Test Test: Asus A8N32-SLI Deluxe

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.143
#1
Dank der beiden x16-PCIe-Lanes des neuen nForce 4 SLI X16-Chipsatzes verspricht nVidia höchste Leistung. Asus hat für Enthusiasten ein entsprechendes Mainboard konstruiert, das sich nicht nur durch den neuen Chipsatz auszeichnet. Was die Asus A8N32-SLI Deluxe AI Life Gaming Edition tatsächlich leistet, zeigt unser Artikel.

Zum Artikel: Test: Asus A8N32-SLI Deluxe
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.723
#2
@CB: Wie immer ein schöner, ausführlicher Test!
Zum Produkt:
Eigentlich ist es doch unnütz, da das "alte" Premium gleichschnell ist (SLI nur 1,4% langsamer, LOL) und zudem noch günstiger...
Aber das OC-Ergebnis kann sich sehen lassen, das hat was!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
251
#4
mh, .. ich habe mal gelesen das die GeForce 6 gar nicht 16x PCIe richtig ausnutzen kann...hätte man nicht eher mit einer 7800 GTX testen sollen?! ( dann hätte man sich eventuell bei SLI absetzten können)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.195
#5
Langweiliger Aufguss des normalen Premiums ohne wirklichen Sinn.

Zitat von Artikel:
Ebenfalls völlig unverständlich ist das Bündeln der vier nativen SATA-Schnittstellen zu zwei Kanälen im BIOS. Einzelne Geräte lassen sich nicht mehr als einfaches SATA-Gerät ansprechen und müssen per JBOD-Funktion eingebunden werden. Der Wegfall der Cross-RAID-Funktionalität des nForce 4 SLI X16 ist ebenfalls unverständlich. In jedem Fall erwähnenswert ist die sehr minderwertige Qualität das Onboard-Sounds, der deutlich schlechter ist als bei den bisherigen Probanden.

Völlig unbefriedigend ist die rudimentäre Lüftersteuerung Q-Fan, die nur zwei Lüfter steuern kann. Was nützt da die wunderschöne passive Kühlung von North- und Southbridge, wenn die Gehäuselüfter ihrer Arbeit ungeregelt nachgehen und munter eine störende Geräuschkulisse als akustischen Abfall produzieren. Der Kunde ist somit quasi zum Kauf einer zusätzlichen Lüftersteuerung gezwungen.
Dazu kommt noch, dass für satte 180 Euro nichtmal Firewire 800 auf dem Board zu finden ist. Von der anscheinend sehr miesen Soundqualität ganz zu schweigen.

Wie man danach noch nen Hardware Hammer vergeben kann, ist mir völlig schleierhaft. Sorry. :(

mfg Simon
 
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
159
#6
irgendwie hab ich den eindruck der test ist daneben gegangen.:o

1 wäre der witz an dem board nicht die SLI Leistung gewesen da 2x echte x16 lanes?

2 hätten dafür nicht 2 derbe 7800 reingehört?

3 irgendwo steht zwar SLI wurde mit 2 Karten getestet aber nicht welche(oder ich habs überlesen)
 
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.334
#7
Zitat von Ömer_uzun:
Da kauf ich mir doch gestern das Premium und heute kommt ein neues raus ne ne ne asus was macht ihr blos.
Das ist aber schon länger bekannt, das dieses Board rauskommt.

Nichtsdestotrotz hab ich mir aber auch letzte Woche das A8N-SLI Premium statt dem A8N32SLI geholt.

Meiner Meinung nach überwiegen die Nachteile den sich kaum auswirkenden Vorteil (2x PCIe-16 statt 2x PCIe-8 bei SLI)
wie etwa eingeschränktere SATA-Funktion 2 SATA-Ports weniger (2x SATA300 im Gegensatz zu 4x SATA 150), die fehlende PCIe-1x Schnittstelle im Gegensatz zum Premium und natürlich auch der Preis.

Sound ist zweitrangig, da eh die Creative reingekommen ist.


