T-Online DSL-Flatrate in Gefahr?

Ist die T-Online DSL-Flatrate in Gefahr?

  • T-Online wird die DSL-Flat sicherlich bald einstellen!

    Stimmen: 7 36,8%
  • Ich halte eine Einstellung für wahrscheinlich!

    Stimmen: 4 21,1%
  • Daran glaube ich eher nicht!

    Stimmen: 7 36,8%
  • Völliger Blödsinn, ich vertraue der Telekom!

    Stimmen: 1 5,3%

  • Teilnehmer
    19
  • Umfrage geschlossen .

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.475
#1
Wie ihr sicherlich auf ComputerBase gelesen habt, hat T-Online die Mindestvertragslaufzeit der DSL-Flatrate gestrichen. Das gleiche geschah auch vor der Einstellung der ISDN / Analog Flatrate. T-Online beteuert jedoch immer wieder, Deutschland zur führenden Internet-Nation machen zu wollen. (Die Einzelheiten können auf https://www.computerbase.de/ nachgelesen werden!)

Was haltet ihr von diesem Vorgehen?
Ist die DSL-Flatrate in Gefahr?
 

semmel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
607
#2
Schei** Telekom, wie soll man den wenn es die flat nicht mehr gibt künstig online gehen wenn man in einer 150.000 Einwohner Stadt wohnt wo es noch keinen anderen (Günstigen) DSL Provider ausser der damn Telekom gibt?
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
#3
Tja Telekom / T-Online

Damit ist die Professionelle Flatrate in Deutschland wohl endgültig tot. Mal davon abgesehen, dass ich noch kein ADSL habe und dem Ende meines Flatrate-Jahresvertrags mit Ungewissheit entgegen sehe, wird sich T-Online, wenn sie diesen Schritt wirklich vollziehen sollten, noch ein paar mehr Feinde schaffen können. Tja, Telekom ... die machen das einfach
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#4
Einstellung der T-DSL Flat

Ich bezweifle, dass die Telekom die DSL Flatrate einstellen wird. Damit würden sie sich ins eigene Fleisch schneiden. Bei DSL ist es schließlich nicht so, dass das Telefonnetz durch die Dauersurfer unnötig belastet wird. Die Kosten für DSL sind seitens der Telekom wesentlich niedriger als für ISDN oder Modem. Außgeschlossen ist es natürlich nicht, dass sowas passieren kann, jedoch halte ich es für eher unwahrscheinlich. Außerdem gibt es ja noch Arcor, die auch eine DSL Flatrate anbieten.
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.475
#5
Meine Gedanken.. *gg*

Dann will ich auch mal meine Meinung zu "meinem" Thread kundtun:

Ich glaube nicht, dass T-Online die DSL-Flatrate einstellt! Als man sich gegen eine Großhandelsflatrate eingesetzt hatte, haben sie verlauten lassen, dass sie in die Breitband-Technologie investieren werden. Investitionen in das Telefonnetz wären herausgeschmissenes Geld, da sie nur für sehr kurze Zeit gebraucht würden. (Alle sollten ja baldmöglichst auf DSL-umsteigen)
Wenn T-Online die DSL-Flatrate jetzt also einstellt, wird die Telekom ihr Hauptargument gegen eine Großhandelsflatrate nicht mehr gebrauchen können! Wer steigt schon auf DSL um, wenn die Minute 2,9 Pfennig kostet? Und darüber wird zwischen den beiden Konzernen schon gesprochen worden sein. ;)

Andererseits frage ich mich jedoch, was T-Online mit dem Herabsetzen der Mindestvertragslaufzeit dann bewirken wollte. Aus reiner menschenfreundlichkeit machen die das bestimmt nicht, jedenfalls wäre das eine ganz neue Erfahrungen bei Telekom / T-Online... :D

Lasst eurer Phantasie bei dieser Frage mal freien Lauf! :)
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
#6
- Hmmm -

Ich kann mir nicht vorstellen dass die das durchziehen wollen.
Vielleicht mit Privat-Kunden, aber sicherlich nicht mit Firmen-Kunden.
Ausserdem kommen (oder sind schon) die Breitbandangebote in den nächsten Monaten in allen Variatnen auf den Markt (z.B. SkyDSL,). Wenn die Telekom da ihre Flatrate vom Markt nehmen würde, würden sicherlich genug (einschliesslich mir) auf ein anders Breitband-Angebot umsteigen und schlimmstenfallss ihren Telefonanschluss gleich mitnehmen.
Ich glaube kaum, dass jemand der sich an eine schnelle + unbegrenzte (Zeit / GB) gewöhnt hat wieder mit 2,xx Pfennig anfangen will zu rechnen...
 
