[Sammelthread] Kaufberatung AMD Sockel AM4/ 3(+)/ FM1/ FM2(+)/ TR4 Mainboards

Bolle7

Newbie
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2
@Deathangel008
Wie ich bis jetzt lesen konnte hat der Crucial Ballistix Sport LT sehr gutes OC Potential und lässt sich dann wahrscheinlich auch auf 3600 für den 3700X takten? Wie groß schätzt ihr den Zeitaufwand für jemanden, der sich bis jetzt noch gar nicht mit RAM-OC auseinander gesetzt hat? Spaß machts wahrscheinlich schon :)
Einen Mehrwert gegenüber einem Standard 3600 gibt es nicht? (also nur eine Preisfrage oder unterscheiden sich die Timings/whatever)?
 

DJ2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
447
@charmin
Wenn man etwas am Limit betreibt, dann steigt die Ineffizienz und die Abwärme. Dies dürfte recht bekannt sein.
Das es für die Langlebigkeit einer Komponente auch nicht unbedingt förderlich ist, müsste ebenfalls bekannt sein.

Wenn die Frage ist: Ob es "auch/trotzdem geht", dann lautet die Antwort: Ja.
Wenn die Frage ist: Ob es "gut geht", dann lautet die Antwort: Eher nein.

Das größte Problem stellt dabei die Hitzeentwicklung der VRMs dar, das es zu lösen gilt. Bei kleinem Formfaktor ist es etwas schwieriger als bei einem größeren. Dessen muss man sich halt bewusst sein.

@Bolle7
Es hat sich halt herausgestellt das Micron's E-Die sich hervorragend mit dem Speichercontroller in den Zen CPUs vertragen und gut harmonieren und entsprechend angenehmer getaktet werden können.

Inwieweit das noch bei den Zen2 Chips zutrifft wird man noch erproben müssen, aber ich bin da recht zuversichtlich.

btw., Die "RTX 2080" dürfte wohl in nicht allzu ferner zukunft durch eine "RTX 2080 Super" ersetzt werden. Sonst würde ich da auch eher die "RTX 2070 Super" nehmen, da nahezu gleiche Leistung für ca. 100-300€ weniger (gleicher GPU Chip und gleiche PCB, GPU ist halt leicht beschnitten um Leistung zu reduzieren) sofern es denn Nvidia werden soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.850
Wie groß schätzt ihr den Zeitaufwand für jemanden, der sich bis jetzt noch gar nicht mit RAM-OC auseinander gesetzt hat? Spaß machts wahrscheinlich schon :)
Spaß macht es, aber man braucht einen gewissen Hang zum Masochismus :freak:
Insbesondere die Stabilitätstests für 32Gb können schon etwas Zeit in Anspruch nehmen (ca. 5 Stunden pro vollständigem Karhu run).
Wenn du bisher noch gar nichts damit zu tun hattest wirst du eine gewisse Zeit brauchen um dich mal mit den ganzen Stellschrauben auseinandergesetzt zu haben. Aber es gibt ja hier eine gute Anleitung und Hilfestellung siehe dem Thread in meiner Signatur :)
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.746
@DJ2000
Danke für die Klarstellung. Soweit auch alles verstanden. Ich bleibe auf jeden Fall erstmal bei meinem 450er Board und warte auf ordentliche µATX Alternativen mit den neuen Chipsätzen. :)
 

SGCMarkus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
124
Hey :)

Bei mir steht auch mal wieder ein "kleines" Upgrade an. Da meinem 5820K beim Android kompilieren (LG V30 und V40 AOSP-Dev) und VMs so langsam die puste ausgeht (heißt ich muss ewig warten bis mal nen clean build fertig is), will ich auf nen 3900X upgraden, da mir nen "normaler" 8 Kerner halt nicht genug mehrleistung was parallelisierbarkeit angeht bietet, da ich ja schon 6 Kerne hab.
Oder wenns mal länger dauern sollte, dass ich nebenbei auch zocken kann (also zB 6 oder 8 Kerne zum kompilieren verwenden, und die anderen zum zocken ^^), und der PC ned für 1.5h oder so großteils lahmgelegt ist :p

Brauch jetzt natürlich das passende Board dazu, brauche eigentlich ned allzu viel, außer nen PS/2 Tastatur/Combo Anschluss (meine 10 Jahre alte Tastatur geht halt noch immer, und will mich ned umgewöhnen xD)
Würde wegen Zukunftssicherheit nen X570 Board nehmen, wegen PCIe (SSDs können nie schnell genug werden :D)
Jetzt is halt die Frage, hab irgendwo gelesen von den VRMs her sollte eigentlich jedes X570 Board für nen 3900X reichen? Das billigste ist ja derzeit das ASRock X570 Phantom Gaming 4.

