Test Test: Call Of Duty 4 – Modern Warfare

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Die WWII-Serie Call Of Duty wagt sich erstmals auf ungewohntes Terrain: Im vierten Teil kämpft der geneigte Wohnzimmer-Soldat den Krieg gegen den Terror in der nahen Zukunft und nicht mehr auf den Schlachtfeldern Europas gegen das Dritte Reich. ComputerBase klärt, ob der Sprung in die Zukunft gelungen ist.

Zum Artikel: Test: Call Of Duty 4 – Modern Warfare
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.770
#2
Vielen Dank für den Test :)
Hat mir sehr gefallen!
(Auch wenn ich nicht alles gelesen habe. Bin grad etwas müde ;) )

Grüße
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
4.577
#4
Vielen Dank für den Test. Die CoD Reihe ist ja bekannt für das spektakuläre Leveldesign.
Jetzt gibt es das endlich auch für die Neuzeit.
 
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
2.984
#6
Echt ein klasse Spiel. Würds ja schon alleine wegen der guten Umsetzung des G3 und G36 kaufen... Leider ist mein Laptop ein wenig zu schwach dafür, denn ich denke solch ein Spiel muss in einer hohen Auflösung gespielt werden.
Werde dann wohl die Demo nochmal zocken.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.797
#10
sehr geiles spiel. habs gestern installiert und am stück durchgezockt. für mich neben bioshock eins der besten spiele 2007.
ausserdem lief es selbst in 1920x1200 mit allen details und max aa+af butterweich - und das auf einem 1 jahre altem system. wenn ich da an die ruckelorgie in crysis denke, wird mir schlecht :)
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
160
#11
Ein sehr Guter Test !!!
So wie das Spiel auch ist ein gelungenes GAME, was auch von den Rechner anforderungen her gut zocken kann (X1950XT / AGP)
Ist spannung Pur was man in einem durchzocken kann.

:-)
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
559
#12
jo super spiel, lässt sich auch auf meiner graka (x850) gut spielen, aber die maps im MP sind teilweise echt bescheiden
hoffe da kommen noch n paar mehr levels im "häuserkampf" design, weil die machen richtig laune
zum granatlauncher (203) und den rockets sag ich mal nix weiter, nur sind die in der esl nicht ohne grund verboten
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
136
#14
super test zu einem super spiel.
eine kleine anmerkung hätte ich aber. und zwar der soundtrack vom spiel, der ist von harry gregson-williams. ich glaub da habt ihr im test einen falschen namen angegeben.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.525
#15
sehr gutes game, passt alles.

Allerdings finde ich teilweise die Brutalität bisschen zu "realistisch".

bestes beispiel ganz am anfang als alle in den kommandoraum aufm schiff stürmen un die typen einfach ma so erschiessen. die haben nichmal ne waffe in der hand.

aber ich geb zu: es würde dem spielfluss wohl schaden denen noch Handschellen anzulegen :D
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
812
#16
cod4 ist einfach genial. ich habe es schon durchgespielt und habe wieder lust nochmal von vorne spielen ;)
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
554
#17
Schließe ich mich mal an, sehr gute performance, das auch bei schwachen systemen laufen kann, überhaupt nicht langweilig und man kann sehen das man ein game rausbringen kann ohne patches bei vorverkausstart zur fehlerbehebung und danach noch mal etliche 100-400 MB patches zur Fehlerbehebung... zumindest hat das game es nicht nötig, denke ich zumindest......wenn ihr wisst was ich meine...... gibt viele IöööI games.....
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.618
#18
ist einfach momentan die beste Multiplayerplattform. ;)

ein würdiger Nachfolger für CoD 2.

sieht man alleine an meinen Multiplayer Stunden schon, dass es Spass machen muss :evillol:

 
Zuletzt bearbeitet:
I

Idam-GS

Gast
#19
Guten Morgen :D
Sehr schöner Test, gute Arbeit und Respekt

So ist es COD4 ist einfach PERFEKT für einen Shooter heut zu tage :) Spiel des Jahres 2007 würde ich mal sagen.
Allein diese packende Spannung die einen echt vor dem Bildschirmf fesselt ^^ Aktion Pur und diese Super Performance bei solch einer Grafikpracht einfach wunderbar. Vorbildlich wirklich Vorbildlich da es auch auf älteren Rechner bescheiden läuft und immernoch toll aussieht

Das geld ist es auf jeden fall Wert. Kenne sogar Leute die eigentlich nicht viele Pc Games kaufen und sich COD4 trotzdem einfach kaufen MUSSTEN :)
COD4 wird für immer in meiner Pc Games Sammlung bleiben :).

