Test Test: HTC 7 Mozart

E

.:eViL:.

Gast
Klingt gut und ich würde Windows Mobile auch eine Chance geben, aber bei dem Preis käme für mich wieder das iPhone4 in Frage, für mich die derzeit beste Lösung.
 

OgeroSchi

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13
@Collysucker:

Telefon: Die Sprachqualität des HTC Mozart ist meiner Meinung nach sehr gut, man versteht den Gesprächspartner klar und deutlich. Auch über den Lautsprecher hat man eine gute Gesprächsqualität.

Die Telefonfunktion versteckt sich hinter einem so genannten Live-Tile, welches einem die verpassten Anrufe anzeigt. Mit einem Klick darauf gelangt man in die Anrufliste. Hier stehen die verpassten und zu letzt angerufenen Personen. Verpasste Anrufe sind mit der aktuellen Systemfarbe gekennzeichnet. Hier gibt es zudem drei weitere Schaltflächen. 1. Voicemail / 2. Wahltasten für die manuelle Eingabe / 3. Kontakte.
Ruft ein Kontakt an passiert je nach Zustand des Gerätes folgendes:

Standby: Falls ein Bild vorhanden ist hüpft dieses auf dem Bildschirm auf und ab (sonst nur der Name). Dieses Bild muss man nach oben schieben, um das Telefon zu entsperren. Anschließend klickt man auf annehmen.

Während der Bedienung: Hier erscheint im oberen Drittel des Bildschirms ein Hinweis, mit dem Namen des Anrufers. Man muss nur auf Annehmen klicken und schon kann man sprechen.

Klingelt es, aber man will nicht abnehmen bzw. das Klingeln stört gerade, genügt ein klick auf die Standby-Taste und das Mobiltelefon verstummt. Der Anruf wird jedoch nicht beendet. Hierfür muss man auf "Ablehnen" klicken.

Telefoniert man hat man durch einen Klick auf einen kleinen Doppelpfeil verschiedene Möglichkeiten: Lautsprecher, Stumm, Halten, Anruf hinzufügen- Zudem hat man auch die Möglichkeit die Wähltastatur aufzurufen.

Ein Manko ist jedoch, dass man keine verschiedenen Telefonprofile auswählen kann. Es stehen einem nur drei Varianten zur auswahl: 1. Normal / 2. Vibration / 3. Flugzeugmodus

Wenn man im Gespräch ist, hat man jederzeit die Möglichkeit auf die anderen Funktionen des Geräts zuzugreifen. So genügt ein klick auf die Home-Taste und man kann im Internet was nachschauen, oder nach anderen benötigten Informationen nutzen. Der Anruf wird hierbei als kleiner Balken in der oberen Hälfte des Bildschirms angezeigt und man gelangt durch einen klick darauf zurück in die Gesprächsansicht.

Bluetooth-Headsets werden natürlich auch unterstützt.

SMS:
Die SMS-App bietet keine Überraschungen. Sie ist sehr einfach aber schick gehalten und man findet hier das bekannte Gesprächsblasen-Design vor. links die Nachrichten des Kontakts - rechts die eigenen. Die Gesprächsblasen sind in der jeweiligen Systemfarbe gehalten.
Die SMS Funktion verbirgt sich auch hinter einer Kachel, welche die Anzahl der SMS anzeigt.
MMS Funktionen werden auch geboten.
Die Tastatur ist wirklich gelungen, wodurch man gerne auch lange SMS schreibt. Zudem ist die Fehlerkorrektur erstklassig.
Falls man eine SMS bekommt, erscheint ein Hinweis am oberen Bildschirmrand in Form eines farbigen Balkens. Dieser enthält den Absender und einen Teil der Nachricht.

Wecker
Ist von Anfang an enthalten. Man kann mehrere Wecker einstellen. Folgende Einstellungsmöglichkeiten sind enthalten: Uhrzeit/ Wiederholungen/ Sound/ Name
Soweit ich weiß, muss das Geräte an sein, damit der Wecker funktioniert. Ist aber bei einem Smartphone eigentlich immer der Fall.

