Test Test: Asus Transformer Pad Infinity

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Als einer der ersten Tablet-Anbieter setzte Asus von Haus aus auf die Kombination aus Tablet und Tastatur. Doch ist das TF700T wirklich noch ein Tablet? Oder sind Hardware und Android mittlerweile soweit, dass das Transformer Pad Infinity als ernsthafter Notebook-Konkurrent durchgehen kann? Wir ziehen ein Resümee nach vier Wochen Alltagseinsatz.

Zum Artikel: Test: Asus Transformer Pad Infinity
 

Benni22

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.806
Ich finde den Preis ein wenig happig, dafür dass es "nur" ein Androide ist.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.738

Wechhe

Commodore
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.048
Das gleiche ging mir auch durch den Kopf, günstig ist es jedenfalls nicht.

Ich finde das Konzept mit der ansteckbaren Tastatur super. Jedoch hoffe ich, dass die Zahl der Windows RT und Windows 8 Tablets die Preise etwas drücken. Ich wäre jedoch eh nur an "vollwertigen" Geräten mit einem richtigen Betriebssystem interessiert und hoffe auf zahlreiche Windows 8 Geräte wie das Surface.
 

Dey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.925
Der Preis ist deutlich zu hoch, um Notebooks Konkurrenz zu machen. Die Vorteile eines Android-Notebooks sind war schön und toll, und auch die Performance dürfte in den meisten Alltagsszenarien ausreichend sein, aber die Sonderstellung als ARM-Gerät führt dazu, dass es weiterhin ein Nischenprodukt sein wird.
 

mozzer

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
133
Die Auflösung beträgt 1920x1200!

Wenn denn mal Jelly Bean für das Infinity erscheint, würde ich mich sehr über einen erneuten Zwischenbericht freuen. Mein 300er Transformer läuft nämlich seit dem JB Upadate viel besser. Die angesprochenen Denkpausen sind nämlich seither nicht mehr zu beobachten.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.169
Ich muss sagen das mich solche Laptop/Tablet Hybriden auch überzeugen. Den man hat zwei Akkus und eine Separate Tastatur für unterwegs.

Hoffe das sich solche Dinger mal durchsetzen und ich mein 2,5 Jahre alten Notebook in Rente schicken kann dann.
 

dedavid95

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
5.202
Ich finde den Preis ein wenig happig, dafür dass es "nur" ein Androide ist.
Was hat denn das damit zu tun ?

Dann mal halt nen Apfel drauf und schon ist der Preis bestimmt "gerechtfertigt"
ich glaube er meint, dass man android teilweise nur bedingt benutzen kann, notebooks mit win7/ win8 bieten wesentlich mehr anschlussmöglichkeiten usw...
 
H

Hans_Hinterseer

Gast
Zitat von CB:
aus Sicht eines Tablet-Nutzers fehlen jedoch die Anpassungen. Nur die wenigsten Applikationen stehen in expliziten Tablet-Fassungen bereit, oftmals werden die Smartphone-Versionen einfach an die größere Anzeige angepasst. Im Endeffekt bedeutet dies für unsere Frage zu Beginn, dass Android-Tablets leider noch immer kein universeller Ersatz für Notebooks sind. So gut die Hardware inzwischen auch ist, die Plattform Android ist (noch) nicht so weit.
Und das wird auch noch lange so weitergehen, wenn Google nicht wie Apple oder Microsoft bestimmte Auflösungen vorschreibt. Solange diese Inkonsistenz in den Anzeigen nicht beseitigt ist, hat Android keine Chance, im Tabletmarkt Fuß fassen zu können und mit Windows RT spitzt sich dieser Umstand sogar noch erheblich zu.

Ich besitze selber zwei Tablets mit Android 2.3.6, und das nächste wird definitiv eins von MS.

btw: Android kann nicht mit Drucker umgehen? Da merkt man wieder, dass Android absolut nicht für fürs Arbeiten gemacht wurde. Symbian konnte schon vor Jahren über USB jeden Drucker über einen Standardisierten Low-Level Treiber ansprechen...
 

Kaba82

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
77
Hab auch ein Weilchen hin und her überlegt, das Ding als Laptopersatz (privater Einsatz) zu kaufen und dieser Test hat mich schon fast überzeugt, aber dann kam die Vernunft zurück und ich werde wohl noch bis Surface warten.
 

Silveran

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.640
ich muss sagen das Asus Transformer Infinity hat mich schon auf der CES 2012 und der MWC 2012 total überzeugt, und wenn ich ein Tabelt kaufe dann das oder Asus VIVO Tab RT, mal schaun kostet

Infinity 719€ Andord 4.0.4
VIVO Tab RT 599€ + 199€ für dock,... win 8

gute frage,..;)
 
W

Wolfsrabe

Gast
Frage von jemandem, der kein Smartphone besitzt - und deshalb auch Android nicht wirklich kennt:

Kann man das Pad als mobile Entwicklerumgebungsplattform (HTML, CSS, Javascript, mySQL, PHP... ) benutzen ?
 

sanders

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.171
@Wolfsrabe
Ja!
Teilweise reichen entsprechende Apps. Manchmal kann es jedoch notwendig sein per Root mehr zu ermöglichen. (Server installieren etc)
Zumindest war so mein letzter Kenntnisstand, korrigiert mich wenn veraltet. (Ok, scheint inzwischen komplett ohne Root zu gehen!)


P.S.:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.aor.droidedit.pro&feature=related_apps
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kkteam.KEditPro

Oder aber App entwicklung in Java direkt auf dem Tablet?
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.aide.ui&feature=related_apps

@Silveran
Win RT NICHT Win8 bitte ;)
Dramatischer Unterschied!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wolfsrabe

Gast
Danke @sanders! Das sind ja tolle Nachrichten! Könnte man da theoretisch auch ein ganz normales schlankes Linux (z.B. Lubuntu) draufpappen?

Ich glaub, ich zieh das Ding in die engere Wahl! Vielleicht wird nach Weihnachten zugeschlagen.

Bin nämlich seit ein paar Monaten dabei, o.g. zu erlernen und suche ein Gerät zum "Proggen" zwischendurch. Und übliche Laptops sind mir inzwischen zu klobig! ;) Außerdem verabschiede ich mich längerfristig sowieso von Windows & Co.
 
Top