Test Test: BlackBerry Curve 9320

voodoo_child

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
656
Ein angemessener Preis für dieses Smartphone - das smarter ist als viele Androiden... ;)

Mein PureView hat auch 650 € gekostet, und sticht im Real Life mit Symbian und seinem Singlecore selbst Quadcore-Androiden aus!
Der war gut :evillol: Meinst du das ernst?

Blackberry mag ja eventuell brauchbare Business-Smartphones machen, aber wo ist es besser als ein aktuelles Android? Den einzigen Vorteil seh ich bei der Hardware-Tastatur.
Mails, Kalender etc. kann Android sehr gut. Und smarter ist ein BB bestimmt nicht - wir haben im Vertrieb auch BB im Einsatz und so besonders toll finde ich die nun nicht. Sie funktionieren zwar wie sie sollen, aber da ist ein Android Gerät doch flexibler [allerdings auch komplexer bzw. zu flexibel, schätze ich]. Ende des Jahres wird bei uns wahrscheinlich auf iPhones umgestellt.

Und dein PureView sticht nie und nimmer ein Quad-Android aus. Da kannst du mir erzählen was du willst - das einzig tolle ist die Kamera :freak:

@alexander1984

Android wird langsamer? Eventuell mal dran gedacht das irgendeine App verbuggt ist?
Denn mein HTC Desire hat einen langsameren Prozessor als das Defy und wurde trotzdem nie langsamer. Und ob man Swype nun mag oder nicht, nach "Monaten" einarbeit sollte man damit extrem schnell tippen können. Ich habe allerdings meist SmartKeyboard oder Swiftkey genutzt und konnte damit ganz gut tippen, trotz des relativen kleinen Screens (3,7"). Mit meinem S3 kann ich allerdings deutlich schneller tippen.
 

MR2007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.038
Dann hoffen wir mal, das RIM nicht irgendwann ganz den Bach runter geht. Wenn mein Xperia Mini Pro irgendwann den Geist aufgibt, steht ja nur noch RIM zur Auswahl im Smartphonebereich mit Hardware Tastaturen. Diese Touchspielzeuge kommen mir die nächsten 10 Jahre nicht ins Haus.
 

Burfi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.579
Ich habe vor kurzen das erste mal ein Blackberry getestet. Der Grund dafür war schlicht, dass es kein Windows Mobile mehr gab und Android im Vergleich schlicht zu ineffizient ist (mein Touch HD hatte anfangs knapp mehr als 7 Tage Akkulauzeit und nach 3 Jahren immerhin noch 5 Tage - wohlgemerkt mit aktiviertem 3G und automatischem Mailsync jede Stunde..)

Nun zum vergleichen hatte ich dann das Galaxy S2 und ein BlackBerry Curve 9360 bestellt.
Nun Beide Geräte sind zurück gewandert:

Beim Galaxy S2 habe ich leider das G bekommen, als es bei Amazon noch nicht ausgeschrieben wurde, dass diese Version 'geringfügig' schlechter ist..

Das Curve 9360 ist hier sehr interessant weil es praktisch fast die exakt gleichen Daten hat wie das hier getestete 9320. Nun ich war schockiert, dass man bei einem Blackberry ernsthaft keine Mails abrufen kann ohne einen Zusätzlichen Tarif zu bestellen (Orange in Österreich bietet einen solchen an..) Hierzu sei erwähnt - ich wollte dies schlicht per mobilen Internet wie bei jedem anderen Gerät auch. Blackberry erlaubt dies aber nur über deren eigene Lösung die extra kostet...
Was ich nebenbei noch sehr interessant fand: Das SAMOLED Display vom S2G war dem Blackberry und meinem Touch HD um längen unterlegen. Die Farbdarstellung von OLED ist einfach nur mieserabel. Es hilft nichts wenn man echtes Schwarz bekommt, dann aber die Farben bis zur unkenntlichkeit überleuchtet sind...

Inzwischen habe ich mangels Alternativen ein HTC One S. Ich arrangiere mich irgendwie mit Android, der daraus resultierenden schlechten Akkulauzeit bei gleichzeitig schlechter Performance und dem OLED. Der Hauptvorteil vom neuen Gerät ist für mich, jetzt immer eine brauchbare Kamera dabei zu haben.