MP3-Player
Als MP3-Player nutzt das WP7 den Zune-Player, aus dem gleichnamigen MP3-Player (Dieser ist nur in den USA erhältlich). Wenn man ein iPhone oder einen iPod gewöhnt ist, muss man sich erstmal umgewöhnen. Aber nach kurzer Zeit erscheint die Bedienung schlüssig und sinnvoll.
Der MP3-Player befindet sich hinter der Zune-App. bei dieser App handelt es sich wieder um einen Live-Tile. Hier werden in einer schönen Animation Bilder, falls in Zune vorhanden, der zuletzt angehörten Interpreten angezeigt. Diese Bilder beziehen sich dabei auf die Musik, die man zuletzt gehört hat. Durch einen Klick darauf, gelangt man in den Zune-Player.

In der ersten Ansicht - Zune genannt - bieten sich mehrere Möglichkeiten an:
Musik
Hier kann man auf seine Musik zugreifen. Diese ist nach Künstler, Alben, Song, Wiedergabelisten und Genres sortiert. Alternativ befindet sich links nehmen den Musikschriftzug auch ein Playbutton, der die gesamte Musik zufällig wiedergibt.
Die Ansicht während der Musikwiedergabe ist, wie das gesamte System, sehr geradlinig gehalten. Der Hintergrund ist schwarz bzw. weiß. Folgende Informationen werden angezeigt: Name des Interpreten - Name des Albums - Cover - Titel - die 3 darauffolgenden Titel.
Am unteren Ende des Bildschirms befinden sich zudem drei Knöpfe: Zurück ( gedrückt halten um zu Spulen) - Play - Vorwärts. Durch einen Druck auf das Bild hat man zudem die Möglichkeit den Titel auf dauerhafte Wiederholung zu stellen, in als Favorit bzw. als nicht gemochten Titel zu kennzeichnen sowie die Titel zu shufflen.

Nun ein kleine Highlight wie ich finde. Hört man Musik und ist nicht im Zune-Player, genügt ein kleiner Druck auf den Kippschalter für die Lautstärke und es öffnet sich ein schmaler Balken am oberen Bildschirmrand. Hier hat man nun die Möglichkeit den Track zu Pausieren/ Fortzusetzen, einen Titel zurück oder vorwärts zu springen. Zudem kann man hier auch die Lautstärke, die Spielzeit sowie den Titel abzulesen.
Dieser Balken verschwindet nach kurzer Zeit wieder.

Videos

Podcasts

Radio
Ein vollwertiges Radio mit Favoriten. benötigt jedoch die Kopfhörer als Antenne.​

Marketplace
Hier kann man wie bei iTunes das Gesuchte kaufen.​

---
Durch ein Wischen nach Links, verändert sich die Ansicht, und man sieht den Verlauf. Ein großes Cover für den zuletzt gespielten Titel und weitere sechs kleine.

Nach dem Verlauf sieht man noch eine horizontale Liste mit den neu hinzugefügten medien, ebenfalls in Coveransicht.

Wischt man weiter kommt man zum sogenannten "Schaufenster". Hier stehen Dienste von Drittanbietern. Die einen direkten Zugriff auf eine vorher installierte App bieten. z. B. Youtube, Last.fm

Kamera
Hier wird mindestens eine 5 MP Kamera von MS vorgeschrieben. Zu den Bildqualitäten steht schon einiges im Netzt. Gespeichert werden die geschossenen Bilder im Photo-Hub. Dieses ist ebenfalls horizontal aufgebaut. Hier bietet sich zuerst die Auswahl Alle - Datum - Favoriten.
Wischt man weiter sieht man die zuletzt geschossenen oder hinzugefügten Fotos. Darauf folgen durch ein Wischen die "Neuigkeiten" aus den verknüpften Social Networks (facebook / Windows Live) in Form von hochbeladenen Fotos.

