[Sammelthread] Kaufberatung S. 1150/ 1151/ 1155/ 2011(-3)/ 2066 Mainboards (Teil II)

Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
6
#61
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Huhu erst mal :)

Ich hatte vor mir demnächst einen neuen Pc zusammen zustellen. Dabei kam ich bisher auf diese Teile:
Gigabyte Geforce GTX 670 OC
16GB (Dual kit) Corsair 1600er RAM CL9
I7 3770k - 1155 (Gibts den eigl. ohne boxed lüfter?)
Coolermaster V8 Cpu-Lüfter

Nun brauch ich ein Mainboard dazu. Mein Problem ist, dass ich bei den ganzen Mainboards nicht mehr durchblicke. Ich weiß nicht wie wichtig PCI-e 3.0 derzeit wirklich ist. Auch weiß ich nicht, wie sich das Ganze mit dem RAM entwickeln wird und man womöglich bald auf RAM mit mehr Takt steigen kann/wird.
Am liebsten hätte ich ein Motherboard mit dem ich dann später auf 32GB Ram aufrüsten kann, sowie später dann auch Overclocken kann, sobald nötig. Mein Budget für das Mainboard beläufe sich wohl auf 160€, wobei mehr wirklich kritisch wird.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen :)

mfg Sinsei
 
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4
#62
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Guten Abend CBler,

da bei mir normalerweise alle 3 Jahre ein Upgrade meines Systems ansteht, stehe ich derzeit in einer kleinen Ratlosigkeit. Aufgrund meines derzeit niedrigen Budget von insgesamt 300,- fiel mein Gedanken auf den Athlon II X4 740X oder Trinity A10-5700(wobei ich nicht unbedingt die GPU brauche).

Nur ist nun die Frage ob eine merkbare Leistungssteigerung erreicht werden kann(Reviews zwar gelesen, aber meine CPU ist alt genug um nicht mehr in die Vergleichsmodel mit einbezogen zu werden).

Wenn sich nun der Trinity steigerungstechnisch lohnen würde, welches Mainboard würdet ihr mit hinblick auf die nächsten ein bis zwei Jahren empfehlen?

Zum PC:
Derzeit besitze ich den"Intel I5-750", wo ich dank Intels blöder Sockel-Politik keinen logischen Upgrade sehe.

Zu mir:
Ich bin zwar nen PC-Gamer, aber eher der gemäßigten Fraktion und spiele auf mittlere Details (und nur auf 1680 x 1050). Beanspucht wird mein PC derzeit am ehesten von Guild Wars 2.

Vielen Dank schonmal im Vorraus für eure Antworten


P.s.: Falls sich Fehler im Text finden,entschuldige ich mich schonmal..hatte nen harten Tag :)
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.715
#63
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

@Sinsei: Für dich würde bereits ein günstiges Z77 Board für 80 € reichen. Wenn du ein besseres willst, könnte ich dir zum MSI G45 / GD55 oder Gigabyte UD3H raten.

Den i7 gibt es zwar auch ohne Kühler, dann aber ohne Herstellergarantie (nur Händler-Gewährleistung).

@Jareidos: Bist du dir sicher, dass du überhaupt im CPU Limit bist? Welche Grafikkarte hast du denn?

Am besten schaust du dir mal die Graka Auslastung beim Spielen an. Wenn die möglichst hoch ausgelastet ist, bringt eine neue CPU kaum etwas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4
#64
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

@Hibble: Meine GraKa besteht aus einer Radeon 6850.

Während ich GW2 auf Niedrig - Mittel ohne AA im Fenstermodus laufen lief hatte ich durschnittlich folgende Werte:
Laut Taskmanager: 70 - 75% CPU-Auslastung
Laut Catalyst: 35 - 40% Grafikkartenauslastung

Wenn ich die Grafikeinstellung erhöhe bleibt die CPU eher bei 75+% Grafikauslatung bei 50+%

Dabei lief ich noch in einer ruhigeren Zone rum wo kaum Mitspieler waren.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.715
#65
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Das sieht schon eher nach einem CPU Limit aus.

Wenn du einen Trinity möchtest, würde ich dir aber eher zu einem Athlon raten, denn die normalen Trinities mit Bezeichnung A10 / A8 / A6, sind mit Grafikeinheit.
Diese brauchst du aber nicht, weshalb ein Athlon die günstigere Alternative wäre.

Zur Zeit gibt es die aber noch nicht, weshalb du noch ein wenig warten müsstest.
 

HansDampf38

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
381
#66
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Hallo,
will mich hier auch mal einklinken, da ich vorhabe mein System aufzurüsten.

