Test Test: Dragon Age 2

Ostfriese

Forenkasper
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
@ Ostfriese
Quasi eine mischung aus TES IV, ME1 und DAO... damit wäre die eierlegende Wollmilchsau geborgen. Ich würde sogar mehr bezahlen, weil es dann kein rollenspiel mehr gäbe was ich mir in der Zukunft noch kaufen müsste ;-)
JA, genau das meine ich auch.

Warum soll man andauernd Spiele kaufen, die einen letztlich enttäuschen, wenn man ein einziges Spiel hat, das alles bietet und sich obendrein am Ende erweitern lässt.

Zwar bieten MMORPGs auch eine gewisse Endlosigkeit, aber mir sind die meisten zu langweilig und nervig. Age of Conan habe ich bis Lvl. 80 gerne gespielt. Danach war es (inkl. Erweiterung) irgendwie unerträglich, weil es um nichts mehr ging.

World of Warcraft finde ich durch und durch lächerlich. Eine Bühne der Selbstdarstellung für komische Leute verpackt in einem mittelmäßigen Spiel. (Meine Meinung)

Guild Wars fand ich ätzend, weil weder Fisch noch Fleisch.

The Old Republic müsste zeigen, was es kann. Ein KotOR 3 wäre mir lieber gewesen.

DA2 erinnert mich fast schon an Darksiders... ein Rollenspiel will ich, keinen von selbst ablaufenden Film, in dem ich etwas kloppen und labern darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deadbones

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.467
aws mich persönlich gestört hat, und das war bei ME2 auch schon der fall,
dass die itemvielfalt extrem eingeschränkt wurde. HALLO keine rüstungen mehr für meine begleiter?!
was soll denn der mist... war bei ME2 schon genau der fall. beim ME1 konnte man sich noch schön
kleine buffs in die rüstung setzen und sie so sehr gut anpassen. gerade das suchen nach
optimaler ausrüstung, die auf die gegner/gruppe abgestimmt ist, hat spaß gemacht =/
und nu? darf ich maximal meinen helden eine neue rüstung verpassen...

edit: zum technischen kann ich als ATI user nur sagen TOLLE LEISTUNG ! gefühlt alle 20min fallen
die frames auf von 40 auf 0 und das bild stockt... trotzd des 11.4 preview treibers. thumps up :[
 

Invader Zim

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
932
Oha, ich habe die letzte Woche und bis gestern nochmal die Ultimate Version von Dragon Age durchgespielt und war wieder begeistert. Dann gestern abend DA2 installiert, um das nochmal ne Stunde auszuprobieren, und ich dachte mir nur: Ach du Kacke. Das ist Diablo 3!!

Naja, ich habe wie gesagt nur eine oder eineinhalb Stunden gespielt, aber das jede kleinste Fähigkeit beim Gegner dafür sorgt sofort sämtliche Extremitäten einzubußen gehört meines Erachtens in kein RPG.
Bei anderen Genres macht das auch Sinn, aber die Zäsur, die Zwischen den beiden Teilen steht ist schon heftig.
 

Thomysh

Ensign
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
147
Hi,

ist die Meinung von Computerbase andere Test von z.b. Computerzeitschriften und Computersendungen im Fernsehen z.b MTV/VIVA sehen das anders, beste Spiel des Jahres....
Lieber bei Hardware bleiben...

mfg

TB
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Also wenn es nicht mal an das mittelmäßige Dragon Age 1 ankommt, kann man es auch liegen lassen. Schade, dabei hatte ich heute explizit vor, mir mal wieder ein PC Spiel zu kaufen, weil gestern meine Abschlussarbeit fertig wurde. Tja, Dagon Age 2 wirds dann nicht.

Damit bleibt die Hoffnung wieder mal bei der Elder Scrolls Reihe.
 

