Test Test: Externe Festplattengehäuse

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.177
Da die aktuellen Datenmengen immer größer werden, und die netten USB-Sticks mit ihrer Kapazität dann doch nicht ausreichen, spielen externe Festplattengehäuse eine immer größere Rolle. Wir haben uns von HighPoint das RocketMate 1000 für 3,5" P-ATA Festplatten und von Innovision das EIO USB 2.0 Hard Disk enclosure genannte Gehäuse für 2,5" Notebook Festplatten genauer angesehen.

Zum Artikel: Test: Externe Festplattengehäuse
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
Naja ich weiss nicht...USB 2.0 hat nur den vorteil dass man die geräte auch an USB 1 ports hängen kann..aber sonst nichts..Firewire400 ist immer noch schneller für externe HDs..so eine hohl ich mir dann auch
 

dolby|TM

Newbie
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
3
ich kann das gehäuse von pc-cooling nur empfehlen.

https://www.pc-cooling.de/catalog/artikeldetail.php?cPath=5_300&products_id=3829

usb2.0 und firewire

Und ausser Festplatten kann man auch noch Brenner oder CD-Laufwerke darin betreiben.
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
@tnlive:

ja..theoretisch hat USB2.0 ja 80mbit/s mehr als Firewire400..aber in der praxis ist Firewire vieeeeel besser für externe harddisks..für andere sachen kann USB 2 besser sein
 

dolby|TM

Newbie
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
3
hab meine platte einmal mit usb2 und firewire in dem rahmen getestet. mit firewire war die platte deutlich schneller. (fast doppelt so schnell)
 

MagicSword

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
111
@7
[Ironie an]
Na klar ist die Platte mit Firewire doppelt so schnell, weil Firewire die Platte nämlich 2 mal schneller drehen läst als sie sich sonst drehen. :-o
[\Ironie aus]

Und nun die Preisfrage!
Wenn eine Platte, die extern an USB2 angeschlossen ist fast genau so schnell ist (siehe Review) wie die gleiche Platte intern betrieben. Wie kann denn diese Platte mit Firewire 2-mal schneller sein?
 

dolby|TM

Newbie
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
3
:)

tja natürlich brummt die platte weiter mit 7200 U/min. Und meine Platte ist auch mit USB lange nicht so schnell wie am U-DMA Anschluss. Also ist das Ding mit Firewire auch nicht doppelt so schnell wie mit U-DMA.

Um die Preisfrage zu beantworten. Die ganzen Testergebnisse stammen vom Highpoint Controller extern angeschlossen über den: " propietären Standard, mit dem HighPoint gerne USB 2.0 ablösen möchte" ...

*zwinker*
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.483
@Stan
Für den Mobility-Bereich kann
a) 3,5" und
b) das Mitführen von extra Stromversorgung
Firewire nie das bieten das USB 2.0 bieten kann.
Firewire wird 100%ig im laufe der Zeit durch USB gänzlich ersetzt werden. Das einzige das Firewire heute überhaupt noch interessant macht ist der DV-Bereich. Und selbst da schwenkt man mehr und mehr auf USB um.
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
@GRAKA0815: externe firewire-platten werden mit strom versorgt..brauchen also keine extra Stomversorgung..und es gibt genauso 2.5" Firewirefestplatten (hab nen iPod hier mit ner 1.5" platte oder sowas lol)
 
Anzeige
Top