Schlechte Erfahrungen mit Seagate Platten..

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
419
Hi,
habe eine Seagate ST310026AS SATA FP einschicken müssen, da sie defekte Sektoren hatte und meinem Rechner Probleme machte.
Mußte 16€ für den Versand zahlen, was ich schon für eine Frechheit halte!
Jetzt habe ich eine "aufbereitete" FP zugeschickt bekommen, obwohl ich die Defekte gerade mal ein halbes Jahr hatte.
Ganz toll war es, als die "Aufbereitete" auch defekt war(ich hatte doch euch wegen der "Kernel-Data-Inpage-Error-Geschichte" um Hilfe gebeten).
Wieder Support angerufen, welcher mir wieder eine RMA Nummer zu mailen wird und ich die FP wieder frei(16€!) versenden muß!
Da erlaubt sich Seagate einen Mist, das glaub ich einfach nicht!
Werde nie wieder eine Seagate Platte kaufen(Bei Test´s hat sie eh schlecht abgeschnitten, oder?)
Jetzt hat mir ein Kumpel übergansweise eine Maxtor DiamondMax Plus 9 6Y120MO SATA Platte geliehen, welche scheinbar besser ist(alleine wegen der 3 Jahre Garantiezeit, wo ich eine neue FP bekommen würde).
Mein Kumpel, der zugleich mein Seagate-Händler war, hat mir angeboten, die Maxtor(auch gebraucht) gegen die Seagate(wenn sie mal ohne defekt ankommen würde) zu tauschen.
Könnt ihr mir sagen, welche der beiden Platten jetzt besser ist und warum?
PS: den Test bei Computerbase habe ich gelesen! Würde trotzdem eure Meinung zu meinen Modellen hören!
Gruß Sky
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Mein Kumpel, der zugleich mein Seagate-Händler war, hat mir angeboten, die Maxtor(auch gebraucht) gegen die Seagate(wenn sie mal ohne defekt ankommen würde) zu tauschen.
Nichts gegen Dich und Deinen Kumpel, aber warum hast Du den Verkäufer nicht damit beauftragt die Platte einzuschicken, dann hättest Du auch den Versand nicht zahlen müssen, bei 2x16 € hast Du schon bald eine neue Platte raus.
Habe bisher mit Seagate keine schlechten Erfahrungen gemacht, habe aber auch nur SCSI Platten bei mir in Gebrauch. Einige 8,4er IDE liegen auch noch wohl hier rum, die gehen seit Jahren ohne zu mucken, nur mittlerweile sind sie zu klein. Wir haben einen Sammelthread für Festplatten und ihre Lebensdauer, evtl solltest Du dort mal nachsehen, wie so die Seagate Platten abgeschnitten haben.
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
27.371
Ob es nun Seagate oder IBM ist. Man kann gerade bei (IDE-) Festplatten immer wieder Pech haben.
Bei den Kampfpreisen, die sich die Hersteller bieten wird der kostenintensive Prüfaufwand reduziert. Ferner wird natürlich auch mit der Lebensdauer gerechnet, die heutzutage in den meisten PC´s relativ kurz ist. Warum also langlebige Festplatten herstellen.
Das es geht, beweisen die Hersteller mit "Profi-Festplatten" (SCSI). Ich möchte hier die Hersteller nicht in Schutz nehmen, im Gegenteil. Es sollte nur jedem bewußt sein, das eine Festplatte immer einmal ausfallen kann, und es nichts wichtigeres gibt als eine ordentliche Datensicherung.
Um zum Thema zu kommen. Ich mußte inzwischen auch einige Maxtor Festplatten bei Kunden auswechseln, deswegen glaube ich nicht generell an ein Problem einer Marke.
 

YeAmMaN

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
523
Der Vorteil von Seagate Festplatten (ich rede jetzt von IDE/Serial ATA) ist, dass sie besonders leise sind. Aus diesem Grund bin ich von Maxtor auf Seagate umgestiegen (jeweils die 160er Versionen)

cu
 

Kim

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.320
@Werkam, hast du völlig recht!