Und zu MP Modus, noch nie hat mir ein MP Modus besser gefallen wie COD4, obwohl ich die vorgänger nicht gezoggt habe weil ich eher auf Moderne Zeitalter stehe, allein da lobe ich COD, weil sie endlich auch mal etwas geändert haben, da mir diese ganze Mittelalter oder besser gesagt Zeitalter wirklich bis zum hals stand löl :D

Fazit: COD4 ist einfach nur Spaß pur und ist sein Geld Wert :D
 
Zuletzt bearbeitet:

dahum

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.381
#20
Komisch, hab' wohl ein anderes Spiel gespielt, mag daran liegen, dass ich es auf hart versucht habe. Von perfekt kann überhaupt keine Rede sein, im Gegenteil, das ist wieder eines dieser Spiele, wo ich am Ende froh war, dass ich es durchhatte.

Sicher, die Inszenierung ist perfekt, aber sie krankt am Scripting und Spawning, die das ganze Spiel kaputtmachen:
Ständig was los, perfekte Atmosphäre? Oft hörte der tobende Krieg bei mir einfach auf, plötzliche Totenstille, keine Gegner, die Kameraden stehen wie Holzpuppen und tun gar nichts mehr. Was ist passiert? Man ist einfach noch nicht an einen Triggerpunkt gelangt, oder falsch abgebogen, und schon steht das Spiel still. Geht man einen Schritt weiter, wums, schon spawnen dutzende von Feinden aus dem eben noch leeren Haus- albern.

Oft wird absolut unfair getriggert, da versucht man taktisch vorzugehen, alles abzusichern, und einen Schritt weiter springen einen plötzlich drei Gegner aus dem nichts an, treffen natürlich perfekt, und man ist tot. Überhaupt wissen alle Gegner immer genau, wo man ist, schießen getriggert durch Wände und treffen perfekt, auch im Laufen, springen etc.

Eine KI gibt es eigentlich nicht, alle Gegner haben sogar vorgefertigte Laufwege, und schießen eben nicht auf Sicht, sondern nach festgelegten Wahrscheinlichkeiten.

Richtig übel ist aber das sinnlose Respawnen, das jedes taktische Vorgehen zunichte macht. Man soll winzige Häuser von Feinden befreien, aber man kann weder die Fenster von MG -Schützen befreien, noch die Eingänge sichern, noch mit Granaten ein Geschoss klarmachen, oder als Sniper einen Abschnitt säubern- alles umsonst, die Gegner spawnen und spawnen, da hilft nur die Hals über Kopf Taktik, reinstürmen und einen Trigger auslösen.
Ich kann also durch Holzwände und Türen schießen, aber wem nützt das? Man kann minutenlang eine kleine Holzhütte durchsieben, und dem Stöhnen der zerfetzenden Gegner lauschen, wenn man dann die Hütte betritt, ist sie vollbesetzt mit Terroristen, die nicht nur bei bester Gesundheit sind, sondern auch im Dunkeln einer Fliege das Auge auschießen können, wenn ich schon mein Nachtsichtgerät einsetzen muss. Irgendwann hört man auf sich zu fragen, warum in russischen Blockhütten eigentlich auf einem Quadratmeter 10 Terroristen wohnen, muss wohl mit den teuren Mieten zu tun haben...

Der gesamte dritte Akt ist überhaupt nicht mehr vernünftig spielbar, da dann noch dämliche Zeitlimits dazukommen. Da wird es absolut sinnlos, überhaupt noch auf Gegner zu schießen, die spawnen eh schneller nach, als eine Minigun Kugeln auspucken kann. Man kann also nur noch blind gegen die Uhr anrennen und hoffen, das man überlebt.

Bei der Sniperrettungsmission hilft überhaupt kein Kämpfen mehr, da man von den Unmassen von spawnenden Gegnern einfach überrannt wird, die habe ich dann beim hundersten Anlauf geschafft, indem ich mich einfach in ein Häuschen gelegt habe, und im Granatenhagel auf das Ablaufen des Timers gewartet habe. Lustigerweise wirft die gegnerische "K.I." dann soviele Granaten, dass sie sich selbst zu dutzenden in die Luft sprengt, einfach weil kein Raum mehr auf der Karte ist, der nicht von Granaten und Gegnern zugepflastert ist.

Insgesamt musste ich aufgrund dieser unfairen Scripte und Trigger und dem taktischen Nonsense fast jeden Spielabschnitt im letzten Akt 10-20 mal wiederholen, was rein gar nichts mit "herausfordernd" zu tun hat, sondern mit Trial- and Error bzw. Triggerpunkte auswendiglernen. Schon in der Mission, in der man nichts weiter zu tun hat, als ein Hubschraubergeschütz zu bedienen, stirbt man mehrere Male sofort bei Missionsbeginn, ohne auch nur einen Gegner im Fadenkreuz zu haben, weil der Gegnerbeschuss halt so gescriptet ist, und es reiner Zufall ist, ob man beim x. Versuch zufällig überlebt.

Das hat alles überhaupt keinen Spass mehr gemacht, man hatte nicht das Gefühl, ein Spiel zu kontrollieren, sondern dessen dämlicher Logik zu folgen und zu unsinnigen Entscheidungen gegängelt zu werden. Und was den Spielinhalt anbelangt, so sehr kann man sein Hirn gar nicht abschalten, dass man diese dumpfe Propaganda auch noch genießen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top