Speicherprobleme beim Elitegroup K7S5A?

U

Unregistered

Gast
Hallo!

Ich hätte gern mal gewusst, ob jemand von euch schon irgendwelche Probleme mit der Speicherkompatibilität hatte. In der ct´ Heft 18 steht ein Test zum Elitegroup K7S5A und die schreiben was über Speicherprobleme. Laut ct´soll das Board nicht so richtig mit Infineon-Modulen zusammenarbeiten. Ich würde mir aber gern das Boerd kaufen und da Infineon-Module draufstecken. Mich interessiert also, ob irgendwer schonmal Kompatibilitätsprobleme mit diversen Speichermodulen (am besten Versuche mit Infineon-Speicher) hatte.

CU MRD
 

baal666

Ensign
Dabei seit
März 2001
Beiträge
217
nimm dir am besten micron speicher oder von samsung - das sind auch die module die von elitegroup im handbuch angegeben werden - und die sind garantiert nicht schlechter...
 
U

Unregistered

Gast
Danke für den Tipp, der ist ja echt gut gemeint, jedoch hat mein Versender (KMElektronik) nur Infineon DDR-RAM-Module mit CL2. Der Rest (APACER und Kingston) ist wohl alles nur CL 2,5. Überdies bin ich mir auch nicht sicher, was für Chips auf den von APACER oder Kingston gefertigten Modulen verbaut sind.
 

Airex

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
782
Möchte auch nur Speicher mit CL2. Aber welche laufen?
Mein Händler hat 3 Speicher zur Auswahl mit CL2.

Infinion 256MB CL2
Apacer 256MB CL2
Samsung 256MB CL2
Alle DDR natürlich.

Welcher Dieser Speicher laufen auf dem Board K7S5A ?
Werde wohl alles bei einem Händler kaufen um kein Risiko
einzugehen.
Aber wer sagt mir das es auch langfristig stabil läuft?

Alles in allem muss ich mir doch mal überlegen ob ich nicht doch lieber 110 DM mehr anlege.
Habe kein Bock auf Russisch-Roulette.:pcangry: :kotz:

Gruss Airex
 

MRD

Newbie
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
7
Speicher

Laut der Liste im Handbuch zum ECS K7S5A ist das Samsungmodul auf jeden Fall unterstützt. APACER soll angeblich auch laufen. Hab auch schon von Leuten gehört, bei denen der Infineonriegel keine Probleme mit dem Board macht. Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, dann nimm den Samsungriegel.Würde mich auch mal interessieren, bei welchen Versender du bestellst?

CU MRD
 

Airex

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
782

Valium110

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Ich habe den Apacer CL2 auf dem K7S5A verbaut und keine Probleme gehabt.

Gruß Valium110
 
E

egony

Gast
Original erstellt von Valium110
Ich habe den Apacer CL2 auf dem K7S5A verbaut und keine Probleme gehabt.

Gruß Valium110
Mit dem neuen Bios ist auch der DDR Fehler (Infineon) weg,
ich habe hier 3 Rechner mit K7S5A und folgende
Bausteine laufen ordentlich:

Infineon 256Mb DDR Cas2 115.- http://www.datasystem.de/
Hyundai 256MB DDR Cas2 89.- http://www.datasystem.de/
hyundai 256MB DDR Cas2,5 99.- http://www.vobis.de/

Nur der tolle Apacer/Nanya/Cas2 wollte nicht so recht
auf dem Board.

Gruss,

Andreas

http://www.i-cafe-gate.de/
 
U

Unregistered2

Gast
Re: Speicher

Habe 256 MB DDR RAM APACER CL2 und das läuft stabil auf dem ECS K7S5A. Ist mit DM 109,- auch nicht zu teuer.



Original erstellt von MRD
Laut der Liste im Handbuch zum ECS K7S5A ist das Samsungmodul auf jeden Fall unterstützt. APACER soll angeblich auch laufen. Hab auch schon von Leuten gehört, bei denen der Infineonriegel keine Probleme mit dem Board macht. Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, dann nimm den Samsungriegel.Würde mich auch mal interessieren, bei welchen Versender du bestellst?