Falls vorhanden, werden alles Fotos, welche man in Facebook oder Skydrive gespeichert im WP7 angezeigt. Heruntergeladen werden diese jedoch nur auf Wunsch. Zudem kann man auswählen, ob alle geschossenen Fotos automatisch hochgeladen werden. Dies kann man jedoch auch einzel für jedes Foto bestimmen.

Ebenso wie die Zune-App, ist auch die Foto-App dynamisch. Der Hintergrund der Apps ist entweder ein selbst gewähltes Foto, oder ein zufälliges.


Internetbrowser
Ist für das Sufen unterwegs mehr als ausreichend. Leider wird bisher weder Silverlight, Flash oder HTMl 5 unterstützt. Flash kommt jedoch. Ist bereits von Adobe bestätigt. Die Geschwindigkeit ist gut. Alle gängigen Funktionen wie Favoriten sind vorhanden. Zudem kann man bis zu 6 Seiten auf einmal öffnen. Die nicht angezeigten werden im Hintergrund geladen.


Email(Exchange&weitere)
Die Email-app ist wirklich sehr gelungen. Voreingestellt sind die gängigsten Anbieter wie Yahoo und Google. Aber auch Exchange wird geboten, sowie die manuelle Konfiguration für POP/ IMAP. Adressbuch/ Kalender und Emails lassen sich per Exchange, Google und Windows Live synchronisieren.

Die Email-App bietet folgende Ansichten. Alle - Ungelesen - Gekennzeichnet - Dringend.
Von der Email wird der Absender, der Betreff und die erste Zeile angezeigt sowie das Datum. Mit einem Druck auf die linke Seite öffnet sich das Auswahlmenü, falls man mehrere Emails gleichzeitig bearbeiten will. Es ist möglich Ordner anzulegen. Push-Email wird unterstützt.
Ein Nachteil ist, das man für jedes Konto eine eigene Email-Kachel hat und keinen gemeinsamen Eingang. Dies hat meiner Meinung nach Vor- und Nachteile.
dank der, wie bereits unter SMS erwähnten, hervorragende Touch-Tastatur geht das schreiben schnell von der Hand und die klasse Fehlerkorrektur tut ihr übriges. Für mich ist dies mit Abstand die beste Emailanwendung auf einem Smartphone.

Kalender(Exchange)
Man hat die Möglichkeit seinen Exchange, Windows Live und Google Kalender zu synchronisieren. Hierbei muss man jedoch beachten, dass nur der primäre Kalender synchronisiert wird. Die verschiedenen Kalender werden dann in unterschiedlichen Farben dargestellt. Falls es zu Überschneidungen kommt, weist der Kalender einen darauf hin.
Der Kalender bietet drei Ansichten: Tag - Agenda - Monatsansicht
für einen neuen Termin bietet sich alle gängigen Einstellungsmöglichkeiten: Betreff, Ort, Konto, Wann, Uhrzeit, Dauer, Wiederholung, Status, Teilnehmer, Anmerkungen

Eine direkte Synchronisation mit Outlook gibt es nicht. Hierzu muss man erst Outlook mit Hilfe eines Microsoft Tools mit Windows Live synchronisieren.

Hervorzuheben ist, dass man den aktuellen Termin sowohl auf der Kalender-Kachel angezeigt bekommt, als auch auf dem Sperrbildschirm. Man muss also nicht extra den Kalender öffnen um zu sehen, was man als nächstes so vorhat.

Kontakte (Exchange)
Hier werden alle Kontakte von den jeweiligen konnten zusammengeführt - Exchange/ Google/ Windows Live/ Facebook.
Zudem werden hier auch Facebookupdates angezeigt.

Notizen
Hierzu sieht MS OneNote in der Office-App vor. Klappt auch super. Man kann Listen erstellen, Bilder hinzufügen, Sprachnotizen erstellen, den text verschieden formatieren. zudem kann man sich die Notiz per Email zustellen. Falls eine Notiz oft benötigt wird, kann man sie auch auf den Startbildschirm pinnen.


