Sinn und Unsinn?!

U

Unregistered

Gast
Hallo Boarder,

es ist mal wieder spät und ich lese wie immer die neusten Threads über OC, Cooling, Cases und vieles mehr. Da hatte ich eine Rückblende, und eine ziemlich beschissene Zukunftsvision hinten dran! Also wie war das damals? Zu 386er Zeiten ? (Weiter möchte ich nicht zurück) Man sparte Monate für einen Rechner mit einer kleinen HDD und einem noch kleineren RAM. Hatte man ein solches Gerät erworben stellte man es auf, schaltete es ein und es lief. Nur wenige verrückte dachten überhaupt daran, dieses Meisterstück des Hightechs zu manipulieren! Er lief und alle waren damit zu frieden! Wenn er zu langsam wurde, kaufte man sich einen neuen. Doch irgendwie, finde ich die Gegenwart hat einen schlimmen Trend eingeschlagen. Immer mehr PC Besitzer Übertakten ihre CPU, ihre GPU, und auch noch die Lüfter wenn es sein muss oder bauen Kühlschränke bei denen so mancher TÜV die Hände über dem Kopf zusammen schlagen würde! Es ist ein Volkssport geworden zu übertakten, die Gehäuse zu Modifizieren, eigene Kühlungssysteme zu bauen und noch vieles mehr! Aber warum? Ich selbst möchte mich nicht davon ausschließen, dass ich meine CPU nicht übertaktet habe (einen Celeron300A auf 450Mhz) aber warum übertaktet man seinen 1000Mhz Athlon auf 1100Mhz? Ich kann noch alles spielen was momentan auf den Markt kommt! Vielleicht nicht in voller pracht aber ich kann es spielen!
Es ist ein Kampf ausgebrochen um Geschwindigkeit, um ansehen! Wozu? Warum?
Warum gibt es immer schnellere Home-Rechner in immer kürzer werdenden Zeit Intervallen? Nicht wegen Word oder wegen Winamp… nein wegen Spielen und wegen dem Kampf der FPS!
Wie soll das weitergehen? Wo soll das hinführen? Die Gehäuse Kosten teilweise 1000 Mark, die Lüfter 100… denkt ihr die sind so viel wert? Nicht ein 1/10 kosten diese Teil in der Produktion… aber es gibt genügend User die solche Preise durch Kaufen am leben erhalten! Kommt man bei dem ganzen Tunen eigentlich noch zum Spielen? Oder schafft man es nur noch vom tunen, zu 3DMark200x, zu einem Board, dort wird ein bisschen angegeben und dann wird weiter gebastelt!

In meinen Augen, solltet ihr euch alle einen Elektronik Baukasten kaufen, und daran ein bisschen rumspielen!
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Auch ein normal getakteter Athlon kann ziemlich heiss werden, da kann ein ziemlich leistungsfähiger CPU-Kühler schon Sinn haben, wenn die Lebensdauer etwas länger erhalten bleiben soll und Windows nicht mit Fehlermeldungen (kann durch Hitzeprobleme durchaus passieren) strotzen soll. Auch andere Komponenten könnten eine kürzere Lebensdauer haben wenn sie einfach zu warm laufen, im schlimmsten Fall die Festplatte mit wertvollen Daten.
Auf Lan-Party´s kann man so einiges mitkriegen, rauchende CPUs und Festplatten, brennende Monitore..
 
U

Unregistered

Gast
Ausweichen?

Tja du bist leider nicht direkt auf mein Post eingegangen. Es ist mir schon klar, das moderne Rechner sehr heiß werden und sie eine vernünftige kühlung brauchen! Aber warum übertakte ich ein system, das von keinem Spiel so richtig ausgelastet wird?
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
U

Unregistered

Gast
Schön und Gut

Ok das ist schon mal ein guter aspekt sich einen schnellen Rechner zu kaufen... aber es sagt mir immer noch nicht, warum ich ihn übertakten soll... ich meine mein 450 dekodiert auch Packete von Seti... vielleicht nicht so schnell! Aber er tut es auch und das ist ja das wichtige an einem Cluster (was seti aufalle fälle ist) es kommt nich auf einzelene schnelle cluster an , sondern die masse machts.
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Das gleiche zeigt sich ja auch bei den Grafikkarten. Kaum ist ein neuer Grafikchip auf den Markt wird sich gleich eine neue Karte für gute 1000 DM gekauft. Und warum ? Ist das Vorgängermodell das vorher für das gleiche Geld gekauft wurde nicht mehr gut genug. Obwohl es noch keine Spiele gibt die die neuen Funktion des neuen Chip ausreizt. Geschweige den vom Vorgängermodellen. Bei vielen zählt halt nur Leistung so wie es uns ja auch beigebracht wird. Ja was tut man nicht alles für ein paar Frames mehr.

