Stress bei Ebay

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Verkaufen Bei Ebay Heisst genauso viel wie, Zeige mich an!

Denn langsam nervt es mich, dass Leute etwas am Sonntag kaufen, und schon am Freitag damit drohen, mich bei der Polizei anzuzeigen. Einige gehen sogar soweit, dass sie nicht mal mehr das Bedürfnis verspüren eine Email an mich zu schreiben, nein, sie gehen direkt zur Polizei, welche mit der freundlichen Hilfe der Post, ein nettes "Informationsbrief" an mich zusendet, wodrin es steht, dass ich mich zwischen den vorgegebenen Zeiten bei der Polizei melden soll, um mich gegen die Vorwürfe zu verteitigen. Natürlich kommt am selben Tag die Email, dass er das Paket erhalten habe. Nur das Beste kommt ja erst. Er hat die Adresse bei Ebay kurzfristig geändert gehabt. Die Adresse war von den Eltern. Die Eltern wussten natürlich von nichts. Waren auch nicht zu Hause. Sie mussten am nächsten Tag zur Post gehen, das Paket abholen und und und.

Was ich sagen will, dass niemand mehr eine Email schreibt, wo er freundlich fragt, ob das Geld angekommen ist und das Paket schon verschickt wurde, bzw. wann das Paket verschickt werden kann, viel mehr wird sofort angedroht: "GELD abgeschickt, PAKET noch nicht da. Anzeige."

Wenn man schreibt, dass das Paket schon gestern abgeschickt wurde, wird einem natürlich nicht gelaubt. Die Post ist ja von jeglichen falschen Andeutungen befreit, da sie ja nie einen Fehler macht und nie brauchen Pakete nicht einen sondern 2 Tage.

Es wird langsam lächerlich. Gebe es eine ähnlich gute Alternative, so würde ich Ebay sofort den Rücken kehren. Nur kurzfristig gibt es keine Alternative. Aber langfristig sehe ich für ebay so keine Zukunft. Es sei denn, sie ändern einige Regeln.
 
Zuletzt bearbeitet: (Lust und Laune.)

Otternase

Captain
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
3.509
Re: Verkaufen Bei Ebay Heisst genauso viel wie, Zeige mich an!

Hat letztens ein der ein Revoltec Chipsatzkühler Set von mir gekauft hat.
In der Beschreibung die ich angab stand extra Dick unterstrichen das ein Kühler fehlt den ich brauchte und ich den rest verkaufe weil ichs nicht brauchte( Mit Bild ). Der Depp schreibt wo der Kühler wär und scheißt mich noch bei Ebay an das meine Ware nicht Komplett wäre. Ebay hats zwar gerichtet aber die Prozzedur hat über 1 Monat gedauert bis die Berwertung von dem Depp raus war. :mad:

Ebay wird mir langsam unheimlich und zu groß, es gibs ja nichts mehr was es nicht gibt und da ist der Umsatz am wichtigsten. Die paar % wo es nicht läuft werden Ignoriert, das gehört zum Geschäft.
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Re: Verkaufen Bei Ebay Heisst genauso viel wie, Zeige mich an!

Da hast de recht, manche sind wirklich nicht Dicht und oder
leben zu weit Entfernt von der Realität!?

Jedenfalls handhabe ich das von daher nur noch so ,,per Nachnahme'',
habe bisher damit keine schlechten Erfahrungen gemacht.
 

blindfoxx

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
765
Gott sei Dank habe ich noch keine so schlechten Erfahrungen mit Käufern gemacht. Liest man sich aber diverse Posts im eBay-Forum durch, mekt man schnell das es viele solcher Fälle gibt:
Statt erstmal beim Käufer zu reklamieren (schließlich gibt es ein Rückgaberecht ... und ja, das gilt auch für Privatauktionen ... dieser "nach neuestem EU-Recht"-Mist zählt eh nix) wird gleich negativ bewertet oder in krassen Fällen zur Polente gegangen.

Ich gebe aber hier auch den Medien eine Teilschuld. Wer zum 20sten mal heulende eBay-Käufer in Ungarn auf der Suche nach ihrem Laptop-Schnäppchen gesehen hat, muß ja davon ausgehen das halb eBay von Verbrechern benutzt wird und die andere Hälfte der Verkäufer nur auf die passende Gelegenheit wartet einen dann doch noch übers Ohr zu hauen.

Es sind aber nicht nur die Käufer die "freidrehen"...

