Test Test: Inno3D GeForce 6800, GT & Ultra

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Dreimal GeForce 6800, dreimal Inno3D. Dreimal Performance in Reinkultur? Wir werfen einen Blick auf das aktuelle Portfolio von Inno3D und beleuchten dieses genauer; natürlich auch in Hinblick auf ATis Radeon X800 und XT „PE“. Die daraus resultierenden Ergebnisse dürften allerdings niemanden vom Hocker reißen.

Zum Artikel: Test: Inno3D GeForce 6800, GT & Ultra
 

Wolfenstein 2k2

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.889
Guter Test mit zu erwartenden Testergebnissen (d.h. keine Ausreißer), da die Karten ja nicht von Werk aus übertaktet geliefert werden. Der einzelne Stromanschluss der 6800 GT stimmt einen froh. Auch wenn die Ausstattung spärlich ist, nicht jeder braucht massenweise Spiele / Software oder andere Gimmicks wie z.B. eine Web-Cam, die teilweise bei ASUS als Beigabe mitgeliefert wird. Letztendlich kostet das alles Geld und muss nicht sein, wenn man "nur" die Grafikkarte haben möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
@Chris

Super Test. Habe aber schon Graka, deshalb habe ich erstmal nur überflogen, und mir die Werte angesehen. Ich wollte nur anmerken, dass der Aquamark @default mit 4xAF bencht, deshalb vielleicht beim 1024x768 4xAF mit dazu schreibst. Aber möglicherweise hast du die Kaufbare Version und kannst den AF abschalten, weshalb sich dieser Punkt in die Vergessenheit geraten sollte.;)
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Man möge mir verzeihen, dass ich keinen separaten Artikel zu Counter-Strike: Source gebracht habe. Einen kleinen Überblick über die Performance gibt es ja nun mit diesem Artikel. Wenn Half-Life 2 dann raus ist, werde ich diesem auch einen eigenen Artikel widmen.

Btw: Vielen Dank für die positive Resonanz! Denn nur Lob ist des Redakteurs Brot!


Edit:

@ BodyLove

Ja, wir haben die gekaufte Version vom AquaMark 3. So wie auch von jedem anderen Spiel/Benchmark in diesem Artikel. Wie du schon richtig angemerkt hast, kann man da ja das AF deaktivieren, was ich dann auch getan habe :)
 

RonnySteele

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
Ich hab selbst eine Inno3D 6800U (Grüße an Graka0815! ;)) und bin mit
der Karte eigentlich ganz zufrieden. User-Review gibbet im Forum. :)

Wo ich mit dem CB-Review net so ganz übereinstimme, ist daß die
Größe des Kühlkörpers ein Nachteil sein soll. Größerer Kühlkörper
heißt ja, daß da mehr Kühlfläche zur Verfügung steht, und dadurch
der Lüfter entsprechend langsamer und leiser drehen darf.
Und dafür opfere ich gern einen PCI-Slot. :D

-Ronny
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Neuer Post, keine Lust mehr den alten zu editieren. Ich verwarne mich auch selber wegen eines Quasi-Doppel-Posts.

@ RonnySteele


Ich stehe solch dicken Kühlern immer recht skeptisch gegenüber, denn wirklich leiser als das Modell der GT ist er nicht und das trotz größerer Kühlfläche. Außerdem denke ich bei solchen Konstruktionen immer an die immer größer werdende Fangemeine von Barebone-Systemen, die Grafikkarten wie die 6800 Ultra sicherlich nicht goutieren werden.
 

Wolfenstein 2k2

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.889
@ Christoph

Gern geschehen, schließlich sind solche Test aus vertrauenswürdiger Quelle :) wichtig, um die einzelnen Karten in ihrer Leistung einschätzen zu können. Könntet ihr vielleicht bei ASUS mal anfragen, ob ihr diese Karten zum Testen bekommt? Wäre sehr interessant zu wissen, wie diese "Abtrünnigen" Karten sich so schlagen, da ASUS so ziemlich der einzige Hersteller ist, der 6800 GT´s mit 128 MB RAM @ 700 MHz bzw. 6800er mit 256 MB RAM @ GT-Taktraten anbietet.


Off Topic: Wie soll ich das verstehen? "Du musst zunächst an andere Benutzer Karma verteilen, bevor du es wieder Christoph geben kannst." Da möchte man mal großzügig sein und kann es nicht tun. Karma habe ich inzwischen schon an andere verteilt. Gibt es hier auf CB so eine Art Karma-Regelsystem zum Nachlesen? Finde gerade nichts...
 