JC

P.S.:Das warum ist zwar damit auch nicht geklärt. Aber das wird wohl auch schwer erklärbar sein. Na vielleicht gibt es ja noch eine gute erklärung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
@unregistered:

Warum bei SETI o.ä. Overclocken?

Ganz einfach, je schneller der Rechner (auch der einzelne!), desto schneller der gesamte Cluster...rechne mal, wenn alle Seti-User 10% schneller fertig wären mit einer WU, dann würde das den gesamten Cluster doch auch um 10% schneller machen, richtig?

ok, ich gebe zu, daß es bei SETI evtl. nicht ganz so wichtig ist, aber beim Folding@home projekt oder UD Cancer client kann ein Erfolg, der ein paar monate früher eintritt, Leben retten!

ok? Quasar

P.S.: außerdem macht's spaß, aus dem Prozessor alles rauszuholen, was noch drin ist...ok, man muß ihn nicht gleich in dielektrisches Öl versenken und unter -50°C kühlen, aber solange es im Rahmen bleibt...
 
U

Unregistered

Gast
Wegen Seti

@Quasar

Ok vieleicht ist deine Rechnung jetzt sehr einleuchtend mit 10%usw. Aber wenn ich davon ausgehe, das die leute dafür wegen hitze Problemen und Kaputten Komponenten nur 50% der Zeit Uptime von mir haben, dann Geht deine Rechnung nicht so ganz auf .)
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
:D
 

NoName

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.033
@unregistered

Ich habe seit kurzem einem TB1200C (Vorher einen Athlon 600) und ich übertakte nicht. Ich bin seit den 286ern dabei und habe noch nie eine Komponente übertakted. Warum?

1) Früher haben wir wirklich weniger gebastelt und hatten einfach weniger Ahnung von den Komponeten (nach mittlerweile 10 Jahren weiß ich, ob einige Dinge schädlich sind oder wie ich mit den Teilen umgehen soll)
P.S.: Ich habe eigenlich immer nur einen PC gehabt, d.h. seit dem 286 12 MHz immer selber umgebaut. Bis heute.

2) Früher war es deutlich komplizierter zu übertakten (wenn es denn überhaupt ging) Ich hatte damals einen 166 Pentium MMX als die ersten vom Übertakten sprachen (KnowHow hat sich da erst gebildet)

3) Worin hätte früher der Sinn gelegen? Kennst Du noch WINGCOMMANDER? Sicher ein Spiel, das viele User zum aufrüsten animiert hat (gilt für viele der 5 Teile). Die Programme waren damals aber so programmiert, daß das Progamm mit dem Rechner zusammen immer schneller lief. Wer sich in späteren Zeiten mal den Spaß gemacht hat, und WC3 installiert hat, weiß: Das Ding war unspielbar, weil zu schnell (Es wurden Softwarebremsen gebaut!!)

4) Der Zyklus der Hardware wird immer kürzer. Viele User fühlen sich verarscht nach 6 Monaten CPU und GraKa zu tauschen, die Alternative: Overclocken.
Da bist Du ein gutes Beispiel, lieber unregistered User. Auch wenn Du mal schreibst, dein 450er. Es ist doch wie Du sagst ein 300er. Warum übertaktes Du? Neues kostet Geld und du willst sparen. Das wollen viele. und sei es auch nur Zeit: 1 oder 2 Monate mal länger warten lohnt sich immer: Endweder gibt es neues oder die alten Sachen billiger.

5) Die wissenschaftlichen Experimente. Wie hier beschrieben. Will ich aber nicht näher drauf eingehen.

