Test Test: Besser-Leise „Ultimo“ Silent-PC

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
#1
Besser-Leise präsentiert mit dem „Ultimo“ einen auf leise getrimmten Komplett-PC, der trotz seiner geringen Lautstärke mit ordentlich Leistung in Form einer Athlon-64-3500+-CPU, einer ATi Radeon X800 XL und einem Gigabyte Arbeitsspeicher aufwartet. Ob der Brückenschlag zwischen Spiele- und Silent-PC gelungen ist, klärt unser Test.

Zum Artikel: Test: Besser-Leise „Ultimo“ Silent-PC
 

N3Ro

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.010
#2
das system finde ich echt gut..
nur der cl3 ram sollte bei diesem preis ausgeschlossen sein:(
 

Fimo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
307
#3
Echt gut das sys .
endlich mal jemand der sich das silent und dazu noch den gaming bereich zuherzen nimmt .:D
MfG Fimo
 

MartinE

Wissenschaftler
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
#4
Bei Speichern kann man sich aktuell dumm und dämlich bezahlen. Besser-Leise setzt auf die bekannte Qualität der genannten Marken. Wie im Test genannt, ist mir bis dato noch kein CL3 Infineon / Samsung DIMM in die Hände gekommen, die nicht mit schärferen Timings zu betreiben sind.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.751
#5
Jupp, finde das Sys auch sehr gut.
Der Preis ist auch angemessen. Ich finde die Temperaturen sind doch besser als ich erwartet hatte.
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
696
#6
also ich finde das system okay... nur wenn ich ganz ehrlich bin.... leute ist das so teuer nen machine from hell rechner der 1299€ kostet leiser zu bekommen? ich spiele da auf einen dualcore prozzi an und die 7800gtx ist auch nicht zu verachten. bei nem porsche wollt ihr ja auch nicht das es leise is;-) okay vergleich hinkt ein wenig, aber leistung hat nunmal auch seine lautstärke. wenn ich jetzt die preise gegenüber stele... 1299 zu 1799... da tendiere ich lieber zum ersten und versuche den leiser zu machen. graka zb. über treiber... und nv silencer... super leise das teil.... cpu... nichts geht über zalman... kühler.

nur meine meinung.

wenn ihr es soooo leise haben wollt, dann könnt ihr euch auch nen apple kaufen. oder?:evillol:
 
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
#7
Sehr schönes System! Der Preis ist meiner Meinung nach merh als Angebracht. :)

Werde schauen wie ich es schaffen werde mein neues System leise zu bekommen.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
96
#8
Moin Moin

Wenn jemand noch konkrete Fragen zum System hat, nur zu. Ich schau hier ab und an rein. Ich bin für das technische Konzept dieses Rechners voll verantwortlich und halte gerne meinen Kopf dafür hin.

Greetz Gerrit Schwartz

www.besser-leise.de

:D

P.S.:

Was den Speicher betrifft, so müssen wir immer schauen welcher Euro bringt mehr für den Kunden. Wenn der Leistungsunterschied den Mehrpreis nicht rechtfertigt, sehen wir in den Standardkonfigurationen von solchen Massnahmen ab. Wenn ein Kunde CL2 RAM haben möchte, kann er ihn natürlich auch bekommen. Es ist dann wie immer auf diesem Planeten alles eine Preisfrage ;-).
 
M

Machete

Gast
#9
Hey, bin ja mal ausnahmsweise von der Komponentenauswahl uberzeugt. Würde ich mir ein AMD basiertes Sys zulegen, hätte ich kaum andere Teile genommen. Vielleicht eher ne gtx, aber sonst, echt cool.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.300
#10
Mich wundert doch ehrlich gesagt der in meinen Augen etwas zu hohe Stromverbrauch des Systems.

Das Netzteil muss nen wirklich schlechten Wirkungsgrad haben, lieg ich doch mit einem 3000+ Winchester, 2 GB RAM, 2 HDD, 1xDVD aber einer 7800 GTX, welche eigentlich deutlich mehr als die X800XL schlucken dürfte, nur 1-2 Watt über dem hier getesteten System.

