Sony DSC-T1 - die momentan wohl beste ultrakompakte Digitalkamera!

Leisetreter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
910
Hallo Forumbasler!

In Deutschland verfügbar ist eine neue kompakte Digitalkamera von Sony, die in den Medien meiner Ansicht nach unverständlicherweise bislang etwas untergegangen ist, die DSC-T1.
Ich schreibe diesen Beitrag hier, weil ich immer wieder von Bekannten & Freunden angesprochen werde um ihnen bei der Wahl einer Digitalkamera doch ein Modell zu empfehlen. (vielleicht weil ich japanischen Ursprungs bin und wir ja gemeinhin als Kamera-Fanatiker gelten ;) )
Bei den Auskünften spielen normalerweise drei Kriterien eine entscheidene Rolle: Sie soll gute Technik bieten, klein und obendrein billig sein! - Nun, daß sich diese drei Anforderungen schlecht bei einer Digitalkamera unter einen Hut bringen lassen hat sicher der ein oder andere gemerkt und auch die T1 ist hier nicht die eierlegende Wollmilchsau; sie hat ein Manko, den Preis. Aber Käufer von iPods werden mir sicherlich recht geben, daß sich ein gewisses Mehr an Investition durchaus lohnt.


Die technischen Daten überzeugen:
  • Carl-Zeiss-Jena Optik
  • 5,1 Megapixel effektiv
  • 3fach optischer Zoom (intern, Optik fährt also nicht aus)
  • Einschaltzeit: 1,3 s
  • Verschlussverzögerung (inkl. AF): 0,24 s
  • Auslöseverzögerung: 0,009 s
  • MPEG-Aufzeichung ohne Zeitbegrenzung (nur der Speicherstick limitiert) in 640x480 und 30 Bilder/s
  • USB 2.0
  • 2,5" TFT-Hybrid-LCD

Kommt's also noch auf die Größe an:

Eine Zigarettenschachtel trifft den Größenvergleich perfekt:
91x60x21mm
Das ist sogar kleiner als ich sie mir vor dem Kauf vorgestellt hatte.

Den einzigen Wermutstropfen bildet der Preis, ab ca. 510€ bei Geizhals gelistet, kostete Sie beim Händler meines Vertrauens immerhin 530€. Sicherlich keine Peanuts, aber wie oben bereits bemerkt fordert Qualität (und sicherlich auch etwas der Name SONY ;) ) seinen Preis.
Ich hätte diesen kurzen Bericht aber sicherlich nicht verfasst, wenn die T1 mich nicht bereits nach vier Tagen intensiven Testens trotz des hohen Preises absolut überzeugt hätte, sie entspricht allen Anforderungen, die ich an meine Digitalkamera stelle.


Zum einen wäre da die wirklich 1A Bildqualität, die meiner "alten" Canon Powershot S60 durchaus ebenbürtig ist und das bei deutlich weniger als der halben Größe. Die Bilder im Tageslicht sind sowohl klar als auch in der Farbsättiggung überzeugend und einer 5Mio Megapixel Kamera absolut angemessen, etwas Abzug gibt's für eine maximale Blendeneinstellung von 3,5, wodurch Bilder im Dunkeln zwar qualitativ etwas abfallen, aber immer noch als gut gelten dürfen.

Sehr positiv fallen gerade bei Schnappschüssen die extrem kurzen "Einsatzzeiten" auf. 1,3sec nachdem der Schieber unten ist lassen sich Bilder aufnehmen, die Auslöseverzögerung ist inkl. Autofokus mit 0,24sec extrem kurz, was endlich Schluss macht mit dem vom Digitalkamera Besitzern so gehassten Verpassen des richtigen Moments, weil die Kamera mal wieder zu lange braucht. :rolleyes:

Die MPEG-Aufzeichnung in VGA-Qualität (640x480 bei 30Bildern/sec) fällt einem besonders positiv auf. Wurde dieses Feature bislang eher vernachlässigt wird man mit der Sony schnell auf den Geschmack kommen doch öfter mal die (dank massiven Alkoholeinsatzes) wenig geistreichen Ergüsse der Freunde für die Nachwelt bzw. den nächsten Tag festzuhalten. Dank der 30Bilder/sec gibt's hierbei endlich keinerlei Ruckler mehr (exklusive der vom Filmer verursachten Wackler natürlich :D ) und eine Zeitbegrenzung wird nur noch von der Speicherkapazität diktiert.