Umlüx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
318
tja. die action spieler mögen das, die RP spieler sind enttäuscht. wie auch schon im fazit vom test beschrieben ;)

da ich eher zur RP fraktion gehöre, spiel ich wohl lieber nochmal den 1er durch und warte auf den witcher.
und gnade den devs gott, wenn das kein kracher wird!
 

shai-hulud

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
25
naja, diese ganzen vernichtenden Urteilen, die dem Spiel jeglichen tiefgang absprechen, kann ich nicht verstehen. Da wird meines Erachtens zu viel rumgehauen. Selbst wenn man das geänderte System nicht mag, ist es doch nicht so stumpf, dass das Spiel keinen tiefgang mehr hat. Dafür sind allein schon die Bosskämpfe zu schwer.
Was die Handlungsfreiheit beim Skillen angeht. Die ist doch genauso da, wie im Vorgänger. Warum manche die dem Spiel absprechen weiß ich nicht.
Was allerdings stimmt, ist die sache mit den recycleten Leveln...das nervt mit der Zeit schon ein wenig.
Was ich an DA2 einfach mag, ist, die wie schon beim Vorgänger gute, Interaktion mit den Gruppenmitgliedern.
 

onkelosuppo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
473
Kann dem nur zustimmen. Während ich beim ersten Teil noch bei etlichen Kämpfen ob der Schwierigkeit geflucht habe, ist im zweiten Teil kaum ein Problem vorhanden.
Exakt! Bei DAO hat man manchmal selbst nach Kämpfen mit normalen Gegnergruppen sämtliche Wundumschläge und Verletzungsausrüstungen verbraucht. DA2 schmeißt in solch rauen Massen damit um sich, aber wirklich brauchen tut man sie nicht. Wird wohl Zeit dej Schwierigkeitsgrad anzupassen.
 

MasterWinne

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
943
also ich weiss was ihr meint, aber bis jetzt (bin lvl12 mage) gefällt mir da2 besser als die 1.

wenn ich daran denke das ich schon 11 heros bei der 1 angefangen, aber mit keinem einzigen das spiel durch habe, weils einfach nur "gähn" und zäh ist, gefällt mir die "mehr aktion" beiM 2.teil wirklich besser. auch die moves der mages sehen schick aus, auch wenns wirklich mehr sein könnten. was ich auch besser finde ist die skillübersicht.

klar gibts sachen die ich beim 1.teil besser fand. aber ist das nicht immer so? also bis jetzt hält mich der 2.teil mehr als der 1.

und trotz gtx570oc hatte ich anfangs auch probleme mit ruckeln und grafikfehlern, vor allem mit texturpack. aber mit dem nvidia beta treiber @max settings inkl. filter, dx11 und texturpack @1680x1050 absolut flüssig und bis jetzt fehlerfrei.

und mit der balance hab ich auch keine probs, da ich generell immer hard spiel ;)
 

mithraldur

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
514
Ich persönlich habe nichts gegen mehr Action, aber das Minus an Orten und das angesprochene Recyclen im persönlichen Fazit haben das Spiel für mich auch fast ungenießbar gemacht. Dazu kam noch die eher schwache (nicht-epische) Story, die man teilweise kaum von den Nebenquests unterscheiden konnte.

mein Fazit: Ich brauch nicht so viel RPG solang die Story und Umgebung stimmt, und die beiden Sachen haben in dem Spiel leider nicht wirklich gepasst.
 
L

LeCars

Gast
Ja? Wie kommts dann das ich in DAO mit Routine durchspaziert bin und in DA2 schon auf Normal erhebliche Schwierigkeiten habe, bei manchen Gegnern? Da kann doch was nicht stimmen von wegen leichter und so.

Nene leichter ist DA2 beileibe nicht. Es mögen ein paar Sachen magerer ausfallen als in DAO (ich habe auch schon ordentlich Kritik geübt) aber das Hater-Geschreibsel in den Foren ist wirklich nur das was es ist.
 