Ich finds aber klasse, dass ComputerBase dazu bereit erklärt hat, die schwierige Aufgabe einen Komplett-PC zu testen auf sich genommen hat - da kann ich nur ein großes Lob aussprechen. :) :daumen:

mfg Simon
 

beeblebroxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
339
#14
Dafür, dass das System nicht vollständig geräuschlos ist finde ich es doch ein wenig teuer, den so kostspielig ist die Geräuschpegelsenkung bei der Systemzusammenstellung auch wieder nicht.

Mit entkoppeltem Zalman 7000bcu auf einer C&C unterstützenden CPU, VF700cu auf der GPU und BeQuiet NT lässt sich der Geräuschpegel eines (ehemals ;) ) performanten Systems auch ohne große Investitionen auf ein absolutes minimum Bringen - ob aktuelle high-end Karten dabei immernoch vom VF700 auf 5V und damit unhörbar gekühlt werden kann ich zwar nicht sagen, aber völlige Lautlosigkeit bietet ja selbst das getestete System nicht.

Von daher durchaus Interessant für Käufer die Systeme "von der Stange" bevorzugen und dabei nicht auf eine angenehme Geräuschkulisse verzichten wollen, wer sich den PC selbst zusammenstellen kann, kann sich allerdings billiger aushelfen.
 

-l33-

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
858
#15
Netter Artikel :)
Zitat von beeblebroxx:
Dafür, dass das System nicht vollständig geräuschlos ist finde ich es doch ein wenig teuer, den so kostspielig ist die Geräuschpegelsenkung bei der Systemzusammenstellung auch wieder nicht.
Dem würde ich mich anschließen, wenn man selbst was machen kann und will gehts billiger. Um mein System von wirklich nicht akzpetablen Werten auf ein gutes Niveau zu bringen hats recht wenig Geld gebraucht und wenn man beim kaufen wirklisch schon darauf achtet kann man für 1750 Euro doch Leistungsmäßig mehr auf die Beine stellen - selbst ne vernüftige Wakü wäre drin...

Aber gut.. wenn man es bequem haben will wohl durchaus ne gute Alternative :)
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
96
#16
Moin Moin

Kurz zu den kritischen Stimmen.
Das Netzteil ist nicht der Stromfresser im System. Auch wenn die Steigerung der CPU Leistung von 3000+ auf 3500+ nur minimal erscheint, so verändert sich dort z.B. die Lasttemperatur um über 15 Grad. Auch die Grafikkarte ist nicht zu unterschätzen. Dazu zwei Festplatten, zwei RAM Riegel, zwei optische Laufwerke eine PCI Sound Karte und nicht zu vergessen eine Nortbridge, die im Normalfall mit einem wenn ich mich recht erinnere 8000 Touren schnellen 40 mm Lüfter immer noch die 50 Grad Marke knackt sind alles Komponenten die nun einmal Strom verbrauchen. Die Verbrauchswerte also auf das Netzteil zu schieben ist mehr als unseriös. Dazu kommt noch die Tatsache, das viele billige Strommessgeräte nicht den wahren Verbrauch anzeigen. Irgendwo gabs dazu mal einen Artikel. vielleicht weis ja jemand mehr darüber.

Zum billiger gehts immer und ach fast genau so leise.... Ok mir hängt es ehrlich gesagt zu den Ohren raus aber ich werde dennoch kurz darauf eingehen.
1. Bei der eigenen Grafikkarte den original Lüfter demontieren - Herstellergarantie weg
2. Eine Komponente die ach so leise sein sollte entpuppt sich als Störenfried - das System bleibt laut, weil eben nur eine einzige laute Komponente ein solches Konzept zerstört.
3. Ein oder mehrere Einzelteile erweisen sich bei der Ankunft als defekt, Das Hin- und Hergeschicke zwischen Kunde und Anbieter kann beginnen.
4. Eine Garantie auf das gesammte System besteht nicht.

Diese und ein paar weitere Gründe erklären vielleicht warum eben der Grosshandels Einkaufspreis nicht der Verkaufspreis sein kann.

Jedes Produkt wird für eine Zielgruppe produziert. Dieses System ist für Menschen konzipiert, die ...
a) einen leisen und schnellen PC haben wollen ....ich glaube das trifft wohl auf das System zu.
b) bereits einen PC besitzen und erfahren haben wie störend ein solches Gerät sein kann.
c) deren technisches Verständniss sicher dazu reichen würde, selber einen PC zusammen zu bauen, die sich diese Arbeit aber gerne von einem Profi abnehmen lassen.
d) mit Sicherheit einen extrem leisen PC am Ende in den Händen halten wollen.

