Test Test: Assassin's Creed: Revelations

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
„Assassin's Creed: Revelations“ stellt das vorläufige Ende der AC-Reihe und den Abschied von den altbekannten Protagonisten dar. Dabei versprechen die Macher statt jeder Menge Neuerungen vor allem die Fortführung und Vollendung einer mittlerweile ziemlich komplexen Geschichte. Wir klären, ob der Titel vor diesem Hintergrund überzeugen kann.

Zum Artikel: Test: Assassin's Creed: Revelations
 

T-DSC

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.588
Schöner Test, danke dafür.

Aber USK ab 16? Also nach den Videos vom MP sah das recht brutal aus...
 

derlolomat

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
796
Öhm der Film heißt "Im Westen nichts Neues". Und nicht "Im Osten nichts Neues". Da gab es zu dem Zeitpunkt (1. WK Film als Referenz) durchaus was Neues, nämlich die Revolution, so um den Dreh rum.
Sollte man schon korrigieren, wenn man geschichtliche Referenzen bringt. ^^
Oder war das eine Anspielung auf Konstantinopel?
 

-=|Vegeto|=-

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.187
Warum hat man bei CB wohl den Titel "Im Osten nichts Neues" gewählt ?
Denk mal über das Setting im Spiel nach.
 

jusaca

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
Mal ganz nebenbei handelt es sich dabei eigentlich um ein Buch... -.-
Wenn man hier schon klugscheißern möchte, sollte man wenigstens wissen, um was es geht ;)
CB hat teilweise schon ganz lustige "Untertitel" für die Artikel.

Ich habe bisher nur den ersten AC gespielt, der war wzar toll, aber irgendwann einfach zu langweilig. Die danach sollen das ja besser machen und nach dem Test hab ich irgendwie lust auf den zweiten Teil der Reihe.
Ich glaube, das könnte das Christkind bringen^^

Grüße
jusaca
 

webmi

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
788
Mittlerweile muss man ja schon fast froh sein, wenn Spielehersteller in neuen Teilen nicht das alte Konzept über den Haufen werfen, sondern beim alten, oft natürlich genau deshalb so beliebten Przinzip bleiben und nicht alles kaputt machen. Assassins Creed ist hier ein super Beispiel, an dem sich so mancher Hersteller eine Scheibe abschneiden kann. Die Basis einfach so lassen wie sie ist und was sie quasi zu dem gemacht hat, was sie ist bzw warum sie beliebt ist! Dazu dann ein paar nette Erweiterungen bzw. einfach den nächsten logischen Schritt gehen, ein paar nette Zusatzinhalte. Denn genau darum geht es doch in einem "weiteren" Teil einer Serie, die Geschichte wird vorgesetzt und erweitert. Wenn doch nur alle so Spielserien entwickelt würden und nicht ständig die alten oft guten Titel mit völlig neuen Konzepten zerstören würden.
 

Wow4ikRU

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
657
ich habe jedes dieser Teile im Regal stehen, bin froh das man als PC Spieler nicht lange warten musste
 

Nikaia

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
557
Danke an CB für den Test.
Habe bis jetzt alle 4 Teile durchgespielt und finde das sie sich (Storymäßig) immer wieder gesteigert haben, doch was ich wirklich schade finde ist das mit jedem Teil der Schwierigkeitsgrad heruntergesetzt wurde.
Ich glaube ich habe die letzten beiden Teile durchgespielt ohne ein einziges mal zu sterben. Das war bei den ersten beiden noch wesentlich anspruchsvoller.
Aber ansonsten wirklich eines der besten (wenn nicht sogar das beste) Game(s) die dieses Jahr erschiehnen sind.
 

subw00fer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
55
Mich hat Revelations gefesselt und hatte es nach kurzer Zeit durch :D

Den Verlauf der Story fand ich bis auf ein paar Punkte Hervorragend, besonders das Ende mit der ein oder anderen Auflösung mancher Charaktere ^^

Was ich jedoch schade fand, war das Fehlen von verzierten Roben mit Umhängen und Schnick Schnack, zb wie bei der Robe des Remulus (hiess die so? ^^), oder habe ich das komplett übersehn? Oo

Edit: Wer wissen will was nach Revelations noch passiert ist dem lege ich Assassin's Creed - Embers ans Herz ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Scharmhorst

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
102
Hi,
also warum die Vertonung gut gelungen sein soll, kann ich nicht nachvollziehen...
Die Stimmen wiederholen sich viel zu oft, andauernd hört man in den Städten die gleichen Sätze von Passanten (teilweise 3 mal hintereinander). Das war im Vorgänger meines Erachtens nicht ganz so plump gelöst.
Massiv stören mich allerdings die Gesichter! Im Video in Konstantinopel, als Yussuf Ezio seinen Assassinen-Mitstreitern vorstellt, haben ALLE VIER am Tisch sitzenden ein und das gleiche Gesicht...lächerlich und traurig zu gleich :(

Des Weiteren kann ich es nicht nachvollziehen, warum man die Steckbriefe aus dem Stadtbild verbannt hat?
Und warum werde ich gesucht, wenn ich Geschäfte renoviere (das war im Vorgänger nicht der Fall)?
Meiner Meinung nach dient das nur dem Zweck den neuen Verteidigungsmodus der Festen zu pushen. Völlig unnötig...es kreuzen so viele Templer meinen Weg und meine Klinge, dass ich stehts nahe der "Gesucht-Grenze" wandel^^""

Trotzdem will ich abschließend sagen, dass ich ACR grundsätzlich für ein gelungenes Spiel halte. Die Hakenklinge und die damit verbundenen flüssigeren Animationen sind hervorragend. Die Stadt ist einfach nur: WOW! (da können sich einige Spiele noch was abschauen!)