@0leon0
zu 3.
2x MSI NX6800GT T2D256E Steht doch dort
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17.954
#8
immerhin kannste jetzt raid5 nutzen, welcher allerdings net getestet wurde :freak:
nachteil and der 2chip lösung ist halt ein slot weniger, aber so viele benötigen die wenigsten
@simon
naja meiner meinung nach ist der onboard sound immer zu schlecht
ob jetzt hd oder ac97, ok den sb live kann man durchgehen lassen
 

John5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
309
#9
das ist eines von den wenigen boards wo die passive kühlung auch funktioniert
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
23
#10
nun ja, netter test. was mich noch brennend interessieren würde ist, ob das board nun endlich mit der creative x-fi umgehen kann!! die probleme beim a8n sli premium ( das ich leider habe) sind ja hinlänglich bekannt..bei mir kam dann noch das problem dazu, das ich, sobald die treiber der x-fi installiert waren, nicht mehr auf das biosupdate unter windows zugreifen konnte ( meldung von bios update: kein asus motherboard gefunden... ). ohne treiber der x-fi funzte alles perfekt..auch das schlecht übersetzte bios besteht seit dem a8n sli premium. ich denke asus hat hier sehr schlampig gearbeitet und hätte das wenigstens beim neuen board beheben können...
mfg Luigi
 

Dilandau

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.431
#11
Die Spiele die solche Datenströme verursachen müssen erst noch programmiert werden und bis dahin gibts bestimmt wieder ganz andere Hardware! Außerdem gefällt mir die Anordnung der Slots nicht! Bei 2 Grakas ist es hier ja noch schwerer weitere Karten unter zu bekommen! Außerdem hat der PCI Slot ein IRQ-Sharing mit 4 Geräten! Außerdem fällt dieser eh weg wegen dem Grakakühler! Dann PCI-Slot 2 hat ein IRQ-Sharing mit 3 Geräten und im SLI-Einsatz der einzige Slot in den noch eine X-Fi oder ähnliches betrieben werden kann! Der Slot 3 ganz unten hat zwar nur ein IRQ-Sharing von 2 Geräten macht aber bei SLI Probleme mit der Grakakühlung von der 2ten Graka und begeistern kann mich das nicht! Abgesehen davon ist es ein tolles Board was bestimmt viele Anhänger finden wird!

Ich pers hoffe, dass sich eher Dual-Karten nach und nach durchsetzen werden! HOFF! Ist irgendwie die sinnvollere Lösung! Find ich zumindest!

Grüßle,
Dilandau
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
#12
A8N SLI Premium ...ist das beste...aber wer braucht schon dieses 16 Lanes Board?
Die Hersteller sollten lieber warten mit Ihren Produkten , bevor sie ständig etwas modifizierte HW auf den Markt werfen.
Ansonsten @ CB guter Test. LG yymantus666yy


_________________
Huge XL: DU mit Deinem Übertakten...willst wohl gleich das 180 Euro teure Board verglühen lassen. lol
 

Ralph

Opara
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.143
#13

Radagast

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
8
#15
Hallo zusammen.

Netter Test mit vielen Infos. Besonders der Test der RAID Funktionalität war für mich interessant.

Allerdings ist mir eine Sache nicht ganz klar. Bei den RAID 5 Ergebnisse (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/mainboards/2005/test_asus_a8n32-sli_deluxe/10/#abschnitt_raid_5) steht, dass die am Silicon Image Controller gemessen wurden und nicht am nVidia Controller. Wie kann das denn sein, wenn der Silicon Controller nur 2 Ports besitzt (1x intern, 1x extern) (s. auch http://www.computerbase.de/artikel/hardware/mainboards/2005/test_asus_a8n32-sli_deluxe/1/#abschnitt_der_proband)?
 

Ralph

Opara
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.143
#16
Zitat von sebbekk:
Das kann man so nicht sagen, denn der neue Chipsatz GeForce 6150/MCP430 (North-/Southbridge) bietet HD-Audio.
Das stimmt, um den gehts hier aber nicht. Ein mit dem 6150/430 ausgestattetes Mainboard, das keine 80 Euro kostet (http://www.geizhals.at/deutschland/a170637.html) und hauptsächlich als Büro-PC vorgesehen ist, wird mit HD-Audio versehen, das A8N32-SLI, das Top-Board für 180 Euro nicht. Klasse Logik von nVidia, das darf einfach nicht sein. Daher auch diese Aussage von mir im Artikel.