CU MRD
 

Airex

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
782
Dann werde ich mir wohl die Samsung Module kaufen.
Hoffe das auch 2 Samsung Ram´s auf dem Board laufen.

Oder kann mir vieleicht jemand Sagen wo es 512MB CL2 DDRAM´s zu kaufen gibt?
 
Zuletzt bearbeitet:

MRD

Newbie
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
7
512er DDRAM mit CL2

Also bei http://www.kmelektronik.de/ gibts die 512er-Riegel:

512MB DDRAM PC266 INFINEONCHIP CL2 für 329,99DM

512MB DDRAM PC266 INFINEON+INFINEONCHIP CL2 für 373,99DM

(letzterer allerdings anscheinend momentan nicht vorraetig)

Von daher bleibt aber offen, ob das Modul mit dem K7S5A arbeitet, da Infineonchip nichts ueber den Modulhersteller aussagt :-(

CU MRD
 

superprinz

Newbie
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
3
Infeneon läuft perfekt !!!!

hab 512 MB Infeneon DDR CL2 und KEINERLEI Probleme! Läuft sogar bei 150 Mhz FSB !!! 7482 3dMark 2001 default run !


Elitegroup K7S5A (original BIOS)
TB 1,4 @ 1,6 Ghz (150 Mhz FSB)
Swiftech 462A mod (2 x 80 mm Delta Fan @ 3200 rpm seriell)
512 Infinion DDR CL2 @ 300 Mhz
Gainward GF3 Golden Sample + Fan Mod @ 240/540
2 x IBM DTLA 207050 RAID
ENERMAX 430 W
Coolermaster ACTS 201 Alu CASE
WIN 98se
Detonator 3 (12.90)

DAS BABY ROCKT !!!! UND ZWAR STABÍL !!!! UND DABEI LEISE !!! CPU-TEMP 35-42° !!!!
 

Airex

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
782
1,4 Ghz. @ 1,6 Ghz.

Hahaha :lol:

Glaube Dir gerne das das Rockt.
Wenn es denn so währe.

Sorry, aber auch mit einem Swiftech und 2x 80er Kühler bekommst Du den OverclockAthlon nicht auf unter 40 Grad.
Schon gar nicht mit 3200U/min.
Du kann auch nicht so gut den Luftstrahl bündeln bei
einem 80er Lüfter, geschweige denn ZWEI.
:verwandlung:
Solltest mal den Sitz des Tempfühlers überprüfen.
Und vieleicht etwas Wärmeleitpaste draufschmieren.
Aber selbst dann kannst Du Dich nicht auf die
Temperaturangabe verlassen.
Habe übrigens einen GlobalWin Cak 38 mit Deltalüfter 6000U/min
und der ist Schweinelaut.
Temperatur laut externen Temperaturmessers max. 53 Grad.

Und mit dem 512MB Infineon-Speicher kann ich nur sagen.
Das ist mir dann doch zu teuer.
Lieber 2x 256MB Speicher von Ínfinion.
Habe dann über 100 DM gespart.
:daumen:
 

superprinz

Newbie
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
3
DOCH DOCH, das stimmt schon so...

...mit den TEMPERATUREN. Ich habe den Swiftech gemodded aus dem Grund den DU genannt hast (Luftstrom).

- Obere 2/3 des Kühlkörpers seitlich mit Tape zugeklebt, so dass die Luft nur noch unten direkt an der Grundplatte herausströmen kann (ca 6-7 mm). Da dies natürlich den Gegendruck, den der Lüfter aufbauen muss, erhöht, habe ich einen zweiten Delta Lüfter mit 2 cm Abstand über den Originallüfter gebaut und ebenfalls seitlich luftdicht verklebt.

- Ergebnis: Kein Streuverlust mehr (normalerweise entweicht der Grossteil der Luft bereits oben am Kühlkörper), sonder gezielter Luftstrom unten an der Grundplatte, wo die Hitze anfällt (das zischt da richtig raus!)

