Test Test: Das neue iPad

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
#1
Gleich drei unserer Redakteure werfen einen umfangreichen Blick auf das neue iPad, das „iPad 3“, und klären, wie es sich zur Konkurrenz und zum Vorgänger schlägt. Neues Display, aufgebohrter System-on-a-Chip und eine verbesserte Kamera... ComputerBase klärt zeigt, was das Gerät tatsächlich zu bieten hat – (Video-)Vergleich mit dem Vorgänger inklusive.

Zum Artikel: Test: Das neue iPad
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.340
#2
netter Test. Auch gut hier drei Meinungen ins Boot zu holen, auch wenn sie alle drei ähnlich und logisch ausfallen.

Das Display braucht offensichtlich deutlich mehr Saft als die älteren Modelle. Mich würde interessieren, wie viel ein SAMOLED + in der Auflösung auf 10" brauchen würde.

Ich habe noch das IPad 1 zu Hause, was einfach locker 2 Monate daliegen kann ohne, dass ihm der Akku ausgeht und mit einem Klick auf den Homebutton seh ich immer aktuelle News. Ich nutzte es aber zu selten (habe es abgesehen davon eig. auch nur für einen Zweck gekauft).

Am Anfang stellt man sich unendlich viele Einsatzgebiete vor, denkt "wow wie praktisch" - wenn man aber wie ich gewohnt ist, dass der PC / Notebook mit Tastatur direkt um die Ecke ist, dann greift man schon seltener zum Tablet, man sollte sich auch enthaft fragen ob man ein Tablet brauchen kann.
 

Bubububu2

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
45
#3
Danke für diesen sehr guten und ausführlichen Test!
Ihr habt alle Punkte, die man so betrachten kann, sehr kritisch und umfassend ausgeleuchtet.
Es macht Spaß, euren Test zu lesen :)

Und diesmal kam der Test auch rechtzeitig.
Weiter so!
 

zombie

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.885
#4
Am Anfang stellt man sich unendlich viele Einsatzgebiete vor, denkt "wow wie praktisch" - wenn man aber wie ich gewohnt ist, dass der PC / Notebook mit Tastatur direkt um die Ecke ist, dann greift man schon seltener zum Tablet, man sollte sich auch enthaft fragen ob man ein Tablet brauchen kann.
Das war bisher auch meine Vermutung und der Grund warum ich mir bisher noch kein Tab zugelegt habe. War ja mit den Netbooks das gleiche. Erst denk man wow wie klein und praktisch aber letztlich hockt man wieder vorm PC.
Das Leben funktioniert halt auch ohne Tabs und Apps
 
Zuletzt bearbeitet:

NeoPunk

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.652
#5
Hatte auch das iPad 1, welches ich mit der Zeit immer weniger genutzt habe. Mit dem iPad 3 hat sich das jetzt wieder gewechselt, vor allem beim Surfen kommt fast nur noch das iPad zum Einsatz. Warum weiß ich selbst noch nicht genau. Entweder weil es gerade neu ist (kann sein), oder weil es sehr flink arbeitet und vor allem unglaublich gut lesbar ist (denke ich eher).

Für mich ist die dritte Generation genau das, was ich von einem Tablet erwarte (und ich hatte bis vor kurzem auch noch ein Touchpad (Dualboot ICS) und ein Win8-Tablet hier liegen.
 

41076

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.038
#6
Ich kann nur von mir sagen,das ich das Tablet sehr viel nutze ob unterwegs oder Zuhause.
Wenn ich Abend von der Arbeit komme nutze ich lieber das iPad als nochmal das Notebook zu starten!Sehr praktisch auch das ich mich damit auf der Couch beschäftigen kann und nicht irgendwo davor hocken muss.
 
