Test Test: Alan Wake

Das-Korn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
306
Wer probleme mit einem Steamzwang hat, der hat wohl eher Probleme damit Geld für Spiele auszugeben.

Steam ist wirklich ein wunderbares Stück Software. Da hätte es sowas wie Origin gar nicht mehr gebraucht!

So etwas wie:
"Steam-Zwang?

Somit ein NoGo"
Kann ich nicht verstehen. Steam bietet ja auch einen Mehrwert (Community) und um Weihnachten herum und auch einfach mitten im Jahr super günstige Preise. Man muss halt geduldig sein.

Außerdem muss man bedenken, dass der Spaß von Valve kommt... und haben die schon einmal irgendetwas schlechtes gemacht? ;)
 
C

Cat Toaster

Gast
Großartiges Spiel, grundsolide und erinnert mich nicht von ungefähr an die echten May Paynes 1+2 von Remedy. Schon sechs Stunden in die Collectors Edition von STEAM versenkt und jetzt im 4. Akt. ;-)

Dem Autor sei noch "Dear Esther" empfohlen, dass lässt sich noch weitaus kontroverser diskutieren.
 

Dante2000

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.939
Laut sehr viele Berichten soll Alan Wake ja sehr weit hinter den Erwartungen zurückliegen und damals gegen Heavy Rain Storymäßig weit hinten gelegen haben. Naja, ich mache mir erstmal mein eigenes Bild davon, exklusivtitel bleiben der XBox sowieo nie lange vorbehalten. Mich als PS3 und PC Spieler freut das nartürlich.
 

Dukey

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.541
Habs damals auf der Xbox auch aufgefressen. Unfassbar gut gemachtes Game. Und das es von Remedy ist merkt man mit jeder Code Zeile

@ den Typ mit dem 2011 Sockel^^
wird wohl der Chipsatz sein den das Game nicht kennt :)
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Kleiner Schocker für Microsoft: Es soll bereits Spieler geben die das Teil auf dem PC auch auf der Couch spielen, sogar mit controller am großen Flat Screen. Und das sogar mit besserer Grafik und noch besserer Atmosphäre.

Was immer alle mit Ihrem Steamgeplappel wollen versteh ich nicht. Gibt grossartige Games die Steamonly sind.
Wie das hier: http://www.4players.de/4players.php/dispbericht_fazit/PC-CDROM/Test/Fazit_Wertung/PC-CDROM/29422/74637/Dear_Esther.html
Leider kann ich mir es nicht kaufen, da mir Steam zu unsicher ist und es ja schon einmal fatal genackt wurde und gerade dazu aufgefordert wird seine Bankverbindungen im Auge zu behalten, nene da bleib ich lieber bei Amazon -> für immer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.153
Woran machst du das fest? Ist dasselbe von einem anderen Publisher.

So etwas wie:
"Steam-Zwang?

Somit ein NoGo"
Kann ich nicht verstehen. Steam bietet ja auch einen Mehrwert (Community) und um Weihnachten herum und auch einfach mitten im Jahr super günstige Preise. Man muss halt geduldig sein.
Ich kaufe selten Vollpreis-Games; und selbst wenn war Steam immer teurer als Retail bei Amazon. Mehr Geld bezahlen um dann mit meinem 2000er DSL ein komplettes Spiel runterladen?

Und die "Super günstigen Preise", denke mal darüber nach. Das ist für Leute die Spiele kaufen, die sie nicht interessieren. Ob das günstiger ist als das Spiel zu ignorieren, das man nie wollte?

Was ist außerdem los, wenn sich da mal wieder jemand einhackt und Steam etwas durcheinander bringt? Für mich wär ein Spiel hinüber, für die Steam-Süchtigen hundert.

Es ist immer Müll, von einer Firma so abhängig zu sein. Aber irgendwie scheint man in der "Community" nie soweit zu denken.

Und ich weiß auch nicht, was du mit dem Mehrwert durch die Community meinst. Lösungen bei technischen Probs? Da gebe ich einfach was bei Google ein und bin locker genauso weit.

P.SY. Mein letztes Game hat weder Aktivierungs-Account-Onlinezwang und keinen Kopierschutz. Da kauft und spielt man gerne :D
 

SixKiller

Ensign
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
133
Leider kann ich mir es nicht kaufen, da mir Steam zu unsicher ist und es ja schon einmal fatal genackt wurde und gerade dazu aufgefordert wird seine Bankverbindungen im Auge zu behalten, nene da bleib ich lieber bei Amazon -> für immer.
Du musst deine Bankverbindung nicht angeben, wenn du nicht willst. Auch keine Kreditkarten. Kannst einfach per Paysafecard bezahlen, dazu musst du nicht mal deine Adresse angeben.
Ne PaysafeCard bekommste an fast jeder Tanke mit 10€, 20€ ,50€ und ich glaube 100 €. Die kann man auch kombinieren, z.B. 10+20, wenn ein Game 30 kostet.
 