Fazit:
Es gab bereits Systeme die besser funktioniert haben, aber aktuell scheinen viele auf Marketting herein zu fallen. RIM ist sicherlich keine dieser besseren Lösungen.

P.S.
Ich bin Student im Master Communication Engineering und programmiere selbst für Android.
 

MopedHeinz

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.576
Hauptproblem bei android ist, dass wenn per Trojaner mal kompromitiert, dann Kontaktlisten weg oder deine mTAN werden kurz abgegriffen oder in deinem Kalender fehlen mal kurz paar Daten usw. usw.

Gibt es f. Fyve auch so eine e-Post-Service-Option f. Rim?
Osama...ähm Obama musste nach seiner Wahl sein BB jedenfalls abgeben


Funktioniert auf der neuen Firmware auch die Tethering-Funktion oder wieder mal nur
eingeschränkt....bis zum nächsten up-date oder up-grade?
 
Zuletzt bearbeitet:

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
@bartio: Das schlimme daran ist, dass vmtl. genau das Gegenteil der Fall ist. Jedes dieser Symbole wurde einzeln in Dutzenden Meetings "diskutiert" und immer wieder überarbeitet, bis in der xten Version diese glattgebügelten wischi-waschi Piktogramme feststanden. Irgendein Manager hat darauf bestanden, dass verschiedene Farben benutzt werden müssen. Ein anderer wollte für ein bestimmtes Icon unbedingt eine plastischere Darstellung. Ein anderer hat vehement gegen eine Schattierung eines anderen Symbols protestiert und so lange genervt, bis es so umgesetzt wurde.
Die Firma hatte 2 CEOs und erst fünfeinhalb Jahre später reagieren sie wirklich auf das iPhone, du hast wahrscheinlich völlig recht, da wurden stundenlange Meetings über Icons gehalten (und dann sieht das Ergebnis trotzdem SO aus).

Was aber in diesem Test auffällt: Die angeblich so tolle Akkulaufzeit ist eigentlich eher Schein als Sein.

Bei Nutzung - trotz des winzigen Displays - ist die Akkulaufzeit schlecht, wenn man es nur in die Ecke legt und nicht nutzt sieht es etwas besser aus, dann erreicht es theoretisch bis 18 Tage Standby (laut Information auf der Seite von RIM).

Aber wer kauft sich ein Smartphone um es in die Ecke zu legen und nicht zu nutzen?

Die reine Gesprächszeit ist auch nicht besser als bei anderen Geräten von Apple oder mit Android.

Abgesehen von den "Not-Handys" für Großeltern oder Geräten die halt nur für die Kommunikation in wichtigen Situationen gedacht sind - die sonst aber nicht genutzt werden - ist die Standbyzeit imho überbewertet.

18 Tage klingt schön, aber sobald man es dann doch mal nutzt sind plötzlich nur noch 14 Tage vorhanden, nutzt man es dann noch eine weitere halbe Stunde sind es 10 Tage usw.. Und bei einem Smartphone wird man, sofern man nicht in den Dschungel Borneos reist, alle paar Tage mal an eine Steckdose kommen.

Und wenn man es nutzt, dann hält es nicht deutlich länger als Smartphones, die aber ein um ein Vielfaches größeres Display besitzen und auch insgesamt mehr Fähigkeiten besitzen.
 

MopedHeinz

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.576
Und wenn man es nutzt, dann hält es nicht deutlich länger als Smartphones, die aber ein um ein Vielfaches größeres Display besitzen und auch insgesamt mehr Fähigkeiten besitzen.
Habe das iphone verkauft, da es nach einem update auf iOS 4.x.x regelrecht nach 12 h abkackte.
Auch ein Tauschgerät von apple ( care ) brachte keine Besserung. Habe mir dann ein Nokia
angeschafft. Heute muss ich nur alle 4 Tage aufladen und es hat auch einer mechanische Qertz-Tastatur.

Wenn diese doofe rim-e-Post-Sache wählbar wäre dann wäre das BB f. 200 euro
gekauft. So aber ist man zusätzlich an einen Provider gebunden, obwohl man den Dienst gar nicht privat benötigt.
Zahlreiche potentielle Privatanwender fallen dann halt bei rim weg.
 

Benni22

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.950
Bei einem Handy geht bei mir nichts über die Blackberry Tastatur. Optimaler geht es nicht, weder mit Swype noch mit SwiftKey X oder sonstige.

