Test Test: AOpen G325 Gamer-Cube

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.989
Spieler, die ihren PC oft zu LAN-Parties transportieren, möchten meist einen kleinen und leichten PC. Da ein Laptop aufgrund fehlender Aufrüstfähigkeit in diesen Kreisen eher unbeliebt ist, bieten sich alternativ würfelförmige Gehäuse, so genannte Cubes, für MicroATX-Mainboards an. Mit dem AOpen G325 Gamer-Cube haben wir uns ein Exemplar dieser Gattung genauer angesehen.

Zum Artikel: Test: AOpen G325 Gamer-Cube
 

M Polle

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
903
Sehr schöner Test!
Danke CB.
Ich denke, dass das mein nächstes Gehäuse wird.:D es hat den Bildern nach zu Urteilen sogar genug Platz für eine 7900GTX/X1900XTX.
Nur die Sache mit dem Netzteil will mir nicht ganz so gefallen.
Da aber mein Netzteil auf der Kompatibilitätsliste steht, heißt es für mich: Bahn frei für mein neues Gehäuse!:king:
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
Also ich denke, dass der schraubenreiche Einbau doch eher die Freunde am Basteln weckt, als andersrum. Natürlich denkt ein Tester anders, nachdem er die Hardware in 5 Gehäuse ein- und ausbauen musste. :freak:

Also mich stören zwei Dinge an diesem Gehäuse - erstens die Festplattentemperaturen und zweitens das Netzteil-Problem!

Ersteres muss man wohl umgehen, indem man nur eine Platte einbaut und dann darunter einen HDD-Kühler, letzteres finde ich ein ernst zu nehmendes Problem:
Ich kann mir kein Netzteil mit Kabelmanagement kaufen, weil es einfach nicht passt und habe also ein Netzteil mit 3-4 Strängen, an denen 2-4 Stecker hängen, obwohl ich nur 2-3 Geräte (ein Laufwerk, max. 2 Festplatten) verwenden kann. Tut mir leid, aber das ist wirklich ungünstig, wenn man in einem so kleinen Gehäuse auch noch etliche Kabel nicht verstaut bekommt!
(Siehe Bild 16,17 und 18, auch, wenn es hier nicht so 100%ig rauskommt, aber der Fotograph wird wohl genügend Zeit beansprucht haben die Kabel zu "beseitigen"!)
 

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.989
Danke schonmal fürs Feedback.

Durch die nachträgliche Bearbeitung der Bildertitel mag da etwas durcheinander gekommen sein. Für die überzähligen kabel ist in dem AOpen ziemlich viel Platz zwischen Netzteil und Optischem Laufwerk, da bindet man die Kabel einfach alle mit einem Kabelbinder zusammen und verstaut die dort. Das geht eigentlich sehr einfach, problemlos und schnell, wenn man nicht gerade ein Netzteil mit 30 Kabeln zu je 2 m hat. "Beseitigt" habe ich die Kabel zumindest bei den Fotos mit komplettem Testsystem nicht.
 

Hyp3ri0n

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
57
Sehr netter Test :D

Allerdings weiß ich nicht. Is der name nicht ein wenig verwechslungs gefährdet??? Wenn die man keinen Ärger mit Nintendo bekommen. :schaf: ;)
 

Xamuel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
83
Ich denke mal der Name soll so "irritierend" sein, das Design ist ja nunmal an den Gamecube orientiert - solange es aber nicht haargenau GAMECUBE heißt, kann's vermutlich keinen Ärger geben von Nintendo....es gab mal in Lüdenscheid ne Spielhalle die hieß Playstation mit der selben Font, die heißt inzwischen Spielstation :evillol:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Unnötigen Fullquote entfernt)

djflussmittel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
475
Also ich muss auch sagen, wie immer, ein sehr schöner Test!
Habe das gehäuse auch seit ca. 3 Wochen und bin total begeistert von dem kleinen Gehäuse, ich wirklich ein hingucker!!!


