Test Test: Gigabyte GM-M8000 Gaming-Laser-Maus

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Neuland betretend, präsentiert der für seine hochwertigen Motherboards, Grafikkarten oder Gehäuse bekannte Hersteller Gigabyte mit der „GM-M8000“ seine erste Spieler-Maus. Der interessante Nager setzt auf einen pfeilschnellen 4000-DPI-Laser-Sensor und eine ansprechende Rechtshänderergonomie. ComputerBase hat dem Neuling auf den Zahn gefühlt und klärt, ob Logitech, Razer und Co. ernsthafte Konkurrenz bekommen.

Zum Artikel: Test: Gigabyte GM-M8000 Gaming-Laser-Maus
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Macht einen soliden Eindruck und 50€ erscheint auch nicht zu übertrieben zu sein.

Das Design gefällt mir sehr gut und wenn die Maus nicht so schwer wäre, wäre ich davon sehr angetan.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Da werden sich aber einige über den Test freuen, der Artikel hat ja eingeschlagen wie ne bombe.

optisch, ist die maus weniger "schlimm" als die herkömmlichen ablegen dieser "szene" .. das ist schonmal positiv.

auch die technischen daten scheinen zu überzeugen, doch kann ich einfach nichts mit der ergonomie anfangen.

Meine Microsoft-Maus, die ich wohl als Klassiker bezeichnen kann, gefällt mir einfach in jeder hinsicht besser. Leider gibt es diese nichtmehr zu erwerben und sollte diese einmal den geist aufgeben .. muss ich wohl auch zu einem leuchtenden jagdflieger greifen der eigene software und gewichte beiliegen hat O_o
 

f1delity

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.131
Meine Microsoft-Maus, die ich wohl als Klassiker bezeichnen kann, gefällt mir einfach in jeder hinsicht besser. Leider gibt es diese nichtmehr zu erwerben und sollte diese einmal den geist aufgeben .. muss ich wohl auch zu einem leuchtenden jagdflieger greifen der eigene software und gewichte beiliegen hat O_o
Ich nehme mal an eine alte weiße, 3-Tasten und nicht ergonomisch.
Die gibts allerdings noch zu hauf zu finden, mein Bruder schwört auch darauf ;)
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.543
Die Form sieht wirklich ansprechend aus, ohne sie in der Hand gehabt zu haben könnte ich mir sogar vorstellen dass man sie sowohl als Palm als auch als Fingertip-Grip User nutzen könnte, gerade für letztere dürfte aber das Gewicht ein absolutes nogo sein.

60g weniger und ich würde die Maus durchaus mal antesten.
 

Zer0DEV

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
112
Was immer alle an dem Gewicht der Maus zu "meckern" haben.

Derzeit verwende ich eine G5 mit 8x 4,5g im Magazin und die Maus bringt es auf knappe 155g, was in meinem Fall genau richtig ist.

Zu mal es noch die Einstellung der Auflösung gibt, die das Gewicht im Grunde nebensächlich macht.
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Eine leichte Maus schwer zu machen ist auch nicht das Problem, aber leider gibt es keine Einsätze, die das Gegenteil bewirken. Somit schränkt man sich mit einem ohnehin schon hohem Grundgewicht doch sehr stark ein und ich behaupte mal, dass die Leute, der "Ich brauch Gewicht"-Fraktion zurecht eher gering vertreten sind.
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Das ging ja recht schnell und ein schöner Test.

Dachte mir schon das die Klickgeräusche der Negativpunkt sein werden, man hat es der Maus aus welchen Gründen auch immer angesehen. Ansonsten scheint es wirklich ein gelungenes Produkt zu sein.

Ich schätze mal das es die Maus bald für gut 40€ kaufen kann, ansonsten wirklich eine gute und relativ günstige Alternative da man hier wohl auch nicht solche Unmengen für den Namen ausgeben muss.