D

Dawzon

Gast
#7
Danke an CB für den ausführlichen Test. :)
Mir mangelt es auch noch an einem Einsatzzweck für das neue iPad, denn aufgrund des Displays hätte ich es mir schon recht gerne zugelegt. Dass das neue Display übrigens mehr Strom verbraucht war von Anfang an klar. ;)
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
130
#8
oder warum man eine 16-Gigabyte-Version anbietet, die aufgrund des massiv gestiegenen Platzbedarfes von Applikationen sehr schnell überfordert ist.
man muss nicht jedes App runterladen und außerdem gib es für Daten die Cloud und die muss doch auch genutzt werden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.318
#9
Kleine Info: Das 'Gelbstich-Problem' hat sicher nichts mit Kleberrückständen zu tun.
Die Kleberrückstände gab es beim iPhone 4, wo das Display auf die Glas/Digitizer-Einheit geklebt wird.
Das ist beim iPad nicht der Fall, Display und Glas/Digitizer sind getrennte Bauteile.
Sie haben keinerlei Verbindung und werden jeweils an das Gehäuse geschraubt bzw geklebt (außerhalb des Bildbereichs, kann man also nicht sehen.
Das ist ein Fehler der häufig in der Berichterstattung gemacht wird, weil die meisten Schreiber keine Ahnung von der Herstellung der Geräte haben...
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.802
#10
Was, keine manuelle Freischaltung der Beiträge mehr ;) ?
Hab das Pad schon bei einem bekannten gesehen, und es ist mMn. abgesehen vom Betriebssystem wirklich atm das beste Tablet. Allerdings finde ich 120 Euro Aufpreis NUR für UMTS (EU-LTE kann es ja nicht) schon echt extrem, ist das bei den Androids auch so krass?
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
131
#11
Auch ich möchte mein Tablet nicht mehr hergeben. Als langjähriger Tablet PC Nutzer, damals noch mit Stift, schätze ich die einfache Touch Bedienung sehr.

Allerdings hätte Apple durchaus die Möglichkeit die Schriftdarstellung auch auf dem iPad 2 massiv zu verbessern. Das Subpixel Rendering ist nämlich grottenschlecht. Und lässt sich im Gegensatz zu Windows Geráten nicht abschalten und nicht optimieren.

Dass es wesentlich besser geht zeigt die Android Konkurrenz. Da sehen Webseiten Schriften auf 10 Zoll Geräten nämlich sichtbar besser aus.

Apple könnte hier wesentlich optimieren, denn für gute Schriftdarstellung braucht es nicht zwingend ein Retina Display.
 

firefrag

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
422
#12
interessant kritischer Test ...
Ich möchte aber etwas zu dem yellow gate schreiben, das mit dem Kleber mag ja stimmen, es gibt sicher Geräte wo der Kleber noch nicht ganz ausgehärtet war ABER im großen und ganzen ist wie schon beim iphone 4, iphone 4s festzustellen, das einfach andere Panels verbaut wurden!
Aussehen tut das ist so als wenn beim LCD Monitor von kalt auf warm umgeschaltet wurde!
da Apple leider keine Profileinstelungen erlaubt, muss jeder für sich selbst überlegen ob er mit der warmen
Farbtemperatur klar kommt oder nicht, ich für meinen Fall, komme es nicht, denn weiß ist definitiv nicht mehr weiß, sonder gelbstichig!

Positiv ist aber auch Anzumerken das Apple solche Geräte austauschen tut!
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.130
#13
immernoch von Fanboys geschrieben.

Habe sowohl iPad 3 ( Mein Bruder) als auch Transformer Prime (ich).

"Bessere Gesamtpaket" ist ja wohl mal EINDEUTIG das Prime xD.
Tastaturdock und co werden mal bei diesen Tests hier einfach mal außen vor gelassen...

Das einzige was das ipad (3) als Vorteil ggü dem Prime hat ist das Display.
Obwohl man da ja wieder sagen muss: Wer sitzt 5 cm mit dem Gesicht vor dem Tablet um die Pixel zu sehen?

Was mich zum Kauf vom Prime gezogen hat? ABWECHSLUNG.... noch ein weiteres iOS Gerät und ich werde bekloppt, so ein Android ist da eine willkommene Abwechslung. Android ist besser als hier manche denken. Die haben wohl mal Android 2.X getestet. Denen sei aber gesagt: Android 4.0 ist ne ganz andere Welt, alles läuft Flüssig und Apps gibt es die gleichen wie bei Apple.