Mit Garantie habens viele Verkäufer(Läden) nicht so! Kann ich ein Liedchen davon singen!

MfG Kim
 

onkel ben

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
710
Zitat von YeAmMaN:
Der Vorteil von Seagate Festplatten (ich rede jetzt von IDE/Serial ATA) ist, dass sie besonders leise sind. Aus diesem Grund bin ich von Maxtor auf Seagate umgestiegen (jeweils die 160er Versionen)

cu

das kann man so nicht sagen .... die hitachi platten muessten sogar noch leiser sein. was die qualität angeht schenken sich aber alle nicht viel. im prinzip isses egal was man fuer ne platte kauft. da ibm ja raus is und hitachi uebernommen hat funktionieren die jetzt hitachi platten auch gut. ich hab 3 stueck davon und eigentlich keine probleme bisher.
 

burstel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
462
Wie kommst du auf 16,- EUR Versand ? Schicke meine Reklamationen immer
per Postpacket für 6,70 EUR. Das is bis 5000,- EUR (glaub ich) versichert und
bisher nie probs bei Platten gehabt. Bekommst von der Post ne Ident-Nr., dass
du nachverfolgen kannst wo sie gerade ist und wann angekommen.
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.228
Meine Hitachi (RMA Platte vom Austausch gegen eine IBM DTLA 307030) ist defenitiv lauter als meine 2 jahre alte Seagate Barracuda 4.

Ich habe jetzt seit 4 Jahren Seagate-Platten im System und bei anderen Leuten verbaut, und ich hatte noch keinen einzigen defekten Sektor.

@Skydiver:
Welches Programm nutzt Du denn zum Testen der Platten? Deine Fehlermeldung (2. Platte) sieht mir nämlich absolut nicht nach der Festplatte aus.
Defekte Sektoren auf der Platte, kann auch auf einen Fehler/Defek des Controllers hindeuten. Das der die Platte ned sauber behandelt. Also ganz so sicher wie Du wäre ich mir da nicht.
 

Ulknudel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
44
Hi!

Also ich habe auch zwei Seagate 160GB SATA im RAID 1 laufen und keine Probleme damit! In einem anderen PC hatte ich mal zwei IBMs im Raid 0 laufen! Beide gingen nacheinander kaputt und der Austausch gestaltet sich ähnlich wie oben für Seagate beschrieben.
Fazit: Man steckt nicht drin. Egal welcher Hersteller, vor Defekten ist man nie sicher!

Gruezi
Ulknudel
 

Sahneknuffi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
942
Ich hab mal eine zeitlang in der Retourenabteilung eines PC-Händlers gearbeitet, und habe da die Erfahrung gemacht dass Seagate die schnellste und problemloseste Garantieabwicklung anbietet. Auch habe ich es dort nie erlebt dass eine HDD repariert wurde, vielmehr gab es immer neue Ersatzgeräte. Aufgrund dieser Erfahrungen schwöre ich seit einigen Jahren auf Seagate und wurde auch nie enttäuscht.

Aber wie hier schon mehrfach gesagt wurde: Die eierlegende Wollmilchsau im Festplattenbereich gibt es nicht, jede Festplatte von jedem Hersteller kann aus dem einen oder anderen Grund den Geist aufgeben, und solange man die Platten in nerhalb normaler Parameter nutzt verrichten eigentlich alle gleich gut ihren Dienst.
 

onkel ben

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
710
Zitat von Ulknudel:
Hi!

Also ich habe auch zwei Seagate 160GB SATA im RAID 1 laufen und keine Probleme damit! In einem anderen PC hatte ich mal zwei IBMs im Raid 0 laufen! Beide gingen nacheinander kaputt und der Austausch gestaltet sich ähnlich wie oben für Seagate beschrieben.
Fazit: Man steckt nicht drin. Egal welcher Hersteller, vor Defekten ist man nie sicher!

Gruezi
Ulknudel
ibm hatte dieses prob ... aber nun isses hitachi und die neuen hitachi platten machen bis jetzt nen besseren eindruck.