In diesem Sinne...
Schöne Grüße ;)
 

Illumina7i

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
244
wirklich geil Revelations.. Istanbul perfekt gebaut.. nur hätte ich mir die mal gern mit der Frostbite 2.0 Engine gesehen :)

hab das Gefühl das sich Assassins Creed von Teil zu Teil immer gesteigert hat.. hat mir immer mehr Spaß gemacht.. hab Revelations bereits durch und man kriegt richtig geiles Orient Gefühl..

wäre ein Traum wenn man AC in Tausend und einer Nacht Stimmung zocken könnte.. das kriegt man ja teilweise bei Revelations ab... oder in Samurai Style...
 

subw00fer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
55
@der_henk: Schande über mich :o kommt wohl davon wenn man zu sehr auf den Fortlauf der Story konzentriert ist xD

Bin dann mal in Konstantinopel..
 

El_Sheepy

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
665
Also das ist der dritte teil der serie den ich zum Release hatte und es ist einfach ein geiles game.
Zwar nicht ganz so fetzig wie 2 und 3 meiner meinung nach aber immernoch ein gelungenes spiel.

Was ich mich nur frage, im Artikel steht das Desmonds geschichte zu ende ist.
Diese Aufklärung ist auch dringend nötig, denn immerhin scheint ACR der letzte Vorhang für die (bisherigen) Helden der Reihe mit Namen Altair, Ezio und Desmond zu sein...
Also das Ezuo und Altair raus sind sehe ich auch so, aber Desmond? Die Templer treiben immernoch ihr unwesen und ich denke das der Kampf von Desmond noch lange nicht beendet ist. Wenn nach Lucy nun auch noch Desmond aus der Serie verschwinden würde wäre das eine echte enttäuschung :(

Im übrigen gibt es bei der Special Edition auch noch die Türkische Rüstung und man kann als Desmond im Spiel rumlaufen ^^
 

AbsolutesChaoz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
484
ACR ist zwar gut, aber ich hoffe, dass sich AC nicht in die Richtung eines CoDs entwickelt. Man merkt bei Revelations schon etwas, dass es doch ausgeschlachtet wird. Auch das Ende fand ich doch etwas dünn, da es ja der letzte Teil dieser Geschichte sein soll.
Ich hoffe mal, Ubisoft lässt sich für die Zukunft mal wieder was wirklich neues einfallen.
 

dominiczeth

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.798

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.324
Mein Sohn ist in jedem Fall begeistert und findet das Spiel Toll. Er hat mir kurzer Hand erzählt was jetzt alles besser ist usw.
Ich finde (und da stimmt mein Sohn mir zu) dass es schier unmöglich ist das Spiel zu spielen ohne die vorherigen Versionen gespielt zu haben. Bis man die ganzen Tastenkombis drauf hat das dauert.....
Mein Ding ist es auf jeden Fall nicht.
 

thes33k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.258
@sonymike
Ich stimme dir definitiv zu, dass Entwickler und Publisher nicht auf die Idee kommen sollten, nur durch etwas "neues" oder aus anderen Genres kopiertes mehr aufzufahren. Aber genau in dem Punkt scheitert ACR in meinen Augen. Dass sie den Schwierigkeitsgrad für die Eroberungen von Gebieten erhöht haben, macht Sinn. Aber dieses Tower-Defense ist einfach nur fehl am Platz. Sowohl von der Story als auch von der Mechanik her ist es nicht sinnig.

Des Weiteren kann ich es nicht nachvollziehen, warum man die Steckbriefe aus dem Stadtbild verbannt hat?
Finde ich auch nicht wirklich gut, da das renovieren bereits ca. 25% der Leiste pro Geschäft füllt und die Ausgleichsmöglichkeiten kleiner wurden. War es in ACB noch zu einfach, ist es jetzt schon gerade zu nervig. Ich kann das Fazit von cbase in dem Zusammenhang nicht nachvollziehen, dass es zu einfach wurde. Vielleicht stelle ich mich ja aber auch nur zu dämlich an... Zum Ende hin wurde es mir zunehmend egal, ob meine Gebiete zurückerobert wurden. Das erneute Einnehmen war stets schneller und effektiver erledigt, als das tower-defense minigame.

Und warum werde ich gesucht, wenn ich Geschäfte renoviere (das war im Vorgänger nicht der Fall)?
Das macht von der Story insofern Sinn, dass die Templer aufmerksam werden, wenn ehemals von ihnen kontrollierte Gebiete renoviert werden. Die Feinheiten der Mechanik sind aber wie gesagt nicht gut.
 
Top