News Sockel 900 für A64 doch keine Ente

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.599
Haben wir uns gestern noch eher zurückhaltend über die Gerüchte rund um einen schon im Jahr 2005 anstehenden Sockel-Wechsel auf der AMD-Plattform geäußert, betrachten wir die Meldung mittlerweile als glaubwürdig.

Zur News: Sockel 900 für A64 doch keine Ente
 

ScoutX

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.833
Spitzenmäßig . AMD also doch mit neuem Sockel. Mal sehen ob das geheule gleich wieder los geht oder ob man gelassen drüber hinweg sieht.
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Die Idee mit dem Dual Core ist schon klasse,
aber bis dahin kann man ja eigentlich bei 32biter bleiben.. und auf den Kt880 hoffen ;) wenner denn noch kommt.
Das 64Bit XP gibts ja auch erst ende des Jahres, der 939 wird inkl. neuer CPUs einfach zu teuer um ihn für ein halbes oder dreiviertel Jahr
zu besitzen.
Der 754 wäre zwar ne Idee, hat aber kein DC, kostet mehr als die 32Biter, bringt im Moment, und mit Blick in die Zukunft, nicht wirklich einen Mehrwert.

Fazit, werd ich wohl auf nen billigen 939 oder gleich den 900 warten ;)

grüße
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
520
Naja,

leistungstechnisch gesehen, kann man auch einfach jetzt sich einen AMD 64 3400 + holen und dann den Sockel 939 überspringen und im Jahr 2005 wieder zuschlagen, und wenn man 2004 ein Topprodukt kauft, kann man sicher sein, dass es im nächsten Jahr immernoch eine gute Performance hat ( Vor 2 Jahren war das ja noch so ;) ).

Ausserdem sollten die ganzen Spieleentwickler und Software Hersteller endlich mal versuchen, ihre Programme so zu perfektionieren, dass sie niedrige Hardware Anforderungen haben!

Denn es ist möglich, Far Cry rechentechnisch so zu vereinfachen, dass man mit 2 Ghz 1Gbram und ner 9600 perfekt spielen könnte :)
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.274
Schon wieder einen neuen Sockel für AMD?

Man man man ... lernen die es nicht?

Wenn sie so weiter machen, verschrecken sie dadurch ihre Kunden ... und werden nie eine wirkliche Konkurrenz zu Intel werden.
 

TermyD

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
1.150
Hmmm und das war AMD nicht vorher klar, dass sie weder mit dem S754 noch mit dem S939 Dual-Core, DDR2 und PCI-Express supporten? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Nun, alle User die auf den S939 gewartet haben um eine ähnlich langlebige Plattform wie den SockelA zu erwerben werden jetzt sicherlich sehr enttäuscht sein. Ich zähle auch dazu, weil ich mir jetzt sicherlich keine S754 oder S939 Plattform zulegen werde.

Ich bin mal gespannt, ob Intel mit der LGS775 Plattform eine bessere Strategie fährt oder ob hier auch mit dem P4 E das Ende erreicht ist.
 

corsair

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
848
Warum beschwert ihr euch denn ? Nur weil ihr keine Lust habt auf einen anderen Sockel zu wechseln erwartet ihr das die Technologische Entwicklung still stehen soll ? :rolleyes:

Ich denke mal die Idee von AMD mit dem Dual Core ist logisch, da sich Hyper Threading bei Intel recht gut durchgesetzt hat. Theoretisch könnte man da noch viel mehr rausholen,wenn die Software besser optimiert wäre.

Auf jeden Fall wird es sehr interesant im Wettrennen AMD vs. Intel :D. Außerdem: Viele sind wütend weil AMD schon wieder einen neuen Sockel herausbringt. Das dürfte jedoch jedem klar sein das dies im Moment gang und gebe ist. Und sowas wie "ZUNKUNFTSSICHERHEIT" gibt es eh nie (und gab es auch nie) , da die Produktzyklen immer geringer werden und deutlich schneller entwickelt wird als früher.
 

TCMX

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
188
Hab auch auf den S939 gewartet. Naja war wohl nichts.
Meiner Meinung nach wird der A64 für S754 jetzt etwas billiger. Also kommt dieser untern Tisch. Der S939 hat dem S754 eh nur Dual-Channel vorraus, da der nVidia nforce3 250 GB nun doch auf S754-Platinen zum Einsatz kommt.
Wenn man nicht jedes Jahr eine neue CPU braucht ist der Sockelwahn von AMD eigentlich egal. Da das MoBo meistens samt CPU und demnächst auch Speicher getauscht werden muss.
 

gmorg

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
42
Es geht wohl weniger darum, dass die Leute nicht auf einen anderen Sockel wechseln wollen. Eher darum, dass niemand Bock hat sich bei jedem Prozessorupgrade das er machen möchte auch gleich ein neues Board zu kaufen. Es geht schlichtweg um die Langlebigkeit siehe Sockel A.
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.274
Wozu sollte ich wechseln?

Mein altes Board hat nen S478 ... mein neues auch ... obwohl 4 Prozessorgenerationen dazwischenliegen.

AMD ist im Moment auf dem Trip für einen Prozessor ... 3 verschiedene Sockel auf den Markt zu bringen.

Außerdem war es keine Beschwerde sondern nur eine Feststellung.

Nur weil ihr keine Lust habt auf einen anderen Sockel zu wechseln erwartet ihr das die Technologische Entwicklung still stehen soll ?

