Test Test: Corsair Force GT

Moros

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Doch doch, Windows schickt auch weiterhin TRIM Kommandos, bei HDDs macht es das auch.

Es muss jedoch auch der Controller in der Lage sein, die Kommandos zum SSD-Controller durchzureichen. Das ist bei einer einzelnen SSD kein Problem, im RAID aber aktuell nicht möglich.

disabledeletenotify zeigt nur an, ob Windows TRIM Kommandos sendet oder nicht. Ob die ankommen bzw. was damit passiert, lässt sich daraus nicht schlussfolgern.

Bei SandForce-SSDs spielt TRIM jedoch nur eine sehr geringe Rolle, da nur sehr wenige Zellen vor dem erneuten beschreiben geleert werden und dafür reichen die Informationen, die der Controller durch Schreibanfragen erhält, in der Regel aus.
Bei Marvell- und Intel-SSDs ist TRIM wichtiger, aber auch nicht tragisch, wenn es fehlt.
 

Haresis

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
14
Hab mir die SSD bestellt, da Sie toll zu meinem Alienware M17X in nebulared passt. :)
Schade das man die Platte im eingebauten zustand nicht sehen kann.
Man müsste da eine Macrolonabdeckung reinbasteln.
Ich find es gut das Festplatten jetzt endlich mal Farbe bekommen und nicht immer
dieses Einheitsschwarz.
 

Haresis

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
14
@TheManneken

Welche Gründe sprechen jetzt dagegen wenn Hardware nicht nur gute Leistung zeigt, sonder dazu auch noch gut aussieht ?
 

TheManneken

halb rin
Moderator
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.824
Die praktische Nutzlosigkeit. Was sonst? Hardware wird ja nicht besser, nur weil sie eine besondere Farbe und ein bestimmtes Etikett aufgeklebt hat. In PC-Gehäusen mit Fenstern usw. kann ich es ja noch nachvollziehen, aber in deinem Fall nicht. Alleine dass Wissen, dass du eine schöne SSD hast, waren für dich ein Kaufgrund? Du kannst sie im verbauten Zustand ja noch nicht mal ansehen... klar, die SSD ist sehr gut und ein Kauf unbedingt zu empfehlen. Aber du schreibst, du würdest sie dir kaufen, da sie optisch gut in dein Notebook passt... finde den Fehler in deiner Aussage.
 

Haresis

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
14
Also alles was man nicht sieht muss dann abgrundtief Hässlich sein, weil es ja keinen Zweck erfüllt
oder auf die Komponenten keinen einfluss hat.
OK akzeptiert.
Ihr Auto (wenn Sie ein Auto haben) ist dann bestimmt Betongrau.
Sie können zwar die Farbe sehen Sie erfüllt aber eigentlich keinen Zweck auser das die Farbe das Blech schützt was aber nichts mit der Farbgebung zu tun hat.

Mit ein Kaufgrund war natürlich auch die Leistung, Farbgebung und weil ich mit Corsair-Produkte immer sehr zufrieden war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harryerone

Bisher: ohry
Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
56
Schau schon seit Tagen wegen einer SSD-Platte und werde mir auf keinen Fall eine mit SF2281 Chipsatz zulegen.
Probleme über Probleme in jedem Forum, Haltbarkeit und Firmware.
Entweder ne Sata3 M4 Crucial 128GB oder ne Sata 2 Samsung 470 128GB.
Was bringt mir das Tempo wenn die solche Probleme haben.
Außerdem ist die Verschlüsselung bei dem SF2281 im Chip und nicht extra auf der SSD-Platte.
Also Datenrettung bei Hardware-Defekt unmöglich.
 

Talian

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
293
Also ich kann die die OCZ 120GB Vertex 3 Series wärmstens empfehlen. Sie halten zumindest die angegebenen Werte von 550 MBps (lesen)/ 500 MBps (Schreiben) beim Benchen.

Link
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.412
Talian, Du hast entweder nicht gelesen oder nicht verstanden, was ohry wünscht bzw. nicht möchte, denn die Vertex3 hat einen SF-2281 Controller.

ohry, Du bist zwar im falschen Thread, dieser ist über eine SF-2281 SSD! Zwischen der m4 128GB und der Samsung 470 würde ich der Crucial den Vorzug geben. Die hat zwar eine geringer seq. Schreibrate, aber bessere Randomwerte und ein SATA3 Interface, legt also beim Lesen noch einmal zu, wenn man das nutzen kann. Samsung ist aber auch nicht schlecht und kaum teuerer.
 

