Systemwiederherstellung (win me) und brennen

BuG

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
67
#1
Kann man irgendwie vermeiden, daß die Systemwiederherstellung nach dem Brennen mehrere hundert MB auf der Festplatte hin- und herschaufelt? Das dauert ewig und bringt das System fast zum erliegen :(
Ich könnte die Systemwiederherstellung zwar komplett abstellen, aber man weiß ja nie, wann man es mal braucht...
 

Mike

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
32
#2
Kannst Du mal bisschen genauer beschreiben was Du meinst?
Was meinst Du mit Systemwiederherstellung? Die Systemdateiwiederherstellung? Was hat die mit dem Brennen zu tun?

Wie gesagt beschreib mal bitte etwas genauer...

Thx
 

BuG

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
67
#3
Immer wenn ich eine CD gebrannt habe, werden mindestens doppelt so viele Daten auf der Festplatte hin und hergeschaufelt. Das kann also schnell mal 800 MB und mehr betragen. Das System ist dadurch natürlich je nach Datenmenge mehrere Minuten nicht ansprechbar. Da das "_restore" Verzeichnis bei diesen Aktionen wächst und sich wieder verkleinert, bin ich der Meinung, daß die System(datei?)wiederherstellung von Windows Me dahinterstecken muß. Keine Ahnung, was da genau geschieht, auf jeden Fall nervt es tierisch.
Tschauie :)
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6
#4
Hast Du schon mal probiert die MaxGröße der Systemwiederherstellung herunterzusetzten?

200MB reichen so für die letzte Woche und er schaufelt dann nicht so viel, weil kein Platz :-)

PS.: BEI der Umstellung von 1GB->200MB oder so raddert die Festplatte fast ne Stunde, da er kräftig umsortieren muss, man kann dann im Explorer sehen, wie die Größe des Verzeichnisses langsam kleiner wird.
 

Anhänge

BuG

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
67
#5
Leider bringt das überhaupt keinen Vorteil. Wenn der Rechner fertig ist mit dem Umsortieren, werden nur 200 MB belegt, während des Umsortierens können das aber auch (viel) mehr sein.
 

das_ICH

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
636
#6
Schalte die Systemwiederherstellung doch einfach aus,
da sie auf 200MB verkleinert eh nix bringt.Sie speichert dann nur den allerletzten Stand und wer garantiert Dir, das der allerletzte Stand deines Systems der letzte funftionierende war......besser nen Ghost-Image ziehen und von dem immer wieder herstellen.
Also Arbeitsplatz(rechtsklick),Eigenschaften,Leistungsmerkmale,Dateisystem,Problembehandlung und dann den Haken vor Systemherstellung deaktivieren ;-).
Ist aber noch nicht alles, anschliessend Start,ausführen,
MSCONFIG, Autostart auswählen und alle Haken vor den PC-Health Einträgen entfernen.

that´s it.........w2k rulez
 
Top