Das ist auch so ziemlich das Einzige weshalb ich meinem BB 8900 nachtrauere.
Na gut und das OS, welches für mich persönlich deutlich klarer ist als Android und in manchen Dingen noch mehr Möglichkeiten zur Individualisierung hat - man muss nur mehr Zeit investieren um mehr zu verändern als bei Android.
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.659
Muss aber sagen das Motorola Defy Pro kann mehr überzeugen. Es ist sogar ein Outdoor Handy

Es hat eine 5 megapixel Kamera, 2gig Speicher + SD 32 gb erweiterbar, Stoss-Kratzfest, Display ist ein ganz wenig größer.
Leider ist über dem Prozessor noch nichts bekannt, da aber das DEFY+ momentan um die 190 euro verfügbar ist, glaube ich wird der Preis sich ca ähnlich sein.
 
H

Hans_Hinterseer

Gast
Der war gut :evillol: Meinst du das ernst?
[...]
Und dein PureView sticht nie und nimmer ein Quad-Android aus. Da kannst du mir erzählen was du willst - das einzig tolle ist die Kamera :freak:
Gut, dann fangen wir mal an: besserer Netzempfang, besserer WLAN Empfang, besseres Mikro (das Mikro ist extrem gut!), besserer Lautsprecher, besseres Active Noise Cancelling beim Freisprechen ( kein Abgehacke und keine Echos), Display bei direkter Sonneneinstrahlung besser ablesbar, dreifache Akkulaufzeit, FM Transmitter, sehr gute Navigation, ...

Quadcore und Displayauflösung ist nicht alles... im Alltagseinsatz merkst du nicht mehr viel von der "Überlegenheit"

Ja, wird es. und die Hänger nehmen zu. Ich sehe es ja an meinem Galaxy Tab 10.1.
 
Zuletzt bearbeitet:

ResidentX4

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
243
Ja, wird es. und die Hänger nehmen zu. Ich sehe es ja an meinem Galaxy Tab 10.1.

Muss ich unumwunden zugeben das ältere Android Versionen (1.x, 2.x etc.) mit der Zeit langsamer werden, bzw. mit der Zeit einfach nicht mehr richtig flüssig laufen.

Genau diesem "Phänomen" hat sich Google bei der Entwicklung von Android 4.1 aka Jelly-Bean angenommen (Projekt Butter), und was soll ich sagen... bin einfach nur begeistert was Google da an Programmierarbeit geleistet hat. Jelly-Bean läuft auf meinem Galaxy Nexus einfach nur Smooth, und ich habe jedes mal Freude daran das Smartphone in die Hand zu nehmen!

Hier könnt Ihr, falls noch nicht gelesen, mehr über die Änderungen bei "Jelly Bean" erfahren:

https://www.computerbase.de/2012-07/bericht-android-4.1-jelly-bean/

RX4
 

SubNatural

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.113
Gut, dann fangen wir mal an: besserer Netzempfang, besserer WLAN Empfang, besseres Mikro (das Mikro ist extrem gut!), besserer Lautsprecher, besseres Active Noise Cancelling beim Freisprechen ( kein Abgehacke und keine Echos), Display bei direkter Sonneneinstrahlung besser ablesbar, dreifache Akkulaufzeit, FM Transmitter, sehr gute Navigation, ...

Quadcore und Displayauflösung ist nicht alles... im Alltagseinsatz merkst du nicht mehr viel von der "Überlegenheit"
Deine Argumente haben nichts mit Android zu tun bzw. mit welchem Gerät vergleichst du es? Wahrscheinlich Transformer Prime :rolleyes:
Außer die Akkulaufzeit, die ist halt bei den neuen OS nicht mehr so gut und die Navigation ist bei Android auch ok.

Dafür hast du weniger Apps, ein schlechteres Display(ist auch wieder vom Gerät abhängig)

Aber verteidige nur dein 650€ Dumbphone, mit dem man viel weniger kann.
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
Bei Nutzung - trotz des winzigen Displays - ist die Akkulaufzeit schlecht, wenn man es nur in die Ecke legt und nicht nutzt sieht es etwas besser aus, dann erreicht es theoretisch bis 18 Tage Standby (laut Information auf der Seite von RIM).

