Test Test: Dells XPS-700er-Serie

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
#1
Fertig konfigurierte OEM-PCs genießen im Allgemeinen nicht den besten Ruf. Häufig relativieren minderwertige Einzelkomponenten das scheinbar gute Angebot. Dell als weltweit größter Computerhersteller möchte diese Lanze brechen und präsentiert mit dem XPS 700 einen extrem leistungsstarken SLI-Gamer-PC auf BTX-Basis. ComputerBase untersucht das System speziell nach ergonomischen Gesichtspunkten.

Zum Artikel: Test: Dells XPS-700er-Serie
 

Print

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
84
#2
Gute Review... aber das mit 2 verschiedene Festplatte hat mich ziehmlich verwirrt... und ich bin mir nicht mehr so sicher ob ich jemals ein Dell kaufen werde.. oder schon weiter empfehlen werde..
 

Zhan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.885
#3
bestätigt alles meinen eindruck von dell: absolut empfehlenswert bei notebooks, servern und monitoren. nicht empfehlenswert bei desktops, deren vorteil ja eigentlich die beliebige erweiter- und umrüstbarkeit ist.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.930
#4
Die Sache mit den HD´s ist eins, strange finde ich auc das:

Motherboard: Dell, nVidia nForce 590 SLI (C19/MCP55), BTX

Alle MoBo-Hersteller gaben den 5X0-IE-Chip auf und setzen auf den 680i...

Und ne GX2 ist auch nicht mehr Zeitgemäß, dann lieber eine 8800GTS...
 
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
#5
Ich finde die Erweiterungsmöglichkeiten mies. Der Preis ist um mindestens 1000€ überzogen.
... so muss es aussehen: link ;)

Naja und das mit den 2 verschiedenen Festplatten ... Shice Dell, das ist schon fast peinlich.

Wenn HighendPC drauf steht muss auch Highend drin sein ... bei dem Preis zb.:
8800GTX/GTS
3x500GB @ Raid5
1x74GB Raptor für System ...
Und eigentlich müsste es sogar mit nem QX6700 zu machen sein ...

Gehäuse: 100€
Graka: 400€
NT: 100€
Platten& Laufwerke: 600€
Mobo: 120€
CPU: 900€
Speicher: 200€
Software&Support: 200€
----------------------
Peng!: 2620 € ... das ist der Rechner, den ich oben beschrieben habe und das mit Retailkundenpreisen !
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.921
#7
Ich finde die Gehäuse von Dell einfach hammer. Schon der Vorgänger XPS hatte ein klasse Gehäuse. Aber dieses hier schlägt alles.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.584
#8
Ich hatte mich zunächst sehr für die XPS700-Serie interessiert. Meiner Ansicht nach sehr schickes design und gute Qualität.
Nur das DELL sogar bei ihrem momentanen Top-Modell ("King") für knapp 4000€ keine zwei 8800GTX@SLI, sondern das total unausgereifte Quad-SLI aus zwei 7950GX2 (die es ja mittlerweile zu günstigen Preisen gibt) verbaut, ist eine Unverschämtheit. Dies wird dem Preis und dem Anspruch, eine ultimative gaming-Maschine zu sein, nicht im geringsten gerecht. Qualität hin oder her :rolleyes: .

€DIT: war gerade nochmal auf der DELL-homepage. Jetzt bieten sie den "King" mit zwei X1950XTX an. Ob das nun besser ist, muss jeder selbst beurteilen. Oder passt die GTX aufgrund des Formfaktors nicht ins Gehäuse? Wenigstens die GTS müsste ja zu verbauen sein.

Das es für die gesamte XPS-Serie weder eine 8800GTX noch GTS gibt, grenzt an ein Armutszeugnis. Oder müssen zunächst die alten Lagerbestände raus? :freak:

Mfg mmic
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sven

Gast
#9
Bei dem RAM hätte Dell auch einen besseren einbauen können, entweder mit CL4 oder gar CL3 oder eben 800Mhz. Aber sonst ist der Rechner sicher 'ne schöne Sache, aber für den Preis findet man leistungstechnisch auch bessere Modelle. ;)
 

Boas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
417
#10
das habt ihr ja echt mal geil gemacht - wenn man auf die Graphen klickt, sieht man die % Zahlen...

geil!
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.128
#12
finde die raumaufteilung sehr mangelhaft
ein großer tower, aber passt kaum festplatte rein
dafür an der front massig platz verschenkt

und wie kann man auf die idee kommen so einen lüfter zu verbauen
selbst runtergeregelt muss der aufgrund des starken motors laut sein
 
S

Sven

Gast
#13
@erzengel-michae
Er möchte sagen, dass er die beschriebene Funktion toll findet. :rolleyes:

@bensen
Ist die Raumaufteilung bei BTX nicht so üblich...?!
 