Das Design und die Verarbeitung ist äußerst hochwertig und dabei sehr funktionell, diese Funktionalität setzt sich im Menü, welches übrigens auch auf deutsch einstellbar ist, fort, es ist selbsterklärend und logisch gegliedert, so daß auch technisch weniger versierte Käufer sofort mit der Kamer klarkommen sollten.
Insbesondere der metallene Schieber vorne gefällt mir sehr gut, da er optimalen Schutz der Optik gewährleistet.
Der größte Trumpf der T1 ist aber ihre wirklich ultrakompakte Form, der Größenvergleich mit einer Schachtel Zigaretten macht deutlich, daß es sich wirklich um eine für jeden Einsatz (Party, Sightseeing, etc.) geeignete Kamera handelt, da sie Platz in jeder Hosentasche findet und diese kaum stärker ausbeult als ein mittelgroßes Handy. Man nimmt sie einfach mit, weil sie nicht stört. :)

Das wirklich große Display verrichtet seine Dienste selbst bei hellem Sonnenschein außergewöhnlich gut, dies ist allerdings auch erforderlich, da bei der T1 auf einen optischen Sucher komplett verzichtet ist. Als Manko betrachte ich dies jedoch keinesfalls, da ich auf dieses bei Digitalkameras nur noch zurückgegriffen habe, wenn ich mangels guten Displays bei hellem Licht auf diesem nichts mehr erkennen konnte.
Erwähnenswert auch der Restlichtaufheller der Sony, der insbesondere bei Photos in dunkler Umgebung das Anvisieren deutlich erleichtert.

Mit Bedauern werde einige Besitzer von normalen Memorysticks hören, daß diese nicht mit der T1 verwendet werden können. Es kommt, sicherlich auch als Tribut an die Kompaktheit, der schon vom SonyEricsson P900 bekannte "Memorystick Duo" zum Einsatz, welcher momentan in Größen bis 512MB verfügbar ist. (1GB Variante soll folgen) Dank Drittanbietern sinken ja auch langsam die Preise, schlagen aber mit ca.100€ für einen 256MB Stick immer noch höher zu Buche als z.B. bei CF-Cards. :(
Besitzer von Cardreadern brauchen sich übrigens keine Sorgen machen, es liegt ein Adaper vom MS-Duo auf normales MS-Format bei, so können alle Reader die Memorysticks lesen können auch die kleinen Duos lesen, man ist also nicht nur auf die Dockingstation der DSC-T1 angewiesen.
Die Datenübertragung ist dank USB 2.0 Anbindung eine sehr kurzweilig.


Mein Fazit:
Die DSC-T1 besetzt eine einsame Spitzenposition im Segment der ultrakompakten Digitalkamera und verdient sich sicherlich die Bewertung "Leistungshammer". (Entschuldigt die Namensentleihe CB-Team, aber das trifft es nunmal ;) ) Es gibt meiner Meinung nach keine vergleichbare Digitalkamera auf dem Markt, entweder sind sie größer oder haben technisch große Defizite gegenüber der T1.


Ich habe diesen Bericht geschrieben weil mich die T1 wirklich überzeugt hat und ich euch eine Entscheidungshilfe bieten möchte. Tests in den Medien sucht man bislang ja leider vergeblich.


