Test Test: Antec H2O und Corsair Hydro

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Kompakte Flüssigkeitskühler für den Prozessor gelten mittlerweile als echte Alternative zum herkömmlichen Luftkühler. Sie sind leistungsstark, wartungsarm und platzsparend im Gehäuse unterzubringen. ComputerBase testet mit der Antec H2O 620, der H2O 920 sowie der Corsair H80 drei Kühllösungen mit Single-Radiator und verrät die Stärken und Schwächen der Produkte.

Zum Artikel: Test: Antec H2O und Corsair Hydro
 
R

Retro-Gamer

Gast
toller test, auch wenn ein vergleich zu einer echten wakü fehlt =) ...

vielleicht habt ihr irgendwann mal zeit dafür :)
 

Nordwind2000

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.957
Ich hab ne H100 mit dem entsprechenden langsam drehenden Lüftern und finde diese Lösung besser als nur so einen 120er Radi. Wer natürlich keinen Platz oder halt kleine Gehäuse hat sind die Löungen natürlich besser. Nur die mitgelieferten Lüfter sollte man echt wechseln... Turbine lässt grüßen... ;)
 

Framue_

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
21
Ich habe auch eine H100. Es wäre toll wenn ihr hier noch ein Test-Update bringen würdet. Es gibt zwar schon ein paar Tests, aber die von CB gefallen mir am Besten, weil professioneller. ;)

Und die H100 ist schon bemerkenswert gut. Ich habe selbst bei ausblasenden Lüftern und einer HD7970, die keine Luft nach außen blässt, sehr gute Temperaturen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schrotti

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.582
Schlechtes Exemplar wenn der für 4,8GHz fast 1,5V braucht.

Ansonsten aber schöner Test.
 

miagi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
958
Die frage ist ob man bei solchen exotischen geraeten wie diesen, ueberhaupt eine uneingeschraenkte empfehlung abgeben kann.

Nach wie vor finde ich den ansatz mit dualradiator fuer sinnvoller gegenueber der starken luftkuehler-konkurenz.
 
Zuletzt bearbeitet:

MartinE

Wissenschaftler
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909

halskrause

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
691
vielen dank für den test.
bestätigt eigentlich nur meine damalige entscheidung, eine antec 620 zu kaufen. vom preis/leistungsverhältnis einfach top und mit dem ordentlichen lüfter dran, sind die temperaturen sehr gut.


Schlechtes Exemplar wenn der für 4,8GHz fast 1,5V braucht.

Ansonsten aber schöner Test.

ich lehne mich mal ganz weit aus dem fenster und behaupte, die kernspannung ist absichtlich so hoch eingestellt ;)
 

Frederic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
314
sehr interessant, trotzdem hätte ich mich über einen vergleich zu einer echten wasserkühlung enorm gefreut,... vill kommt das ja noch.
trotzdem super test
 

Scamp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
305
Kommt halt immer auf das Einsatzgebiet an, aber z.B. für kleine Mini-ITX Gehäuse, wo nicht viel Platz für einen CPU-Kühler vorhanden ist, sind die AiO's eine gute Option.
 
J

jumijumi

Gast
Hab schon länger eine 620er und kann sagen: Der Lüfter ist totaler Dreck!
Meine Sharkoon Lüfter vom Case (kosten neu 2,85€) sind leiser. Aber sonst ist das Ding sehr gut und mit guten Lüftern noch besser. Lediglich die Pumpe habe ich mit einem 9,5V-Spannungsadapter bisschen gedrosselt.
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.139
Werde meine Wakü gegen so ein AiO-Modell ersetzen wenn, ja wenn die Pumpen endlich leise werden. Was man da im Netz liest, ist unter aller ...
Wenn Wakü, dann auch leise. Was bringt mir der beste Lüfter, wenn die Pumpe alles zunichte mache.
 

Nordwind2000

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.957
Ich kann von Glück reden das meine Pumpe echt verdammt leise ist... Und ja sie läuft mit 12 V! ;)
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.865
Hätte nicht gedacht, dass die so gut abschneiden.
Aber imo ist der einblasende Einbau keine wirkliche Option, also bleibts beim Metallkoloss für 30 Euro. ;)

Was mir hier beim Review auffällt:
Wer zum Teufel lässt 12cm Lüfter mit 2000 und mehr rpm laufen ?
500rpm sollte da das Maß der Dinge sein, im Extremfall vielleicht 800rpm, aber auf keinen Fall mehr.
Sonst kann ich ja direkt die Delta EHE wieder einbauen. :evillol:
 

Pumpi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.137
Dir ist der Sinn des Übervoltens in dem Fall schon bekannt? Hitze ;) Brauchen tut er die natürlich nicht.

So natürlich ist das garnicht, meiner braucht ca. so viel Volt für 4,8Ghz. Und ich bin bass erstaunt das das eine so kleine miniWakü gut wegkühlen kann. Viel besser sind meine Temps mit magnumWakü auch nicht. Vielleicht 10 Grad besser, hat dafür aber auch das dreifache gekostet :freak:

Heute kann man sich echt gut ein quasi "Luftgekühltes" Sys zusammenstellen, damals zu Thermi und 1366er Zeiten war das fast ein Ding der Unmöglichkeit.....
 

Unyu

Banned
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
6.891
Die Testkonfiguration macht einen Eindruck, als sei sie sehr zu gunsten der Komplettwakü ausgelegt.
Unter "Referenz: 120-mm-Einzellüfter" hätte ich einen Test mit ausblasenden Lüfter erwartet. So steht das Ding besser da, dank der weiteren Gehäuselüfter.

Interessant wäre, was das Ding ausrichten kann, wenn es einen Gehäuselüfter erstetzt.
 

Winmute

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
51
Kommt halt immer auf das Einsatzgebiet an, aber z.B. für kleine Mini-ITX Gehäuse, wo nicht viel Platz für einen CPU-Kühler vorhanden ist, sind die AiO's eine gute Option.

Genau dafür finde ich sie auch relativ interessant und werde das bei Gelegenheit auch mal testen.
Verschafft einem halt die Möglichkeit, bei relativ geringen Platzbedarf anständige Kühlleistung im kleinen Gehäuse unterzubringen.
 

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.809
Also ich kann mich für den Test bedanken ;)
Jetzt kann ich beruhigt den H80 holen ... :)
 
Anzeige
Top