Sockel370 vom Notbook defekt durch unsachgemäße CPU montage, wer hilft?

Sockel370 vom Notbook durch unsachgemäße CPU montage defekt, wer hilft?

  • Wie kann ich ohne Boarderneuerung instandsetzen?

    Stimmen: 0 0,0%
  • Geht Flüssigmetall, wenn ja, wie?

    Stimmen: 0 0,0%

  • Teilnehmer
    0

rs_69

Newbie
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1
Wer kann mir helfen mir ist folgendes passiert:
Ich habe ein Vario-Notebook mit Celeron 850MHz gekauft, der sich auf einem SIS-board mit SIS630 VGA befindet. In diesem Notbook ist eine Desktop-CPU, also auch ein normaler Sockel370 inplantiert. Ich dachte also an eine leichte Aufrüstung des systems auf Celeron 1100. Hatte natürlich nicht die geforderte Spezialzange und hebelte mit einem Schraubenzieher die CPU aus.
Ich stellte voller grauen fest, dass mein Sockel verbogene Steckstifte hatt und jetzt die CPU nur locker passt und das Notbook nicht mehr startet! Ich schickte es zum Hersteller der sagt Boardwechsel für 2100,-DM wäre fällig. Das NB hat nur 2900,-DM gekostet, deshalb ist dies keine Lösung!

Meine Frage: Da ja Lötarbeiten ausscheiden, ist es möglich mit Flüssigmetall die Kontakte zur CPU wieder herzustellen? Wenn ja, wie geht dass? Wo gibts das? Gibt es andere Ideen?
Das Aufbiegen mit einer kleinen Nadel half auch nicht weiter, ein oder mehrere Kontakte kommen nicht zustande.

Bitte helft mir, ich wäre überglücklich!!!
:(

Vergesst bitte die Umfrage, aber ich kann sie nicht mehr löschen!
 
Zuletzt bearbeitet:

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Eine Umfrage hilft dir da nicht weiter.
Wenn Du dir mit einer Wassserpumpenzange die Zähne ziehst, solltest Du nicht über Schmerzen klagen.
Flüssigmetall (i.d.R. Epoxidharz) wird den Prozessor fixieren, funktionieren wird er nie wieder !
Nicht auf diesem Mainboard.
Nicht immer mit Gewalt an die Sache gehen, es gibt da noch ein Wort mit "G": Geschick !
 
Top