Aber wer kauft sich ein Smartphone um es in die Ecke zu legen und nicht zu nutzen?
das kommt immer auf die nutzung an....hast du bei android, iphone, wp o.ä. geräten push, gps und quatsch aktiv und nutzt es als kommunikationszentrale hat bb schon aufgrund der technik ein laufzeitvorteil weil er eben nicht ständig eine datenverbindung halten muss wie alle anderen. Beim videoschauen sieht es wieder komplett anders aus.
Letztlich ist es nutzungsabhängig, wobei ständiges videoschauen wohl nicht bei so vielen zum ständigen nutzungsverhalten gehört sondern eben doch eine kommunikationszentrale ist.

Aus eigener erfahrung kackt jedes android, ios oder wp gerät zumindest bei meinem üblichen nutzungsverhalten gnadenlos gegen bb ab was akkulaufzeit angeht. Allerdings finde ich den quasi BIS zwang als privatperson indiskutabel schlecht/kompliziert, dazu kommt noch dass mit bbos in der bedienung nicht sonderlich zusagt.
Ergänzung ()

Aber verteidige nur dein 650€ Dumbphone, mit dem man viel weniger kann.
:evillol:
wenn du sonst nichts gegen seine argumente hast spricht das schon bände....
 
Zuletzt bearbeitet:

voodoo_child

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
656
Gut, dann fangen wir mal an: besserer Netzempfang, besserer WLAN Empfang, besseres Mikro (das Mikro ist extrem gut!), besserer Lautsprecher, besseres Active Noise Cancelling beim Freisprechen ( kein Abgehacke und keine Echos), Display bei direkter Sonneneinstrahlung besser ablesbar, dreifache Akkulaufzeit, FM Transmitter, sehr gute Navigation, ...

Quadcore und Displayauflösung ist nicht alles... im Alltagseinsatz merkst du nicht mehr viel von der "Überlegenheit"



Ja, wird es. und die Hänger nehmen zu. Ich sehe es ja an meinem Galaxy Tab 10.1.
Also das mit dem Empfang ist von Handy zu Handy unterschiedlich. Mit meinem S3 bin ich zufrieden. Lebe nicht unbedingt Zentral, eher Kleinstadt und habe mit o2 keine Probleme (auch auf dem Land nicht), wobei T-Mobile hier noch besser ist.

Lautsprecher mag sein, wobei es hier auch wieder vom Gerät abhängt. Mein Desire war furchtbar was Lautsprecher anging, S3 ist deutlich angenehmer, aber auch nicht das Non-Plus-Ultra. Aber fürs telefonieren reicht es allemal - war beim Desire auch so. Habe die Lautsprecherfunktion immer im Auto genutzt da ich keine Freisprechanlage habe.
Beim Display gibts auch Unterschiede (LCD vs. Amoled). Bei Sonneneinstrahlung ist das S3 nicht so toll, das One X dürfte hier besser sein. Aber ablesen kann mans aufjedenfall.

Die 3-fache Akkulaufzeit nehm ich dir nicht ab, zumindest nicht, wenn man die Geräte ähnlich nutzt! Und für die Navigation gibts bei Android mehrere gute Apps. Die Google Navigation funktioniert einwandfrei, geht allerdings nur mit Internet. Ich habe zusätzlich Navigon und bin damit sehr zufrieden - hab als Vergleich ein TomTom von meinem Vater und ein Garmin von meinem Bruder.

Und zu dem langsamer werden: ich hatte zwar auf meinem Desire immer eine Custom-Rom (CM9 bzw. MildWild) aber bei mir blieb die Leistung eigentlich konstant. Langsamer wird es nur, wenn du immer mehr Apps installierst, immer mehr Widgets nutzt etc. Zudem gibt es bei Android im Vergleich zu iOS häufiger Bugs, aus dem einfachen Grund, dass die Programme auf hunderten verschiedenen Geräten laufen müssen.
Ein anderer Grund fürs langsamer werden könnte natürlich der Ram sein, denn leider verwenden die Apps immer mehr davon und das ist bei den älteren Geräten natürlich tödlich.

Übrigens das schlimmste was du bei Android machen kannst: Apps auf die SD auslagern. Das führt nämlich (zumindest beim Desire, dass einen sehr langsamen internen SD Reader hat) definitiv zu Leistungseinbußen. Beim S3 ist das dank des deutlich größeren internen Speichers kein Problem mehr und ich habe noch nie in meinem Leben ein so flüssiges Gerät bedient. Und das wird mit Jelly Bean noch besser werden!