So dies ist nun viel viel länger geworden als ich beabsichtigt hatte und es ist auch viel später geworden als ich dachte :) Also nehmt es mir bitte nicht übel, wenn es zu Schluss vielleicht nicht ganz so ausführlich oder strukturiert geworden ist.

Ich hoffe ich konnte mit diesen Informationen einigen Unschlüssigen weiterhelfen. Ich persönlich finde das Betriebssystem wirklich super und erstaunlich ausgreift, auch wenn es an einigen stellen noch Möglichkeiten zur Verbesserung gibt - Copy&Paste etc. Aber ich denke hier wird MS schnell nachlegen.

Ansonsten wünsche ich Euch noch eine Gute Nacht :)
 

Bankai

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
176
Ich finds nur irgendwie lustig, das viele "Schwächen" des iOS nun in Windows Phone drin sind unter anderem:

- Kein Systemweiter Dateizugriff
- Kein Bluetooth Dateitransfer
- Kein USB Massenspeicher (öhm...)
- Keine alternativer Browser erlaubt
- Angewiesen auf Zune Software für den Transfer und Syncvorgang
- Multitasking endlich auf dem Stand von iOS und Android
- Kein copy/paste <-- Gott... wie lange hat die Welt auf Apple geschimpft? Ich kann mich noch an harte Beleidigungskämpfe zwischen Applelanern und WM-Anhängern erinnern, wo letztere schon seit Millionen von Jahren C&P hatten... jetzt ist es weg... Naja kommt aber wieder, dank Update.
- Kein "Out of the Box"-Support für DviX/XviD (automatische Umwandlung durch Zune Software...)
- Kein Internet-Teethering Support <- wobei das allein WP spezifisch ist... denke das wird hoffentlich noch per Update kommen.

Und auf einmal finden alle WP cool :D Da stimmt doch was nicht... Musste erst Microsoft die Fehler machen die Apple machte damit keiner mehr drauf rumhackt? :D WP ist so "ziemlich" genauso zu wie iOS O_o Aber viele alte WM-User scheint das aber auf einmal nicht mehr zu stören ^^

Irgendwo ist doch da der Wurm drin ^^
 

Wulfman_SG

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.612
Hi

naja nogo für mich ist die fehlende Outlook-Synchronisation. Möchte meine Mails/Kontakte/Termine nicht mit WinLive oder Google synchen nur um anschließend diese mit dem Handy zu synchen. Habe halt keinene eMail-Provider mit Exchange. Eigene Domain - IMAP, POP3 ... super..

Ist das jetzt aber ein allgemeines Feature von WP7 oder ist das nur hier so? Welche aktuellen Handy-OSe können den überhaupt noch mit Outlook synchen? Android kanns wohl auch nicht ...

Gruß
 
D

dkone

Gast
@OgeroSchi

Danke für den interessanten Einblick...

@Wulfman_SG

Das gute alte Windows Mobile 6.5(.x)... Deswegen wird mein nächstes Smartphone wieder auf WM-Basis sein... Die fehlende Outlook-Synchronisation ist für mich ebenfalls ein "NoGo" bei iOS oder Android...

@Bankai
ja, über MobileMe, welches aber nicht kostenlos ist... klick mich...

Nach Ablauf der kostenlosen Testversion kostet MobileMe 79,00 € im Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bankai

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
176
Zuletzt bearbeitet:
D

dkone

Gast
Hm, OK... Bin davon ausgegangen, daß iTunes mit dem Dienst verknüpft ist... Dann nehm' ich alles zurück und behaupte das Gegenteil... :D
 

Bankai

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
176
Sehr schön ^^ Neee.. MobileMe ist ein Internetdienst, welcher sich zwar AUCH mit Outlook syncen kann, aber es nicht muss... *schulterzuck* Es reicht völlig das iPhone oder iPod oder whatever mit iTunes zu verbinden und iTunes zu sagen das es Outlook als Referenz nehmen soll. Fertig :)
 
D

dkone

Gast
Cool... dann gibt es mit dem iPhone4 eine sehr gute Alternative zum HD2@WM6.5... Fine fine...
 