Bevor jetzt kommt: "haha du Android Fanboy" darf ich kurz erläutern:

Ich habe ein iPhone 4 , iPod Nano und nen iMac zuhause.


iOS ist mittlerweile einfach nur Langweilig...



@ CB: Testet doch mal das iPad 3 gegen das Prime mit dem Update von gestern, da werden einige Tests ganz schön anders aussehen :). Der Seitenaufbau ist einfach mal doppelt so schnell geworden und auch mein Bruder mit dem iPad musste feststellen, dass das Prime die Seiten schneller aufbaut.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.340
#14
Ich finden Apple hätte mit Induktions Ladedock kommen müssen. Das wäre innovativ und praktisch, Tablet hinlegen und gut ist.

Und ja, iOS ins langweilig geworden ... sehr ich auch so.
 
Zuletzt bearbeitet:

suessi22

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.032
#15
Hallo,

also ich habe das Ipad 1 und es wird auch ausgiebig genutzt (von der Freundin :-)). Als ich letztens dann das Ipad 3 begutachtete, sah ich keinen echten Vorteil (abgesehen vom Display natürlich). Es war einfach alles wie sonst auch - nur schärfer. Ich spiele halt keine Spiele - brauche auch keine schnellere CPU,GPU. Nur beim Arbeitsspeicher wirds eng - da dürfen stets nur wenige Apps offen sein. Ich werde also auf das Ipad 4 warten - hoffe ausserdem auf ein vergleichbares Android-Tab in der nächsten Zeit (die Hoffnung stirbt zuletzt)
cu
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.817
#16
Ziemlich kritisch euer Test, da bin ich mal auf Android/Win8 Tests gespannt, momentan müssten sie vernichtend ausfallen.
Ich hab das iPad3 seit einer Woche um einfach mal die Erfahrung zu machen so ein pad zu benutzen. News/ Zeitungen lassen sich hervorragend drauf lesen, sprich es ist sehr angenehm und einfach. Zum eintippen nehme ich dann doch lieber das Smartphone, mir ist das Display dafür einfach zu groß und zu schwer. Spiele machen auf dem pad eine Super Figur, es macht sehr viel Spaß und bietet deutlich andere Möglichkeiten als der PC.
 

tic.tac

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.777
#17
interessanter Test. Ich muss jedoch bemängeln, dass das new iPad massive Probleme mit dem Aufrechterhalten von VPN-Verbindungen hat. Habe mehrere new iPads im Unternehmen integriert und ständig bricht die Verbindung ab bzw. lässt sich gar nicht aufbauen.

Mit Vodafone scheint das Problem mittlerweile behoben zu sein aber bei T-Mobile gibts weiterhin massive Probleme. Das deckt sich auch mit den Berichten im Netz und den Problemen beim iPhone 4 (oder wars das S?) und dem iPad der ersten Generation. Da gabs die gleichen Weh-Wehchen.

Ansonsten kann ich zum iPad nur sagen, dass es eben mal wieder ein Gerät ist, welches gut funktioniert. Das Display ist wirklich hervorragend aber mehr nicht. Mir persönlich taugt es nicht, da ich damit einfach nicht produktiv arbeiten könnte.
 
W

WolfAW

Gast
#18
immernoch von Fanboys geschrieben.

Habe sowohl iPad 3 ( Mein Bruder) als auch Transformer Prime (ich).

"Bessere Gesamtpaket" ist ja wohl mal EINDEUTIG das Prime xD.
Tastaturdock und co werden mal bei diesen Tests hier einfach mal außen vor gelassen...

Das einzige was das ipad (3) als Vorteil ggü dem Prime hat ist das Display.
Obwohl man da ja wieder sagen muss: Wer sitzt 5 cm mit dem Gesicht vor dem Tablet um die Pixel zu sehen?