Zuletzt bearbeitet:

autoexe

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
668
#14
Ich denke, dass der Preis einfach überzogen ist. Hätten se als CPU eben den 6600 anstatt den 6700 eingebaut, wenn schon kein Geld für ne 8800GTS/GTX vorhanden ist. Anschließend hät man das Gerät dann für 1800€ anbieten können und damit sicherlich gute Verkaufszahlen erreicht.
Leider gibts von Dell schon lange keine guten Angebote mehr - und das ist meiner Ansicht nach schade. Mein Bruder hat dort vor gut 2,5 Jahren für 960€ ne ordentlich Maschine bekommen, aber das scheint heute nicht mehr möglich zu sein. Was allerdings nervt sind die Tatsachen, dass wenn es einen extrem heißen Sommer gibt, die Kiste abschaltet sowie der Punkt, dass die Festplatten relativ laut sind (hört man sogar noch durch die Zimmertür durch^^).

MfG
autoexe
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.967
#15
Der Test ist gut gelungen.

Ihr habt das System von Dell zur Verfügung gestellt bekommen ?

Hättet soch fragen können, warum verschiedene Festplatten wurden...
Vllt. werden normalerweise gleiche Platen verbaut ?

Nicht gefragt ? Jetzt wird es zu spät dafür sein.
Hätte einwenig Licht ins Dunkel gebracht.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6
#16
Hi Leute,
ich muß Dell eine Lanze brechen. Habe 1999 ein Dell Latitude LS Laptop gekauft, zigmal mit
im Urlaub gehabt und funzt noch heute.
Im Oktober habe ich mir den XPS in Vollausstattung, X6800, 4Gb Speicher, 1TB FP, 1GB Grafik,
4 Jahre Support vor Ort + Versicherung (falls mir das Teil aus der Hand fällt) für ca. 4.200 €
gekauft. Hatte bisher nur selbstgebaute PC's benutzt und wollte jetzt bei diesen teuren
Teilen ein abgestimmtes, sorglos, 4-jahreruhe System haben und bin nicht enttäuscht worden. Am Anfang gab es Startschwierigkeiten, man wollte mir den kompletten Rechner
umtauschen, haben uns dann finanziell geeinigt. Selbst als 2 Wochen später die Aktion mit
Gutschein für Vista kam und ich erst XP mitgekauft hatte - zeigte man sich kulant. Der Support (leider oder Gott sei Dank nicht mehr in Dtschld, sondern Slowakei haut gut hin -
Der XPS hat eine eigene Servicehotline) Der Rechner bleibt bei Anno 1701 und Oblivian 4
bei Höchsteinstellungen noch nach einigen Stunden ruhig; er steht direkt neben meinem
Sessel. Ich habe den Kauf noch nicht bereut und würde heute, bei gleichem Preis (der XPS
710 mit Quad Core 6600 + nicht die kompl. Austattung wie meiner, kostet jetzt 1.000 €
mehr) wieder kaufen!!!
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
#17
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
#18
jo find ich auch ... passt aber nicht hierher ;)

das mit cleo hat geschaeumt wie sau ... is aber nur die katze meiner sis
 
Zuletzt bearbeitet:

bibbo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
115
#19
Der Test ist zwar gut gemacht, aber Komplett-PCs interessieren mich - wie wahrscheinlich auch die meisten cb-user - eher weniger. Da sind mir Vergleichstests von einzelnen Komponenten viel lieber.

Was anderes: Die Unterüberschrift ist lustig: gesprochen...[De-Ha-eLL]^^
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
140
#20
Man darf nicht vergessen, dass Alienware zu DELL gehört.
Wenn man nun einen Hich-End Gamer-PC haben möchte muss man eben auf Alienware zurückgreiffen.
Dort gibt mit dem S4 7500 einen PC der über einen Intel Core 2 Duo,
ein NVIDIA 680i SLI Mainboard, RAM mit 800 MHZ und einer 8800 GTX (sogar 8800 GTX SLI wenn man will) vefügt.
 
Top