Test Test: Dead Space 3

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
„Dead Space“ gehört in der Fraktion der Grusel-Shooter ohne Zweifel zu den schillernden Marken. Gepaart mit einer zünftigen Prise erdrückender Trostlosigkeit, verstanden es sowohl der erste als auch der zweite Teil hervorragend, den Weltraum in bester „Alien“-Tradition als schwerelose Vorhölle zu konzeptionieren. ComputerBase klärt im Test, was der dritt Teil zu bieten hat.

Zum Artikel: Test: Dead Space 3
 

Aeromax

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.115
Schade, genau diese ruhigen unter die Haut gehenden Momente haben mir gefallen.
Das zugunsten von mehr Action zu opfern ist echt ein Armutszeugnis.
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
801
Ich kann es auch nicht verstehen.! Wieso, fährt jeder mittlerweile die Action schiene.?
Einfach nur Traurig.:(
 

gwuerzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
680
Bei gut gemachten Spielen hätte ich überhaupt nichts dagegen, wenn sie "in gleicher weise" fortgesetzt würden. Eher ist das "alles anders machen wollen" das große Problem, das schon die Nachfolger (viel zu) vieler guter Spiele komplett zerstört hat. Mehr vom Guten ist mir lieber. Schade, bei den weniger guten Serien (ich denke da ein ein paar Weltkriegs-Shooter und Sportspiele, die wirklich zu 99% gleich wie der Vorgänger bleiben) schaffen sie diese Kontinuität auch. Verkehrte Welt irgendwie.
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
Ich bin bei diesem Fazit unschlüssig, ob ich auch den dritten Teil spielen sollte. Die Demo gefiel mir ganz gut, hat aber aufgrund des Settings nicht mehr diese Beklemmung in mir ausgelöst, die vor allem Teil 1 und in weiten Teilen auch Teil 2 auszeichnete.

Dead Space 1 in einem abgedunkelten Raum mit aufgedrehtem Sound ist schlicht ein Meilenstein im Horrorbereich. Da ist es äußerst schade, wenn Teil 3 im Grunde nur noch ein Shooter ist.
 

DarknessFalls

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
906
Ich hab's befürchtet. Danke EA. Dead Space ist für mich dann nach Teil 2 abgeschlossen. Stupide Ballerei ohne den für DS essentiell wichtigen Grusel hab ich nicht nötig und bekomm ich an genügend anderen Stellen in ähnlicher Darbietungsform. Dann noch Origin dazu - Game over.

EA hat's wirklich drauf, große Spiele (-serien) zu Grabe zu tragen.

:mad:
 

cob

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.539

Darzerrot

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.763
Immer das gleiche. Erfolgreiche Serie = mehr Action rein packen = mist. War bei Resident Evil 6 auch so.

Eine erfolgreiche Serie, egal welche Richtigung, soll einfach mal so weiter entwickelt werden, ist das so schwer? Für Manager usw. anscheinend schon, weil die wahrscheinlich Genre-Richtungen nicht unterscheiden können.

Action-Games haben die meisten Anhänger, aber es ist eben schlecht, jedes Genre dahin zu ziehen.

Dead Space 3 wird gekauft, wenn die 500 DLCs dabei sind und es für unter 30€ gibt. Danke EA, dass man mir die Entscheidung so extrem vereinfacht. ^^

@cob

CoD ist ebend ein Action-Shooter und dieser ist verdammt gut, sowohl Single, Zombie und Multiplayer. Erklär mir mal bitte, wie ein Game blöd sein kann?
 

Shadow127

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
587
War echt erbärmlich DS3, hatte kein einziges mal das Gefühl unvorbereitet auf gegner zu treffen und wenn man doch mal nicht damit gerechnet hat wars auch nicht schlimm, bisschen drauf rotzen und gut ist. Hatte kein bisschen den Eindruck Dead Space zu spielen, viel eher kam ich mir vor als würde ich Call of Spacey spielen. Sehr schade, habe DS 1 und 2 immer gerne gespielt.
 

KamehamehaX10

Banned
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
575
Bin ich der einzige, der ein Spiel, bei dem man zielen muss, aufgrund des Mouselags für unspielbar hält?
 

joker0222

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
359
Die Zielgruppe ist labil und einfach gestrickt.
Sieht man ja an COD, wie blöd ein Spiel sein muss, um die größte Masse der Menschen zu erreichen :)
Für wie blöd Visceral/EA die Zielgruppe halten sieht man auch daran, dass bei den einfachsten Kineserätseln riesengroße leuchtende Pfeile angebracht sind, damit auch der Dümmste kapiert, was er machen soll.
 

lechus85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.162
sehr sehr schade um die reihe... aber im prinzip wusste man ja schon nach den ersten veröffentlichten gameplayszenen was auf uns zukommen wird...
hab mir jetzt einige tests und testvideos angeschaut, und es sind sich hier anscheinend alle tester einig! schwächster teil, zwar bietet die erste hälfte des spieles sehr wohl noch gewisse survival horror momente wie in den vorgängern, aber in der zweiten hälfte geht die casual action dann richtig los. auch schade um die story, die ja sehr oberflächlich und tw unlogisch sein soll...


als großen fan der reihe möchte ich den 3. teil zwar trotzdem spielen, aber ich werde es mir sicher nicht zum vollen preis kaufen und noch ein paar monate warten!
 

