ganz billiges, mit dem er auch wieder ein paar Jahre ruhe hätte. 8 GB Ram dürften auch angemessen sein, beim Gigabyte Board bin ich jetzt nicht so sicher... auf die Frage "wieso das?" sage er mir, dass das Brett in sein Gehäuse passen muss, er HDMI oder DP sowie einen DVI Anschluss benötigt.

Ist meine Persönliche Einschätzung soweit ok, oder hab ich bei seiner Zusammenstellung etwas übersehen? Vor zig Jahren gab es ja mal bei dem einen oder anderen Board-Hersteller Probleme in Verbindung der CPUs, hab aber schon lange nichts mehr davon gehört, somit hatte ich ihm erst einmal gesagt dass das gut und stimmig aussieht.

Gruß, Domi
 
Top