1. Processor
Da hatte ich zuerst ja an den i7-3770K gedacht, aber da ich nicht übertakte, bin ich dann auf denn 3770 gegangen... dann habe ich erfahren, das der 3770 garnicht soviel besser ist als das 3570, bei Spielen durch das Hyper-Threading sogar schlechter... stimmt das ? Ich mach in erster Linie normalen Office-Kram und spielen, also nichts mit Videoschnitt oder dergleichen.

2. Speicher
Hier ist es hoffentlich einfacher, da hatte ich an 2x8GB Corsair gedacht.
16GB(2xxGB) Corsair Vengeance 1600

3. Mainboard
Da siehts wieder anders aus, weil sich mir nicht so genau erschließt, wo die Unterschiede sind, bzw. die relevanten Unterschiede:

MSI
ASRock

Oder was gibs noch in der Preisklasse ?

Grafikarte habe ich eine 6950, Festplatte reicht zwar, da will ich mir noch eine SSD holen, der Rest sollte auch noch passen.

Gruß und Danke

HD
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.715
#67
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Wenn der PC nur fürs Gamen sein soll, würde ich dir wirklich zu einem i5 raten. Ein 3450 oder 3470 reicht schon vollkommen aus.

Der Speicher ist ebenso völlig überdimensioniert. Du hast selbst mit 8 GB keinerlei Vorteile: https://www.computerbase.de/2012-05/test-welchen-ram-fuer-intel-ivy-bridge/
2x 4 GB würden also genauso reichen.

Beim Mainboard nimmst du einfach eines mit H77 oder B75 Chipsatz. Bei denen fehlen die meisten Übertaktungsfunktionen, sind aber sonst zum Z77 identisch. Die größte Einschränkung bei Boards mit B75 Chip, liegt darin, dass es nur einen SATA III Anschluss gibt. Willst du nur eine SSD verwenden, ist das aber auch vernachlässigbar.
Hier gibts die genauen Unterschiede: https://www.computerbase.de/2012-04/intel-stellt-zwoelf-panther-point-chipsaetze-offiziell-vor/

Crossfire hast du mit der Grafikkarte ja nicht vor?

Würde dir auch ein kleineres yATX Board reichen? Nutzt du einen alternativen Kühler?

Hier liste ich mal alle möglichen Boards nach Preis auf: http://geizhals.at/de/?cat=mbp4_115...4_ASRock~544_ASUS~544_Gigabyte~544_MSI#xf_top
 

HansDampf38

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
381
#68
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Danke für die schnelle Antwort und die Links.

Wenn ich das richtig verstehe:

1. Also Z beim Board und das K bei den Proc kann ich also ignorieren, solange ich nicht übertakten will

2. Beim Speicher nicht einfach nur auf die Größe achten, sondern auch auf die Taktung und CL achten und selbst dann sind die Unterschiede nicht so extrem groß. Was bedeutet das die

8GB (2x4GB) 2133 - CL 11

am Ende zwar weniger RAM haben, aber trotzdem billiger und schneller sind.

Ansonsten...ich will nicht nur spielen, hin und wieder auch was im Grafik-Bereich, deshalb mehr Speicher... oder würde da auch der Processor was bringen ? Hatte das bisher immer nur im Zusammenhang mit Videoschnitt und Streaming gelesen.

Crossfire hatte ich nicht vor.. bei der Leistung der GraKa ist das heutzutage überhaupt noch nötig oder eher was für Benchmarks ?

Neben der neuen SSD habe ich noch meine alte SATA Platte, von daher dürfte das mit einem SATA III wirklich ausreichen.

Mein Altes ist ein ATX-Board, von daher sollte das neue natürlichs ins Gehäuse passen... keine Ahnung wie das mit einem mATX aussieht. Und beim Kühler hoffe ich doch, das ohne übertakten der aus der Box-Version ausreichen sollte oder ?

Gruß

HD
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.715
#69
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Solange keine IGP der CPU verwendet wird, bringen RAM mit mehr als 1600 MHz so gut wie nichts mehr.
Siehst du ja auch in dem verlinkten RAM Test.

Crossfire ist für einen normalen Gaming PC derzeit nicht nötig, die Karten haben so schon genug Leistung. Die Option musst du dir nicht offen halten.

yATX Boards würden genauso passen. Mit dem boxed wäre das dann auch kein Problem. Der reicht für die CPU auch vollkommen aus.
 

HansDampf38

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
381
#70
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Danke, so langsam wirds was :D

Also beim Proc werde ich mich wohl für den i5-3570 entscheiden... da ich bei den anderen Komponenten ja doch einiges spare, kann ich den ruhig mitnehmen.

Beim Board weiß ich noch nicht, habe jetzt die 2... Preis ist der selbe

Z77

H77

Z brauch ich ja nicht, wie schon geklärt, und das H hat 2 mal SATA 600... was ja wohl SATA 3.0 entsprich mehr... nur werde ich die brauchen ? Was brauch ich weniger, bzw. was könnte ich vielleicht in Zukunft eher brauchen ?