NACHTRAG: Die Akkulaufzeiten entsprechen den Angaben von Sony, 85min bzw. 170 Bilder sind mehr als realistisch.


Die Fotos sind von a-digital-eye übernommen. (Selbst welche aufnehmen geht so schlecht ;) und die "alte" S60 ist bereits verkauft gewesen)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

k4li

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.465
Wenn ich nicht schon eine DSC p 9 hätte (die ich vor 1,5 Jahren für 800 euronen gek habe =( würde ich mir die T 1 sofort zulegen.





mfg
 

Leisetreter

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
910
Ich konnte meine S60 gerade günstig (für mich :D ) verkaufen, sonst wär die T1 sicherlich nicht angeschafft worden.

Möchte übrigens Stellung zu einem Post bei GEizhals nehmen nachdem das Display schlecht (unscharf) wäre, das kann man getrost ins Reich der Märchen verbannen, entweder hatte der User durch Zufall eine defekte oder seine Augen brauchen eventuell eine Lesebrille. ;) Das Display ist sehr gut, einzig die Sony typische kurze Verzögerung auf volle Darstellungsschärfe bei der Bilderansicht schleppt auch diese mit sich herum. Aber das ist nun wirklich nur ein winziger Moment.
 

Beckz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.764
Dachte die Kamera kommt erst Mitte bis Ende 2004 raus in Deutschland!!!


Ohhh die gibts ja echt schon. Ahhh muss meine Ixus V3 verkaufen....sofort :)

Kennt jemand ne gute Seite wo ich mir Beispielbilder anschauen kann? Oder an die schon stolzen Besitzer der Cam. Könnt ihr mir ein Test Bild schicken. Will diese Camera unbedingt :)

EDIT: Ok habe sie mal bestellt. Ist sie schlecht geht sie zurück an den Händler :)
 
Zuletzt bearbeitet:

RonnySteele

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
Hmm...eine wirkliche formschöne und wohl auch recht praktische Kamera
zum Mitnehmen, für'n paar schnelle Schnappschüsse zwischendurch.
Eben 'ne typische Consumer/Immer-Dabeihab-Kamera.
Und wer so was braucht, dem kann man das Teil von den Daten her auch
voll empfehlen.

Wenn man's mit der Digitalfotografie ernst meint, ist das Teil aber nur
bedingt zu empfehlen. Besonders stören mich da folgende Sachen:
- offensichlich recht lichtschwaches Objektiv
- kein CF-Speicherkarten Support
- kein Wechselobjektiv oder wenigstens Filtergewinde
- kein Blitzschuh.
- Li-Ionen-Akku. :freak:

Mein persönliches Fazit: Sehr gute, qualitativ hochwertige Kamera für den 08/15
Normalknipser, zum überall mit hin nehmen, aber für den Digitalphotografie-
Enthusiasten absolut ungeeignet.

-Ronny
 

Beckz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.764
Absolut deiner Meinung! Nutze diese kleine Cam (bzw. will sie nutzen) nur für Party Pics. Sehr praktisch und passend für jede Tasche.

Enthusiasten greifen da wohl eher zu einer Digitalen EOS :)

NACHTRAG: Habe sie heute bekommen. Für soviel Geld der GRÖßTE Müll. Finger weg davon. Geht heute wieder zurück.
Im Vergleich zu meiner alten Canon Ixus V3 so schlecht. Total ausgefranzte Ränder bei 1:1 Ansicht. Gerade bei Holz hat sie extreme schwächen. Pixelig.

Das Display ist bei den bewegten Bilder (also nicht die Menüs) unscharf, blass und einfach schlecht. Ich lade demnächst 2 Vergleichsbilder hoch, dass wird sicher jeden überzeugen.

Für 500 € einfach nur Schrott. Da lobe ich mir meine Canon...
 