U

Unregistered

Gast
#7
TDSL -Flat

Wenn das mal soweit kommt dann hat internet bei mir ausgetreumt bis ein günstiger anbieter auf dem markt komt.

Dann melde ich nicht nir dsl ab sondern auch isdn und spar 160DM
im Monat .

Das geld habe ich dann in meiner tasche und nicht telekom.

Ich hoffe das die terroristen ausbeute Vereinigung pleite geht

Bis dann
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
#8
da ich kein Telekom-Kunde bin (weder I-Net noch Phone) sollte man meinen, das mich das nich kümmert, ich hab meine Flat, zwar kein DSL aber 2Kanal-ISDN, was auch schon recht flott ist (gestern nacht 200MB in 4h)

aber mich beschleicht die Sorge, das alle anderen Anbieter auch ein Rückzieher machen könnten, wenn die Telekom keine Flat-Rate mehr anbietet


HOFFENTLICH BEKOMME ICH BALD MEIN ZUGANG ÜBER KABELMODEM

ich find es eine Sauerei, wie hier in Deutschland die Bedürfnisse der Kunden mit Füßen getreten werden

RegTP sucks, Regierung sucks, Telekom sucks, noone rulez

SCHEISS DEUTSCHLAND ICH WANDER HIER NOCH AUS - ES IST ALLES DERMASSEN ZUM :kotz:



ich glaube, das mußte mal so gesagt werden :D
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#9
Wegfall der DSL Flat

Die Telekom kann es sich nicht leisten, die Flatrate zu streichen. In den nächsten Monaten kommen noch so viele Alternativen zu DSL. Die Kabelmodems sind auf dem Vormarsch und bei mir in der Region ist Internet über Stromnetz ganz groß im kommen. Wenn die Telekom ihre Kunden vergrault, dann verlieren sie sie nicht nur bei T-Online sonder auch gleich noch bei T-DSL. Und wenn man keinen DSL Anschluß bei der Telekom mehr hat, dann kann man sich auch gleich noch einen anderen Telefonanbieter suchen. Soll ich euch meine Meinung zu dem ganzen in einem Punkt sagen?


RON SOMMER muß so schnell wie nur möglich in die Wüste gejagt werden!
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.475
#10
Ausgangsfrage

Dass hier einige nicht gerade begeistert von der Telekom / T-Online sind (ich nehme mich da ja nicht uas ;)), kann man die Postings schon verstehen. aber wenn jetzt jeder das gleiche schreibt, dann kommt auch keine richtige Diskussion zustande. ;)

Kommen wir nochmal zu dieser Frage zurück:
Was will die Telekom mit der Herabsetzung der Mindestvertragslaufzeit bewirken? Mal angenommen, dass sie sie nicht abschaffen wollen. Hat da jemand eine Idee? :)
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
5
#11
DSL mit der Flat Rate ist eigentlich der einzige Grund, noch bei der Telekom Kunde zu sein. Es gibt z.Zt. keine bessere Alternative für das Internet, zumindest in meiner Region. Aber sollte die Telekom die Flat Rate auch einstellen, dann sind die mich als Telefon- und Internet Kunden los.
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.475
#12
Wieso denn gleich einstellen?

Alle haben direkt ans Einstellen der Flatrate gedacht, aber es könnte ja auch einfach sein, dass T-Online die Flatrate "nur" teurer machen will. Das wäre doch auch eine Möglichkeit. :)

Zudem wird ja spekuliert, dass eine DSL-Flatrate mit Fastpath (abgeschaltete unsinnige Fehlerkorrektur --> besserer Ping) speziell für Online-Spieler gegen einen Aufpreis angeboten wird. Dann könnte T-Online das so vermarkten, dass sie sagen "Jetzt haben sie sogar zwischen zwei Angeboten die Wahl und können das für sie optimale bestellen!" Den Marketingstrategen wird sicherlich was einfallen. ;)
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#13
Herabsetzung der Mindestvertraglaufzeit

Ich kann mir die Herabsetzung der Mindestvertraglaufzeit nur damit erklären, dass sich die Telekom die Option offen halten will, eventuell manchen Powerusern zu kündigen. Solche Leute, die sich zu Hause einen Websurfer aufbauen und bei denen sich der Rechner nach der Verbindungstrennung wieder automatisch einwählt. Also Kunden, die ständig online sind, obwohl sie nicht vor dem PC sitzen.
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.475
#14
Werbe-Argument würde entfallen!

