Test Test: Dreimal nForce 4 SLI

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.158
Dreimal Sockel 939, dreimal nVidias nForce 4 SLI-Chipsatz. Nach unserem umfangreichen Chipsatz-Vergleich zwischen ATi, nVidia und VIA haben wir uns dieses Mal drei Vertreter mit dem nVdia nForce 4 SLI-Chipsatz vorgenommen und mit unserem neuen Testsystem durch unseren neuen Benchmark-Parcours geschickt.

Zum Artikel: Test: Dreimal nForce 4 SLI
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.897
Oha, mal wieder ein Mainboardtest...Bravo! Auch noch Nachschlag angekündigt, (hier bitte dummen Spruch mit Beckenbauers Stimme und Weihnachten einsetzen)?

Hab das Ganze mal nur grob überflogen. Nette Sache mit den Nummern, sollte sogar Jan verstehen. Was sich MSI mit dem extra RAID-5-aber-nich-nutzbar-Controller gedacht hat ist ziemlich rätselhaft. Zudem noch diese komische Kühlkonstruktion. Erbitte sonst nochmal, die RAID-5 Durchschittsleistung zu beäugen - die erscheint mir doch 'etwas' gering...
 

gustl87

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.401
ja genau das ist mir auch aufgefallen^^

ausserdem wäre ein getrennter raid5 lese durchlauf und ein raid5 schreib durchlauf wünschenswert, wobei bei dem schreib durchlauf die cpu auslastung wichtig ist !

denn : beim lesen vom raid5 muss die cpu fast nix berechnen - beim schreiben hingegen, da muss sie (falls der controller keine eigene cpu mitbringt) die parity daten errechnen, und wäre daher der flaschenhals im raid5 system, das keine eigene risc cpu hat. (deshalb haben alle teueren raid5 controller eine eigene cpu und eigenen ram onboard)

es würde mich also interressieren, ob hier die cpu rechnen muss, und wie hoch dann der schreibdurchsatz ist, oder ob doch eine art eigener parity prozessor eingebaut ist^^.

danke !
 
S

serge

Gast
im fazit hätte man auch reinschreiben können das der k8n diamond einen super soundchip hat,
was für mich die kaufentscheidung war.

sonst ein sehr guter ausführlicher test.

gruß serge
 
Zuletzt bearbeitet:
T

ThePeacemaker19

Gast
Netter Test. Ich vermisse aber das Epox EP-9NPA+ SLI. Das ist ein Spitzen Board würde locker hier mithalten.

Ansonsten spitze Test. Da sieht man das das Asus ab und zu bei Games ein bissl schwächtelt.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.332
Das DFI fehlt ansich auch - aber es wurden ja schon weitere Artikel angekündigt, von daher geht das schon absolut ok.
3 Boards auf einmal in diesem Umfang testen ist schon Arbeit genug. ;)

CB hat sich auf jeden Fall Gedanken zu Athlon 64 Board-Tests gemacht - Schnittstellen müssen einfach mehr im Vordergrund stehen, weil die pure Leistung im Kern-Bereich durch den integrierten Memory-Controller und der einheitlichen HT-Link Anbindung einfach praktisch identisch ist.

Ein paar OC-Tests abseits der automatischen Einstellungen vermisse ich noch ein wenig.

Ansonsten aber gut gemacht.

mfg Simon

PS: Bei den Schnittstellenbenchmarks stimmen die Einheiten teilweise überhaupt nicht.
Da wurde oft KB/s mit MB/s oder auch Prozent mit Punkte verwechselt. Insbesondere bei den USB, LAN und Firewire Ergebnissen solltet ihr das nochmal überprüfen. ;)
 

Digg

Newbie
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4
also ich meine, dass das gigabyte mit dps-modul 8-phasen stromversorgung hat und nicht nur 6.
drum steht auch auf der verpackung 8Sigma (oder ähnliches).. oder?

und zur lautstärke des boards.. die neusten die ausgeliefert werden sollen komplett passiv gekühlt sein.
 

TSHM

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.370
Interresanter Test :daumen:, auch wenn ich ihn nur überflogen habe. Wirklich überzeugt haben mich die Chipsets nicht, möglicherweise deswegen, weil ich kein eigenes AKW für SLI aufstellen will :lol:. Aber wers braucht, soll damit glücklich werden, die Leistung und die Features stimmen schließlich :D. Ich denke, alle drei sind ungefähr gleich gut. Alle haben ihre Vor und Nachteile.
 

prY

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
36
Sehr übersichtlich und klasse aufgemacht! Habe das Premium von Asus und bin vollauf zufrieden - vor allem mit dem OC. Ein Traum.

Einziger Kritikpunkt am Test: Ich hätte mir die 6.66 Chipsatz Treiber als Ausgangstreiber gewünscht ;) - und natürlich auch die Forceware 77.77 wobei diese wohl dann doch "zu kürzlich" erschienen sind. So hätte ich die Tests mal direkt mit meinen Werten vergleichen können.

Aber dem solls keinen Abbruch tun: Weiter so!
 

Ralph

Opara
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.158
@ (c)
Danke fürs Lob. Tut mir leid, aber der SiI ist im RAID 5 leider wirklich Schneckenpost.

@gustl87
Das wird dann langsam doch zu aufwändig. Das möchten die anderen dann auch für Raid 0 und 1 haben und schon sind es wieder ein paar Benches mehr. Solche Messungen heben wir uns für reine Controller- und Festplatten-Tests auf.

@serge
Ja, toller Soundchip, das stimmt. Allerdings nur, wenn das Netzteil trotz 24-poligem ATX-Stecker noch die nicht standard-konformen -5 Volt bereit stellt.

@Simon
Danke, die Einheiten sollten jetzt stimmen.