Ein höheres Gewicht ist im übrigen zum arbeiten deutlich angenehmer da sich die Maus nicht mehr so leicht verzieht, mit einer Low oder Midsense Einstellung sehr gut für Grafikbearbeitung.
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.072
wobei ich nicht ganz verstehe warum klickgeräuche negativ sein sollten . das ist doch eher subjektiv.
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Naja, wenn es billig klingt, dann liegt das meistens nicht daran, dass sie so hochwertig sind.
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.543
Kommt wohl auf die Art des Geräusches an - wenn das unnötig laut ist und sich irgendwie klapprig anhört dann empfindet das wohl fast jeder als negativ.
Vor allem das "nachklicken" also wenn man die Taste wieder loslässt ist imho oft sehr klapprig.
 
M

Maik.x

Gast
Ich finde es auch immer witzig wenn Mäuse für Rechts- und Linkshänder Abzüge bei den Tasten auf der rechten Seite bekommen und scheinbar niemand daran denk das die Tasten auf dieser Seite ja auch für die Linkshänder gedacht sind. Überhaupt solche individuellen Sachen wie Geräusche und Ergonomie zu bewerten finde ich sinnlos da es wohl so viele Meinungen wie Menschen gibt bei solchen Sachen.
 

ecerR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
256
Hey klasse Sache, hab zur Zeit noch meine Razer DeathAdder aber sollte mal wieder sich die vordere (größere) Daumentaste in die Maus hineinbewegen und nicht mehr rausschlüpfen wollen ... wird das wohl die nächste maus werden, da ich von der Kone leider nicht soviel halte wegen diesem lästigen Mausradproblem... das klicken stört mich jetzt kaum, zumal ich sowieso meistens musik anhabe oder mit kopfhörer spiele.
 
H

HellbillyDeluxe

Gast
Sehr schöner Artikel, vielen Dank.

Optisch spricht mich die Maus - abgesehen vom leuchtenden Gigabyte-Logo - sehr an.
Hätte ich mir nicht vor einem Monat die MX518 von Logitech gekauft, dann würde ich mir diese Maus auf jeden Fall mal näher anschauen.


Ein wenig Off-Topic: Ich befinde mich zur Zeit auf der Suche nach einem passenden Mauspad, da meine Maus auf meinem Schreibtisch nicht so schön gleitet. Könnt ihr mir da irgendwas Gutes empfehlen? Sollte nicht allzu teuer sein und elegant bzw. "zeitlos" aussehen. Also nicht dieses ganze Plastikzeug für Pseudo Pro-Gamer ;).
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.543
Wenns nicht aus Kunststoff sein soll dann bleibt ja eigentlich kaum noch was.. an was hast du denn gedacht? Stoff, metall...? Die besten gleiteigenschaften bei gleichzeitig flachem layout haben einfach die plastikteile.
 
H

HellbillyDeluxe

Gast
@ NoD.sunrise:

Ich dachte da an Plüsch^^.

Im Ernst: Dass Mauspads aus Kunststoff sind, ist mir bewusst und ich wollte mir jetzt auch keinen Marmorblock auf den Schreibtisch legen ;). Es sollte aber trotzdem nicht nach billigem Plastik aussehen (so wie die Gaming-Tastaturen von Logitech es meiner Meinung nach tun).

Da ich allerdings seit Jahren keine Mauspads mehr nutze, kenne ich mich auf dem Gebiet überhaupt nicht aus. Ich bin deshalb über jeden Vorschlag dankbar :).
 

GeneralHanno

Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.538
sehr gelungener einstiegt für einen "neuling".
hoffentlich liefert gigabyte noch ein "mainstreammodell" (2000dpi reichen sowieso aus) für etwa 30€.
 

die.foenfrisur

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.933
werden die profile in der maus gespeichert??? oder muss der treiber im hintergrund laufen??

konnte das irgendwie nicht rauslesen oder ich habs gekonnt übersehen.

danke

mfg
 

luxactor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
392
Eine interessante Alternative zu meiner G5, die schon ihre ersten Abnutzungsspuren zeigt.

Lässt sich eigentlich das Gigabyte Logo (LED) nicht komplett deaktivieren? Ich will am Tisch nicht ständig geblendet werden. :)
 
Top