6) Und das ist bei den Leuten die Du meinst (AB 1000 Mhz und trotzdem übertakten) der Hauptgrund:

Es ist Ihr HOBBY. Es macht Ihnen SPAß. Sie können sich und ihre Leistung MESSEN. (Andere basteln an ihren Autos: Ist es logisch 30.000 DM in einen 78er Opel zu stecken?). Der Nutzen steht nicht im Vordergrund. Natürlich läuft alles auf ihrem Rechner, das ist ja auch der Sinn (Andere sagen mit meinem Auto/Motorrad versäge ich jeden). Technik macht ihnen Spaß, Innovationen und einfach mal was ausprobieren. Rumschrauben und Probleme lösen.

7) Was Du davon hast: Eine ganze Menge!
Ohne diese User würden viele technischen Innovatioen einen deutlich längeren Weg in den Massenmarkt benötigen. Die Preise fallen auch nur deswegen so schnell, weil es Leute gibt die bereit sind 1000 DM für eine GraKa oder eine CPU zu bezahlen. Ohne dieses Geld könnte keiner (auch nicht Intel) so schnell Preise senken. denn die Entwicklung kostet immer dasselbe: Mit oder ohne AMD, starken oder schwachen Euro.
Ohne diese User könnten viele ihre Computer nicht bedienen. Wer bezahlt den bei Computern für Dienstleistung: Beratung, Reparatur. Niemand. Wer macht das also: der Nachbar, der Kollege der etwas Ahnung hat. Eben diese Technikfreaks die Autodidakten sind. Es gibt für vieles nämlich keine Kurse.
Und die besonders geilen POWERUSER haben noch einen weichen Keks und beantworten die Fragen von anderen weniger interessierten, nur damit die an der schönen neuen Welt teilnehmen können.

Eine extra große LAOLA an alle registered User und die Macher dieser Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:

The Prophet

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
5.981
Original erstellt von Quasar
Allles im Sinne der Forschung:

http://members.ud.com/home.htm

http://www.stanford.edu/group/pandegroup/Cosm/

http://setiathome.ssl.berkeley.edu/

Hier gilt Leistung = Arbeit/Zeit, mehr MHz = mehr crunching Power...
die beiden oberen projekte sind wohl ohne zweifel das sinnvollste, was man mit seinen überschüssigen MHz anstellen kann, über SETI@home streiten noch die Gelehrten...

Quasar
Hey, Cool endlich mal was anderes außer Seti :)
Aber zum Thema, mein P3 500 ist auch noch voll in Schuss. Zum Arbeiten reichts, fürs Netz mit DSL ebenso. Was will man mehr.

MFG
 
U

Unregistered

Gast
ich finde dieses extreme overclocking auch irsinnig, da mehrere hundert mark für neue kühlhardware rausgeschmissen wird
für das geld kann man sich ne neue cpu kaufen
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Warum muss ich jeder jugendlicher Heini einen BMW oder einen anderen Bonzen-Karre kaufen? Hauptsache viel PS damit man schneller an dem nächsten Baum hängen bleibt?
Eigentlich dürfte jedem einen gebrauchten VW Polo oder Opel Corsa ausreichen wenn das angeberische Getue nicht wäre.
Währenddessen kann man einen TB-C1.4GHz wirklich ausnutzen, früher oder später je nach verwendeten Applikation.
 
G

Graka0815

Gast
Also nur mal ein Einwurf zu Seti! Auf deren Homepage ist schon ein Warnhinweis das vom Overclocken abrät, da durch selbiges die Fehlerhäufigkeit bei den Berechnungen stark ansteigt. Heisst: Wer seine CPU übertaktet merkt zwar die Fehler der Berechnungen nicht unbedingt bei Spielen, aber Seti und andere wissenschaftliche Programme merken die Fehler die in der CPU durch das Übertakten passieren. Lest selber nach auf der Seti Homepage!

Gruß
 

Willicher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
328
@ Crazy-Bon

Das sehe ich ähnlich :). Ich fahre auch "nur" einen gebrauchten Polp und finde diese BMW-Deppen nur lächerlich. Für mich heißt es ganz oder gar nicht. Mein Auto soll entweder nur fahren (wie im Moment) oder mein absoluter Traum sein. Den erfülle ich mir, wenn ich es mir leisten kann. Aber ein Porsche Carrera oder sogar 911 Turbo kostet a bissle ;). Aber alles was zwischen Polo und Porsche liegt interessiert mich nicht. Was soll ich mit einem 50.000 Mark teuren Mercedes? Kostet viel, bringt nichts. Erstens finde ich das Teil nicht toll und zweitens fäht schon jeder Gemüsetürke so einen. Wie gesagt, ganz oder gar nicht.