Was mich zum Kauf vom Prime gezogen hat? ABWECHSLUNG.... noch ein weiteres iOS Gerät und ich werde bekloppt, so ein Android ist da eine willkommene Abwechslung. Android ist besser als hier manche denken. Die haben wohl mal Android 2.X getestet. Denen sei aber gesagt: Android 4.0 ist ne ganz andere Welt, alles läuft Flüssig und Apps gibt es die gleichen wie bei Apple.


Bevor jetzt kommt: "haha du Android Fanboy" darf ich kurz erläutern:

Ich habe ein iPhone 4 , iPod Nano und nen iMac zuhause.


iOS ist mittlerweile einfach nur Langweilig...



@ CB: Testet doch mal das iPad 3 gegen das Prime mit dem Update von gestern, da werden einige Tests ganz schön anders aussehen :). Der Seitenaufbau ist einfach mal doppelt so schnell geworden und auch mein Bruder mit dem iPad musste feststellen, dass das Prime die Seiten schneller aufbaut.
Solange Android nicht mehr spezifisch an die jeweilige Hardware angepasst wird, was fast unmöglich ist bei so vielen verschiedenen Geräten/Hardwarekombinationen, wird Android auch mit 6.0 nicht wirklich gegen iOS mithalten können. Optisch mag es "langweiliger" aussehen, aber dazu mal ne Frage. Wenn du an deinem PC/MAC oder sonst was sitzt um zu arbeiten, ist es dann wichtig das es fetzig aussieht, wenn man wie beim Android dann 3 Millionen unterschiedliche Themes für die Launcher auswählen kann, oder ist es dir wichtig das es alles gut funktioniert ? Ich persönlich bevorzuge letzteres.

Und nein, ich bin auch kein Apple Fanboy, besitze auch noch ein Motorola Android Telefon und (vor meinem iPad2) hatte ich noch einen Asus Transformer TF101. Bekannte von mir haben das Asus TF Prime, ich hatte also Zeit mir das genau anzuschauen. Und sorry, auch bei größerer Auflösung und was auch immer läuft das iOS auf dem iPad2 immer noch runder als das ICS auf dem TF Prime.

Und die Apps, ja wie soll ich sagen, die meisten sehen auf iOS richtig gut aus während viele Apps auf Android einfach nur ... aussehen.

Du siehst, es ist also alles Geschmackssache. Aber technisch gesehen, solange Android nicht besser an die Hardware angepasst wird hilft denen auch ein 6 Core Tegra Chip nicht um die Performance von iOS Geräten zu toppen. Und ich meine nicht nur die von absolut, dem Normaluser völlig belanglosen, Benchmarks, sondern die Performance die der Benutzer sieht wenn er sein Gerät benutzt.

Nix gegen Android oder Asus, bestimmt nicht. Aber da muss noch ne Menge getan werden. Android hat Potential, das steht fest, aber iOS ist einfach das stabilere und besser angepasste System. Alles hier geschriebene ist natürlich nur meine eigene Meinung und ist nicht als Belehrung für alle anderen gemeint, wie so manch anderer hier schon geschrieben hat. ;)

Gruss

Wolf
Ergänzung ()

Mir persönlich taugt es nicht, da ich damit einfach nicht produktiv arbeiten könnte.
Dann wirst du aber auch mit Android Geräten nicht besser produktiv arbeiten können und solltest dann eher warten auf die ersten guten WIN8 Tablets. ;)
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.356
#20
Die drei Redakteure sollten vielleicht mal überlegen, ob sie wirklich jedem neuen Interessenten ein iPad 3 empfehlen würden. Sollte man nämlich bereits ein Android-Phone haben mit diversen bezahlten Apps, bietet sich wohl auch eher ein Android-Tablet an. Das fehlt mir eigentlich viel zu häufig in solchen Tests, man sollte sich immer im klaren sein das man wohl die meisten bezahlten Apps verliert sobald man das System wechselt.

Ansonsten sieht das iPad, trotz enttäuschend wenig Neuerungen, momentan nach der besten Wahl aus, aber da wird vermutlich bald wieder nachgereicht vom anderen Lager.
 
Top