Talian

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
293

TheManneken

halb rin
Moderator
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.824
Oh... beim Benchen hält sie DIESE Werte? Glaub ich nicht. Wie wurde gebencht? Sind die Werte überhaupt relevant? Wahrscheinlich weniger, da es sich um die die theoretische sequentielle Transferrate handeln müsste. Interessiert im Betrieb zu 98 % aber niemanden. Mal abgesehen davon, dass es auch völlig irrelavant ist, wie irgendein Benchmarkergebnis aussieht, da dadurch quasi keine Rückschlüsse auf praktische Anwendungen zu ziehen sind. Hinzu kommt noch, dass du im Alltag sowieso keinen Unterschied zwischen einer Vertex 3, Vertex 2 oder C300 merken würdest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Talian

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
293

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.412
Talian, gerade die Schreibraten erreichtst Du nur, wenn Du extrem komprimierbare Daten verwendest, wie Du sie bei dem einen CDM Bench ja auch eingestellt hast. Das hat aber mit realen Schreibvorgängen des Systems nicht zu tun. Lesend erreichen die Vertex3 immerhin schon recht hohe Werte und kommen dann bei realisitschen 50% Komprimierbarkeit auch recht nahe an die beworbenen Werte, im Gegensatz zu den SF-2281 mit async. NANDs.
 

detto0

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
556
Will mir ne SSD zulegen.

Gibt es tatsächlich Probleme hinsichtlich der Haltbarkeit und Firmware bei SF2281 Chipsätzen?

Wenn ja, bleibt ja quasi nur die M4 übrig.
Schade, wollte nämlich eigentlich bei der Corsair zuschlagen (ja, wird ein offenes Seitenfenster im PC-Gehäuse geben :rolleyes: ).
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.412
Mit der aktuellen FW 3.3.2 (OCZ 2.15, Corsair 1.33) gibt es weniger Probleme, hier was OCZ dazu im seinem Forum sagt:
 

Moros

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
@detto0
SandForce-SSDs verwenden eine Komprimierung, weshalb die maximalen Transferraten wesentlich höher liegen. In der Realität ist die Lesegeschwindigkeit bei SandForce und der M4 gleich und beim Schreiben ist die M4 etwas schneller als die S511.
Wirf einfach mal einen Blick in den Kaufempfehlungs-Thread ;)


Holt,

ich hab' dich ja in dem anderen Thread auch schon gefragt: Hast du irgendwo gelesen, dass es mit der aktuellen Firmware bei SandForce noch zu systematischen Problemen kommt? Denn die von dir zitierte Aussage ist allgemeiner Natur und quasi für jede Hardware gültig.
Deshalb würde ich dich bitten, das nicht mehr zu zitieren, um unnötige Verwirrungen zu vermeiden, falls du keine aktuellen Quellen kennst, die auf tatsächlich existierende Probleme mit SandForce-SSDs hindeuten.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.412
Hier oder hier (auch gleich die Frage nach den Energiesparteinstellungen) z.B., nur da es dann immer per email weitergeht[/URL], kann man die Fälle eben schlecht verfolgen. Da könnte man ja fast gleich auf ein Forum verzichten und den Support per email machen, dann fallen Probleme ja gleich garnicht mehr auf.

Im englichen Forum gibt es auch noch Leute mit Problemen, gleich zwei in diesem Thread. Hier hatte einer mit der 2.15 öfter BSOD als mit der 2.09, der aktuelleste Intel Treiber hat ihm aber wohl geholfen. Warum werden ich wohl bald testen, eine Vermutung habe ich schon, die geht in diese Rechtung.
Auch wenn das in dem Fall nicht geholfen hat. Hier noch einer, einer bei dem auch der 10.8 Intel Treiber nicht hilft und hier eines mit einer ganzen Sammlung:
Wer damit also keine Probleme hat sein System so einstellen zu müssen, dass seine SSD dann hoffentlich endlich problemfrei läuft, der möge gerne zuschlagen. Es wäre aber fair dies bei den Empfehlungen auch mal dazuzuschreiben, denn gibt auch Leute die das nicht wissen und es so wie der Ersteller des Threads oben sehen:
Stattdessen Du, der nach eigenen Angaben selbst aktiv in eienem SF-SSD Hersteller Forum aktiv ist, hier auch noch die Hinweise das SF-2281 SSDs von einer bestimmen Systemeinstellungen/Treibern abhängig sind die bei anderen SSDs keine Rolle spielt zu unterlassen. Findest Du das den ahnungslosen Lesern gegenüber in Ordnung?
 

Moros

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Holt,

ich hab' dir die Frage völlig neutral gestellt, weil ich seit einer Weile kaum noch Zeit für SSDs habe. Die Aussage zur Aktivität in einem anderen Forum ist bestimmt auch schon etwas älter.

Wenn ich eine systematische Häufung mit gleichen Symptomen sehen würde, würde ich meine Empfehlungen entsprechend anpassen wollen. Deshalb habe ich dich ja gefragt, weil du im Moment wesentlich aktiver in dem Bereich bist.
Ich habe mir jetzt alle deiner Links durchgelesen und für mich sieht es so aus, als wenn jeder BSOD von einem System mit einer Vertex 3 auf die SSD geschoben wird. Bei dem einen riecht es nach einem RAM-Fehler, der nächste hat sogar Minidump-Files, was du selbst als ein Indiz dargestellt hast, dass der Fehler wahrscheinlich nicht bei der SSD liegt.
Wenn ich mir die Verteilung mal anschaue, dann sind das absolute Einzelfälle aus unterschiedlichsten Ländern. Da sehe ich keinen Hinweis auf systematische Fehler, die einer Empfehlung entgegen stehen.

Wir können das Thema aber gern diskutieren.
 
Top