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.590
@cob

Die Zielgruppe ist nicht homogen... was liest du so für Bücher?

Also ich werde es spielen, wenn es für 20 Euro zu haben ist.
 
H

Hans_Hinterseer

Gast
Danke für den Test CB! Ich hab es hier liegen und grad den Rechner neu aufgesetzt, werds dann aber gar nicht installieren sondern gleich weiterverscherbeln.

Nuja, zock ich halt wieder ein paar Portal 2 Community Testkammern....
 

baizon

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.084
Danke sehr, objektiv und kompetent geschrieben... gefällt mir :)
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.068
Vlt für 15€ vom Wühltisch. Teil1 fand ich super, richtig was um den Kreislauf anzukurbeln. Teil2 war schon hauptsächlich derb. Mit abgerissenen Babyköpfen auf andere Babys werfen, damit sie explodieren; tote Gegner als Munitionsvorrat missbrauchen usw.

Es wäre doch nicht so schwer gewesen richtig schönen Horror auf diesen Eisplaneten zu bringen. Einfach ein wenig "Das Ding aus einer anderen Welt"-Feeling und gut ist.
 

Dreamliner

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.999
Ich fand Dead Space 1 auch richtig genial vom Feeling her.Nachts alleine zocken hat da richtig Fun gemacht :D

Doch leider verkümmert alles zu bloßer Action,sehr sehr schade um diese Reihe.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.561
Wie ich es vorhergesagt habe :rolleyes:

Innovationen wird es auch nur von Publisher losen Entwicklungsstudios geben , sprich Indies , triple A´s kann man zu 80 % wirklich vergessen , früher wurde gemeckert das zu wenig zocken , heute wird gemeckert das zuviele zocken .

Zurück zum Thema ich finde es so schade was mit DS passiert ist , Survival Horror ist doch mein lieblings Genre :( Naja auf RE Revelations hoffen :)
 

hadigali

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
260
wieder einmal ein Spiel "entstellt". Schade was die Industrie, Manager und Aktien/Investoren mit den schönen Titeln anstellen. Ich mein, dafür wollen die auch noch viel Geld. Ich mein, die müssen doch keine neue Engine mehr erstellen --> In der Industrie werden die Produkte immer günstiger mit Erfahrung. Doch bei den Spielen scheint dies nicht zu sein, immer der gleiche Preis :(

Tja, liegt auch wahrscheinlich wegen den ganzen Serverkosten wegen Online-Zwang, dass die Preise hoch sind.

Manchmal denke ich, dass Crowdfounding das bessere System ist, weil man einen gewissen Grad an mitentscheidung besitzt und man up-to-date gehalten wird mit der Entwicklung. Für Nischen-Spiele ist das System ein Non-Plus-Ultra :). Wenn da das gewisse Risiko nicht da wäre.

Das gleiche war ja auch mit Dino Crisis. Den ersten Teil habe ich heimlich gezogt, weil mein Bruder es nicht erlaubte (Ich war 11 Jahre alt :D ). Den 2. Teil habe ich bei einem Freund gesehen und dachte mir, WHAT THE HELL!!! Alles nur noch auf Action umgestellt.

Tja, ohne Boykott von Spielen wird das aber auch nichts mit dem Meckern. Beispielhaft war aber Medal of Honor: Kein Interesse, also einstellen und nachdenken warum nicht. Wenn vielen Spielen das ergeht, dann müssen die sich umstellen. Wer weiß, vielleicht wird es ja dann besser, wenn der ein oder andere Investor weggeht und die Entwicklung sich ändert zu Kundenwünschen :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

dante1975

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
397
Bin ich der einzige, der ein Spiel, bei dem man zielen muss, aufgrund des Mouselags für unspielbar hält?

Bei so einem Spiel empfiehlt sich der Xbox 360 Controller ( Auch wenn mann damit als noob abgestempelt wird.:D)
damit konnte ich das Spiel gut spielen.

Zum Spiel selbst, genau wie bei der Resident Evil Reihe haben sie auch bei Dead Space das wichtigste rausgenommen. Und zwar den Horror!!
Nun ist es kein Horror Survival mehr, sondern einfach nur eine 0815 Shooter kost.. Schade!!
 
Top