Zitat von Damokles:
Meine Hitachi (RMA Platte vom Austausch gegen eine IBM DTLA 307030) ist defenitiv lauter als meine 2 jahre alte Seagate Barracuda 4.
vielleicht is deine barrakuda ja ne 5400er platte gewesen...
bei den aktuellen platten kitachi k250 und den aktuellen seagate gibt es gerade mal einen unterscheid von seagate: 2,5 und hitachi 2,6 ... ich glaube nicht dass du den hoerst. abgesehen von den letzten ibm platten 180gxp waren ibm immer unter den ganz leisen dabei.
 

f-i-r-e

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
82
Mich wunderts doch immer wieder wie viel Leute Probleme mit ihren HDs haben.

Habe bis jetzt auch nur Seagate Platten verbaut und noch nicht einen einzigen Ausfall zu beklagen.

Meine 80GB Seagate ist in letzter Zeit zwar ein bischen lauter geworden(liegt wohl am Dauerbetrieb), aber Angst, dass sie den Geist auf gibt oder sonstiges habe ich nicht.


Gruß
FiRe

PS: Bei DPD(Schleichwerbung mach :D ) zahl ich fuer ein Paket bis 2KG 4,25€ und sogar bis 520€ versichert.
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
419
Danke für die vielen Antworten:-)
Hm,
ich höre immer, das Maxtor FP lauter sein sollen, als andere Hersteller.
Bei Dieser ist die Lautstärke aber gar nicht bis kaum zu hören!
Sogar leiser als meine Seagate!?!
Oder meint ihr, mein Kumpel hat sie leiser gestellt?
Beim PC Mark2002 hat sie etwa den gleichen HDD Wert wie die Seagate, obwohl die Seagate anhand von Benchmarks als langsammer eingestuft wurde.
Welche der beiden Platten könntet ihr mir jetzt empfehlen(Maxtor 6y120m0 oder Seagate st3120026as)?

Gruß Sky
 

dermitderATI

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
615
Komisch...dachte immer dass Maxtor Platten voll schlecht seien und Seagate Top sein soll. Hab auch 2 S-ATA 80er und bin "noch" zufrieden.
Aber das mit den 16€ kann echt nicht sein. Is ja kein Wunder dass die Kunden verlieren.
Mein Kumpel hatte damals voll die Probleme mit den Maxtor Platten (Hat eine Platte vier mal eingeschickt) und selbst im Einzelhandel wurde mir von Maxtor abgeraten.
Laut meiner Informationen damals waren Seagate Platten leiser als die entsprechende Maxtor. Aber alles ändert sich einmal.
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.228
Zitat von onkel ben:
vielleicht is deine barrakuda ja ne 5400er platte gewesen...
Wieso gewesen? Sie läuft noch .. und sie ist 100% eine Barracuda IV mit 7200 upm und 2 MB Cache ... ich habe keinen Aldi-PC wo ich ned weiß was drin steckt.
Und sie ist defenitiv leiser als die Hitachi (Baujahr 02/2004).
 

FRIDAY

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
581
Das die Cuda IV leiser ist als die Hitachi ist ja wohl klar, da es eines der leisteten Laufwerke überhaupt ist/war.

Du kannst allerdings die IVer nicht mit der Ver und der 7200.7 vergleichen.
Die neueren Generationen sind immer lauter geworden. Inzwischen sind die Samsungs (7200 + 5400) die leisesten Drives am Markt (immernoch lauter als die Cuda IV), und dannach müssten die Hitachi kommen. Dann erst die 7200.7 und dann wohl die DiamontMax9.

Sorry für OT :rolleyes:
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.228
Da widersprech ich dir mal. :o

Unter der Barracuda IV laufen 2 Barracuda V im Raid 0 ... und akustisch gibt es zwischen denen keinen Unterschied. Die einzige Platte die ich in meinem Rechner "wahrnehme" ist und bleibt die Hitachi.
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.228
*hust* Japp genau das wird es sein.
 
Top