Hmm, um den Bezug zum Thema wieder herzustellen: NoName, dein Beitrag war echt super! Tolle Argumente, hat sicher Zeit gebraucht, den zu schreiben. Du hast Recht. Die Lebensdauer der PCs ist viel kürzer geworden. Ein Grund für OC. Aber es macht auch Spaß und ist ein Hobby, in dem man sich messen kann.

Ach ja, einen Porsche braucht man ja nicht zu übertakten, denn er ist serienmäßig schon spitze. Und seine Lebensdauer ist ewig. Stellt euch vor: Etwa 70% aller jemals gebauten Porsche fahren heute noch!
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
und die restlichen 30% haben sich mitsamt ihrem besitzer um nen Baum anner Landstraße gewickelt, Danke NEIN!

Da bleib ich doch lieber beim OC, da stirbt höchstens mal ne CPU :)

Quasar
 

[EH]Keeper

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
539
Thema Overclocking - Warum?

wie schon oft gesagt: Overclocking is ne Art Sport. Jeder will der Beste sein. Warum soll das nicht so sein? Was haben viele dagenen? Warum setzten sich tausende Menschen am Wochenende mit ner Dose Bier vor die Glotze und schauen Fussball? Was hat das für einen Sinn? Hab ich was davon? Ich vielleicht nicht, aber die, die das machen, haben Spaß daran. So wie die Overclocker ihren Spaß haben, den Rest aus ihrem System zu holen.

Wenn einer eben den Rechner nur für Word und Winamp nutzt, glaub ich auch nicht, das dieser Jemand sich nen 1.400er kauft, nur um schneller nen Brief auszudrucken.
Ich bekenne mich als Overclocker. Bin zwar nicht so verrückt wie viele, die mit "... Kühlschränken..." operieren, aber etwas kostenlose Leistung kann nie schaden. Wieso nicht das eine oder andre MegaHerzl rausholen, wenn`s nichts kostet. Wer z.B. nen 1200er Athlon im Rechner hat, brauch sich glaub ich keine Gedanken zumachen, das sein Lüfter zu schwach ist, wenn der Proz plötzlich mit 1333 läuft. Und sollte der CPU dann doch wegen Hitze durchbrennen, dann würde ich mir eher Gedanken darüber machen, was ich fürn Scheiß damals gekauft habe.

133 MHz mehr? Das waren bei meinem 800Athlon (jetzt 933) ganze 2°C unterschied. Ich bete jeden Tag, das er den nächsten noch übersteht:D .
Wer seinen Rechner übertaktet, zeigt in meinen Augen auch etwas Interesse für seinen "Blechdepp". Diese Leute gehen der Sache auf den Grund, wenn mal was nicht läuft. Diese Leute sind es, die auf anhieb wissen, was schief gelaufen ist, wenn der Rechner mal zickt. Wo andere schnell nen EDV-Fritzen anheuern, der sich dem Problem stellt, kommen eben diese Freaks ins Spiel und basteln schnell ne eigene Lösung. Wenn es niemanden gäbe, der sich trauen würde, nen Rechner mal aufzuschrauben, um zu sehen, was da drin eigentlich abgeht, könnte man Foren wie hier das "Hardware"-Forum getrost schließen.

Kommen wir mal zum Punkt:
Die, die bock haben, ihre PCs zu friesieren, sie mit irgend welchen Leuchtdioden zu verschönern oder ihren Prozies die Peitsche geben wollen....., die sollen es tun und dabei Spaß haben.
Die, die der Meinung sind, es sei unnütz, sollen es bleiben lassen, und so ihren Spaß mit dem PC (zweideutig:D :D) haben. Ist ja nicht schlimm. :)
Im Grunde macht doch jeder das, was er am besten kann.
 

dermitderATI

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
615
warum der beste sein ?!

Höher schneller weiter...die technik macht's möglich...das waren schon immer die Ziele der Menschheit....!!!!!!!!


Mehr braucht man nicht zu sagen !;)
 
Top