Test Test: Die Sims 3

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Mit dem dritten Teil zu Die Sims schicken sich Maxis und EA an, eine äußerst erfolgreiche Reihe gebührend fortzusetzen. Dabei muss der gefährliche Drahtseilakte zwischen der Einführung angemessener neuer Möglichkeiten und dem Erhalt des grundlegenden Spielprinzips gemeistert werden. ComputerBase klärt, ob das Vorhaben geglückt ist.

Zum Artikel: Test: Die Sims 3
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Die hohen Bildraten bei maximalen einstellungen, find ich jetzt komisch.
PCGH hat n Test gemacht und die kamen mit ner GTX280 nich so weit.
Für meine Meinung ansonsten kein innovatives Spiel.
Jeder der schon Sims2 hat wird eigentlich enttäuscht, zumindest ich und meine Freundin.
Es gibt eigentlich keine großen Neuerungen,nicht viel mehr Inventar und grafisch eigentlich das gleiche.
Hab mir erhofft mehr Stöcke bauen zu können, aber schade es gehen nur maximal 4.:D
Nunja kein schlechtes Spiel, aber halt das gleiche wie sonst auch.
 

DukeX2

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.422
Schöner test nur ein paar Berichte mit Minimum und Maximum FPS mit dem Testsystem hätte mich trotzdem interessiert!

Ich habe das weiter spielen erstmal auf Eis gelegt.
In manchen Situationen gibt es einfach noch zu viele Fehler. Habe geheiratet weil meine Frau bei Sims ein größeres Haus hatte und Reich ist wollte ich natürlich bei ihr einziehen. Nach 2Std laden und etlichen versuchen habe ich es abgebrochen.

Schade muss wohl warten bis der erste Patch kommt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppuku

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.537
Auch wenn der Punkt „Grafik & Performance“ für ein Spiel wie „Die Sims 3“ eher von nebensächlicher Bedeutung ist
Ich kann man an Sims 2 erinnern, dass sogar bei THG als Benchmark mal aufgetaucht ist...
Und auch Sims 3 scheint nicht wirklich sinnvoll mit den Hardwareresourcen umgehen.
Gerade bei einem solchen Spiel ist es doch entscheidend, wie es auf älteren Systemen läuft. Auf anderen Seiten wurde ja schon die CPU-Abhänigigkeit getestet. Und die ist nicht ohne...
Bei solchen Spielen wären 2-3 Durchläufe mit je unterschiedlich getakteten Prozessor interessant gewesen (natürlich so gewählt, dass man sieht, ab wann er nicht mehr reicht).
 

G3cko

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
869
Bei Gamestar wurde die Performance stark kritisiert und hier gibt es nichts zu bemängeln?!

Ich finde, dass für die gebotene Grafik das Spiel sehr hohe Anforderungen hat. Bei Dem Video der Gamestar bemängelte man unter anderem das starke Ruckeln wenn man in die Stadt fährt un die dortigen Gebäude erst nachgeladen werden müssen - trotz QuadCore.
Mit meiner 8800GT kann ich Crysis auf High spielen und hier ist es die Herstellerempfehlung?
 

Sasan

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
@ Performance: Ich habe die Berichte auch gelesen, konnte es aber auf dem verwendeten Sys nicht nachvollziehen. Über 50 bis 60 ging nur bei einer näherer, ruhigen Betrachtung. Im Kartenmodus brach die Rate beim Aufzoomen auch schon mal ein - ansonsten ließ sich aber nichts fest stellen. Die Erfahrungen im Rahmen dieses Tests geben keine Grundlage dafür her, von ernsten "Performance-Problemen" zu sprechen. Das gilt aber natürlich nur für das verwendete System - hier besteht kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

@ Seppuku: Das wäre natürlich "nice to have"; wegen der möglichst zeitnahen Veröffentlichung ist aber manchmal keine absolut runde Betrachtung möglich.

@ G3cko: Die Verwirrung ist auf meinem Mist gewachsen. Die Empfehlung war aus dem ArmA II-Test gepastet. Jetzt stimmt's. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

DukeX2

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.422
Ich finde, dass für die gebotene Grafik das Spiel sehr hohe Anforderungen hat. Bei Dem Video der Gamestar bemängelte man unter anderem das starke Ruckeln wenn man in die Stadt fährt un die dortigen Gebäude erst nachgeladen werden müssen - trotz QuadCore.
Danke das habe ich vergessen zu erwähnen, hätte auf jedenfall bei dem Test nicht fehlen dürfen!!!
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.158
ok... könnten ihr vieleicht dennoch einen performance test nachlegen.
und damit mein ich die standard hw... denn wieviel "frauen" computer haben einen dual oder quad core oder gar eine 8800GT?

meine freundin hat ein notebook mit pentium m und einer intel GMA945 und will sims 3 spielen. Wie sieht es mit solch eine hw aus.