Beim Speicher ähnlich... 2 Kandidaten noch im Rennen:

Intel XMP

Bunt

kosten beide das Gleiche, der eine hat Intel XMP Unterstützung... keine Ahnung wozu das gut ist und der andere ist... blau. Ok, beim einen haben wir 1,5V und beim anderen 1,65V... spielt das eine Rolle ?

Mein Limit war 400 Euro und liege, dank deiner Hilfe nun eine Ecke drunter... würdest du sagen, in einer der Komponenten sollte ich das noch investieren oder bringt das nichts und mir dann lieber eine größere SSD gönnen ? :D

Gruß

HD
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.715
#71
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Das H77 hätte dann eine bessere Ausstattung. Würde dir dann eher zu dem raten.

Beim Speicher ist es eigentlich egal welchen du nimmst. Der günstigste mit 1600 MHz ist schon ausreichend.
XMP müssten beide haben.

Eigentlich ist der Speichercontroller bei der CPU nur bis etwas über 1,5 V spezifiziert, aber ich glaube kaum, dass es etwas ausmacht, wenn man darüber ist.
 

dominion1

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.129
#72
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Der Eröffnungspost wurde aktualisiert und an Teil II des Sammlers angepasst.

MfG,
Dominion.
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.971
#74
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Muss auch mal wegen dem Mainboard Chipsatz nachfragen. Eigentlich wollte ich ein Mini-ITX AMD-Trinity bauen, aber aus terminlichen Gründen (Geburtstag der Schwiegermutter) muss ich dann doch auf Intel zurückgreifen*, da mITX Boards für FM2 noch auf sich warten lassen.

Jetzt ist die Frage welcher Chipsatz. Gehe ich richtig in der Annahme: "Nein" zu H61/67 und "Ja" zu B75/H77 ?

Es soll nicht zu teuer werden. Vermutlich wird es ein Pentium G640 oder G840. Rechner für Office, Internet und das ein oder andere 2D Spielchen (Majong und so nen Kram). Allerdings möchte ich mir die Aufrüstbarkeit in 1-2 Jahren sicherstellen. Also mindestens ein IB muss da reinpassen.

Nachfolger von IB wird schon wieder auf einem neuen Sockel laufen?


*zurückgreifen klingt fast falsch. Schließlich dominieren die Prozessoren spätestens seit SB den Markt.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.715
#75
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Vorteil von den 7-ern Chipsätzen ist das integrierte USB 3.0. Außerdem kann es bei den 6-ern noch sein, dass die den 24 fps bug haben: http://www.hardwareluxx.de/community/f89/verstaendnisfrage-24p-bug-erklaerung-797983.html
Ob das mit einem 7-er Board besser ist, ist aber auch fraglich.

Aber wie wäre es denn mit einem FM1-Llano? Von der Effizienz im Normalgebrauch, sind die immer noch ganz gut aufgestellt. Aufrüsten geht natürlich schlecht..
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.971
#76
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Ok. Hab mich jetzt auch umgeschaut und ein B75 Board gefunden, das nur einen 10er teuerer als die meisten H61/H67 ist.

FM1 hatte ich auch überlegt, aber in 2-3 Jahren wirds mit dem Nachrüsten doch recht schwer werden. Da dann doch lieber Intel 1155 und sich so wenigstens das Upgrade auf i3/5/7 bewahren (davon wirds bei Ebay dann genug geben) .. wer weiß, vielleicht ist doch mal mehr Leistung gewünscht, wobei man sich auch schon stark anstrengen muss, einen Pentium/Celeron im Officebetrieb in die Knie zu zwingen :D
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.971
#78
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Absolut unwichtig, aber danke für den Hinweis und die Beratung. Das geplante Gehäuse hat Buchse-Front auf Stecker-Rear, also greife ich USB3.0 eh von hinten ab.
 

Chris745

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
25
#79
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

Hallo,
gibt es einen unterschied zwischen Dem Mainboard http://geizhals.de/746893 und dem http://geizhals.de/749607 ?
Ich will nicht Übertakten sonder Höchstens Turbo-Modus.
Ich habe einen i5 3550, 8gb Ram und eine nVidia GTX660 OHNE Ti
Und es muss einen USB 3.0 haben ( Wegen Gehäuse )
Mein Gehäuse http://geizhals.at/649267
Lg Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.603
#80
AW: [Sammelthread] Kaufberatung S. 1155/56 und S. 2011/1366 - Mainboards (Teil II)

chipsatz ist der gleiche ... es varieren nur die schnittstellen PCI & PCIex1 ... rest ist beim kurzen "überfliegen" identisch.
optisch würde ich das ASRock präferieren - Schnittstellenanordung würde mich das Gigabyte mehr ansprechen, besonders falls PCIex1 benötigt wird.
 
Top