--blindfoxx
 

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.229
Re: Verkaufen Bei Ebay Heisst genauso viel wie, Zeige mich an!

naja ich mach schon nicht mehr viel bei ebay.

bei neuen sachen gibt es keine guten schnäppchen mehr, es sind einfach zu viele leute angemeldet, die kaum ahnung haben.

aber bisher waren die leute eigentlich immer noch ganz nett zu mir, mit polizei wurde mir noch nie gedroht.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.756
Na, ehrlich gesagt hab ich da noch nie Probleme gehabt, hab aber auch erst ca. 40 "Trades".
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.610
nach anfänglichen Geplänkel bei Ebay und den (zumindest damals) umständlichen Zahlungsweisen bin ich dann auf ein österreichisches Auktionshaus gewechselt: klein, übersichtlich und weitesgehend von Problemen verschon - und los geworden bin ich auch noch das meiste bis jetzt ;)
 

Leisetreter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
910
Naja, als Ebayer würde ich mich jetzt nicht gerade bezeichnen 11 Ver-/Ersteigerungen in mehr als drei Jahren.

Kaufe eben nur bei absoluten Schnäppchen (ja das gibt's tatsächlich noch :) ) und auch dann nur bis max. 100€. Falls dann mal etwas ganz schiefgehen sollte tut's wenigstens nicht allzu weh.
 

[ITP]Frizzy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
341
ich frag stets vorher anch obs geld eingegangen ist und bleib auch bis zu letzt mit den leuten in mail kontakt! ich musste jetzt z.b 14 tage auf ein ersteigertes gerät warten,weil der jenige im urlaub war und mir nichts davon gesagt hatte.. naja... erstmal kühlen kopf behalten ;) aber solche volldeppen die innerhalb von 5tagen zur polizei rennen haben echt n schuss.....
 

KiNeTiXzZ

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.998
Habe bis jetzt auch viele negativ erfahrungen gemacht.
Habe 60 Bewertungen und bei ca. 15 Käufen hat irgendwas nich gestimmt.

Kaufe auch nicht mehr so viel bei ebay meistens eh nur noch verkaufen.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Bei Ebay schaue ich, wenn ich etwas kaufen möchte, fast ausschließlich bei bekannten Händlern, die die Plattform als weitere Möglichkeit nutzen, ihre Produkte zu verkaufen, die sie auch im Ladengeschäft oder Online-Shop anbieten. Oder bei offensichtlichen Gelegenheitsverkäufern, die ihr Angebot nicht als Werbeanzeige formulieren, sondern einfach nur ihren Auktionsartikel schildern. Wenn ich schon Angebote sehe, bei denen in Neon-Grün und Schriftgröße +8 ein "Schnäppchen" angepriesen wird, bin ich weg.
Auf ein MoBo mußte ich bei einer privaten Auktion fast zwei Monate warten - mit der Polizei habe ich allerdings auch damals nicht gedroht.
Verkaufen hat bisher immer bestens funktioniert, auch wenn die Post einmal für eine Brief (!) fast eine Woche für die Zustellung brauchte.
Wobei ich Hardware lieber in FB kaufe/anbiete; man bekommt vielleicht ein paar € weniger als Verkäufer, aber 1. zahlt man als Käufer auch weniger und 2. ist unser Marktplatz 1000% seriöser und unkomplizierter. :daumen:
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Ich bin nun selber auch schon 2 mal reingeflogen(bei ~90 Käufen/Verkäufen)... und sowas vergisst man nicht so schnell.

Gebrauchtes kaufe ich gar nicht mehr bei Ebay(und falls doch, dann nur bis ~50,- Euro), nur noch neue Waren mit Garantie, bei irgendeinem Onlinehändler -> billiger gehts teilweise nicht. Wenn an den gebrauchten Sachen, vom privaten Verkäufer, irgendwas defekt ist(grade bei solch empfindlichen Sachen wie Festplatten, Grafikkarten usw.), hat man so gut wie keine Möglichkeiten und hat letztendlich selber den Schaden.

Verkaufen tue ich fleissig weiterhin. Dabei passe ich aber auf, dass alles GANZ korrekt beschrieben wird und genauso gut verpacke ich das Zeug auch. Beim Verkaufen hatte ich noch keine Probleme, ich schaff das Zeug auch so schnell wie möglich zur Post, sobald Geld eingegangen ist, um solche Schwierigkeiten von Vornherein auszuschließen. Habe noch keine Drohmail oder ähnliches erhalten.

Ich habe an mir selber aber auch schon festgestellt, dass ich nun viel schneller Drohmails schreibe(spätestens bei der 2 Mail) ... das liegt wohl daran, wenn man eben mal schlechte Erfahrungen bei Ebay gemacht hat :rolleyes: .
 
Top