@ Moonstone:
Dann dürfte T-Online aber spätestens nach einer richterlichen Entscheidung nicht mehr damit werben, dass man mit der Flatrate solange online bleiben kann, wie man will! :)
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#15
Nachzudenken wäre auch über eine Volumenbegrenzung um dann nachher bei den Powerusern(saugern) ein wenig Geld reinzuholen. Aber Eines steht doch fest, ohne irgendeinen Hintergrund, nur aus puerer Freundlichkeit, hat und wird die Telekom nichts machen.
 

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#16
Pscht @ Stewi

Bring die net auf dumme Gedanken! ;)

Ich bin gerne bereit mehr zu zahlen, anstatt wieder auf die Flat verzichten zu müssen.
Kommt mich auf jeden Fall billiger als mit den anderen Möglichkeiten...
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.475
#17
T-Online

Typisch T-Online: Erst machen sie dasganze Volk vom Internet abhängig und dann wollen sie dick abkassieren. ;)

@ Stewi: Eine Volumenbegrenzung halte ich auch für möglich, vor allem weil T-Online ja auch an die Telekom volumenabhängige Gebühren für die DSL-Zugänge bezahlt. :(
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1
#18
Habe mal bei T-Online nachgefragt und folgendes als Antwort bekommen.....

vielen Dank fuer Ihre eMail vom 02. Juni 2001.

Sie fragen, ob in naher Zukunft der Tarif T-Online dsl flat
eingestellt werden wird.

Am Markt sind allgemein kurze Laufzeiten ueblich. In der Presse
wurde mehrfach negativ vermerkt, dass unsere 12 monatige
Laufzeit im Vergleich zu anderen Angeboten zu unflexibel sei.
Durch den Wegfall der Mindestvertragslaufzeit koennen Sie nun
Ihren T-Online Tarif schneller Ihren individuellen Beduerfnissen
anpassen und flexibler reagieren.
Zum Beispiel koennen Sie waehrend eines laengeren Urlaubs
oder eines Auslandsaufenthalts auf den Tarif T-Online eco
umsteigen.

Der Schritt dient auch der Vereinheitlichung der Tarifstruktur:
es gilt ab diesem Datum bei allen T-Online Tarifen die gleiche
Kuendigungsfrist. Damit werden unsere Tarife fuer die Kunden
auch ein Stueck transparenter.

Eine Einstellung des Tarifes T-Online dsl flat ist nicht vorgesehen.

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
217
#19
Re: Einstellung der T-DSL Flat

Original erstellt von Moonstone
Ich bezweifle, dass die Telekom die DSL Flatrate einstellen wird. Damit würden sie sich ins eigene Fleisch schneiden. Bei DSL ist es schließlich nicht so, dass das Telefonnetz durch die Dauersurfer unnötig belastet wird. Die Kosten für DSL sind seitens der Telekom wesentlich niedriger als für ISDN oder Modem. Außgeschlossen ist es natürlich nicht, dass sowas passieren kann, jedoch halte ich es für eher unwahrscheinlich. Außerdem gibt es ja noch Arcor, die auch eine DSL Flatrate anbieten.

Das Problem sind nicht die Kosten in den USA,Großbritannien, Frankreich , Spanien usw. geht es auch über billige Kupfernetze ... das Problem in Deutschland ist das die Firmen halt lieber 400% Gewinn machen anstatt 200% - Investieren will hier keiner was ... dann zu Arcor , es ist ja schön wenn es 30 Städte gibt die DSL haben , aber die "Landeier" :) schauen mal wieder in die Röhre und ebenso sind auch die betroffen , die nicht unbedingt im Zentrum der Großstadt leben ... aber und das ist nicht böse gemeint : die Konzerne in Deutschland leben von der Naivität ihrer Kunden..
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.475
#20
I Believe

Also ich glaube T-Online dann einfach mal.
Wie ich weiter oben schon erwähnt habe, könnten sie bei einer Einstellung der DSL-Flat nämlich ihr Hauptargument für den Ausbau des DSL-Netzes und der Vernachlässigung des Telefonnetzes nämlich nicht mehr stützen.
 
Top