Zuletzt bearbeitet:

Leisetreter

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
910
Also gerade zur IXUS-Reihe kann ich den Vergleich nicht nachvollziehen, da ich die Bilder einer ixus400 mit der t1 verglichen habe und da war meine neue mind. ebenbürtig.

Mit größeren Modellen kann sie es nicht ganz aufnehmen, aber dafür hat man dann ja diese kamera auch nicht, sondern eher eine eos oder besser.
 

Beckz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.764
Ok ok nach ausgiebigen Testens und manueller Einstellung ist das Bild doch relativ gut. Dieser Crispie Effekt (Rauschen) kann man durch Konturschärfe unterdrücken. Ausserdem war der Kontrast im Auto Modus mir zu extrem.

Ist jedoch kein Thema es perfekt einzustellen. Jetzt gefällt sie mir doch :) Ok ausser dass das Display blass und unscharf wirkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leisetreter

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
910
Bzgl Display hatte ich erst ähnliche Eindrücke (blass und evtl etwas unscharf), aber nachdem ich jetzt letztes Wochenende ergiebig im hellen Sonnenschein und Schnee fotografiert habe ist mir das egal, ich nehme mal dreist an, daß diese Zugeständnisse gemacht wurden um das Dsiplay auch im hellsten Licht gut ablesbar zu halten. Was aufgrund des fehlenden optischen Suchers ja auch sehr angebracht ist. ;)
 

Beckz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.764
Wollte mal fragen, ob es mittlerweile eine kleine passende Tasche für die Cam gibt. Die beiden orig. sind ja viel zu groß finde ich...
 

k4li

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.465
Habe wie gesagt die P9 von Sony, hat auch schon 4 Mp u sehr gute tech daten,was mich aber sehr stört :- keine Dual u Dual Pro Sticks
- Zeit vom Anschalten bis zum Shot VIEEEEEEEL zu lange (Objectiv rausfahren u Auslöseverzögerung fürn Arsch)
- zu gross

werde mir deshalb auch auf jeden FaLL die T1 holen =)


die gibts bei ebay übrigens für 379 Euro (Sofort Kauf)

Ist son Japan import, was haltet Ihr von sowas?
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcoC

Ensign
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
186
Also ich bin auch kurz davor sie mir zu bestellen ! Ist sie denn in dieser Preisklasse wirklich ungeschlagen ?
 

k4li

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.465
kann mir einer sagen wie es mit den Videoaufnahmen bei Dunkelheit ist?

Bei meiner alten cam sieht man nur Lichtquellen auf den Videos, sonst nüschts
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcoC

Ensign
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
186
So ich hab sie mir gekauft aber leider Probleme mit der Bildübertragung auf den PC. Kann mir mal einer bitte erklären wie es genau gemacht wird ?

Ich habe Image Transfer installiert und dann die Cam angeschlossen und gestartet. Im SetUp der Cam unter USB Anschluss hab ich NORMAL eingestellt. Windows erkennt sie auch und sagt sie kann nun benutzt werden. Wenn ich nun aber die Cam starte und Image Transfer startet, versucht es die Bilder rüber zu kopieren. Dies wird abgebrochen und es kommt folgende Meldung: "Der Kopiervorgang ist misslungen. Der Kopiervorgang wird abgebrochen."
Wenn ich Image Transfer nach dem Starten der Cam aber abbreche und die Bilder manuell rüber kopieren will bricht die Verbindung nach ein paar Sekunden ab.

Wenn ich im SetUp der Cam bei USB Anschluss aber PTP einstelle und dann versuche die Bilder manuell rüber zu kopieren kommt folgende Meldung: "Ein an das System angeschlossenes Gerät funktioniert nicht."


Kann mir einer helfen........?
 

k4li

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.465
hast du vorher die SOny USB DRIVER installiert?


musste nämlich machen...
 

nvc

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
18
Hat hier irgendjemand mit der t1 bilder bei nacht gemacht und könnte die mal posten?


Thx im Vorraus

NVC
 
Top