Test Test: Be Quiet Dark Rock Pro C1 CPU-Kühler

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
#1
Mit der „Dark-Rock“-Kühlerserie steigt Netzteilspezialist Be Quiet verheißungsvoll in den Kühlermarkt ein. Als Flaggschiff will der „Dark Rock Pro“ im imposanten Doppeltower-Design, mit Siebenfach-Heatpipe und leiser Dual-120-mm-Belüftung die etablierte Spitzenkonkurrenz ins Visier nehmen. ComputerBase testet den Bequiet-Boliden.

Zum Artikel: Test: Be Quiet Dark Rock Pro C1 CPU-Kühler
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.042
#2
guter Test - toller Kühler

Besonders gefällt mir das er so schön in schwarz gehalten ist. Leistungswerte sprechen ja für sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.298
#3
Kühlleistung ja, aber zu welchem Preis ?
Nochmehr Material und noch mehr Gewicht, sodaß am Ende immerhin 1,5kg am Sockel zerren, wo bitte soll das alles noch hinführen ?!
Was die Optik anbelangt, so hat diese den Charme einer Brikett-Kohle. Der veranschlagte Preis ist wenigstens fair.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.946
#4
Bin mit meinem Noctua NH-D14 sehr zufrieden und sehe keinen Grund der mich zum wechseln veranlassen könnte. Da müsste Be Quiet schon ne schöne Schippe drauflegen.
 

Raptor_Flix

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
#5
Kühlleistung ja, aber zu welchem Preis ?
Nochmehr Material und noch mehr Gewicht, sodaß am Ende immerhin 1,5kg am Sockel zerren, wo bitte soll das alles noch hinführen ?!
Was die Optik anbelangt, so hat diese den Charme einer Brikett-Kohle. Der veranschlagte Preis ist wenigstens fair.
Da muss ich leider zustimmen, 1,5 kg (!!) dürften dem Mainboard schon schwer zu schaffen machen. Irgendwann dürfte das Gewicht einfach zu hoch werden wenns so weitergeht :rolleyes:
Bin gespannt wann die ersten mit ausgerissenem Sockel hier im Forum auftauchen :lol:
(BTW: wie viel hält der Sockel denn maximal an Belastung aus?)

Mit der Optik kann ich ebensowenig anfangen, göschles Beschreibung triffts echt gut :D


Im großen und ganzen nichts für mich, aber sicher kein schlechter Einstie für Be Quiet in den Kühlermarkt :)
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.042
#7
Kühlleistung ja, aber zu welchem Preis ?
Nochmehr Material und noch mehr Gewicht, sodaß am Ende immerhin 1,5kg am Sockel zerren, wo bitte soll das alles noch hinführen ?!
Was die Optik anbelangt, so hat diese den Charme einer Brikett-Kohle. Der veranschlagte Preis ist wenigstens fair.
das dies kein Kühler für Otto-Normalverbraucher ist, sollte ja wohl klar sein. Aber für Leute die gerne am PC basteln und alle 2 Jahre auf/umrüsten, ist das doch ein super Kühler.
Ich finde des Kühler optisch klasse, in nem Window-Case mit roter Beleuchtung sieht das sicher geil aus :) am besten auf nem Sabertooth mit rotem LED 50mm Lüfter :king:
 

sebi100

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
881
#8
jo, schöner kühler aber mir zu schwer.
Daher mal die Frage an CB, könntet ihr mal testen wie viel ein amd sockel und ein intel sockel so an gewicht aushalten?
 

Thanok

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.021
#9
Da muss ich leider zustimmen, 1,5 kg (!!) dürften dem Mainboard schon schwer zu schaffen machen.
Hab letztens mal irgendwo gelesen dass ein modernes Mainboard theoretisch bis zu 35(!) Kilo abkann - aber trotzdem habe ich bei allem über einen Kilo schon ein sehr mulmiges Gefühl...

@Topic: Wenn BeQuiet! so weiter macht, dann könnten sie den Genesis an der Spitze tatsächlich ablösen, diie Grundlage dafür ist schon einmal sehr gut.
Schöner Test übrigens und schön, dass der Kühler optisch mal heraussticht.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.192
#10
Super Teil - wirklich!

Der Noctua NH-D14 gefällt mir jedoch bis auf die hässlichen, aber sehr hochwertigen, Lüfter besser.
Kann mir kaum vorstellen, dass ein Kühler hochwertiger verarbeitet sein kann, als dieser! Aber auch Thermalright bietet Produkte auf ähnlich hohem Niveau an.
 

luckysh0t

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.316
#11
es gibt ein video wo welche ein orochi aufm board mit Push pins festgemacht wurde und das board wird dann in der luft geschüttel etc der orochi ist nicht abgegangen, ob das board noch ging kann ich aber nicht sagen


BTT

guter test, scheint ja doch was ordentliches geworden zu sein
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
#12
Für den Einstieg von BeQuiet in den High-End Luftkühlermarkt finde ich den C1 gelungen, jedoch sollte BeQuiet beim nächsten High End Modell unbedingt auf 140mm Lüfter und eine ordentliche Montage setzen.
Aufgrund der vielen patentierten Montagesysteme ist eine gelungene Montage nicht leicht umzusetzen, allerdings hätte BeQuiet zumindest hochwertige 140mm Lüfter im Portfolio.
Den Preis finde ich aufgrund der zwei sehr guten Lüfter angemessen.
Ergänzung ()

