SSE ja oder nein - Athlon XP auf kt7a

Koepper

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
18
ich habe ja schon oft gelesen, dass das abit kt7a <1.3 rev. sehr gut mit einem Athlon XP funktioniert, obwohl der prozessor offiziell nicht vom board unterstüzt wird.

ich bin selber besitzer eines abit kt7a boards rev. 1.2 und spiele mit dem gedanken von meinem duron 800 auf einen ahtlon xp umzusteigen.

meine einzige unsicherheit besteht jedoch noch darin, dass ich nicht weiss, ob auch der SSE befehlssatz, der die Athlon XP reihe ja auszeichnet, dann auch noch vollständig unterstüzt wird.

Hat damit jemand erfahrungen?

Wie sieht es dann noch mit dem Übertakten aus?

Lohnt es sich für das Board ein Athlon XP zu kaufen??
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Hi, Koepper!

Ich denke nicht, daß es sich lohnt, den XP auf Dein Board zu zwängen! Meines Wissens nach gibt sowas eh nicht viel Sinn, da Du Dir mit dem SD-RAM das ganze System ausbremst (schwächstes Glied in der Kette-Problem!). Auch wenn der XP auf dem Board laufen sollte (was ich im Bezug auf die Spannungsversorgung nicht so ganz sicher weiß...), hast Du nicht viel Freude damit. Also, schnapp Dir entweder einen klassischen Athlon bis 1,4 GHz, die sind deutlich billiger oder investiere in ein g'scheites Board mit DDR-RAM PC 266 (neuste Tests c't 1-02). Das vieldiskutierte ECS K7S5A gibt schon für unter 90 Euro! Nochmal 50 Euro für 256 MB RAM CL2 und die Kiste brummt ganz ordentlich. Komplette Barebones sind auch günstig zu haben!

b-runner
________________________

May the force be with you!
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Klar lohnt sich der Umstieg.

Sicherlich ist ein Board mit DDR-RAM die bessere Platform für einen Athlon XP aber um nach und nach ümzurüsten würde ich dir den Kauf eines Athlon XP nicht ausreden wollen.

Du profitierst beim XP nicht nur durch SSE (was von vielen Programmen bereits genutzt wird) sondern durch das bessere Cache-Management des XP.

Um die letzten Leistungsreserven aus einem Athlon (egal ob TBird oder XP) herauszukitzeln benötigst du aber ein Board mit DDR-RAM Unterstützung, empfehlenswert ist hier ein Board mit Via KT266A Chipsatz.
 

Koepper

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
18
Sicherlich ist ein Board mit DDR-RAM die bessere Platform für einen Athlon XP aber um nach und nach ümzurüsten würde ich dir den Kauf eines Athlon XP nicht ausreden wollen.
jo - das ist mit klar, nur bin ich der Meinung ein Board muss länger als ein Jahr halten, ausserdem habe ich erst vor zwei Monaten meinen Ram auf 512MB ausgebaut und denke momentan nicht so schnell das wieder zu verkaufen.

als ich mir meinen rechner vor einem jahr zusammenstellte, habe ich fest mit eingeplant mir jedes jahr eine neue cpu zu kaufen und habe damals auch nicht gleich das teuerste gewählt, eben den duron 800. nur beim Motherboard wollte ich nicht sparen, damit dieses zukunftssicher bleibt. naja war wohl nicht so ganz was mit der zuzkunftssicherheit.

Du profitierst beim XP nicht nur durch SSE (was von vielen Programmen bereits genutzt wird) sondern durch das bessere Cache-Management des XP.
Mich würden einmal brennend benchmarks interresieren, von jemanden der ein system mit kt7a un athlon XP hat um diese einmal mit benchmarks eines XP unter kt266a und einen normalen athlon auf einem kt7a zu vergleichen. am besten natürlich alle gleichhoch getaktet (1400mhz = 133 *10,5)
 
U

Unregistered

Gast
Moin Koepper,

hab das selbe "Problem" wie Du, nebenbei gesagt find ich es richtig Mist von Abit das Rev < 1.3 den XP nicht unterstützt :/

Ich hab jetzt viel Zeit in meine Kiste gesteckt, um aus dem KT7A die bestmöglichste Leistung rauszuholen, auch mit SDRAM, und ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis, was mir auch zeigt, das der Umstieg von SD RAM auf DDR sich überhaupt nicht lohnt.