Wie gesagt, das einzige was ich bei Android vermisse, sind Geräte mit Hardware-Tastatur - vorzugsweise Slider.
 

Buddabrot

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
84
Deine Argumente haben nichts mit Android zu tun bzw. mit welchem Gerät vergleichst du es?
Das stimmt, aber es ist dennoch ein typisches Merkmal von Nokia Handys, welche man in anderen seltenst findet.

Außer die Akkulaufzeit, die ist halt bei den neuen OS nicht mehr so gut und die Navigation ist bei Android auch ok.
Zeige mir eine kostenfreie Navi App mit offline Karten, die an Nokia Maps herankommt. Tja, gibts nicht,

Dafür hast du weniger Apps, ein schlechteres Display(ist auch wieder vom Gerät abhängig)
Was braucht denn der durchschnittliche User? Emails beherrscht Symbian von Haus aus, Whatsapp gibt es, Navi ist mit drin, Opera (mini) gibt es.. der Rest im Play Store ist zu 95% optischer Natur oder vielfach redundant.

Aber verteidige nur dein 650€ Dumbphone, mit dem man viel weniger kann.
Definiere "Können". Wenn der Nutzer schlau genug ist, brauchts keine App um das Klopapier zum Allerwertesten zu führen.. ;)

PS: Nutze selbst Android und suche schon länger ein brauchbares Gerät mit langer Akkulaufzeit und Tastatur.. bisher erfolglos.

Edit: @voodoo_child:
Das N5800 meiner Frau ist rund um die Uhr im Umts Netz mit aktiver Datenverbindung und hält bei sehr reger Chat Nutzung und VIdeos/Fotos locker 4 Tage durch. Schaff das mit einem Android Handy, wenn *nur* die Datenverbindung aktiv ist und es sonst nie benutzt/gefordert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

voodoo_child

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
656
Du kannst ein Steinzeit-Handy doch nicht mit einem aktuellen Android vergleichen. Das n5800 ist allesandere als "smart"! Allein die Bedienung..

Zudem: wofür soll ein Smartphone denn länger als 2 Tage durchhalten? Ich habe Zuhause, im Auto und auf der Arbeit Strom. Mein S3 hält selbst bei viel benutzung 1-2 Tage durch (1 Tag wenn ich viel Spiele oä.)
 

Buddabrot

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
84
Du kannst ein Steinzeit-Handy doch nicht mit einem aktuellen Android vergleichen. Das n5800 ist allesandere als "smart"! Allein die Bedienung..
Ahja. Die Whatsapp Nachrichten kommen also schlechter an? Die Emails sind minderwertiger? Ohja und der Inhalt der Webseiten, die ich damit betrachte, ist ja auch erheblich schlechter.
Brauchbar sind deine "Argumente" nicht. Brauche ich einen Quadcore mit FullHD Super Amoled Display für solche Sachen? Brauche ich das überhaupt? Für was brauche ich das? Nenn mir mal Beispiele. Nein, Spiele scheiden aus.


Zudem: wofür soll ein Smartphone denn länger als 2 Tage durchhalten? Ich habe Zuhause, im Auto und auf der Arbeit Strom. Mein S3 hält selbst bei viel benutzung 1-2 Tage durch (1 Tag wenn ich viel Spiele oä.)
Dein S3 ist ein riesiges Gerät. Nur so. Dafür nur diese Laufzeit.. Nein danke.
Als Handy benutze ich sein Samsung E2370. 2 Monate Akkulaufzeit im Standby, 10 Stunden kann man locker durch telefonieren. Das Smartphone ist nur ein Organizer/Chathelfer und Email-Gerät. Und genau dafür hätte ich gerne vernünftige Laufzeiten über 24h bei Benutzung.

