Serv-U unter verwendung eines Proxys

AND1

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.381
Sitze in der Firma hinter nem Proxy.
Nun wollte ich von einer Worstation aus das Programm Serv-U nutzen um daraus nen FTP zu machen.

Problem:
Wie konfiguriere ich Serv-U, sodass der Server über FlashFXP oder sonstige FTP-Proggies Zugriff zu diesem FTP bekomme.

Nützliches:
In der Firma ist ein Standart Klasse C Netzwerk.
Die IP's sind angeordnet nach 192.168.115.XXX (X=bei Worsations verschieden, ist ja eigentlich aber auch klar)
Der Server hat dabei IP 192.168.115.10 und er wird als Proxy fürs Netz benutzt, wobei dann über Port 3128 zugegriffen wird.

Danke im Vorraus.
MfG AND1
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.228
Gar nicht.

Von "extern" auf deinen Client zugreifen, auf dem der FTP-Server läuft ist nur durch Konfiguration des Proxies zu ermöglichen. Dort musst du die Ports forwarden zu deinem Rechner.
Du müsstest dich also bei deinem Netzwerkadministrator informieren. Solltest Du nur legale Sachen vorhaben, sollte es damit ja auch kein Problem geben.
 

AND1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.381
ist nur legales. ist ne klein-firma.
bin zwar hier zum prakti, aber auch einer der Netzwerk-Admins.
also muß ich mir jetztnen port konfigurieren, den dann als "Serv-U-Proxy-Port" nutzen und so dann den rest auf standart nutzen, oder wie, oder was?
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.228
Nunja also mal grob beschrieben:

Suche dir nen Port am Router aus, den Du für deine Sache nutzen möchtest. Hier ist der externe Port gemeint, also Router -> Internet. Achte darauf das du den Port so wählst, da du mit keinem Standard-Service in Konfilkt kommst. Auf diesem Port soll also der Router lauschen und an deinen Rechner weiterleiten.

Die Weiterleitung muss dann eingerichtet werden. Wie das genau aussieht kann ich dir nicht sagen, da das von Gerät zu Gerät unterschiedlich ist.


Aber es sollte so ca. aussehen:

Source // IP // Port // Destination // IP // Port

Internet // * (alle) // *dein gewählter Port* // LAN // *deine IP* // *dein gewählter Port*

und die umgekehrte Route danach auch noch.

LAN // *deine IP* // *dein gewählter Port* // Internet // * (alle) // *dein gewählter Port*

Somit routet der Proxy alle Anfragen aus dem Inet die auf deinen gewählten Port ankommen, an deinen Rechner weiter. In dem Programmen (sowohl Server als auch Client) solltest du nun genau den gleichen Port angeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

AND1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.381
aha, ok.
ich probiers mal so auus.
aber so ungefähr hatte ichs auch im sinne
 
Top