Test Test: Asus Xonar D2

Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.405
#1
Mit der Xonar D2 versucht der bekannte Hersteller Asus, Fuß im Soundkartenmarkt zu fassen und Platzhirsch Creative Marktanteile abzujagen. In unserem Test wollen wir herausfinden, ob hervorragende technische Daten und Dolby-Digital-Unterstützung ausreichen, um es mit Creatives X-Fi-Serie aufzunehmen.

Zum Artikel: Test: Asus Xonar D2
 

Predator1965

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
66
#4
wahrscheinlich verkauft die Deutsche bahn AG demnächst auch Flugtickets für Ihre neue Flotte von Flugzeugen mit ICE-Antrieb. Mann Mann, die sollen doch erstmal ordentliche Mainboards bauen, bevor die sich mit was anderem beschäftigen. X-Fi bleibt X-Fi.......
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#5
Wäre wirklich mal interessant, aber ich weiß nicht, ob eine so teure Soundkarte den Sound auch so spürbar verbessert....
Ich mein.. das ist ja nun wirklich nicht wenig Geld, was das bisschen Hardware kostet und schließlich bereits in abgespeckter Form auf jedem Motherboard verlötet ist...
 

Claus1221

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
498
#6
Ich find immer noch, dass der beste SOund von Creative kommt. Es mag sein, dass der Klang auch beim Xonar exzellent ist, aber wer mehr als ein Jahr den Genuss einer X-Fi Platinum hat, der wird selbst dieses kleine bisschen Unterschied hören. Und dass die Xonar nur bis EAX 2.0 unterstützt, ist shcon schade... Das plus ist natürlich, dass diese Soundkarte kleines bisschen billiger als die X-Fi Platinum ist.
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.931
#7
Ist doch eigentlich immer das gleiche Spiel.

Bevor man sich eine gute Soundkarte holt sollten als erstes gute Boxen her.

Man legt für was ordentliches schon mal 1000€ für 2 Standboxen und einen Verstärker hin.

Danach kann man Soundkarten ausprobieren und kommt doch zu einem ähnlichen Fazit.

Für reine Musikwiedergabe tut es der normale hda chip auch und nur wenn man spieln will ist eine creative Karte eine gute Wahl. ;)
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.351
#8
es fehlt mir ein bisschen die preisrelation, die xonar ist immerhin mehr als dreimal so teuer wie eine x-fi xtreme music.
ansonsten kann ich in meiner FAQ jetzt immerhin auf einen internen test der xonar verweisen. bitte mehr davon, als nächstens die auzen prelude 7.1 ;)

so long and greetz
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.006
#9
Hach menno, ich würde Asus echt einen guten Erfolg mit der Karte gönnen, aber das Problem mit schwachen EAX-Support (sowohl in der Version als auch in der Beschleunigung) ist nunmal das größte Handicap. Eine andere SPU muss bei mir mindestens EAX4(HD) bieten, darunter habe ich einfach zu viel atmosphärische Verluste - selbst wenn man nur gelegentlich spielt. Zu schade das Creative EAX nur bis V2 freigegeben hat.
Fragen tue ich mich eigentlich, ob es in diesem Fall nicht auch irgendwie möglich ist, eine Art Wrapper anzubieten. Sprich: die Karte kann kein EAX5, kann es aber über andere Schnittstellen simulieren - So wie man 3Dfx-Glide auch auf DirectX oder OpenGl abbilden kann. Das ist natürlich arbeit, aber würde den Käuferkreis immens erhöhen - denn schon gäbe es kein wirklichen Grund mehr für Creatives Soundkarten.
 

DeZomB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
481
#10
Kann man noch nen BIld nachreichen wie das Ding beleuchtet aussieht, das würde mich intressieren.
Beleuchtete Außenanschlüsse o0?
 

shagnar

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.076
#11
Warum wurde der ASIO-Support (Latenzen) nicht getestet? Ne SC ist ja schliesslich nicht nur zum Zocken da...:freak:

Abgesehen davon muss ich "arterius" recht geben, denn man sollte einfach mal anständige Lautsprecher und nen guten Verstärker nehmen, um aktuelle SCs zu testen. Mit so drögen PC-Spekersystemen, selbst wenn sie vom lieben Gott kommen, kann man doch solche Soundboards garnicht ausreizen, auch wenn 99,978% aller PC-User da draussen nicht mal ein Teufel(PC-Speaker)system ihr eigen nennen.

Aber ansonsten sicherlich ein sehr lesenswerter Test und endlich mal was anderes als dauernd CPU-Kühler und Grakas.;)

Finde man sollte nurschon die Xonar nehmen, um Cratives "Marktmacht" nicht noch mehr zu stärken und deren Triberpolitik nicht zu unterstützen. Man braucht nicht dringend EAX, das "nur" Effekt ist, wenn man mit der ASUS auch einen fetten und qualitativ guten Sound hat. Meine Meinung...
 

wHiTeCaP

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.434
#12
Die Auzentech X-Fi Prelude soll nochmal besser im Klang sein, als jede bisherige X-Fi. Der Grund soll in den verbastelten Komponenten liegen, die höherwertiger sein sollen.
 

Su3lliman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
64
#13
allerdings, da sollte man schon mal hifigeräte dran anschließen.
ich habe eine xi-fi gamer gekauft, und finde den klang an meiner anlage viel sauberer und dynamischer als noch mit onboard sound.
achso, die karte hängt an einem denon pma - 300V und 2 canton ergo ct800 standboxen, da lohnt sich so eine investition sehr. achso ich möcht ja nich prollen, die oben genannte anlage hat mich gerade mal 170€ gekostet und spielt so offen und weit das ich auf 5.1 gerne verzichten kann ;) zu dem preis hätte ich sowieso nix brauchbares bekommen...
 

Overprime

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.081
#14
Ich habe mir vor kurzem eine X-Fi gekauft.
Der unterschied ist vorallem im Bass zu hören.
Die Musik hört sich einfach besser an.
Spiele spiele ich kaum, doch die Audioausgabe ist perfekt!
 

Cumonu

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
988
#15
Für mich wäre ein Board mit vollwertiger Onboard-X-Fi weitaus sinnvoller. Aber viele müssen anscheinend das Rad unbedingt neu erfinden.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.620
#17
Hm,

hört sich doch nicht schlecht an... etwas teuer aber das wird sich mit der Zeit legen.
Endlich hab ich mal die Möglichkeit ne SC einzubauen und muss nicht auf Creativ zurückgreifen... habe bis jetzt noch keine einzige Karte von Creativ gehabt mit der nicht irgendein Treiberproblem da war, sollte Asus das beser machen kaufe ich mir die Karte. Ich muss dazu sagen, dass ich auch wenn ich gerne zocke, auf EAX verzichten kann. Ich benutze immer Kopfhörer und kann EAX echt nicht ab...

gruß
monkey

p.s.: endlich mal etwas mehr Auswahl... im "beserer Klang" Segment
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
#18

Flo89

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
#19
Ist die PCIe-Variante schon irgendwo gelistet?

Ansonsten schöner Test, ich finde es sehr sch ... ade, dass EAX so beliebt bei Entwicklern ist :(
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.351
#20
ahh, schönes bild, mit erlaubnis würde ich das in meine FAQ einbauen, dann bin ich das bild von der fremdsite los.

so long and greetz
 
Top