- 10° (!) niedrigere Temperaturen als vorher !!!!!!
 

Airex

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
782
Lüfter - Sorry weiche vom Thema ab.

Ok wenn Du meinst.
Aber hätte an deiner Stelle hätt ich lieber einen schnelleren
Lüfter als zwei übereinander genommen.

http://www.listan.de/
http://www.pc-cooling.de/
http://www.frozen-silicon.de/
http://www.hardware-rink.de/

PS: Wenn das solch eine gute Idee ist -
warum ist noch kein Hersteller darauf gekommen?
warum baut Swiftech sie anders?

Glaube die einzige Alternative ist Wasserkühlung.
Habe letztens ein gutes Gehäuse auf einer Seite gesehen.
Ein Amerikanisches Gehäuse mit intergrierter Wasserkühlung.
Sieht COOOOOOOL aus.

Werde die Seite nachreichen.
 

Beast

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
9
ja bei läuft jetzt auch alles endlich :).
ich habe auch 2x 256MB cl2
Infineon und laufen super ! axo mein 1400 is net übertaktet und hat max 50° mit einem Kanie Hedgehog-238M .
ich denke mal das geht doch oder ? leise is er auch noch relatif ;)
 

Airex

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
782
Besser spät als nie

Schaut euch mal dieses Coole Gehäuse an!

http://koolance.com/

Find ich gar nicht mal so übel.
Besser als diesen Schreihals:
Global Win CAK 38 CPU-Kühler

Schaut unter Produkts
 

nibeal

Newbie
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1
hmm ich hab mit dem system nur probleme

hi,

also ich hab K7S5A mit Athlon 1,33 Thunderbird und 256 DDR, und seit ich das system hab macht es nur probleme, in xp hat sich der rechner andauernd einfach so runtergefahren, und ständig blue screens mit der meldung "nv4.dll hat einen schweren systemfehler hervorgerufen" oder so... ich habe mehrmals formatiert... die probleme gingen nicht weg, ausserdem ist video capture mit meinem neuen system jetzt irgendwie nicht mehr machbar... ich hatte vorher einen celeron 366 mit 128 SD RAM, und hatte damit keine probleme in virtual dub video capture zu machen, aber mit dem neuen system ruckelt das ohne ende... das video ist total kaputt. Kann mir da irgendwer helfen ? was ist nur los mit den komponenten :(, es scheint aber auch nichts mit dem DDR ram zu tun zu haben, denn ich hab mal probeweise SD RAM stattdessen reingesteckt, und die probleme waren die selben, jetzt hab ich windows 2000 draufgemacht (das am anfang auch immer runtergefahren hat, aber seit das service pack installiert ist scheint wenigstens windows stabil zu laufen, aber von geschwindigkeit oder sonst einem "vorteil" gegenüber meinem früheren celeron 366 kann eigentlich keine rede sein, hat bisher nur probleme gemacht, und besonders ärgert mich das mit dem video capture :(, wieso funktioniert das alles nicht ? kann mir vielleicht irgendwer bei dem problem helfen, hier noch ein paar daten zu meinem system

Mainboard EliteGroup K7S5A
Athlon 1,33 GHz Thunderbird
256 MB DDR Ram
Elsa ErazorX (geforce)
20 GB IBM HDD
Anubis Typhoon TV Tuner
 
C

c4$h

Gast
Habe auch 2x 256 MB Infinieon CL2 Module drin und läuft ohne Probs aber auf 150 MHZ kriege ich die nicht stabil zum laufen, auch nicht im Safemodus.
Kann aber auch sein das die CPU nicht mitspielt.
Auf 138 MHZ gehts wunderbar.

@nibeal

Also wenn du ne nv4.dll Fehlermeldung bekommst, ist das irgendwas mit dem Grafiktreiber, weil diese DLL ist aus dem Detonator Treiber.
Versuch mal eine andere Detonator Treiberversion, oder nochmal komplett den aktuellen treiber deinstallieren und nochmal neu aufspielen.
 
Top