MfG
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.603
wenn man sich ne X1900XTX oder ne 7900GTX einbaut haben die PCI Slots zu wenig platz für ne X-Fi :-(

kann mich aber auch irren. ne 66GT die drinnen ist ja schön, hat wenig platzbedarf aber nen unterdimensionierten kühler :-(
 

y33H@

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
25.570
nice test!

hätte es den cube schon vor ein paar monaten gegeben wäre jez wohl kein P180 die heimat meiner hardware! ich finde das ding einfach geil vorallem vom design.
problem ist eben der wäremehaushalt und was mich als einziges ärgert -> die NT einschränkung! kabelmanagement un silent-NTs kriegen da probs ...
un ne dicke GraKa samt audigy passt net :(

aber trotzdem vll mal fürn 2eit rechner ...

THX@base

cYa
 

Soulj@h

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
108
Schöner Test. Das Design ist schick und die Bastelei wird sicher keinem Freak Probleme machen ;)

Als LAN Party Cube sehr ansprechend :D
 

TomParis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
77
Die X-Fi hat ja auch ein Frontpanel für den 5 1/4" Schacht mit herausragenden Lautstärkereglern. Würde das trotzdem noch hineinpassen?
Und da dieses Panel ja auch die IR-Signale der Fernbedienung empfängt, kann man die Klappe davor auch offen lassen?
 

RuL3R

Commodore
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
4.577
Ist ja ein hübsches Teil, aber ich würde mir trotzdem nicht extra für Lan-Parties einen kleinen Extra-PC zulegen.
 

BessenOlli

Banned
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.314
Das ist ja prima, dass ihr das jetzt auch hier mal getestet habt! :)

Genau dieses Gehaeuse strebe ich fuer meinen naechsten PC (mit Conroe CPU) im Januar an.

Ich frage mich vor allem ob der CPU Kuehler "Thermalright SI-120" (+ Papst F2GLL) da rein passt.

Ihr koennt dazu nicht vielleicht eine Aussage machen, oder?
 

se7enthson

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.078
Najo, Netzteile mit abnehmbaren Kabeln kann man da wohl leider knicken. Schade, ansonsten schönes Teil. Schöner Test auf jedenfall. =)
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2
Ja, schöner Bericht!

Es wäre vielleicht schön gewesen, wenn man noch witere vergleichsbarebones im test hätte, beispielsweise das Aspire X-QPACK-BK V2

http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=29_709&products_id=4427

Würde mich auch speziell bei diesem Modell interessieren, wie es mit mit Strahlungswerten (aufgrund der 3 Windowkits...) und ebenfalls der Netzteil-kompatibilität hierbei aussieht...

Also, erstmal...
 

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.989
Das X-QPack hatten wir schon vor einiger Zeit im Test, allerdings das Blaue mit Fenstern. Messungen zu elektromagnetischer Strahlung machen wir nicht, zum Thema Netzteil steht im Aspire-Artikel auch so einiges drin, da das auch bei dem X-QPack recht problematisch ist.

Thermalright SI-120" (+ Papst F2GLL) sollte da reinpassen, aber das hängt wie gesagt von der Position des Sockels auf dem Mainboard ab, das ist ja verschieden.

TomParis, da die Front wirklich nur Platz für eine Laufwerksschublade bietet, wird ein Audigy-Frontpanel da nicht benutzbar sein, abgesehen von der Tatsache, dass die Klappe automatisch wieder zugeht (was man ja ändern könnte).
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
macht da eine low-profile grafikkarte nicht eher "Sinn" ?

Wenn die Lüfter gut angebracht sind reicht ja auch eine normale :)

nettes Teil dennoch :)
 

PC Andi

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.319
Für LANs recht gut, muss man auf die Lüftung und Komponennten größe achten also keine X1900XTX oder sowas.
 
Anzeige
Top