Kann mir kaum vorstellen, dass ein Kühler hochwertiger verarbeitet sein kann, als dieser!
Prolimatech bietet mit dem Genesis eine Qualität die mindestens auf dem Niveau des D14 liegt.
Die Thermalright Kühler machen auch einen sehr guten Eindruck, jedoch wackelt bei meinem HR-02 die oberste Lamelle (konstruktionsbedingt) und bei meinem Archon befindet sich Lötzinn auf den Lamellen - das Lötzinn gehört dort nicht hin.

mfg dorndi
 
Zuletzt bearbeitet:

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.121
#13
Bei der Lautstärke der Grafikkartenkühler hört man den Kühler der CPU eh nicht, da kann man sogar einen billigen verbauen (Hauptsache Kühlleistung stimmt).

Ich glaub in den letzten 5 Jahren hab ich mich x-mal mehr mit GPU-Kühlern beschäftigt als mit CPU-Kühlern.
 
D

DMKtkl

Gast
#14
Ich weiß ja nicht wie ihr das so seht, aber die 60€ würden bei meinem PC etwas mehr als 1/10 des Gesamtpreises ausmachen!

ZUr Ooptik:

Sieht super aus, schön einfach gehalten. Meiner Meinung nach ein Metallklumpen, mit schwarzer Bemalung, wozu auch das Gummi zählt. Trotzdem, wie schon gesagt, mir gefällst.

Zur Leistung:

Lüfter sind mir zu schwach, aber der Küher ist gut.

Zum Preis:
Wie scon gesagt, mir zu teuer, die Hälfte und man hat nen Scythe Ninja 3/ scythe Mugen 2, die bei Höchstleistung besser kühlen. Lautstärke ist nur Nebensache, wenn man Kopfhörer hat/ lautere Umgebung gewohnt ist.

Bei 1380 U/min, liegt der Bequit Kühler nur 2-3K vor den beiden genannten. Was machen die paar K aus?
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.521
#15
Bei der Lautstärke der Grafikkartenkühler hört man den Kühler der CPU eh nicht, da kann man sogar einen billigen verbauen (Hauptsache Kühlleistung stimmt).

Ich glaub in den letzten 5 Jahren hab ich mich x-mal mehr mit GPU-Kühlern beschäftigt als mit CPU-Kühlern.
Meine GK ist unhörbar :)
Erst wenn man mit dem Ohr ganz nah ran geht, kann man sie hören.


Sieht sehr sexy aus, mit einem 140er kommt er wahrscheinlich in mein nächstes System :)
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.881
#16
Für mich sind Kühler über ~ 30 Euro einfach nicht attraktiv. Ein paar Grad weniger sind imo keine 20-30 Euro Wert.
 

White_Eagle

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.775
#17
Die Halterung/Kühlerbefestigung gleicht der, meines derzeitigen Orochi Rev. B von Scythe


Schaut sogar aus wie 1:1 übernommen, ev, Lizenzübernahme???

Allerdings habe ich den Lüfter seilich befestigt u. diesen um 90° gedreht eingebaut, und den Lüfter so befestigt, daß er saugt (nach oben in Richtung Deckenlüfters meines HAF), bis nächste Woche das neue System mit Intel i5-2500K, mit dem CPU-Kühler "Genesis" von Prolimatech

fertig wird.
PS.
da gibt es auch Umrüstkits für Intel-Sockel-1156/1155-1366 u. auch für AMD u. für and. kompatieble Kühler usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
#18
Schöner Kühler, gefällt mir. Der Test natürlich auch. Würde ich einen neuen brauchen wäre der hier eine alternative für mich.

Zum Preis: So hoch ist der nun auch wieder nicht. Wenn man bedenkt, dass man 2 hochwertige Lüfter dazubekommt und das Montagematerial für fast alle Sockel dabei ist. Da gibt es andere Kühler auf dem Markt die genau so viel Kosten und man alles dazukaufen muss. Außerdem wird ein Kühler nicht schlecht oder langsam. Mein IFX-14 hat schon viele Sockel überlebt und ist auch heute noch gut im Einsatz.

@Computerbase
Warum kann ich eure Diagramme mit dem IE9 nicht anklicken, aber mit dem FF4 funktioniert es? Ich dachte der neue Internet Explorer 9 ist kompatibler geworden.
 

MartinE

Wissenschaftler
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
#19
@Computerbase
Warum kann ich eure Diagramme mit dem IE9 nicht anklicken, aber mit dem FF4 funktioniert es? Ich dachte der neue Internet Explorer 9 ist kompatibler geworden.
Das ist natürlich in der Tat extrem ungünstig. In Firefox funktioniert es seit Jahren wunderbar. Warum das der IE nicht hinbekommt und ob es jemals so sein wird, dass es klappt, weiß ich leider nicht.
 
Top