Suse Linux 9.0 64bit Edition

?

"?"

Gast
Hallo
ich wollte mir die SUSE LINUX 9.0 Pro.64bit Vers.
kaufen, da ich keine Ahnung von Linux habe und Neulinge sich eine Box kaufen sollten.
Mein Problem ist nur das ich keinen 64bit Prozessor habe, und ich jetzt nicht weis ob ich deswegen die SUSE LINUX 9.0 Professional version kaufen muss.
Natürlich ist die Anschaffung eines 64bit Prozzi geplant.

Mein Entschluss wurde durch die Live-Eval bekräftigt da sie meine Soundkarte Terratec Aureon 7.1 Space erkannte.

danke
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.000
die 64bit version läuft auch nur auf 64bit prozzis. an deiner stelle würde ich einfach noch warten bis du deinen 64bit rechner hast und dann suse 64bit kaufen. wenn es noch etwas mit dem prozzi dauert kannst du ja mal testweise in der zwischenzeit das kostenlose mandrake ausprobieren und dich ein bisschen in linux einarbeiten. vll ist ja bis dahin suse 9.1 mit 2.6.x kernel und kde 3.2 draussen :)
 
?

"?"

Gast
Danke für die schnelle Antwort.
Also wie bei Hardwareanschaffung, abwarten und Tee trinken.
Wegen Mandrake: i586 oder PPC?
 
Zuletzt bearbeitet:

steff0rn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
449
Kann man die Prof-Version von Suse9.0 eigentlich auch problemlos mit 'nem A64 benutzen oder gibt es da irgendwie Probleme hinsichtlich der Treiber?(Kompatibilität mit dem Mainboard oder so)

Also ist die 64Bit-Version für einem 64er-System ein MUSS oder ist die Version 'nur' für 64 Bitter optimiert und einige Programme rennen dann schneller?
 
L

lems

Gast
Zitat von Herrmann:
Welche Distri wäre neben Suse noch für einen Anfänger zu empf.
Fedora oder Mandrake.
http://linuxiso.org/

Zitat von steff0rn:
Kann man die Prof-Version von Suse9.0 eigentlich auch problemlos mit 'nem A64 benutzen oder gibt es da irgendwie Probleme hinsichtlich der Treiber?(Kompatibilität mit dem Mainboard oder so)

Also ist die 64Bit-Version für einem 64er-System ein MUSS oder ist die Version 'nur' für 64 Bitter optimiert und einige Programme rennen dann schneller?
Da die Hardware-Unterstützung hauptsächlich von der eingesetzten Kernel-Version abhängt, ist es egal welche SuSE Version Du benutzt; außerdem ist der Athlon64 ja abwärtskompatibel zu 32-Bit. Von daher sollte es eigentlich kein Problem darstellen.
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.000
wie tollpatch schon schrieb ist der A64 auch 32bit fähig. allerdings dürfte die 64bit-version um einiges schneller laufen da sogar die nvidia-treiber als 64-bit version für die x86-64 architektur vorliegen. es geht also hauptsächlich um die performance und ein paar kleine änderungen. nur wenn ich mir nen A64 hol will ich auch ein 64bit OS ;) (meine meinung)
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.481
also kann mich den vorgängern nur anschließen, wollte nur noch ergänzen, dass die AMD64 version auf nem FTP von SuSE als FTP Version zu verfügung steht, ich hab getestet und war schlichtweg enttäuscht, was aber auch logisch ist... momentan sind nicht genug Treiber in 64bit geschrieben, dass weder mein LAN, SATA, noch meine ATI richtig funzen würden =/ naja, von mir aus probiers. Ansonsten find ich Debian als weiterstieg optimal, aber das sei jedem selbst überlassen =)
 
?

"?"

Gast
Wie funktioniert die FTP Installation mit einen Router?
Habs probiert und bin gescheitert.
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.481
solange deine Netzwerkkarte untertützt wird sollte das kein Problem, bei mir wars net der Fall, hab mir dann den ganzen FTP auf ne Platte geladen und das als Source genommen ;)
 
Top