News Studie: „Deutschland Deine Daten”

Tobi

Vater v2.0
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.861
Die Berliner O&O Software GmbH hat heute eine Studie zum Datenschutz auf gebrauchten Massenspeichern mit dem Titel „Deutschland Deine Daten“ veröffentlicht. Die Studie befasst sich mit der Frage, ob Anwender ihre auf Festplatten gespeicherten Daten vor dem Verkauf oder der Weitergabe sicher löschen.

Zur News: Studie: „Deutschland Deine Daten”
 
C

CM50K

Gast
ich mach meine hdd´s immer per LOW-LEVEL-FORMAT platt!
das geht am besten mit dem diagnosetool des herstellers, dank der ULTIMATEBOOTCD braucht man da nichtmal ´ne diskette und hat alle herstellertools auf der cd...

praktischer und einfacher geht es gar nicht!
 

phs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
468
Ich mach meine Festplatten immer mit der Gutmann-Methode platt! 35 mal die komplette Festplatte überschrieben! Geht lange, geht aber auch kaum sicherer, wenn man die Festplatte nicht physisch kaputt machen will!
 

Forlorn

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
949
Ich habe mal einen PC in ebay gekauft. Da war überhaupt nichts formatiert oder gelöscht. Die Liebesbriefe der Tochter, SmuFix und alle Klassenarbeiten, Kontrollen, Beurteilungen, Noten von der Frau (Lehrerin). Hab ich dann alles "getötet" und danach dem Verkäufer noch ne lange EMail geschickt, was er zu machen hat, wenn er das nächste Mal nen PC verkauft. ;)
 

Marty

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
126
blöde frage.. wenn ich auf der Festplatte alle Partitionen lösche, sind die Daten dann auch wiederherstellbar?
 

phs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
468
@Marty
Das ist überhaupt kein Problem! Das kann jeder durchschnittlich begabte User! Nicht mal die Festplatte neu formatieren hilft richtig! Die einzige sichere Methode ist die Festplatte mindestens 10 mal komplett mit Gutmann oder DoD 5220.22-M (US-Ministerium, Department of Defense) zu überschreiben! Dauert lange, ist aber sicher. Je mehr mal du die Festplatte überschreibst, desto besser! Dabei wird nämlich das Signal so extrem verrauscht, dass nur noch Speziallabors Daten rekonstruieren können, aber auf diese Idee wird wohl niemand kommen, wenn er eine gelöschte Home User Platte in den Händen hat! Das beste Tool zum Löschen ist der Eraser 5.7! Ist übrigens Freeware!
 

el Indifferente

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
681
@ phs

Wo gibt's denn diesen Eraser? Ist das Freeware?


ahhhh, wer lesen kann ist klar im Vorteil, also vergiss meine 2. Frage :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Ich mach meine Platten auch mit Low-Level Format vom meinem SCSI Controller platt.

Cu Rockzentrale
 

Rondrer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
66
hm... kann mir hier jemand erklären wie man daten rekonstruieren kann wenn man sie mindestens einmal komplett überschrieben hat? das wär ja theoretisch ne kapazitätserhöhung wenn man die jetztigen daten noch hat und dann auch noch vorherige wiederherstellen kann.... und rein physikalisch hat doch ein bit nur seinen jetztigen zustand (0 oder 1) und kann sich nicht auchnoch seinen vorherigen "merken"... also das geht mir net innen kopp ;)
 

el Indifferente

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
681
@ phs

o.k., werde es heute abend mal testen...

Danke
 

CaptainIglo

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.373
Zitat von Rondrer:
hm... kann mir hier jemand erklären wie man daten rekonstruieren kann wenn man sie mindestens einmal komplett überschrieben hat? das wär ja theoretisch ne kapazitätserhöhung wenn man die jetztigen daten noch hat und dann auch noch vorherige wiederherstellen kann.... und rein physikalisch hat doch ein bit nur seinen jetztigen zustand (0 oder 1) und kann sich nicht auchnoch seinen vorherigen "merken"... also das geht mir net innen kopp ;)
einfach erklärt:
Festplatte sind magnetische Bauteile und wenn diese lange in einer bestimmten Postion waren, möchte sie bei Änderung wieder in diese Pos. zurück, man muss sie alsu nur ein wenig "schütteln" und dann fallen sie in die alte Pos.
 

wanbird

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
35
warum sind dann die neuen Daten nach dem recover immer noch da?
das ist doch quatsch
 

phs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
468
@CaptainIglo
Naja mit "schütteln" haben professionelle Recovery-Methoden nicht viel zu tun. Anders erklärt:
Auf Festplatten kann man bekanntlich nur 1 und 0 speichern. Diese stehen für die magnetische Richtung der Elementarteilchen auf den Scheiben. Überschreibt man ein 1 mit einem 0, so ist es nachher nur zu ca. 95% ein 0, nach 3 mal Überschreiben zu ca. 99%. Die Software der Harddisk "weiss" das und gleicht es dann aus! Spezielle Software erkennt allerdings, dass das vorher ein 1 war und gibt es auch so an! Irgendwann ist natürlich fertig und man muss mit speziellen Geräten (z.B. Elektronenmikroskopen) dahinter! Natürlich bekommt man nie mehr alle Daten heraus, aber zumindest einen Teil! Das Magnetfeld, das eine Festplatte erzeugt ist nunmal zu schwach um die Elementarteilchen zu 100% auszurichten!
Hoffe, ich habe ein paar Fragen geklärt.

Gruss phs
 
Top