Bitte macht einen test der von den üblichen tests mal etwas abweicht, denn bei diesem spiel wird eine andere zielgruppe angesprochen :)

Vorallem intel grafikkarten - wie kommen diese mit dem spiel zurecht. (und auch dort, die alten)
 

Sasan

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Noch mal: Die hier immer wieder zitierten Anforderungen waren falsch (aus dem ArmA II Test rausgepastet und nicht editiert) und wurden korrigiert:

Herstellerempfehlung für „Die Sims 3“ (PC)

Betriebssystem: Windows XP (SP 3) oder Vista (SP 1)
Prozessor: 2 GHz P4-Prozessor oder gleichwertig
Arbeitsspeicher: 1 GB (XP), 1,5 GB (Vista)
Grafikkarte: Grafikkarte mit 128 MB und Pixel Shader 2.0 Unterstützung
Festplatte: rund 8 GB Festplattenspeicher
Soundkarte: DX-9-kompatibel
DVD-ROM-Laufwerk
Tastatur, Maus

@ Rony: Auf dem GMA wird das Spiel kaum laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KAOZNAKE

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
Wär nicht schlecht gewesen, auch mal kurz die Neuerungen wie die nun vorhandene Nachbarschaft (statt nur ein Grundstück wie Sims2), 45° rotierbare Möbel (lol, da hat sich Maxis echt selbst übertroffen, aber immerhin) und die nun beliebig einfärbbaren Gegenstände zu erwähnen.

Ich denke alles in allem wurde das Spiel sinnvoll erweitert und erneuert. Keine Revolution zwar, aber falsch machen kann man mit einem Kauf nix, denke ich. Nur schade, das es dort, wo ich bis jetzt geschaut hab, für 55€ rumsteht, mehr wie 50 geb ich aber nicht aus :cool_alt:.

Hmm lol, wieso bin ich da nicht vorher drauf gekommen, amazon bietets für 45€ an. Gekauft :)

@rony12: Meine Freundin hat nen X3100 Grafikchip (ich glaub GM965 Chipsatz oder so) und einen T8300 Dualcore mit 2,4GHz. Darauf läuft Sims2 in minimal Einstellungen bereits recht bescheiden. Zwar im Prinzip flüssig, aber wenn man rotiert oder zoomt, geht das doch recht langsam von statten.

Da die Anforderungen für Sims 2 nochmal geringer sind (800Mhz und 32MB Graka), denke ich, das es läuft, aber ebenfalls nur minimal Einstellungen. Die INTEL Grafik ist halt echt RICHTIG schlecht, und ich werde beim nächsten NB da auf eine vernünftige Graka von AMD achten ala HD3200 mindestens, eher sowas wie ne HD 4530.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lightning58

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
914
@ rony

also das spiel ist wohl sehr "gutmütig" meine Arbeitskollegin hat auch nur einen Pentium M und 512 MB RAM. Aber dazu gleich mehr...

Ob sie Intelgrafik hat weiß ich leider nicht. Fakt ist aber das es mit 512 MB nicht akzeptabel läuft. Zu lange Ladezeiten ! Sie hat sich jetzt 1 GB bzw. wenn der Händler das 2te Modul hat dann 2 GB Arbeitsspeicher nachrüsten lassen.

Na ja jetzt kann sie es zumindest in minimalen Einstellungen normal spielen. Das kratzt Sie aber eh wenig, weil Ihre Anforderungen an die Grafik nicht sehr hoch sind. Das Spiel kann man Ihrer Meinung nach auch so ganz gut spielen. Hab ihr geraten mal die Einstellungen mit 2 GB RAM höher zu setzten. Ne Rückmeldung hab ich aber noch nicht.

Hoffe das ich dir wenigsten ein bisschen helfen konnte :)
 

Sutra

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.121
Das einzige was Sims 3 wirklich an Hardware benötigt ist viel RAM

Der Gamestart-Pc mit QuadCore hatte unter WinVista lediglich 2GB Ram und dies ist zu wenig.
Deshalb die Nachladeruckler in der offenen Nachbarschaft.

Meine Freundin hat auch "nur" 2GB Ram unter WinXP zu verfügung und dort ruckelt es deutlich seltener.
1,3-1,4GB genehmigt sich Die Sims 3 aber ohne Probleme ;)

_____
edit: Auf meinem Rechner läuft es Butterweich - SIMS 3 genehmingt sich (als max welches ich zu sehen bekam) ca 1,9GB RAM unter Vista 64
 

ReVo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
567
Schönes Spiel, aber halt nur für 1 Woche...dann hat mal alles gesehen und gekauft. Für ein Wochenspiel ist das aber relativ teuer ;) , was anderes hätte ich aber von EA garnicht erwartet. Irgendwann kommt der tag wo EA untergeht... und dann werden solche spiele erst richtig geil...
 

Furble

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.991
Wie immer ein sehr schöner Test ;)
Habe es mit sofort gekauft, und finde es, trotz wenig neuem, klasse! Das Spiel bleibt seinem Konzept aber dabei treu. Die Grefik ist leicht besser: Ich erreiche aber mit meinem ehr auf anspruchsvollere Titel ausgelegtem System aber immer >100FPS.
Wer Sims2 hat muss den Titel nicht unbedingt haben, ich finde die paar neuen Erneuerungen etc. ganz nett, was es mir auch wert war :).
 

Seppuku

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.537
@ ReVo

Interessant, dass alle Sims-Spieler, die ich kenne, deutlich länger als eine Woche spielen...
Welches Spiel ist denn nach deiner Definition dann kein Wochenspiel?
 

G3cko

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
869
Trotzdem sollte man bedenken, dass die Zielgruppe und die gebotene Grafik eine ganz andere ist, als bei den meisten anderen Computerspielen. Eine 4870 wird wohl nicht jedes Mädchen ihr eigenen nennen. Speziel ein Performancetest auf älteren Systemen wäre interessant gewesen - muss ja auch nicht alles zum Release fertig sein. ;)
 
Top