RAM wirds wahrscheinlich der hier, und soweit übertaktet wies nur geht :D
Mein 2400er RAM den ich derzeit hab (4 * 8GB) ist mir dann für Ryzen doch etwas zu lahm, und 32GB brauch ich mindestens (mehr wäre zwar besser, da die 32GB jetzt schon teilweise nicht reichen, aber wird dann nur teurer der Spaß, muss dann halt dran denken die VM abzuschalten wenn ich zocken will :D)

tl;dr: Ist das ASRock X570 Phantom Gaming 4 in Ordnung für nen 3900X? Oder gibts bessere Alternativen?

PS: sollte zumindest bei nem Händler verfügbar sein, welcher auch nach Österreich liefert (Mindfactory zB machts ja nicht mehr...), und das wenn möglich ohne gleich 20 oder 30€ Versandkosten zu verlangen :freak:
 

DJ2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
447
Hey :)

tl;dr: Ist das ASRock X570 Phantom Gaming 4 in Ordnung für nen 3900X? Oder gibts bessere Alternativen?
In Ordnung? Ja
bessere? Ja
Alternativen? Ja
bessere Alternativen? Ja
;)

Für 3900X:
@Stock: X470/B450 mit 6 + x Phasen und alle X570 Boards
@OC: alle X570 Boards
@maxOC: X570 Boards mit (Empfehlung) 10 + x Phasen

Das Phantom Gaming 4 hat 8+2 VRM (CPU+SoC), also kein Problem.
Wie gut man auf dem Board den RAM takten kann, ist jedoch noch unbekannt.
Bis zur "Soft" Grenze von 3600/3766 düfte das aber gehen (bei 2x16G).
 

SGCMarkus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
124
Alternativen? Ja
bessere Alternativen? Ja
Aber zu dem Preis :D ?
Mir ist klar das es bessere Boards gibt, aber die Kosten dann halt auch noch einiges mehr (und haben Features die ich nie im Leben brauchen werde xD)

Ohh, zum Glück hab ich mir grad nochmal die Boards angeschaut, bei dem ASRock (und auch dem ASRock X570 Pro4 was in einer ähnlichen Preiskategorie is) passt mein NH-D15 ned drauf.
Jetzt gibts noch 2 MSI unter 200€... X570-A Pro und das MPG X570 Gaming Plus, wobei ich glaube das es das letztere wird (einziger unterschied den ich so gesehen hab ist bessere(?) (oder zumindest etwas größere) VRM Kühlung, und RGB (was ned lang anbleiben wird :D)
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.850
@john.smiles
Was soll man da groß raten? Bei vier Boards zur Auswahl und das Strix ohnehin das teuerste und wahrscheinlich beste B450 ITX fällt die Entscheidung eher leicht oder? Ist ja auch z.B. die selbe Spannungsversorgung wie auf dem X470 Strix ITX.
Mit dem 3700X sollte das Board leichtes Spiel haben, du musst nur sicherstellen dass der ordentlich supported wird - das schau ich jetzt nicht nach.
 

Reissling

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
343
Moin moin,
am 12 bestelle ich mir mein neues System
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php
Graka ist Platzhalter wird eine 2070super von kfa2.
Frage ist nun das b450 nehmen, muss allerdings BIOS Update kaufen(insgesamt dann 165eu) oder ein x570 mit WiFi weil sie nun doch unter 200 zu kriegen sind.Und reicht das Netzteil aus oder lieber 550watt
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
53.600
@Reissling:
dein warenkorblink enthält keine informationen und führt somit nur zu einem leeren warenkorb.

beim B450 Gaming Pro Carbon AC kann man das BIOS auch ohne CPU flashen.
 

Reissling

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
343
Ich weiß hab aber kein plan davon und keine Pc/Notebook mehr um mir ein Stick fertig zu machen. https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php
Nochmal bescheid sagen ob der link jetzt funktioniert.
Ergänzung ()

MSI B450 Gaming Pro Carbon AC AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail + gekauftes BIOS Update

AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX

Sharkoon TG5 RGB mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz

500GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT500MX500SSD1)

8GB KFA2 GeForce RTX 2070 EX (1-Click OC) Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) aber in der Super Variante ab dem 12.7

16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit

500 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular 80+ Gold

FFalls der link wieder nicht funktioniert.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
53.600
@Reissling:
link ist der exakt gleiche, der "funktioniert" nicht plötzlich wenn man ihn nur oft genug postet.
hier hast du es doch hingekriegt. ist das die aktuelle konfig?

wenn du keine möglichkeit hast das BIOS zu flashen wäre das ein grund mehr zum MSI X570 Gaming Edge WIFI zu greifen. RAM durch den Crucial Ballistix Sport LT 3000 CL15-16-16 ersetzen (sehr gerne auch gleich 32GB), bei der SSD über ne MP510 480GB nachdenken (wobei man das bei aktuellen games sehr schnell voll hat). 500W reichen wenn nicht übertaktet wird.
 