RayZero

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
534
ja habe ich - ich spiele auf hohen details (directx11), aa max, af max, hd texturen
und auf 1920x1080. frames sind in der stadt konstant bei 50 fps (aber nie höher).
in den äußeren gebieten sinken sie von zeit zu zeit auf 30 fps.

wenn ich auf max stelle bin ich bei 7 fps und habe lauter grafikfehler...
denke aber mein system sollte das hinbekommen...

also ich weiss nur von einem patch, der single core cpu besser unterstützen soll und
save games - diesen habe ich NICHT installiert.
tut der denn auch was gegen den direct11 bug mit nvidia karten?
oder ist schon ein neuerer drausen? gestern hab ich noch gelesen,
dass der grafikpatch in arbeit ist und das man solange auf directx9 spielen sollte...
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
Je nachdem, für welche Spieler-Klasse man sich entschied, wurde man mit einem von drei umfassenden Einstiegen belohnt
es gab 6 verschiedene einleitungen....

zum spiel selbst:
schade dass der tiefgang fehlt. da2 geht eher in richtung blizzard-niveau, aber es macht trotzdem spass. ich hätte mir auch eine stärkere verbindung mit origins gewünscht und was die rp-elemente angeht... da war me2 ja noch besser bestückt ;)

keine frage: bioware produziert immer noch großartige und hochwertige spiele. nur als "rollenspiel"-schmiede kann man sie immer weniger bezeichnen. hoffentlich kriegen sie die kurve und schaffen die balance zwischen action und anspruch. aber ich bin da recht zuversichtlich :)
 

Peterkem

Ensign
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
144
Ich habe meine Kritik und meinen Unmut eben schon im Bioware Forum geäußert.
Kann mich dem negativen Urteil von CB nur anschliessen. Fand DAO super - seit langem ein tolles Rollenspiel nach Baldurs Gate.
DA2 ist einfach nur öder nach paar Stunden, die Quest sind mal wieder sammle dies kille jenes guck mal da und such mal dort.

Gut es ist schwierig das Rad neu zu erfinden aber alte Hüte in sich wiederholenden Dungeons und Arealen, wo oft ein Stein dem anderen gleicht ist arm.

Das man seine Chars nicht komplett equipen kann dürfte jedem echten Rollenspielfreund sehr sauer aufstoßen.
Die Items die man findet sind sowas von ohne AHA Effekt (habe schon 5 Ringe mit +4% Feuerschaden Wahnsinn oder ?).

Schade ich bin entäuscht und seit langem tut es mir mal wieder leid um mein Geld. Ich hoffe Bioware bringt nochmal ein Rollenspiel auf den Markt, welches den Namen verdient und nicht Action Konsolen Mischmaschmist.
 

Arch-Angel

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
917
@ Ostfriese

Ich habe ja auch große Erwartungen an Skyrim, baer ich muss jetzt schon sagen, dass es mir sauer auf stösst, dass es nur einen Charakter gibt. Man ist ja immer nur dieser Drachenjäger. Und ich befürchte, dass der eben nicht nur als "Drachenjäger" vorgebeben ist, dass man eben noch Rasse, Geschlecht, Klasse usw. selbst festelgen kann, sondern der wird ein Mensch sein, der einen Talentbaum hat und gut ist. Dieser soll ja angeblich sehr viele Fertigkeiten haben, so dass man das frei entwickeln können soll. Ich hoffe es. Aber doof ist es schon, dass aber das Erscheinungsbild auch schon wieder festgelegt wird. Das gehört sich für ein Rollenspiel nicht.
 

Whoozy

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.793
Volker in seiner persönlichen Meinung, stimme ich da vollkommen zu. Das Spiel ist richtig scheisse im Vergleich zu Origins. Hätte Bioware sich mal lieber ein Jahr mehr Zeit gelassen. Aber hauptsache auf den alten Erfolg, auf den guten alten Ruf, den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen. Den Laden vertraue ich ganz bestimmt nicht mehr blind.

Da bleibt nur noch die Hoffnung auf die Polen ( CD Project ). Lasst bitte The Witcher 2 ein Rollenspiel mit Abwechslung und Tiefgang bleiben !
 
Top