Test Test: Creative Sound Blaster X-Fi

Pierre

Padawan
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.406
Creatives neue Soundkarten-Serie ist bereits einige Monate auf dem Markt und erfreut sich größter Beliebtheit. Sind die Karten wirklich so leistungsstark, wie Creative es behauptet? Wir haben uns die komplette X-Fi-Reihe ins Testlabor geholt und zeigen, wieviel Xtreme Fidelity wirklich in den Karten steckt.

Zum Artikel: Test: Creative Sound Blaster X-Fi
 

PP_cl

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
581
Moin,

man das hagelt hier News bei CB :daumen: . Sehr schöner Test aber ich werde noch ca 1 Jahr bei meiner 2ZS bleiben(müssen). Bin gespannt, was so mit XRAM-Unterstützung kommt.

MfG
 

_Grisu

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.200
Genialer Test. Danke!

Eine Ergänzung wäre noch wissenswert gewesen.
Bei den Benchmarks: Ein Vergleich zu einer normalen On-Boardlösung.
 

supersonic

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.696
mann o mann, da kommt ja ein test nach dem anderen, sehr gut *freu*

nur da ich eine 2ZS habe, muss ich zusehen wie sie die ganze Zeit abbeißt :D , na was solls

mfg
 

Pierre

Padawan
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.406
Holerö,

um etwaigen Verwirrungen vorzubeugen, habe ich die Onboard-Tests nicht mit in den Artikel aufgenommen. Warum? Weil der C-Media 9739A-Chip meines Mainboards nicht sonderlich viel langsamer war als die Audigy 2 ZS.

Das hat aber folgende Gründe:

max EAX: 2.0
Anzahl gleichzeitiger Stimmen: 16

Alles, was diese beiden Werte übersteigt, wird schlicht nicht mitberechnet, was sich in einer besseren Performance, aber eben in einer DEUTLICH mieseren Soundqualität äußert. Der 3DMark03-Soundtest ist bei dem Chip nicht einmal auswählbar (eben wegen der Stimmenzahl).

Davon einmal abgesehen, kann ich gerne noch die CPU-Belastungswerte beim Rightmark 3DSound präsentieren, die ich für die einzigen einigermaßen vergleichbaren Werte halte:

Leerlauf = 0,64%
2D-Sound (DS) = 4,08%
3D-Sound (DS) = 6,32%
3d-Sound + EAX (DS) = 7,65%
2D-Sound (OAL) = 8,15%
3D-Sound (OAL) = 7,91%
3d-Sound + EAX (OAL) = 7,78%
 
K

karlos3

Gast
Also der Test ist ja interressant, aber warum steht im Fazit die Creative Labs Extreme Musik wäre nix für TV Karten Besitzer ?

Und gab es Probleme mit Battlefield 2 ?
Gibt hier auch nen Tread dazu...
 

Pierre

Padawan
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.406
Also der Test ist ja interressant, aber warum steht im Fazit die Creative Labs Extreme Musik wäre nix für TV Karten Besitzer ?
Das steht dort so nicht. Es ist ganz einfach folgendes: (die meisten) TV-Karten liefern den Ton über eine externe Verbindung zwischen Line-Out an der TV-Karte und Line-In an der Soundkarte. Damit ist im Falle der X-Fi Xtreme Music der FlexiJack belegt. Nun gibt es eventuell auch Anwender, die ihren Ton über den digitalen Ausgang zur heimischen Anlage schieben. Der digitale Ausgang ist aber ebenfalls der FlexiJack und eins von beidem geht nur, Ein- oder Ausgang. Ebenso ist es mit einem Mikrofon. Gleichzeitig TV-Karte und Mikrofon benutzen, zum beispiel in Skype mit jemandem reden und Fernsehen, ist nicht möglich. (Es sei denn, der Gesprächspartner in Skype ist an deinem Fernsehprogramm interessiert).

Außerdem: Die Treibereinstellung "Mikrofon" verzerrt den Ton des Line-In, während die Treibereinstellung "Line-In" das Mikrofon sehr leise werden lässt.

Und gab es Probleme mit Battlefield 2 ?
Gibt hier auch nen Tread dazu...
Kurz und bündig: Nein.
 

senpai

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
53
Netter Test. Allerdings hätte ich mir noch einen Vergleich zu onboard Soundchips gewünscht, dann wäre es (für mich) ein rund um stimmiger Test.
 

XeonPower

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
350
Hi,

toller test. n1 gemacht.

zur X-Fi: hab selber die XtreamMusic drin, und ich hätte nie gedacht das eine Soundkarte so viel unterschied macht. Hatte vorher die Audigy 2 ZS doch der umstieg war einfach gewaltig. In kombination mit meinem Teufel Concept E Magnum hört sich alles einfach nur geil an :D

PS: hab Monatelang BF2 gezockt (mit der Audigy) doch als ich die X-Fi geholt hab, hab ich gedacht das ist ein aderes game.
 
K

karlos3

Gast
Zitat von Nosferatwo:
Das steht dort so nicht. Es ist ganz einfach folgendes: (die meisten) TV-Karten liefern den Ton über eine externe Verbindung zwischen Line-Out an der TV-Karte und Line-In an der Soundkarte. Damit ist im Falle der X-Fi Xtreme Music der FlexiJack belegt.... .
Also ich hab eine Terratec Cinergy 400, und eine Audigy 2ZS, der Ton wird erstaunlicher weise über PCI an die Soundkarte gegeben, das mitgelieferte Line in/out Kable benutze ich nicht, weil eben nicht benötigt, wovon ist es abhängig welchen Weg der Ton nimmt ?
Kann die X-Fi das auch ?