Reissling

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
343
32 GB RAM sind nicht drinnen vom Geld her warum den Crucial statt den RipJaws (Erklärung) und bei dem B450 hätte ich halt das BIOS update gekauft.
Ergänzung ()

Und ja das war die aktuelle konfi,
weiß nicht warum es mit dem link nicht geht hab das gleiche wie gestern gemacht.
Ergänzung ()

Oh sehe grade bei dem edge ist ja dann eine Wakü dabei.
https://www.mindfactory.de/shopping...2210409b1d36552eaecc407f1c4c03e20f7684b113058
Das wäre dann die endgültige konfi
 
Zuletzt bearbeitet:

NoemSis

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.485
Ganz kurze Frage:
Mein Ryzen + MSI B450 Carbon AC sind heute angekommen.

Kann ich den neuen PC komplett zusammenbauen und dann das Bios flashen, oder solle ich erst das MB nur an den Strom anschließen und vor dem Einbau der CPU flashen? Finde dazu keine konkreten Angaben...

Danke!
 

DJ2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
447
Anleitung
Anleitung (Der neue Flashkomfort: flashen über USB mit FlashBACK+) aus den MSI-Forum:

Hier das aktuellste Bios (7C02v18) für B450 TOMAHAWK.
1. Für das Flashen mit BIOS FLASHBACK+ ist ein USB-Stick notwendig, der in FAT32 formatiert sein muß.
2. Von der offiziellen MSI-Seite für das Board wird das aktuelle BIOS heruntergeladen und entpackt. Die BIOS-Datei (beginnt immer mit E) wird in MSI.ROM umbenannt.
3. Die Datei MSI.ROM wird auf den FAT32 formatierten USB-Stick kopiert.
4. Der so vorbereitete USB-Stick wird in den mit BIOS FLASHBACK+ gekennzeichneten Anschluß vom Board gesteckt. Andere Anschlüsse funktionieren NICHT!!
(Den OC1: GAME BOOST Drehschalter sollte man auf Null drehen.)

[IMG]http://msi-ftp.de/notnagel/bios/flashback_03.jpg[/IMG]=> So, dann kann es losgehen: einfach die Flashback-Taste auf dem Board drücken

Warten, dauert bis zu 5 Minuten.

PC startet irgendwann neu -> Fertig

Hinweis von Zoddel: USB-Stick sollte die 16gb NICHT überschreiten.

MSI: Bios-Update selber flashen
  1. Laden Sie sich MSI Live Update herunter.
  2. Installieren Sie die Software danach. Nach abgeschlossener Installation öffnen Sie das Programm.
  3. Sie sehen nun die Übersicht von MSI Live Update. Wählen Sie unter "Live Update" die Option "Manual Scan" aus. Drücken Sie danach weiter unten auf die Schaltfläche "Scan". MSI wird nun nach eventuell verfügbaren Updates suchen.
  4. Sobald die Suche abgeschlossen ist, können Sie ein Häkchen bei der verfügbaren Software setzen. Laden Sie diese mit dem "Download"-Button anschließend herunter. Das Installationsfenster wird sich dann nach Abschluss des Downloads öffnen.
  5. Führen Sie die Schritte 1 - 4 aus der obigen Anleitung aus. Wählen Sie in dem Fenster nun anstatt "Windows-Mode" die Option "In DOS Mode.".
  6. Verbinden Sie einen USB-Stick mit Ihrem Computer. Dieser muss im Regelfall nicht größer als 512 MByte groß sein. Warnung: Auf dem USB-Stick werden alle Daten gelöscht, da das Setup diesen formatieren muss. Machen Sie also vorher ein Backup der Daten.
  7. Wählen Sie nun in der Dropdown-Liste den USB-Stick aus. MSI Live Update wird nun den USB-Stick entsprechend konfigurieren. Ist dies erfolgreich geschehen, können Sie den USB-Stick auswerfen.
  8. Das Mainboard ohne CPU (aber natürlich mit Strom) starten und dann mit dem USB-Stick verbinden. Neustart und Booten Sie nun von dem USB Stick. Hinweis: Dazu müssen Sie in den manchen Fällen die Boot-Reihenfolge im Bios ändern.
  9. Folgen Sie danach den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr Bios manuell zu updaten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
53.600

Reissling

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
343
Würdest du das empfehlen bzw bevorzugen? Kenne mich ja nicht so aus, Augenmerk liegt auf Gaming Leistung hohe fps. Komm ich mit 100 überhaupt hin für 32gb RAM und 1tb Ssd 1350 ist echt das maximalste vom maximum hatte ursprünglich bei 1000eu angefangen :D
 

Dore87

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
51
Plane von meinem alten 2600K auf einen 3700X samt 32GB Crucial RAM und Mainboard zu wechseln. Beim Mainboard tue ich mich allerdings schwer. Eigentlich ist ein B450 MSI GPC eine gute Wahl allerdings wäre ein X570 Board (MSI X570 Edge Wifi) etwas zukunftssicherer. Der Unterschied sind ca. 70€. Sind die Mehrkosten das wert? Eure Meinung?
 
Top