[Sammelthread] Kaufberatung AMD Sockel AM4/ 3(+)/ FM1/ FM2(+)/ TR4 Mainboards

itsDNNS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.529
Welchen RAM würdet ihr denn seit heute auf das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC in Verbindung mit einem Ryzen 3800x setzen?
 

Makaveli94

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
659
Ich habe mir Gskill 3600 gekauft nur 75€ falls ich in Zukunft Auf Ryzen 3 aufrüste habe ich schon schnellen Ram
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
53.767
ja sehr schade , dass der test nicht auch mit 2K Auflösubng gefahren wurde.
warum? welche erkenntnisse erhoffst du dir von einem zusätzlichen bench in WQHD? die CPU leistet bei gleichen settings in FHD das gleiche wie in 720p, WQHD und UHD. wie viele fps die graka in der jeweiligen auflösung berechnen kann ist dann ne andere frage. aber du kannst ja ganz einfach nachschauen wie stark deine graka aktuell ausgelastet ist. im grakalimit bringt ne stärkere CPU natürlich keine zusätzlichen fps.
 

Makaveli94

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
659
Mein Ram war ja nicht teuer 75€ für 15€ mehr nehme ich lieber 3600 anstatt 3000
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.610

itsDNNS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.529

DJ2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
447
Ich sehe das ähnlich wie @Na-Krul .
Aber das ja auch nur (m)eine Meinung, nicht eine allgemeine Vorschrift.

Sehe kein Grund auch nur ansatzweise in 4000+ zu investieren.
Sollte ich mir mal ein X570 Board irgendwann beschaffen, dann wirds ein T-Top board für meine 4 Riegel.
 
T

tek9

Gast
ich habe imo nen 1600x und wollte gerne upgraden..

nun würde es der 3700x werden, nur wenn ich mir die banches, vorallem den singlecore, anschaue kriege ich bei 4k ja lächerliche 4 % mehrleistung? verstehe ich da was falsch? also jetzt REIN aufs gaming bezogen.
Nun stellt sich die Frage warum du denn nun konkret neue Hardware kaufen willst. Das es sich nicht lohnt, hast du bereits festgestellt :)

Ein Upgrade lohnt sich nur wenn du deine 1080 in FHD nicht ausgelastet bekommst und dein Display 144hz+ bietet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

alxa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.538

Snoopy69

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.811
Ist es wahr, was ich gerade gelesen hab - dass der 3950X noch auf der 2000er-Architektur basieren soll?
Wenn ja, warum?
 

Snoopy69

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.811
Wundert mich nämlich auch...
Erst recht, dass das auf heise.de steht :confused_alt:

https://www.heise.de/newsticker/mel...-ab-September-auch-mit-16-Kernen-4443362.html

Insgesamt acht Ryzen-3000-Prozessoren stellt AMD für den Sockel AM4 vor. Neben den bereits von der Computex bekannten Ryzen-9-, -7- und -5-Modellen ist der zuvor von den Gerüchteköchen angebotene Sechzehnkerner Ryzen 9 3950X sowie zwei Ryzen-APUs mit integrierter Grafik dabei. Diese basieren allerdings noch auf der Zen-Architektur und sind eigentlich Ryzens zweiter Generation, was AMD auch nicht zu verstecken versucht.
 

alxa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.538
Wundert mich nämlich auch...
Erst recht, dass das auf heise.de steht :confused_alt:
....zwei Ryzen-APUs mit integrierter Grafik dabei. Diese basieren allerdings noch auf der Zen-Architektur und sind eigentlich Ryzens zweiter Generation, was AMD auch nicht zu verstecken versucht.

is wohl schlecht formuliert, der Satz bezieht sich eigentlich nur auf die noch kommenden 3000er-APUs, die basieren nicht auf Zen2.
 

Snoopy69

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.811
Dann hab ich das falsch interpretiert...
Hab ich wohl Glück gehabt - will ja im September keine alte CPU kaufen :D
 

K3ttcar

Newbie
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
1
Nun stellt sich die Frage warum du denn nun konkret neue Hardware kaufen willst. Das es sich nicht lohnt, hast du bereits festgestellt :)

Ein Upgrade lohnt sich nur wenn du deine 1080 in FHD nicht ausgelastet bekommst und dein Display 144hz+ bietet.
Ähnliche Situation bei mir?

Wie auch viele andere habe ich heute auf den Release der Zen2 CPUs gewartet. Prinzipiell hatte ich vor, meinen Ryzen 2600 gegen den 3700x oder den 3900x zu tauschen.

Nach den Tests bin ich jedoch ziemlich ins Grübeln gekommen: Overclocking-Potential ist kaum vorhanden, es geht leider nicht Richtung 4.5 GHz (mein Ryzen 2600 läuft derzeit auf 4.050 MHz). Singlecore kann ich also mit 30/40% mehr Leistung rechnen (bei deutlich verringertem Stromverbrauch), multicore natürlich eine deutliche Steigerung.

Mein Anwendungsfeld ist hauptsächlich Gaming in WQHD bzw. auch etwas VR. Also sicherlich nichts fürs CPU-Limit. Lohnt sich ein Umstieg überhaupt? Ich bin da sehr unschlüssig - insbesondere beim 3900X für 530€.

Wäre der Umstieg auf die 5700XT sinnvoll? Die Vega 56 liefert im undervolting gute Ergebnisse, wie ich finde...

Ich bin tatsächlich etwas ratlos. Einerseits reizt mich der neue Ryzen, andererseits sehe ich keinen zwingenden Bedarf aufzurüsten und könnte ggf. auch noch einige Monate abwarten und dann schauen, wie der Markt auf die Einführung des 3950X reagiert.
 

Tyrogos

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
34
Ich werde mir den neuen Ryzen 9 3900x kaufen. Nun bin ich mir immer noch nicht sicher wegen dem Mainboard, da ich nicht weiß, in welcher Preisklasse ich suchen soll. Ich würde auf jeden Fall schon gerne ein x570 Chipsatz haben. Ich habe mir zwei Mainboard rausgesucht, welche für mich als Laie gut ausschauen.
Das erste ist einmal das MSI MPG X570 Gaming Plus
https://www.mindfactory.de/product_info.php/MSI-MPG-X570-GAMING-PLUS_1317274.html
Das zweit ist das Asrock x570 Taichi
https://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-X570-Taichi_1317269.html
Natürlich bin ich nicht sturr für eins von den beiden. Nur würde ich gerne den x570 Chipsatz haben.
 
Top