Durch die Abhängigkeit zum Stromnetz wird dein "mobiles" Gerät zu einem stationären Gerät. Nicht sehr smart, oder? ;)
 

chris233

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.667
Wann verstehen es die kleinen Kinder und Fandroiden endlich, man zahlt nicht nur fürs Gerät, sondern auch für die Software und den Support.
bei Blackberry war es immer der Email Push-Dienst der die Geräte lange Zeit zur ersten Wahl in der Wirtschaft gemacht hat. Die Hauptzielgruppe für Blackberry ist immernoch die der beruflichen Anwender.
Insofern macht es wenig Sinn, es mit einem Galaxy oder iPhone zu vergleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

voodoo_child

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
656
Surfen kannst du doch auf den Blackberrys und kleinen Smartphones vergessen. Youtube ebenso. Zudem nutz ich das Handy für Tapatalk, Tumblr, außerdem als vollwertiges Navi und zum lesen von Nachrichten (Google CUrrents, News Republic, RSS Feeds). Ansonsten benutze ich auch DB Navigator (Deutsche Bahn), ICQ, Dropbox und spiele nebenher ab und zu.
Du kannst mir nicht erzählen, dass ich all das auch mit einem Blackberry genauso komfortabel machen kann. Vorallem Surfen! Der Inhalt mag vielleicht nicht schlechter sein, aber die Darstellung und der Bedienkomfort ist es definitiv.

Und nein, das S3 wird ganz sicher nicht zu einem stationären Gerät weil ich es alle 24-48h für ca. 2h ans Stromnetz hängen muss. Außerdem habe ich bereits einen zweiten Akku bestellt, um ggf. zu wechseln, wenn ich mal nicht aufladen konnte.

Im Endeffekt wissen wir, dass ein aktuelles Android Gerät smarter ist, allerdings muss man dafür eben Abstriche in Akkulaufzeit und Kompaktheit machen. Außerdem gibt es keine aktuellen Slider..
 

Rexus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.383
Oh Leute!
"Kamera ist schrott"
"Display ist winzig"
"Surfen unmöglich"
"Aussehen ist käse"
"Icons sehen anders aus als bei Android"
"Videosgucken völlig unzumutbar"
"Angry Birds gibt's auch nicht dafür"

Dann ist dieses Handy einfach nichts für euch!
Und wie der Artikel sehr schön zeigt, verwundert das auch nicht. Es wird ganz klar eine völlig andere Gruppe angesprochen.
Zudem verbindet man mit dem Blackberry eine Art "Symbol". Nicht zuletzt deswegen kaufen sich Leute so ein "altbackenes Ding" heute immer noch. Wie groß wäre wohl der Aufschrei in der Fangemeinde, wenn man das Handy zum Slider macht? Oder wenn man gar ein Fulltouchhandy draus bastelt?

Nene.
Für mich wäre das Blackberry zwar auch nichts. Aber es hat durchaus seine Daseinsberechtigung und es wäre schade, wenn es im Galaxywahn aus den Regalen komplett verschwände!
 
Zuletzt bearbeitet:

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
7.397
Surfen kannst du doch auf den Blackberrys und kleinen Smartphones vergessen. Youtube ebenso. Zudem nutz ich das Handy für Tapatalk, Tumblr, außerdem als vollwertiges Navi und zum lesen von Nachrichten (Google CUrrents, News Republic, RSS Feeds). Ansonsten benutze ich auch DB Navigator (Deutsche Bahn), ICQ, Dropbox und spiele nebenher ab und zu.
Du kannst mir nicht erzählen, dass ich all das auch mit einem Blackberry genauso komfortabel machen kann. Vorallem Surfen! Der Inhalt mag vielleicht nicht schlechter sein, aber die Darstellung und der Bedienkomfort ist es definitiv.
Ist dir schonmal in den Sinn gekommen, dass die Zielgruppe (Geschäftsleute) wenig wert auf Youtube, Tumblr, Tapatalk und ICQ legt? Genauso Dropbox (zumindest bei Unternehmen die noch klar im Kopf sind). Mancher hat möglicherweise auch schon ein Navi (oder im Wagen ist schon eins drin oder was auch immer) und will nicht unterwegs unbedingt noch Nachrichten lesen. Es gibt einfach verschiedene Anforderungsprofile, das BB spricht halt eine Randgruppe an.

Und stell dir vor: Ich kenn sogar 2 Leute, die ihr Smartphone (SII und DesireHD) wieder verkauft haben, weil sie surfen etc. auch auf den "großen" Bildschrimen völlig deppert fanden. Der ganze Spielkram interessierte sie auch nicht so recht. Jetzt sind sie wieder bei handlichen und ausdauernden Feature Phones und Surfen von zu Hause aus.

Es will eben nicht jeder 24h von seinem Elektrospielzeug unterhalten werden, mancher kann sich sogar selbst beschäftigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top