Also mit meinem KT7A RAID und einem TB1333@1425 hab ich mit GForce 3 und 2*256 MB Infineon RAM@150 MHz FSB und schnellsten Timings 7000 Punkte im 3D Mark2001 und 640 MB/s Speicherdurchsatz in SiSoft Sandra 2001.

Gestern hab ich für einen Freund einen Rechner aufgebaut, ein Enmic Board mit KT266A Chipsatz, CL2 DD RAM und Athlon TB 1400 MHz. Nach dem Zusammenbauen war ich natürlich gespannt, ob der KT266A und DD RAM wirklich so einen Leistungsschub versprechen, wie immer gesagt wird (~15%).

Nach dem Benchen hatte ich folgende Ergebnisse: 7000 Punkte im 3D Mark2001 (meine Grafikkarte eingebaut in den neuen Rechner) und 685 MB/s Speicherdurchsatz in Sandra.

Ein Typ vom PC Laden meinte, er hat einen Athlon XP 1700+, ein Epox Board mit DDR RAM und die selbe GraKa wie ich und er kommt auf 7200 Punkte im 3D Mark 2001, er war stinkig, als ich ihm sagte, das ich mit SD RAM und einem TB 1425 auf 7000 Punkte komme :D

Umrüsten vom KT133A auf den KT266A ist meiner Meinung nach Zeit- und Geldverschwendung und ein Athlon XP bringt durch die kleinen Detailänderungen nicht viel, das wichtigste ist hier mal wieder Taktfrequenz.

Mein Tip für Dich, entweder Du gehst mit Deinem Rechner in einen Laden und fragst, ob die den XP auf dem Board testen können und dann kaufst Du den, wenn das läuft (Nachteil: Du mußt Windows wegen den neuen Befehlen neu installieren). Oder Du kaufst einen der letzten TB 1400 und hast so den wenigsten Streß (kostet um die 300 DM). Von einem Duron 800 auf TB1400 hast Du ca. 50 % mehr effektive CPU Leistung im Betrieb, war bei mir jedenfalls so.

Das Abit KT7A ist ein supergutes Board, ich bin auch hochzufrieden. Und wenn man ein wenig Zeit investiert, kommt man durchaus in die Performancebereiche von DD RAM, Ich bin mir sicher, das ich einige DD RAM System locker in die Tasche stecke...

Außerdem ist mein Rechner dank Silverado Lüfter und EPAC Gehäuseschön leise :)

Gruß,

g0l3m
 

Koepper

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
18
@Unregistered

ich bin inzwischen schon dabei mir einen Athlon 1400 bei ebay zu ersteigern

ich sehe ein, dass das die momentan beste lösung ist. ein xp ist ja auch nen ganzes stück teurer als ein normaler athlon. und mit dem athlon 1400 komme ich sicher noch ein jahr ganz gut über die runden. :)
 

MeLLe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484
würde ein tb1.4 auch auf einem abit kt7 (also ohne "A") :D laufen? ich erwäge auch die cpu in meinem sys zu tauschen ... besten dank für jeden hinweis und tip den ihr mir hoffentlich geben könnt :D
 

Koepper

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
18
würde ein tb1.4 auch auf einem abit kt7 (also ohne "A") laufen?
ja aber nur der Athlon B mit 100mhz fsb, nicht der Athlon C mit 133mhz fsb

laufen würden sie zwar beide, aber bei dem C Athlon würdest du schwerer auf die 1400mhz kommen, da er einen anderen multiplikator eingestellt hat. du muesstes dann den prozzesor unlocken und den multiplikator im bios selber einstellen, damit er mit 100 mal 14 läuft. (für 15 im bios 5 einstellen, wird dann als 14 interpretiert) - das muesste eigentlich gehen.

mal abgesehen davon, geht es in diesem thread um ein anderes problem
 

MeLLe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484

ALIENS

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
113
SSE!

HI
nur mal so!! SSE ist AUF Athlon MP´s u. XP´s ausgeschaltet !!!!!
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Nee, is schon klar. Deswegen laufen auch sämtliche SSE-Tests anstandslos durch, oder?

Woher haste denn dieses Gerücht?
 
Top