@Radagast
Ich habe jetzt mal die Beschriftung geändert, ich hoffe, das es jetzt deutlicher wird, mit welchem Controller RAID 5 gebencht wurde.

@All
Es geht hier um einen reinen Mainboard-Test, deswegen steht er auch in der Kategorie Mainboards. Das wir auch die Grafikleistung überprüfen werden gegenüber em "normalen" nForce 4 SLI ist nur eine Frage der Zeit. Allerdings ist letztere im Moment bei den Redakteuren knapp. Durch die räumliche Trennung von Mainboard-Tests und Grafikkarten-Tests (Wolfgang und ich), lässt sich nicht mal schnell dieses oder jenes benchen.
Trotzdem vielen Dank für eure Anregungen, so etwas sehen wir gerne, denn manchmal ist man auch mit einer leichten Betriebsblindheit geschlagen. ;)
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.274
#17
Zitat von Ralph:
Das stimmt, um den gehts hier aber nicht. Ein mit dem 6150/430 ausgestattetes Mainboard, das keine 80 Euro kostet (http://www.geizhals.at/deutschland/a170637.html) und hauptsächlich als Büro-PC vorgesehen ist, wird mit HD-Audio versehen, das A8N32-SLI, das Top-Board für 180 Euro nicht. Klasse Logik von nVidia, das darf einfach nicht sein. Daher auch diese Aussage von mir im Artikel.
Ja, das ist schon strange, nVidia tut so, als ob jeder A8N32-SLI Kunde auch ne Soundkarte von Creative o.ä. vorliegen hat.

Dass man aber nicht sagen könne, dass nVidia kein HD-Audio biete, sollte bloß eine kleine Kritik an dieser Verallgemeinerung sein. Denn der Laie möchte doch anhand dieser Aussage glauben, dass nVidia gar kein HD-Audio liefert. Soll ASUS doch den MCP430 verbauen (oder eine modifizierte Lösung, wenn das nicht geht) und dann gibt es HD-Audio von nVidia.

Aber der 6150/430 ist nicht nur ein Bürochipsatz. Er ist auch für Mediacenter und leistungsfähige Barebonesysteme imo gut geeignet. Klar muss man für letzteres wenns ums Spielen geht noch ne dedizierte Grafikeinheit anschaffen, aber von der Leistung her muss sich der Chisatz glaube ich nicht verstecken.

Wäre übrigens geil, wenn Ihr den 6150/430 auch mal testen könntet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
59
#18
wegen raid 5 mal frage was haltet ihr von denn werten bei test
habe das board bestellt für meinen neuen rechner x2 3800 mit corsair xms4000 pro
:king:
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.195
#19
Ich finds schon komisch, dass die RAID5 Durchschnitts-Lesewerte höher sind als bei dem RAID0 Test.
Zwar sind beim RAID5 die Platten auch gestriped, aber aufgrund des geringeren Aufwandes sollte RAID 0 trotzdem etwas schneller sein.

Deswegen wundern mich die Ergebnisse doch ein wenig. :freak:

Interessant wäre mal RAID5 Ergebnisse mit 3 Platten im Vergleich an einem zusätzlichen PCI Express Controller.

mfg Simon
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.399
#20
mich würde beim raid 5 mal die schreibgeschwindigkeit interessieren !

denn beim lesen vom raid 5 müssen keine parity daten errechnet werden => kaum rechenaufwändig

aber beim schreiben müssen diese parity daten errechnet werden (wesshalb auch jeder gute raid 5 controller eine eigene RISC CPU und eigenes RAM auf der platine hat) => hohe rechenleistung benötigt.

allerdings hat der onboard raid 5 controller des boards keine eigene cpu und auch keinen eigenen ram und somit wäre es überaus interessant wie sich das beim schreiben auswirkt^^ (dann beim schreiben verwändet der controller die haupt cpu und den normalen ram des pcs)

PS.:
ich wollte mir mal ein raid 5 erstellen und habe mich nach controllern erkundigt, und da habe ich einen ca. 100€ teuren promise raid 5 controller (ohne eigene cpu und ram) gefunden (und einen test von ihm gelesen) für den normalen pci - der hatte ganz normale lesedurchsätze (wie raid 0) allerdings beim schreiben hat er mit einem A64 3200+ nur 4 - 6 mb/s geschafft.

-gb-
 
Top