Blueline56

Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.542

NoSyMe

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.308
Hat Alan Wake sehr viele Schockmomente oder halten die sich noch in Grenzen? Bin da eher etwas empfindlich und gehe da lieber auf Nummer sicher, nachdem ich mal die Mum eines gutes Freunden Morgens um 3 ausversehen aufgeweckt habe :/
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
232
Ich freu mich schon wenn ich endlich Zeit habe, das Spiel zu zocken. ;)
Wird auf jeden Fall die nächsten Tage auf die Platte geholt. =)

@ all against Valve
Schon komisch, dass sich in einem computerorientierten Forum so viele gegen Onlineprogramm wehren, wo wir doch so langsam in das Zeitalter der Clouds kommen. Irgendwie wünschen sich hier zu viele die "gute alte" Zeit, wo die Technik doch in riesen Schritten nach vorn maschiert.
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.153
Cloud ist das Wunschbild von Providern und Onlinehoster (Und Hackern, BKA, BND usw)und wird von denen auch grenzenlos gehypt.

Das die Technik voranschreitet sehe ich nicht als Argument für Cloud, sondern dagegen. Abhängigkeit vom Provider+Hoster ist doch ein riesiger Rückschritt. Nicht umsonst ist die Konstellation 1 Großcomputer+100 Terminals untergegangen. Sobald der Hauptcomputer ausfiel ging garnix mehr

Kannst du dir vorstellen, auf keiner deiner persönlichen Dokumente zuzugreifen wenn dein Provider/Hoster gerade technische Probleme hat?

Ich möchte sowas nicht und werde solche Zustände nie als Fortschritt bezeichnen

Hier mal übrigens noch ein paar Tests von Alan Wake:

http://www.gamestar.de/spiele/alan-wake/test/alan_wake,43279,2564843.html

http://www.4players.de/4players.php/spielinfo/360/7065/Alan_Wake.html

http://www.gbase.ch/xbox/reviews/5580/Alan-Wake-3841.html


Vielleicht hilfts jemanden hier ;)
 

Choco2

Banned
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.742
Wie ist die Steuerung auf dem PC?

Ich hab das Teil vor 1-2 Monaten erst zum ersten Mal auf der X-Box gespielt.
Dort zielt man ja mit Links (Taschenlampe) und mit Rechts schießt man dann.

Wie ist das auf dem PC umgesetzt?
 

Martricks

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
875
Hab das Spiel jetzt bis Chapter2 gespielt und bin auch begeistert. Der Test unterstreicht meinen Eindruck. Kann es nur weiterempfehlen. Sehr sehr gute Atmosphäre, einfach nur der Hammer:-)Ist auch total gruselig. Also Licht aus und gemütlich zocken^^
 
S

Sidewinder9000

Gast
Sieht wirklich sehr vielversprechend aus. Sehr schöne Licht- und Schatteneffekte, die der Grafikkarte allerdings ziemlich viel Leistung abverlangen. Auch ne GTX 580 muss ganz schön ackern...

Ansonsten ist mir weniger Freiheit und dafür mehr Atmosphäre lieber, als viel Freiheit und nur wenig Atmosphäre (wie in Skyrim :rolleyes:)

(Die Gothic Spiele (+ Risen) z.B. waren auch in der Hinsicht eine Offenbarung: vorbildlich viel Freiheit ohne unsichbare Barrieren und gleichzeitig eine sehr dichte und glaubhafte Atmosphäre.)
 

Ragnaro

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2
Ich habe Alan Wake damals genau 30 Minuten genießen können, bis sich meine Xbox360 in die ewigen Jagdgründe verabschiedet hat. Danach bin ich auf eine PlayStation 3 umgestiegen und überlege daher nun mir diesen Titel für den PC zuzulegen.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich wie so mancher User hier von Steam nicht sonderlich angetan bin. Ich habe noch keine Erfahrungen mit diesem Programm machen können, da ich die letzten Jahre nur zwei Online-Rollenspiele und ansonsten auf der PlayStation gespielt habe, aber dennoch stehe ich dem ganzen mit großem Misstrauen gegenüber.

Mir geht es in erster Linie nicht darum, dass man das Spiel nicht mehr verkaufen kann, aber ich habe mit dem Hack des PlayStation Networks sämtliches Vertrauen in solche Firmen verloren.

Werde mir daher einen Kauf sehr gut überlegen, auch wenn im Zweifelsfall ein toller Titel an mir vorbeigeht.

Ragnaro
 

mdave

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.478
Hm, das Video sah 'ganz nett' aus, aber nicht umwerfend.
3rd person gibt bei mir eh erstmal Minuspunkte, zumindest wenn es so umgesetzt ist. (Sah z.B. bei Mafia 1&2 erheblich besser aus.)
Vielleicht kann ich es irgendwo mal antesten und gucken, ob die Steuerung erträglich ist . . .


Der offline Modus in Steam existiert seit 2005 soweit ich weiß
Das Problem am offline mode ist, dass man sich dazu entscheiden muss, während man noch online ist. Mal eben Laptop anmachen wo kein Internet ist, offline schalten und spielen geht i.d.R. nicht, und das nervt schon gewaltig.

Steam ist wirklich ein wunderbares Stück Software.
Wenn es mal funktioniert, ist es ganz nett, ja.
Oft genug ist das aber nicht der Fall. Bugs sind allgegenwärtig und oft genug lassen sich Spiele wegen Problemen mit Steam zumindest kurzfristig nicht spielen.
Das sind keine Einzelfälle, die support-Foren sind voll davon.
Von daher würde auch ich jeder Zeit eine nicht-steam-Version einer steam-version vorziehen.
 
Top