News Schnellerer RAM: DDR5-Testchips erreichen bereits DDR4‑4400-Niveau

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
7.921
#3
Hat DDR5-Support schon jemand (Intel, AMD, ...) auf seiner Roadmap?
 

konkretor

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
637
#4
Cadence die sollen lieber mal gucken das ihr zeug auf red hat 7 läuft :D



DDR5 haben einige schon auf der Roadmap aber wohl nicht vor 2020
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.141
#5
*gähn* schon ddr2 auf ddr3 hat nichts spürbares gebracht. ddr 3 auf ddr4 noch weniger und ddr4 auf 5......naja *melk* *melk* *melk*

Und ja mir ist bewusst, dass gleich wer ankommt und irgendwelche nichtssagenden bzw. nicht relevanten Benches bringt. Bei Speicher ist nur eine Kennzahl entscheiden und das ist die Größe. Von daher produziert nicht schnellere Speicher, sondern produziert größere Speicher günstiger!
 

snickii

Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.492
#7
*gähn* schon ddr2 auf ddr3 hat nichts spürbares gebracht. ddr 3 auf ddr4 noch weniger und ddr4 auf 5......naja *melk* *melk* *melk*
Für dich vielleicht nicht, aber sicher für andere.
Ein normaler Spieler merkt den Unterschied auch meist nicht.

Sind vielleicht 5-10 FPS Unterschied.
Und was heißt "melken"? Meinst der DDR3 Ram wäre nicht teurer wenn es keinen DDR4 geben würde?!
 

iNFECTED_pHILZ

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.237
#8
Das Speicher nicht gleich Speicher ist zeigt doch Ryzen schon ganz gut.

Wenn hier knapp 10 Prozent Leistung einfach durch RAMtakt und Timings flöten geht kann man ahnen wie viel Potential hier liegt
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
18.774
#9
bei welchen Timings?
 

Silverjaak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.080
#10
Verstehe das Problem nicht Scythe? Die Entwicklung geht weiter. Niemand zwingt irgend wen dazu direkt bei Release DDR5 Speicher kaufen zu müssen.

Das ist wie bei jeder neuen Gen. Wenn der Kram draussen ist und man aufrüstet oder bei Neukauf, dann steigt man auf die neue Gen um. Und bis dahin wird auch ein Unterschied spürbar sein. Natürlich nicht beim Ram mit den niedrigen Taktraten. Aber dann wirds auch die schnelleren geben.
Es ist einfach ne weiterentwicklung und das ist gut so. Sonst würden wir heute vielleicht noch mit DDR2 Ram rumgurken.

Und Laut deiner Aussage müsste dann ja DDR2 zu DDR4 keinen Leistungsunterschied ergeben. Und ich glaube da vertust du dich dicke.
Oder einfach mal wieder irgend was dahergebrabbelt?

Ganz davon abgesehen, dass Gamer nicht der Nabel der Welt sind, wie manche glauben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marc53844

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.303
#11
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
142
#12
Ich frage mich, warum die JEDEC eigentlich immer so lange braucht. Klar ist es kein Pappenstiel, eine Spezifikation zu erstellen, aber muss diese erst durch Testchips evaluiert werden, bevor sie finalisiert wird? Denn sonst verstehe ich wirklich nicht, warum es lauffähige Hardware gibt, bevor die Spezifikation fertig ist.
 

Silverjaak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.080
#13
Äh weil sonst irgend ne Spezifikation festgelegt wird die am Ende vielleicht gar nicht umgesetzt werden kann?
Selbstverständlich muss man das Testen ob das alles so funktioniert wie mans haben will. :freak:
 

Der Wagen

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
98
#14
*gähn* schon ddr2 auf ddr3 hat nichts spürbares gebracht. ddr 3 auf ddr4 noch weniger und ddr4 auf 5......naja *melk* *melk* *melk*
Ja, sehe ich auch so, es ist zu offensichtlich. Auf der Cebit im letzten Jahr wurden auch schon 8K Videos vorgeführt.

Eigentlich verständlich, oder war es nicht schon immer so.

Mein Tipp! Spielt die guten alten Spiele für kl. Geld.

DDR 4 ist bei mir noch gar nicht angekommen und das ist auch gut so!

Es geht immer nur ums Geld. Der Grafikkartenmarkt hat ein Blick in die Zukunft vorgezeichnet.

Es liegt in der Natur des modernen Menschen sich immer verbessern zu wollen auch wenn das mit Placeboeffekten erreicht wird, fühlt sich halt gut an, die paar Punkte mehr in irgendwelchen Benchmarktools. Wenn jetzt noch ein Unwetter im Herstellerland vorkommt wird der Speicher richtig teuer.

Software-Entwickler und Spielehersteller sitzen im gleichen Boot, könnten auch Spiele so Programmieren das man nicht ständig aufrüsten muss.

Die Politik hat auch schon sehr viel Geld bereitgestellt um die neuen Generationen in die Abhängigkeit zu begleiten und zu Überwachungszwecken an die Technik zu binden.

Aufregen lohnt also nicht, fahrt lieber für das Geld in Urlaub um den Kopf frei zu bekommen.

„Alexa überwache mich bitte 24 Stunden lang“
 

hudini9911

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
502
#16
Naja gut, kein Wunder, wenn die Chips in TSMCs 7nm Verfahren hergestellt werden. Was besseres gibt es derzeit nicht.
Trotzdem schön, dass die Entwicklung vorranschreitet. Das wird so manche Spiele- und Anwendungsleistung ordentlich puschen.
Welches Spiel oder welche Anwendung profitiert denn davon? Und ordentlich wird da mal garnix gepusht, wundert mich nicht das manche hier meinen Sie würden 32 und mehr Ram benötigen, bei den ganzen Märchen die hier verbreitet werden. Bis auf wenige, sehr spezifische Anwendungen profitierst du als Privatanwender, null.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
142
#18
Äh weil sonst irgend ne Spezifikation festgelegt wird die am Ende vielleicht gar nicht umgesetzt werden kann?
Selbstverständlich muss man das Testen ob das alles so funktioniert wie mans haben will. :freak:
So sicher bin ich mir nicht. Ich denke, dass die Hersteller schon sehr genau wissen, was sie können und was nicht und bei einzelnen fraglichen Teilen kann man sicherlich auch einfachere isolierte Tests machen.
 

h00bi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
9.573
#19
*gähn* schon ddr2 auf ddr3 hat nichts spürbares gebracht. ddr 3 auf ddr4 noch weniger und ddr4 auf 5......naja *melk* *melk* *melk*
Dann löte doch deinen GDDR5 von der Graka runter und mach DDR2 drauf. Dann siehst du mal wie spürbar der Unterschied ist.
Die Entwicklung hängt ja mehr oder weniger direkt zusammen auch wenn GDDR5 nicht auf DDR5 basiert.
 
Top