Test Test: CPUs für unter 40 Euro

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.713
Kann eine CPU, die weniger als 40 Euro kostet, etwas taugen? Wünschenswert wäre es, denn Intel und Co verkaufen Millionen davon in OEM-PCs. Wir testen mit dem Intel Celeron E3300, dem AMD Sempron 140 und dem AMD Athlon II X2 220 drei günstige Prozessoren, die sich im Preisbereich von 30 bis 40 Euro bewegen.

Zum Artikel: Test: CPUs für unter 40 Euro
 

god-necromant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
364
Hammer das ein AII 220 auf 4GHz einen (meinen) e8400 fast in allen Bereichen das Wasser reichen kann.

Cooler Vergleich! Was sagt uns das unterm Strich wieder mal? Die CPU spielt nur noch die 2 Geige so lange 2 Kerne drin stecken.

Was ich auch gut finde, ist das AMD in Punkto Stromverbrauch nicht mehr so hinterher hinkt.
Weiter so!
 

Rich83

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
14
ich hab mir den bericht sowie das Fazit durchgelesen und stimme mit der deraus gewonnen Erkenntnis nicht überein. Nicht nur von 10 Jahren konnte man ein Office PC mit Internet, Entpacken sowie zeitgemässe Spiele mit 300 Mhz betreiben. Ihr erinnert euch? für XP mit Internet, Office sowie Entpacken funktioniert auch jeden PC mit 500 Mhz völlig ausreichend bis gut, wenn man eine vernüftige Grafikkarte hatte kann man damit auch immer noch gute Spiele spielen (sicherlich nicht die allerneusten klar). Windows 7 sollte sicherlich mit 1 Ghz betrieben werden aber selbst da kann man noch alles erledigen was man will.

Dieser Test ist fast schon Panikmache. Vom Fazit ganz zu schweigen. Sicherlich bin ich mir bewusst das Ihr es etwas überspitz formuliert habt, trotzdem solltet Ihr darauf hinweißen das selbst der schwache Sempron für 99% der Normalanwender völlig ausreicht. Und das ihr nur jammern auf hohen Niveau betreibt.
 

DAASSI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.853
@rich: ich habe windows 7 selber mal mit 2x 500MHz (siehe Signatur) getestet, und ich muss sagen, dass es nicht sehr toll ist, dass beide CPUs dauernd auf Vollast hängen und es einfach ne ganze weile dauert, bis Programme sich öffnen. natürlich kann man das alles gleichzeitig machen, es dauert eben ne weile. früher hat man halt 3MB auf 1,44MB für ne diskette gepackt, heute packt man eben eher 12GB auf 8GB für ne DLDVD
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.304
Nicht schlecht die Systeme. Man muss aber sagen, dass bei AMD die Boards günstiger sind und dadurch p/l bei Neusystemen besser ist.

Der Sempron ist wie ich finde in anderen Bereichen gut. Zum Beispiel wenn man auf den linux knallt und den als Router benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Canopus

Gast
Doch die größten Absatzzahlen erreichen Intel und Co. viele Klassen darunter.
Da sollte wohl ein Komma hin.

Das eine 775 CPU DDR3 unterstützt ist irgendwie nicht wirklich richtig, da es auf das Board ankommt. Der Speichercontroller beim 775 Sockel ist doch im Chipsatz und nicht in der CPU. Für mich klingt das jedenfalls falsch.

Gleiches Fazit gilt für den Intel Celeron E3300. Für gerade 35 Euro liefert er eine sehr ansprechende Leistung bei geringer Leistungsaufnahme.
Kommt wohl darauf an wie man es sehen will. Im Idle verbraucht der laut eurem Test mehr und unter Last weniger, dafür aber auch mit deutlich (25%) weniger Leistung.
 

AsusFreak80

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
726
Also ich muss schon sagen, die Pentium D wissen wie man mit Strom umgeht und dazu sind sie auch noch verdammt schnell. Echt geniale CPU´s!