@Digg
Nein, auf dem Mainboard sind es drei Phasen, auf der DPS-Platine weitere drei, was zusammen sechs ergibt. Die "8" in der Typenbezeichnung rührt vom "K8"-Prozessor her. Und das getestete K8NXP-SLI ist immer aktiv gekühlt. Gigabyte hat allerdings andere Mainboards im Programm, die passiv gekühlt sind.

@prY
Wir haben zu einem bestimmten Zeitpunkt das Testsystem, die Software und alle Treiber festgelegt. Bei dieser Zusammenstellung soll es auch mindestens sechs, besser 12 Monate bleiben. Dann wird es eine Revision des Testsystems geben und alles, sofern nötig oder möglich, auf einen aktuellen Stand gebracht.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.332

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.897
Na dann stört es auch nicht, daß MSI nur 2 Ports verbaut hat. Dann wäre RAID 1 angesagt, will man redundante Daten haben. Oder halt 0+1 mit dem nForce4, falls man gerade zu viel Festplatten rumliegen hat - zumindest 1 mehr als mit 5er RAID. 9MB/s...boah, da bin ich ja schriftlich schneller... :D

Die Zusatzphasen beim Gigabyte sind sowieso bestenfalls ein Witz. Habe noch nie einen Test gesehen, wo die 3 mehr einem OC helfen würden. Dann doch leiber eine vernünftige Lösung plan auf dem Board mit ein paar chicken Kühlkörpern.

Zusätzlich prophezeie ich mal, daß sich eventuelle Mainboardtests für AMD bis zu einem gewissen Sockel M2 softwareseitig nicht groß verändern werden.
 

Ralph

Opara
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.158
Mist, fünfmal geschaut und jedesmal ignoriert. :D

Wobei Terabit-LAN doch auch mal was nettes wäre... :freak:
 

toBee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
60
warum testet eigentlich niemand normale NF4 boards? Braucht schließlich nicht jeder nen High-End Sli Boliden...ich fänd nen test der Markenboards für unter 100€ viel interessanter.
 

gustl87

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.401
das das raid5 so lahm ist, lässt sich, wie ich oben schon angedeutet haben, auf den nicht vorhandenen risc prozessor zurückführen. dieser berechnet im raid5 die parity daten beim schreiben - und dazu ist ordentlich rechenleitung nötig. desshalb haben gute raid5 controller auch eigenen ram mit "onboard".
in diesem fall scheint der athlon die parity daten berechnen zu müssen.
doch irgendwie ist das komisch^^ denn : er ist nicht zu 100% ausgelastet ! der flaschenhals liegt also entweder irgendwo anders (z.B. an einer internen pci anbindung*) oder der athlon ist nicht so stark bschäftigt, weil auf die platten nicht geschrieben (rechenintensiv) sondern von den platten gelesen wird - und beim leden braucht weder die cpu, noch bräuchte der risc (falls er denn vorhanden sein sollte) viel rechnen.
falls es sich tatsächlich um einen lesebenchmark handeln würde, dann würde dies also die niedrige cpu last erklären, aber dann wäre die leserate in mb/s wieder viel zu niedrig^^.

* jetzt könnte einer sagen, der pci sei nicht der flaschenhäls, weil da 133mb/s durchpassen^^ aber : er könnte der flaschenhals sein, weil der raid controller zuerst die daten über den pci (oder eine andere langsame anbindung) an den athlon schickt, der errechnet die parity daten - und schickt die fertigen daten zum schreiben wieder an den controller^^ also braucht das massig bandbreite. [für den fall es war ein schreib benchmark].

-gb-
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.332
@Ralph

Normale IDE/S-ATA Festplatten die wenigstens GigaBit LAN mit jeweils 100 MB/s Durchschnittsrate beim Lesen und Schreiben füttern können, wären mal zuerst dran. :rolleyes:

Oder möchtest du für TeraBit LAN etwa 1000 SCSI Platten im RAID 0 Array fahren? :freak: :evillol: ;)

mfg Simon
 

Ralph

Opara
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.158
@tobee
Wir sind hauptsächlich auf die Muster angweisen, die uns von den Herstellern zur Verfügung gestellt werden. Natürlich liegt das Interesse dieser daran, sich mit ihren Top-Produkten gut zu präsentieren. Der Massen-Markt liegt natürlich nciht bei diesen Top-Produkten, aber wir bemühen uns auch um Testmuster der geringer ausgestatten Modelle.
So haben wir z.B. grade das EPoX 9HEAI im Test, basierend auf dem VIA K8T890.


@gustl87
Es war ein reiner Lesetest mit HD-Tach. Aber nach dreimaliger Überprüfung habe ich die Werte als gegeben hingenommen. Woran es nun tatsächlich liegt, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.
 

gustl87

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.401
ok danke ! jetzt weiß ich dass es ein lesetest war, und dass raid5 controller die nicht mindestens genausoviel kosten wie ein neues board nutzlos oder eben lahm sind^^

-gb-
 

Niker

Ensign
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
234
Sagt mal, heißt das jetzt, dass man an das MSI K8N Diamond auch Sata2 HDDs anschließen kann???
Ich habe das Board übrigens für die PCGames Hardware als Lesertest getestet *stolz*
Eigentlich n super Board, aber die Kühlkonstruktion ist echt daneben!
Man kann den Lüfter für den Chipsatz weder per Software noch irgendwie anders regulieren. Es ist echt ohrenbetäubend laut!
Den Lüfter bei den Spannungswandlern kann man getrost ausschalten!
Die passiven Kühlelemente werden nicht mal lauwarm!
Ich überlege aufgrund der Lautstärke auf das Asus umzusteigen (siehe auch Signatur)!
 
Top