Test Test: Cooler Master Eisberg Prestige 120L

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Kompakte, vorkonfigurierte Wasserkühlungen liegen voll im Trend. Mit dem modularen und erweiterbaren System Eisberg Prestige hat sich der renommierte Kühlerspezialist Cooler Master ambitionierte Ziele hinsichtlich der Leistungsfähigkeit gesteckt. ComputerBase prüft im Test der Eisberg Prestige 120L, ob die hohen Erwartungen an Kühlleistung und Lautstärke tatsächlich erfüllt werden können.

Zum Artikel: Test: Cooler Master Eisberg Prestige 120L
 

manu0815

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.910
Also doch mehr Schein als Sein - schade!
 
R

Rob83

Gast
Das Bild mit den Graphen ist doch Käse, 20 Grau Abstufungen und man hat am Ende nur den Vergleich ob es etwas taugt, weiß aber nicht ob und welches Produkt konkurriert :D
 

Onkelpappe

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.910
du musst bei den graphen einfach mal einen anderen kühler oder den graphen anklicken, dann wird der dazugehörige graph bzw der name hervorgehoben. leider funktioniert das nicht bei allen browsern verlässlich (teilweise funzt es beim firefox, auf nem anderen pc auf einmal wieder nicht)
 

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.857
Die Lautstärke der Pumpe ist ja ein schlechter Scherz.
Das Teil ist von all den Fertig Flüssigkeitskühlsystemen das schlechteste, gut kühlen tut es aber die Lautstärke ist ein NO GO. Unglaublich wie man so einen Müll auf Kunden loslassen kann und dann noch zu den Preis.
 

eddy.33

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
406
Also eins muss ich ja sagen, im normalfall brauch das kein mensch! Die CPUS heutzutage strahlen nicht mehr so viel wärme ab wie früher! Es bringt doch nix ob ich 5° mehr oder weniger habe! Vielmehr die Grafikkarte ist das problem, nicht die CPU .. daher finde ich sowas wirklich sinnlos ! Selbst ich komme mit meinem DarkRock nicht über 35° mit der CPU selbst unter last sind es 43° wozu soll ich da noch so ein ding draufbasteln?!
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.979
Übertakten um 50% zum Beispiel, da können schon 0,5° der Unterschied zwischen lebt und schmilzt sein.

Aber doch, im Moment sind die AIO's mit den 140er Lüftern die beste Wahl in den meisten Fällen.
Eine mit 2x140 wäre wahrscheinlich ziemlicher Over-Kill, müsste aber auch recht leise zu betreiben sein, da bei der großen Oberfläche weder eine starke Pumpeneinheit noch starke Lüfter benötigt werden dürften.


Für die GPU gibt es immer noch den Arctic Accelero Hybrid AIO-Kühler.
Den ich immer noch mal in einem CB-Test und vormontiert auf 7970GHz Edition und OC GTX680 sehen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.427
zu laut und zu teuer leider

aber Waküs werden nicht an den Preis einer guten Luftkühlung kommen
die Waküs sind ja ehr was für Freaks mit OC Ambitionen und nicht für den Mainstreammarkt
aber ein PC mit ordentlicher Luftkühlung braucht ja auch keine 200€ mehr
 

snakebite

Banned
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
763
Prestige? Hochtrabender Name für einen lauten kleinen Wasserkühler. Unnütz!
 
M

Mumpitzelchen

Gast
Es schmilzt nicht aber die CPU stürzt wegen Übertaktung bzw Hitze ab. Bei maximaler Übertaktung zählt wirklich jedes halbe °C.
 

eddy.33

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
406
Und mal ganz zu schweigen davon das sich die CPU heutzutage LANGWEILT beim spielen ..wird doch eh alles von der GRAKA übernommen mal abgesehen davon, die Render Arbeiten von den CUDA einheiten wozu die CPU hochtakten?! ich hab meine auf 4,6 ghz hochgetaktet beim spielen wegen 2FPS mehr?! Da hab ich es gleich wieder auf die Norm werte runtergefahren, daher finde ich da reicht die LuKü aber sowas nichts halbes nix ganzes ist doch sinnlos! wenn gleich alles im System durch eine Wasserkühlung ersetzen! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

JackTheRippchen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.134
Zitat von Artikel:
Laut Wikipedia gab es diese Einheit sogar wirklich mal... aber für einen SI-fixierter ex-Studenten sind die Milli-Watt-Siemens auf den ersten Blick verwirrend. :evillol:

@ Topic:
Ab wann wird denn endlich mal die AIO-Kühlung "NZXT Kraken x60" (2x 140 mm-Radiator) lieferbar sein?
Über einen Test dieser würde ich mich sehr freuen. :)
 

kalude

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
397
Als ich mir den Vergleich angehört habe, musste ich sofort lachen :D Wer tut sich sowas freiwillig an? Das hört sich wirklich grausam an und geht doch kaum ordentlich abzuschirmen. Sowas würde nur gehen, wenn man das Mainboard inkl. Graka in eine eigene Box mit Dämpfung verpacken könnte und der Rest in einer anderen Box mit normaler passiver luftkühlung
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Die Pumpe klingt doch wie ein kaputter 40-80mm Lüfter von 1990 ! Sowas kann man unmöglich einbauen...
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.212
Was für Honks sitzen da bei Cooler Master? Die AIO ist für Enthusiasten entwickelt worden denen Lautstärke egal ist? Ich lach mich schlapp... selten so eine dämliche Ausrede gehöhrt...

Eine AIO für 150€ sollte schon Kühl und Leise sein. Wenn diese beiden Kriterien nicht erfüllt werden hat diese AIO keine Daseinsberechtigung denn für das Geld bekommt man schon eine leistungsfähigere Wakü die dazu noch leiser ist.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Die Lautstärke wird für die absolute Mehrheit DAS K.O. Kritererium schlechthin sein. ;)


Soweit ich weiß ist es so das ein Europa die Silentfraktion sitzt und in Amerika die pure Leistung Fraktion.
Ist auch so. Die Amis schnallen sich auch Delta Lüfter auf ihre Radis.
 
Top