Wulfman_SG

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.612
@Wulfman_SG

Das gute alte Windows Mobile 6.5(.x)... Deswegen wird mein nächstes Smartphone wieder auf WM-Basis sein... Die fehlende Outlook-Synchronisation ist für mich ebenfalls ein "NoGo" bei iOS oder Android...
Quatsch... ich hab kein MobileMe und kann meiin iPhone an iTunes anschließen und in iTunes sagen das es mit Outlook syncen soll... MobileMe ist ein externer Sync-Dienst im Internet. Das hat NICHTS mit dem Synchronisieren von Outlook zu tun.
klasse - da bleibt für mich als Apple-Hasser (ich hasse generell hochgehypte Produkte wo nichts hintersteckt - wenn ich nur diese (softwaremässige)-Fehlkonstruktion iPAD anschaue ...) eigentlich nur ein Iphone zu kaufen :( oder ein "altes" Handy mit WM6.5 ...

Warum hat gerade MS sich von Outlook-Sync verabschiedet?

Mit Windows 7 kam doch die Überarbeitung für ActiveSync ... für die Katz? Oder kommt hier bei WP7 später noch was? So wie das mit Copy&Paste was erst später kommt ...

Gruß
 

Friccs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
260
Meine Güte, das Menü sieht absolut scheußlich aus. Ich kann nicht die Hersteller wirklich nicht verstehen, da gibts immer höhere Auflösungen mit zig Millionen Farben und dann werden im Menü 10 Farben verwendet und das auch noch potthäßlich in der Kombination. Ich bin kein Fan von Apple, aber das muss man ihnen lassen, die wissen dass Optik ein ganz wichtiger Faktor für viele Leute ist.
 

Bankai

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
176
@Wulf
Wo nichts hinter steckt? Wo hast dir diese Meinung denn gebildet? Hast du schonmal ein iPhone im Alltagseinsatz gehabt wo du hinterher zurecht behaupten konntest - aus eigener Erfahrung - das da nichts hinter steckt?

Bedenke das sowohl iOS und WP sich derzeit seeeeehr ähnlich sind. Sehr viele "Nachteile" die die Welt auf iOS schimpft besitzt derzeit auch WP... Zur Not nimm nen Android Gerät. Da gibts bestimmt Software die den Sync mit Outlook zulassen... Google doch mal bissel.
 
Zuletzt bearbeitet:

funkyfunk

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.381
@ Mandulli: Ich hab gestern mal gegoogelt und so unterstützt z.B. das Galaxy S SAP, da dies wohl auch unabhängig des OS funktioniert. Außerdem steht es hier in der Liste, genauso wie das Iphone 4:
http://de.wikipedia.org/wiki/SIM_Access_Profile
 

Mandulli

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
719
Wenn Du schon auf Wiki verweißt dann überlese bitte nicht diesen Text:
Alle Mobiltelefone, die auf einem unmodifizierten Android, iOS, Maemo oder MeeGo basieren, unterstützen derzeit noch kein SIM-Access-Profile. Beim Betriebssystem Android haben zwar schon viele Anwender den Wunsch nach rSAP geäußert, diese Anfrage wurde aber bis jetzt von den Entwicklern noch nicht für eine konkrete Implementierung vorgesehen.[2] Eine Ausnahme der auf Android basierenden Smartphones stellt das Samsung Galaxy S I9000 dar, das laut Spezifikation eine rSAP-Unterstützung anbietet (Stand: 29. Juni 2010)[3]. Da Android offiziell noch kein rSAP unterstützt, lässt diese Implementierung auf eine Eigenentwicklung von Samsung schließen.
Fakt ist iOS, Android und WP7 unterstützen kein rSAP !
 
Top