Ich finde es gut das man aus einer 40 € CPU einem E8400 nahe kommen kann. Für Leute mit kleinen Geldbeutel und ein wenig Verständnis für OC ist das sicherlich ne klasse Sache.
 

Cashney

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
931
Also ich muss Rich83 recht geben, mit meinem alten Athlon 3000+ (2,2GHz) konnte ich auch sehr bequem auf XP surfen und nebenbei was entpacken, Musik lief noch über iTunes. Der hat auch in Verbindung mit meiner alten ATI X1600 noch Crysis auf mittleren Details gepackt, auf 1280x1024. Also soooo tragisch sind SingleCores finde ich noch nicht...
Dass man bei einer Neuanschaffung natürlich gern die angenehm günstigen Athlon II X2's nimmt ist natürlich auch richtig.
Ich bin übrigens der Meinung, dass für einen Test dieser Kategorie vielleicht eine andere Grafikkarte als eine HD5870 verwendet werden hätte sollen, das ist doch wirklich etwas fernab der Realität und mich hätten die FPS in Kombination mit einer HD4670 bspw. sehr interessiert.
 
C

Canopus

Gast
Ja Cashney, da gebe ich dir recht. Das Testssystem passt einfach nicht zu den getesteten CPUs. Auch ist es für die Übersicht eher hinderlich so viele CPUs zu liesten. Man könnte locker 8 CPUs einfach weg lassen.
 

TURRICAN

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
1.783
Wenn man dem Fazit glauben darf dann muss mein PC-Surfsystem mal mächtig in Feenstaub gefallen sein. Auf dem geht bei 1,6 GHz alles außer HD und Zocken. Entpacken und Surfen oder Film schauen gleichzeitig ist hier kein Problem. Vielleicht liegt das ja an der völlig überzogenen Grafikkarte das die Testsysteme nicht sauber laufen...
 
Zuletzt bearbeitet:

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
Man könnte wirklich sagen der Sempron ist nur noch eine Alibi CPU um sich mit dem Ruhm des günstigsten Anbieters zu schmücken. Performance auf dem Stand von Anno 2004 braucht nun wirklich kein Mensch mehr. Ansonsten wundert mich das Fazit nicht, denn heutzutage sind selbst einsteiger und mittelklasse Systeme schnell genug für fast alles was so täglich anfällt.
 

Seth666

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.791
Ich denke auch, dass die Aussagen bezüglich der Einkernern übertrieben sind. Natürlich sind mehr Kerne besser, aber mit 1X2,7 Ghz lässt sich sehr wohl vernünftig im Büro arbeiten. Wenn man 50 "Tipp-Pcs" braucht, machen die 10 euro zur Athlon II schon 500 euro Mehrkosten aus ;) Für den privat Gebrauch hingegegen gebe ich CB Recht. Nur, der Sempron ist halt eher nicht für den privaten Daddelbereich gedacht. (Das sollte man aber auch hier wissen)

Grüße


edit: looool gerade erst gesehen was für eine Grakarte verbaut wurde. Gehts noch? :D Sempron mit HD5870 ???? Warum nicht gleich n sli aus GTX480er :D Wow bin ich plötzlich bei "chip.de"? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Redstone4

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
74
das mit einer Ati 5870 zu testen ist nun wirklich fernab jeder realität!
sorry aber selten so einen schlechten test gelesen der mit der wrklichkeit nichts gemein hat.
und in übrigen ist ein sempron für office, internet und co. mehr als ausreichend!
 

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
1. Einen Atom-Zweikerner mit In-Order einem Einkerner mit Out-of-Order gegenüberstellen und dann sagen, dass der Mehrkerner im Vorteil ist, finde ich etwas merkwürdig. Gut, HT ist hier lebenswichtig, aber ohne den Atom in direkten Vergleich zu sehen, ist das etwas weit gegriffen.

2. Euer Fazit: Der Pentium D (was für ne Gurke) wird ausglassen (oder hab ich das überlesen?) auch wenn er im Test explizit enthalten ist... Dazu sind die Netbooks mit nem Atom auch irgendwie benutzbar, auch wenn mir kein Atommüll ins Haus kommt.

