Test Test: Dell Inspiron One 2320

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#1
Nicht immer ist das optische Erscheinungsbild eines Desktop-PCs unwichtig. In solchen Fällen können All-in-One-Rechner eine gute Lösung sein - wie Dells Inspiron One 2320. Mit einer Mischung aus Desktop- und Notebook-Technik soll das Komplettsystem für Ordnung und Übersicht auf dem Schreibtisch sorgen. Aber stimmen auch die inneren Werte?

Zum Artikel: Test: Dell Inspiron One 2320
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
536
#3
was mir nicht eingeht, wieso ist "spiegelndes Display" als negative eigenschaft gelistet? also ich finde diesen pixel-fasching der insbesondere bei hellen flächen auf matten displays auftritt einfach nur grauenvoll...
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.236
#4
Naja, die Masse störts. Ich persönlich würde ein spiegelndes Display aber auch jederzeit einem Matten vorziehen. Die Helligkeit stimmt eh meistens. ;)
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.031
#5
Ich finde solche Geräte sinnlos solange die Touchbedienung unter Windows 7 ne Krankheit ist...
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
149
#6
Es gibt Menschen, die arbeiten am PC bei Tageslicht und nicht im dunklen Kämmerchen.
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.359
#7
2 fehler:
ein diagramm konnte nicht gefunden werden
2400s wird in einer liste im zusammenhang mit der hd3000 bei euch abgedruckt (performancevergleich)
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.220
#8
also in der übersichts tabelle am anfang steht 2 von 6 ram belegt!?

Edit:
uuups, hab mich verlesen^^
 

noplan724

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
428
#9
Technik

Anders als beim iMac setzt Dell nicht nur auf Notebook-Technik. Denn während Apple bei seinem AIO komplett auf Komponenten setzt, die auf Energieeffizienz getrimmt sind, bedient Dell sich auch bei Bauteilen, die für klassische Desktop-Systeme bestimmt sind.
Das stimmt aber so nicht, aktuelle iMacs haben auch Desktop CPUs (i5-2400S, i5-2500S, i7-2600S, i7-2600).
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#10

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.359
#11
@ patrick: mh komisch nu ist es da (truecrypt war es) da stand die fehlermeldung: "ein diagramm konnte nicht gefunden werden" :)
 
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.359
#13
Mir erschließt sich der Sinn eines Touchscreen bei einem derart großen Display nicht.
Steht er auf dem Schreibtisch ist man idR zu weit weg um ihn bequem bedienen zu können, davon abgesehen, dass es auch wenn man nah dran ist, zu unbequem ist bei der Größe... Arm oder Handgelenk auflegen Fehlanzeige... und auf den Schoß oder Tisch legen kann man das Ding auch nicht.
Imo ziemlich sinnfrei. Im Grunde wäre der TS nur interessant, wenn man das Gerät irgendwo als Kundenterminal o.ä. aufstellen wollte... und dafür ist ein blankes Win7 eher suboptimal.
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#14
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.736
#16
Mir erschließt sich der Sinn eines Touchscreen bei einem derart großen Display nicht.
Mir auch nicht. Das ist doch alles nichts halbes und nichts ganzes.
"Irgendwas mit Touch", dann wird so ein Ding ohne konkretes Konzept zurechtgeschustert und fertig. Dachte das wäre ein halbes Jahr nach Erscheinen von Win7 schon wieder in der Versenkung verschwunden; jedenfalls wird das Umherwedeln mit nicht abgestützten Armen auf großen Displays schon rein prinzipbedingt unergonomisch bleiben, wenn gleich daneben die präzise und ermüdungsarme Maus liegt.
Egal wie gut Tom Cruise damit jonglieren kann.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.127
#17
Wow, was ist denn das für ein nettes Gerät. Danke für den Test! Ich bin regelrecht begeistert, aber etwas enttäuscht vom Display - ein Helligkeitswert von ca. 250-300cd/m2 wäre wünschenswert.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
180
#18
Danke für den Windows 7 Key auf den Fotos.... :)

Ansonsten haut mich das teil nicht vom Hocker - frage mich wann die Hersteller endlich aufhören schwarz glänzend Gehäuse (nicht in diesem Fall) und spiegelnde Display zu verbauen!
 
J

Jeppo

Gast
#19
1.
Die von euch getestete Konfiguration kann ich bei Dell nicht finden.
Folgende ist die einzige Konfiguration auf der Seite und die kostet 1049€ +29€ Versand:
http://www.dell.com/de/p/touch-screen-desktops.aspx?c=de&cs=dedhs1&l=de&s=dhs&~ck=mn

2.
Was man zu dem Teil ganz ehrlich sagen kann:
Medion-Sticker draufkleben und bei ALDI verkaufen. Nur würde man für Medion-Produkte keine 1078€ ausgeben, wenn man noch ein wenig Resthirn hat.

Dell Inspiron One 2320:
Grafikkarte: Nvidia GeForce GT 525M mit 1GB DDR3 Speicher -> DDR3...na herrlich.
Bildschirmpanel/Hintergrundbeleuchtung: Keine Angaben -> ?!
Material: 100% Plastikbomber
Peripherie: Billiger OEM-Schrott.
AV-Ausgang: Nur ein VGA-Ausgang! Willkommen im 21. Jahrhundert Dell. :rolleyes:
Multitouch: Die Infrarottechnologie hat bei 23" keine Vorteile, sondern nur Nachteile: Geringere Präzision durch geringere Auflösung, Fehleingaben, weil Berührungen nicht notwendig sind und Störungen durch andere Infrarotstrahlungen. Und: Ohne passende Software ist ein Touchscreen unnütz.
Preis: Völlig überzogen.

Fazit:
Für den Einsatz als Public-Terminal mit Touchfunktion ist das Display zu klein und die Leistung überdimensioniert. Für den Einsatz als Office-Rechner ist das Gerät zu teuer, die Software für Touchscreens nicht angepasst und die Leistung überdimensioniert.
Für den Einsatz als Multimediazuspieler fehlt der richtige AV-Ausgang. Für den Einsatz als Spielerechner ist die GPU-Leistung unterdimensioniert.
Man weiss einfach nicht wofür man hier 1078€ ausgeben soll.
Doch wird es sicherlich den einen oder anderen geben, der das Gerät wegen einer bestimmten Eigenschaft kaufen wird.

Allen anderen Interessenten kann man nur raten mal bei Lenovo oder Apple vorbeizuschauen. Bei Apple sind die iMacs gegenüber Dells Inspiron 2320 in puncto Verarbeitungsmaterial und Qualität gefühlte Lichtjahre voraus. Einstieg bei 1149€ und damit 71€ teurer als der Dell.
Bei Lenovo würde ich mir mal die Essential und Ideacentre-Serie anschauen. Letztere ähneln dem 2320 zwar stark, aber sind auch in anderen Varianten verfügbar.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.184
#20
Schade ist bei den ganzen Style-Produkten, dass es meist an einer guten Kühllösung krankt!

Im Sinne des WAF: Was nützen die geilsten Designer-Schuhe, wenn sofort die Hacke abbricht :( Schade!
 
Top