Bestes Gegenbeispiel:

Sockel 478: Intel Pentium "A" 100 Mhz FSB (400 effektiv)
Sockel 478: Intel Pentium "B" 133 Mhz FSB (533 effektiv)
Sockel 478: Intel Pentium "C" 200 Mhz FSB (800 effektiv)
Sockel 478: Intel Pentium "E" Prescott
Sockel 478: Intel Pentium "EE" Extreme Edition

Das sind alles technologische Entwicklungen ... die keinen neuen Sockel brauchten. Eventuell mal nen neues Bios, aber keinen neuen Sockel.

Also ist meiner Meinung nach kein neuer Sockel für jede Entwicklung von Nöten.

Da fällt mir der Spruch ein: "Denn sie wissen nicht was sie tun" ;)
 

iView

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
876
Na mal langsam neuer Sockel na und! Bei einer neuen CPU kauf ich mir immer auch ein neues Board ist doch normal mitlerweile und war beim Sockel A bei mir auch nicht anders jetzt hab ich im mom einen P4 und auch da wenn ich mir ne neue Intel CPU kaufe dann auch ein neues Board. Ich handele immer so weil neue Chipsätze darauf sind die besser und schneller sind mehr standarts unterstützen usw. Was habe ich von einer neuen CPU und neuen Funktionen die mein altes Board nicht unterstützt.
 
?

"?"

Gast
Meine Aufrüstpläne wurden durch diese Meldung gestopt.
Ich will definitiv einen langlebigen Sockel (wie Sockel A). Wenn AMD so weiter macht, wird Intel am Ende seine Sockel länger behalten. Und Intel wird ja auch 64-bit Technologie anbieten. Vielleicht werd ich doch zu Intel wechseln. Konkurenz belebt ja das Geschäft.

@corsair
wegen "ZUNKUNFTSSICHERHEIT" geh ich nicht von 10 Jahren aus sondern wenigsten 1,5 Jahre.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Nachdem es hier einen neuenThread zum S900 gibt, ist meien Post im alten Thread sowieso für die Füße; daher hier nochmal:
Zitat von b-runner:
Erlaubt mir die an sich evtl. dämliche Frage, aber:
Wozu braucht man eigentlich technisch betrachtet neue Sockelformen und andere Pinzahlen? Könnte man nicht alle derzeit gängigen AMD-CPUs weiterhin auf den heißgeliebten Sockel A ausgerichtet bauen?
Ich ergänze gleich mal, das ich nur ein Halbdau bin und mir durchaus klar ist, dass es keine Chipsatz geben kann, der gleichzeiteg mit der ersten Athlon-generation und dem aktuell A64 funzen kann. Es geht ja auch in erste Linie um den Sockel!

Und: Wenn es so gedacht wäre, dass man zu jeder neuen CPU ein neues Board braucht, könnte man die auch gleich drauflöten. Ist doch Quatsch! Wer genug Kohle hat, soll das tun, aber imho ist es Blödsinn!
 
Zuletzt bearbeitet:

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.274
Naja ... ich vermute das geht nicht.

Neue Prozessor = schneller = mehr Daten von und zum Prozessor

Wenn der Sockel gleich bleibt .. müsste man den externen Takt immer höher schrauben. Oder man nimmt einen neuen Sockel .. mit mehr Pins ... dann kann man mehr Daten parallel übertragen ohne den Takt zu erhöhen.
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.618
ehrlich gesagt blicke ich bei AMD langsam nicht mehr durch :freak:
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.520
Zitat von Herrmann:
WIESO bauen Mainbordhersteller nicht den Chipsatz in einen "Auswechsel Sockel". Wir müssen auch an die Umwelt denken. Der PC-Schrott nimmt sonst überhand.
Wozu sollte das gut sein?
Was nutzt Dir ein neuer Chip der USB2.0 unterstützt, wenn dein Board gar kein USB 2.0 hat? Was nutz Dir ein Chip der dann DDR600 unterstütz, wenn das Board es gar nicht mitmachen kann? Was nutzt dir ein neuer Chip der PCI-Express unterstützt, wenn Du gar keinen Slot dafür hast? Was nutz Dir ............................
Das Spiel könnte man nun fast endlos fortsetzen. ;)
 

Brot!!

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.007
Na dann geht mal im Juli/August schön eure, dann bald auslaufenden, Socket 939 Board´s + CPU´s kaufen. :D
"Ich warte auf den 939´er, der 754´er ist ja ehh schon tot!" hieß es doch schon vor Monaten. Aber wer dann mal in naher Zukunft DDR2, Dualcore und, anscheinend auch erst dann für A64 erscheinednd, PCI-Express haben will, muss halt wieder wechseln. :rolleyes:
 

CSchnuffi5

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
@Graka0815

naja aber sowas könnte man deaktivieren

genauso was nützt mir en Graka mit 16 pipes wenn ich nur 12 nutzen darf?
 

raiden

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
384
Zitat von Herrmann:
WIESO bauen Mainbordhersteller nicht den Chipsatz in einen "Auswechsel Sockel". Wir müssen auch an die Umwelt denken. Der PC-Schrott nimmt sonst überhand.

Das ist doch das selbe Problem wie mit den CPU's, wenn der Hersteller keinen richtigen Plan hat wie es weiter gehen soll, dann rennt er bei jeden neuen Chip in das Problem eventuell neue Leitungen bzw eine andere Leitungsbelegung zu benoetigen.
Ist halt alles ne Kosten und Zeitfrage, von beiden existiert nicht mehr allzuviel.

Bei Chipsaetzen gibt es aber zusaetzlich noch das Problem das mehr neue Features integriert werden, die Zwangslaeuftig extra Leitungen und Komponenten auf dem Motherboard benoetigen wie z.b.: mehr USB- und SATA-Anschluesse ... .
 
Zuletzt bearbeitet:
Top