Wer lieber selber schraubt, was ich aus tiefstem Herzen verstehen kann, ist immer und bei jedem Anbieter mit Komplettrechnern falsch.

In diesem Sinne Gerrit Schwartz
 
Zuletzt bearbeitet:

-l33-

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
858
#17
Nunja...
Zitat von Gerrit Schwartz:
1. Bei der eigenen Grafikkarte den original Lüfter demontieren - Herstellergarantie weg
Es gibt ja auch genügend "fertige" Grakas mit leisen Kühlern, bei denen der Aufpreis letztendlich teils nich so viel höher ist.
Zitat von Gerrit Schwartz:
2. Eine Komponente die ach so leise sein sollte entpuppt sich als Störenfried - das System bleibt laut, weil eben nur eine einzige laute Komponente ein solches Konzept zerstört.
Da kann man sich ja vorher genau informieren (z.B. hier im Forum ;) )
Und sollte es einem dann später trotzdem absolut nicht passen, kann man die eine Komponente dann immernoch innerhalb von 14 Tagen problemlos zurückschicken und durch eine passende ersetzen :)
Zitat von Gerrit Schwartz:
3. Ein oder mehrere Einzelteile erweisen sich bei der Ankunft als defekt, Das Hin- und Hergeschicke zwischen Kunde und Anbieter kann beginnen.
Das ist nun aber imho etwas an den Haaren herbeigezogen. Weder bei mir, noch bei irgendeinem näher Bekannten war schon mal irgendein Teil defekt bei Ankunft - natürlich kann dies vorkommen.
Aber hast du mal drann gedacht, dass dir das auch mit dem Komplett PC passieren könnte (wenn es auch unwarscheinlicher ist)
In dem Fall hat man dann genau das gleiche Hin- und Hergeschicke...
Und dann kann man sich auch nur sagen "Pech gehabt" und schickt die Komponte(n) (oder auch das ganze System ;) ) halt zurück und hat innerhalb kurzer Zeit neue im Haus. Man kann das alles natürlich schlimmreden aber wenn man bei nem seriösen Shop gekauft hat ist das eigentlich alles kein Problem...
Zitat von Gerrit Schwartz:
4. Eine Garantie auf das gesammte System besteht nicht
Da sehe ich nicht groß das Problem - so kann man wenigstens wenn mal etwas ausfällt es ggf. schnell durch ein paratliegendes Ersatzteil (viele haben ja noch so dies und das rumliegen ) oder ne Leihgabe vom Freund usw. ersetzen und muss nicht das Komplette System evtl. einschicken oder ewig auf nen Technicker warten (der HP-Service lässt Grüßen :freak: ). Natürlich gibt es 24H Serivce usw., für den bezahlt man dann oft noch mal extra drauf... Alles hat irgendwo Vor- und Nachteile und in Zeiten wo viele den Euro 2 mal umdrehen müssen kann ich zumindest für mich sagen, Extraservice nicht zu gerbrauchen...

Natürlich haben solche System ihre Daseinsberechtigung; ich finde jedoch kein wirkliches Argument, was gegen das Selbstmachen spricht - wenn man es dann kann und will ... :)
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
#18
das manche immer wieder ein Haar in der Suppe finden wollen. Die Garantie auf das gesamte System spielt denke ich schon eine wichtige Rolle. Sicher bleibt es jedem offen Systeme selber zusammenzustellen, aber wenn ich ein leises System das auch noch schnell ist fertig hingestellt bekomme, dann muss ich nicht mehr lange überlegen und greife zu ;)
 
K

karlos3

Gast
#19
Also was ich nicht ganz verstehe ist die Frage warum eigentlich kein passives Netzteil verbaut wurde, bei der 350 Watt Klasse ist sowas ja kein Problem und die in dem Bericht erwähnten 300 Umdrehungen mehr des Netzteillüfters die dann etwas stören wären dann kein Problem mehr.:)
 
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
#20
wieso kein passives NT? z.B. die Elan Vital mit 99% lüfterlosem Betrieb?
Das wäre da wirklich n schöner Computer.
Dann hätten es auch 2x200 oder 2x160GB getan. Ansonsten nettes System.

grüße
 
Top