Test Test: Asus Vivo Tab RT

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#1
Microsofts Antwort auf Android und iOS heißt Windows RT. Mit dem Vivo Tab RT liefert Asus nun eines der ersten Tablets auf Basis des Windows-8-Ablegers. Dieser kombiniert das „Look & Feel“ des großen Bruders mit der sparsamen und preiswerten ARM-Technik. Doch wie gefährlich kann diese Mischung den Platzhirschen wirklich werden? Und wie viel Asus steckt im Vivo Tab RT?

Zum Artikel: Test: Asus Vivo Tab RT
 
K

Kausalat

Gast
#2
Etwas weniger gut gefällt hingegen der Kontrast, der mit 957:1 eher unterdurchschnittlich ausfällt.
Im Vergleich zu welchen Produkten? In eurer Displaytabelle belegt das Vivo Tab RT den fünftbesten Platz; im Vergleich zu gängigen Notebooks mit gruseligen Werten von weniger als 200:1 fällt das Display ebenso nicht in die Kategorie "unterdurchschnittlich".

Was ich beim Displaytest vermisse, ist ein greifbarer Wert für die Farbraumabdeckung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.058
#3
Sehr schön!
Wenn Apple mit dem iPad tatsächlich auf x86 umschwenkt, dann dürfte sich das bei MS wohl auch bald rein auf x86 ändern.

ARM ist schön für Smartphones, hat auf Tablets der 10"+ Klasse aber wenig zu suchen, ebenso wie Android auf einem Smartphone schön ist, aber auf einem 10" Schirm inklusive der für 3" ausgelegten Software, nichts verloren hat.

1000:1 eher unterdurchschnittlich... darf ich daran erinnern, daß Profimonitore für die Bildbearbeitung 300:1 Kontrast haben?

Wie gut ist das Ding an der Sonne zu sehen?
Mein Navi z.B hat ein transreflektives Display und ist umso besser lesbar, je heller die Sonne draufknallt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
687
#4
Die Preise für die extra Ausstattung ist ja mal happig, ich mein 100€ fürn UMTS Chip, da kann ich mir ja günstiger nen Android Phone holen und damit tethern.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.766
#5
Ich hätte gern mal Fotos ohne die Sticker und Schutzfolien gesehen. Man kann die tatsächlich abziehen ;)
 

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.886
#6
Sehr schön!
Wenn Apple mit dem iPad tatsächlich auf x86 umschwenkt, dann dürfte sich das bei MS wohl auch bald rein auf x86 ändern.
Wie kommst Du denn darauf??

Apple will im Gegenteil WEG von x86 / Intel, sogar auf den Macbooks ist ein entsprechender Schritt angedacht!

Da hast Du irgendwas gelesen und ganz falsch erinnert...
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.698
#8
Hi,

700 Euro? Ohne Tastaturdock? Das ist ein Scherz oder? Wenn man schon ein Tablet vom Aussenseiter kauft sollte man erwarten dass der Preis wenigstens niedriger ist als bei der Konkurrenz...

Liebes Microsoft-Entwicklungs und PR-Team: Wer soll das denn bitte kaufen?

VG,
Mad
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.698
#10
Hi,

ich denke trotzdem, dass Microsoft da einiges an Vorgaben gemacht hat oder?

Aber gut, dann eben:

Liebes ASUS-Entwicklungs und PR-Team: Wer soll das denn bitte kaufen?

VG,
Mad
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
#11
Hoffentlich gibt es bald ein EU-Verfahren gegen Microsoft, damit Windows RT für echte Desktop-Drittanbieteranwendungen geöffnet wird, bei Office geht es ja auch. Dann wäre RT vielleicht sogar brauchbar.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.366
#12
Da scheint mir irgendwie das Vivobook fast die bessere Alternative zu sein... Das weder Windows 8, noch Windows Phone 8 noch Windows 8 RT mit einem riesigen Appstore punkten kann sollte gut anderthalb Monate nach Start der Plattformen recht klar sein, oder?

Interessant wird dann natürlich der direkte Vergleich zu Microsofts Surface.