Wollte keinen Neuen Tread wegen dieser Frage aufmachen weil ich hoffe hier den besten Ansprechpartner zu finden, und Nein, die Suchfunktion hat mir leider nicht weiter geholfen...

Danke für ne Info.
 

gordonX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
74
*Ironiemodus anschalt*

Die Soundkarten sind doch nichs neues, die beste und schärfste Neuentwicklung auf de Soundmarkt ist und bleibt doch die razer Barracuda:volllol: extremgamersoundkarte1337!!!111einself:freak:

*Ironiemodusbonusende*
On Topic:
Sehr gutes Review, ich werde mir wohl eine preiswerte Audigy2 holen, habe eigentlich nicht wirklich was von Soundkarten gehalten, da ich diese zu überteuert fand. Mal sehen ob sich der Preis für die Au2 noch ein bisschen fallen lässt, dann schlage auch ich zu.
Ciao!
 

Paoloest

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.010
Hi ich finde den test sehr gut. Habe zwar schon länger ne fatal1ty, aber sowas gabs im netz noch fast nirgens so gut.

mich würde interessieren, wo man solche lrc für karaoke herbekommt und wie man diese überhaupt nutzt
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.746
Schöner Test.

Habe mir selbst vor paar Wochen eine X-Fi Xtreme Music geholt. Der Unterschied zu meiner Audigy 2 ZS ist qualitativ auch um einiges höher.

X-FI is einfach TOP :D
 

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
X-RAM wird vielleicht interressant auf systemen mit Speicherarmut und weniger CPUpower. Wobei aber dann in so einem System ne 150+€-Soundkarte eh nix verloren hat:evillol:

Gruß iLL
 

Sannyboy111985

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.818
Habe selber eine XFI und die ist einfach nur Super, kein vergleich zu meiner SBLive!

Der Test hat mir auch super gefallen, hat mich auch wieder einmal bestätigt. Super TEST!!!

Das einzige was an der XFi etwas unglücklich ist, dass der FlexiJack LineIn und Digital Out der selbe Port ist... aber mit Frontanschlüssen kann man damit leben.
 

Spulface

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
214
Hm mich würde mal interessieren, wie man denn CMSS3D-Headphone genau benutzt.
Müsste man dazu in den Treibern der XFi zB nen Headset/Kopfhörer einstellen und CMSS3D aktivieren und in den Spielen dann nen 5.7/7.1 Soundsystem auswählen, oder auch Stereo?
Habs nich im Text gelesen, darum würds mich interessieren :)
 

DefCon_drei

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
44
Zwei Gründe warum ich mir keine Creative-Soundkarten mehr kaufen werde:

  1. Der Preis. Für 100€ das kleinste Modell - das ist doch unverschämt! Und dabei fehlt wohl eines der wichtigsten Features bei der kompletten X-Fi-Reihe: Ein Dolby-Digital-Live-Encoder.
  2. Die saumäßige Linux-Unterstützung. X-Fi läuft unter Linux gar nicht und die Audigy ZS nur ohne DD-Decoder und EAX-Effekte.

Creative: Kompatibilität mangelhaft.
 

JulesBärle

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.083
Nach diesem hervorragenden Test (dickes Lob) sollte jedem des Lesens kundig ist das Ergebnis eigentlich klar sein und jetzt sollte die endlose Fragerei in CB wegen den Creative-Soundkarten aufhören. Einen Vergleich zu onboard-Soundchips halte ich für so sinnvoll und unnötig wie einen Vergleich Mercedes S-Klasse zum Smart.
 

Pierre

Padawan
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.406
Na dann wollen wir doch mal der Reihe nach^^:

@senpai
Siehe ein paar Posts vor dir, da hab ich geschrieben, warum ich den Onboard extra nicht mit einbezogen habe.

@karlos3
Wenn das bei dir bisher geht, gehts auch weiterhin - bei meiner Hauppauge WinTV (und einigen anderen Karten, die in meinem näheren Umfeld umherschwirren) gehts nicht, da muss explizit der Line-In verwendet werden...
In so einem Fall ist die Xtreme Music vollkommen ausreichend...

@gordonx
Neja die Audigy 2 ist nicht so richtig preiswert - wobei das darauf ankommt, was du am Ende möchtest. 7.1-Klang ist bspw. nur mit A2ZS und aufwärts möglich, wobei die Audigy 2 ZS wieder stark im Preis angezogen hat, und beinahe soviel kostet wie die Xtreme Music....

@Paolest
Gib den Begriff bei Google ein und du wirst mindestens eine gute Quelle finden. Da ich nicht weiß, ob das der Musikindustrie zusagt, werde ich aber nichts weiter dazu sagen - nach der Aktion mit der Klagewelle gegen sämtliche Songtext-Seiten bin ich da eher vorsichtig ;)

@Spulface
Es ist genauso, wie du es sagst: Im Treiber "Kopfhörer" als Ausgabe einstellen. Mit unterschiedlichen Ausgaben ändern sich auch die Optionen im CMSS-3D-Bereich. Bei Kopfhörern hast du eben die Auswahl, ob CMSS-3D Headphone an sein soll und wie stark es sein soll. Zusätzlich hast du in der stylischen Treiberoberfläche (also nicht der Audio-Konsole) die Möglichkeit, die Wirkung zu testen. (Ein Hubschrauber, der "angeblich" um deinen Kopf fliegt - ähnlich wie bei Far Cry)

@DefCon_drei
Kann ich weder bestätigen, noch dementieren - bin kein Linux-User...

@JulesBärle
(süßer Nick^^) Ich würde den Vergleich etwas krasser ausdrücken:
Lamborghini vs. Trabant
 
Zuletzt bearbeitet:
Top