3. Steht es wirklich nicht im Text, warum ihr den Turbo angeschaltet habt und ob die Ergebnisse so überhaupt reproduzierbar ist, zwecks Umgebungstemperatur etc.?
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.689
Vielen Dank für den Test - immer sehr interessant zu sehen, was kleine, alte CPU's zu leisten im Stande sind.

Ich finde es allerdings bedenklich, dass es bei den CPU's kaum noch Leistungszuwachs zu sehen ist!
Ja sicher, wenn man bereit ist, für eine CPU ~900 € auszugeben, dann hat man mit dem 980X sicher eine CPU die was reissen kann, aber die ganze Mittelklasse hängt mir einfach zu weit hinterher!

Auch hier wieder, ein C2Q 9550 hat im Gesamtranking (nicht übertaktet) Platz 6! Und das 2,5 Jahre nach erscheinen!
Da sieht man doch die aktuelle Entscheidung von Intel, Sockel 775 einzustellen, in einem ganz anderen Licht - ist es vielleicht nur der Versuch von Intel die Konkurrenz aus dem eigenen Haus abzustellen zugunsten von teurerer neuer Technik die aber kaum mehr leisten kann?

Ehrlich gesagt, ich bin enttäuscht, dass es hier nicht voran geht! Ganz sicher werde ich meinen Q9450 nicht verkaufen für einen i5 oder i7 der in einigen Anwendungen noch nicht mal meinen Q9450 schlagen kann! AMD kommt mit dem Phenom II leider noch weniger an die Leistung!

Mein Fazit: Ich muß weiter die, mittlerweile anderen Unzulänglichkeiten eines Sockel 775 Systems ausbessern um auch weiterhin neue Technik nutzen zu können (Beispielsweise eine SATA3 Karte für eine neue SSD).
 

SPawn_999

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
57
CPUs für unter 40 Euro und im abschließenden Performancerating taucht an erster Stelle ein "Intel Core i7-980X EE, 3,33 GHz, DDR3-1066, Turbo & SMT ein" auf.

Die gibts mittlerweile für unter 40 Euro? O_O
 

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.609
das mit einer Ati 5870 zu testen ist nun wirklich fernab jeder realität!
Naja, das restliche Testsystem wurde eben beibehalten. Die Kombination mag zwar nicht realistisch sein, erhöht aber die Vergleichbarkeit.

@SPawn_999: Es ist doch wohl klar, dass auch die schnellsten CPUs mit in der Übersicht bleiben. Sonst hätte man gleich auf das Standardtestsystem verzichten können und die "kleinen" CPUs mit einem anderen System testen können. Manchmal frag ich mich echt...



Ich finde das Fazit den Sempron betreffend auch übertrieben. Es ist ja nicht so, dass gar nichts mehr geht. Will man sich einen billigst-PC zusammenbauen z.B. fürs Surfen, reicht auch der Sempron völlig aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

The 0ne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
421
Find ich super den Test, endlich kann ich mal meinen Pentium 830 D im direkten Vergleich zu aktuellen CPUs sehen.
Ist schon ziemlich ernüchternd. Ich glaube auch, dass die CPU der Flaschenhals in meinem Rechner ist, aber aufrüsten lohnt sich da kaum.

Aber ich muss dazu sagen, dass ich DIRT 2 @ MAX bei 1280*1024 und ner 9600GT flüssig zocken kann, was der Test hier ja nicht unbedingt vermuten lässt.
 
G

GuenterJauch

Gast
danke cb, dass ihr mal einen test auch über die kleinen schreibt.
klasse preis / leistung sowohl beim amd, als auch beim celeron kontrahent, 4ghz sind ja doch sehr potent für dieses kleine geld.

der celeron hat einfach den nachteil bezüglich des sockel 775.
und auf dem s 1156 gibts keine preisliche alternative, die soooo günstig ist.

für leute die nur am pc arbeiten wollen sind diese low budget cpus doch gerade richtig.
 
Top