Edit:

@etking: Warum sollte es ein EU-Verfahren zu Windows RT geben? Ich bezweifle, dass RT auch nur 1% der Marktanteile bei Tablets hat...
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
#13
War ja zu erwarten Epic Fail auch wenn es prinzipiell nicht so schlecht wäre. Das Paket ist mit dem Markt verglichen großer Mist, allenfalls ein Nischenprodukt.
 

funkyfunk

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.370
#15
Ich habe das Acer Iconia W510 mit 64GB für meine Freundin gekauft (599€). Wirklich gutes Gerät zu dem Preis, wie ich finde. Ist der Atom nicht auf jeden Fall schneller als der Tegra 3? 64GB sind bei Windows 8 übrigens auf jeden Fall zu empfehlen, denn da waren nicht mehr viel mehr als 30GB verfügbar. Ansonsten gutes IPS-Display und nett anzusehen, obwohl aus Kunststoff. USB hat es auch nur über die Tastatur-Dock.
http://www.anandtech.com/show/6340/intel-details-atom-z2760-clovertrail-for-windows-8-tablets

@ Unter mir: Ja ich würde auch nicht einsehen ein RT zu dem Preis zu kaufen, vor allem wenn andere Hersteller vormachen, dass ich dafür ein vollwertiges Win8 bekomme (Acer Iconia W510).
Ich will eigentlich auch gerne so eine Kombi mit Tastatur-Dock nur bisher ist nichts mit 1920x1080 in 11,6" + Core iX angekündigt, außer das Surface und das hat in der Tastatur keinen zusätzlichen Akku und die Ankündigung mit 5-6 finde ich etwas dünn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.585
#16
Egal welcher Herstellers ein RT Tablet veröffentlicht sie haben alle das gleiche Problem. Eine Technik (10 Zoll, Auflösung, CPU/GPU) die man bei Android schon für 299€ kaufen kann wird hier für ab 599€ verkauft. Dazu eine Software die viele Einschränkungen hat die man nicht mal eben durch die Installation einer alternativen OS Version beheben kann da es das OS Prinzipiel verbietet. Der einzige Ausweg über den Microsoft App Store bietet jedoch für fast alles keine Alternativen sondern man kann froh sein wenn man überhaupt das von anderen Geräten gewohnte findet.

Sorry wer soll das für den doppelten Preis akzeptieren? Und nein ich habe hier noch nicht einmal einen Vergleich zum Nexus 10 oder iPad4 gemacht da dieser dann noch vernichtender ist...


@Maverick07 & funkyfunk ich kann mich jetzt Irren (Korrektur eines wissenden dann bitte) aber nach meinen Wissen ist das Acer Iconia W510 eine Neuauflage des knapp 2 alten Geräts das nun gegenüber früher mit Windows 8 anstatt 7 ausgeliefert wird. Der darin verbaute Intel Atom ist aber eine Krücke vor dem Herren die sonst in Windows 7 Nettops enthalten war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.220
#17
Schade das man es nicht ganz normal wie win nutzen kann und nur programme installieren kann die aus dem shop kommen...macht für mich wenig sinn zu win Tablet zu greifen.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.003
#18
Ach schon wieder das geheule von Wegen windows RT und 8. Leute, ihr dürft eins nicht vergessen: es ist technisch unmöglich, x86 Anwendungen auf ARM laufen zu lassen. Es kann einfach nicht gehen! Wenn ihr schreit, Win RT ist beschnitten, dann vergleicht mal Android mit Linux, iOS mit OS X. Dann werdet ihr sehen, was ein beschnittenes System ist. Denn Android ist in wirklichkeit ein einziges, proprietäres Krüppelwerk. Klar, theoretisch ist es Open source. In der Praxis sind die wichtigsten Teile, nämlich Treiberbibliotheken etc. genau das gegenteil. Einen Desktop gibt es auf beiden Systemen nicht...

Meine Erfahrung nach einer guten Woche RT ist: noch nicht ganz fertig, aber nah dran. Der große Vorteil von RT ist, dass man auch updates bekommt. Das ist bei Android nicht sicher, und auch bei Apple nicht (iPad 1?). Microsoft hat fünf Jahre Mainstream-Support für Win RT angekündigt.

Jedenfalls hat Windows RT einen genialen Browser (andere werden kommen, wenn die Mozilla Foundation endlich aufhört zu heulen zum Beispiel), der anderen Plattformen nichts nachsteht, und auch der Marktplatz ist schon gut besetzt. Ich wage zu behaupten, dass es für Android weniger echte Tablet-Apps gibt als für WinRT.

Und zu diesen Test sei gesagt: ein wenig lächerlich ist das schon. Ein Display mit einem Kontrast von 1000:1 als ehr unterdurchschnittlich zu bezeichen, ebenso die sehr hohe Maximalhelligkeit zu ignorieren, das hat was von "trotzigem Kind". In der Realität ists abgesehen von der Auflösung ein sehr sehr gutes Displax, besser als beispielsweise ein iPad 2...

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#20
1000:1 eher unterdurchschnittlich... darf ich daran erinnern, daß Profimonitore für die Bildbearbeitung 300:1 Kontrast haben?
Ein Blick auf das Diagramm zeigt aber, was technisch möglich ist.

Wie gut ist das Ding an der Sonne zu sehen?
Das ist auf dem oberen Bild im Display-Abschnitt doch gut zu sehen: Bei voller Helligkeit sind Inhalte durchaus erkennbar.
 
Top