Zuletzt bearbeitet:

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Zitat von Wolfenstein 2k2:
@ Christoph

Gern geschehen, schließlich sind solche Test aus vertrauenswürdiger Quelle :) wichtig, um die einzelnen Karten in ihrer Leistung einschätzen zu können. Könntet ihr vielleicht bei ASUS mal anfragen, ob ihr diese Karten zum Testen bekommt? Wäre sehr interessant zu wissen, wie diese "Abtrünnigen" Karten sich so schlagen, da ASUS so ziemlich der einzige Hersteller ist, der 6800 GT´s mit 128 MB RAM @ 700 MHz bzw. 6800er mit 256 MB RAM @ GT-Taktraten anbietet.
Tommy müsste schon bei Asus nach diesen Karten gefragt haben. Bezüglich Karma: Das soll verhindern, dass man einer Person zu oft negatives/positives Karma geben kann. Bevor du mir wieder etwas geben kannst, musst du zuerst anderen Usern etwas geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfenstein 2k2

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.889
@ Christoph

Dann bin ich mal gespannt und warte ab, bevor ich mich entscheide, was für eine neue Graka bei mir hineinkommt. Die 6800 GT mit 128 MB RAM scheint trotz des langsameren Speichers von beiden ASUS Karten am interessantesten zu sein, passt diese doch schon viel eher in Barebones hinein und besitzt nur 1 Stromstecker.

Off Topic:
Bezüglich Karma: Das soll verhindern, dass man einer Person zu oft negatives/positives Karma geben kann. Bevor du mir wieder etwas geben kannst, musst du zuerst anderen Usern etwas geben.
OK, wahrscheinlich muss ich aber mehr als einer anderen Person Karma geben, nech? Sonst müsste ich dir was geben können, was momentan noch nicht geht.

EDIT:
War es nicht so, dass Core-Takt Erhöhungen bei der 6800er Serie sich nicht viel eher auswirken als an der Taktschraube des RAM´s zu drehen? Daher hoffe ich, dass die ASUS 6800 GT, 128 MB bei für mich relevanten Auflösungen von 1024x768 oder 1280x1024 dank der 16 Pipelines doch besser ist als die ASUS 6800er mit nur 12 Pipelines. Aber wie gesagt, erst Tests abwarten, alles andere sind nur bloße Spekulationen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099

Wolfenstein 2k2

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.889
@ Christoph

Tja, wie immer gilt: Wer genau lesen kann, ist immer im Vorteil. :D Ist aber schon spät, Zeit für eine Pause :schluck:

EDIT: Vielleicht könntet ihr noch nach dieser ASUS Karte beim Hersteller anfragen? Ein AGP vs. PCI-Express Test wäre auch nicht schlecht, käme aber wohl eh bei Zeiten von Euch, wenn sich PCI-Express mehr durchgesetzt hat, oder? Dann könnte man hier beschriebene Befürchtungen und Erwartungen evtl. untermauern.

Im Bericht bei den Ergebnissen zu Far Cry steht der Satz:
In FarCry zeigt die Inno3D GeForce 6800 Ultra erstmals Nerven. Trotz der Verwendung des Shader-Model 3.0 kann man hier nicht die Radeon X800 XT einholen. Der Rückstand auf ATis Flaggschiff ist teilweise exorbitant hoch und bewegt sich zwischen zehn und 17 Bildern pro Sekunde.
Ich würde sagen, dass die 6800 Ultra sogar bis zu 27 fps auf die X800XT verliert, nämlich bei 1024er Auflösung mit 4xAA und 8xAF:
ATi Radeon X800 XT "PE": 113,14 fps
Inno3D GeForce 6800 Ultra: 87,15 fps
Naja, nur eine Kleinigkeit, will ja hier jetzt nicht den Klugsch***er markieren :D
 
Zuletzt bearbeitet:

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.218
was mich ein wenig gelassener stimmt, ist der computerbase half-life2 benchmark. dort gewinnt die gt gegen die x800pro in jeder auflösung (sogar mit aa&af).
das entschärft wieder die benchmarkergebnisse von z.b. driverheaven wo nach veröffentlichung jeder meinte, dass das half-life2 ergebnis für nv-karten genau den gleichen dämpfer bekommt wie doom3 und ati. dem ist aber laut den neusten test ergebnissen nicht so. die beste performance für hl2 bietet zwar die xt, aber die anderen karten sind nicht so distanziert wie noch vor 1-2 wochen vermutet.
 
Zuletzt bearbeitet:

h0munkulus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
474
wow, praktisch perfekter test, von platzproblemen -> barebone, lautstärke, features, austattung, benchmarks irgendwie alles dabei und super geschrieben !!

denke nach dem test kann man nun endlich mal ein finales rating bilden !! also, von der komplett leistung (über alle games und optionen hinweggesehen):

X800XT > 6800 Ultra > 6800 GT > X800pro > 6800

wer LEISTUNG will, für den ist klar die X800XT die richtige graka !! es gibt imho nur einen grund eine 6800 Ultra zu kaufen -> doom3 only spieler :p
weil die X800XT ist leiser, braucht weniger strom, braucht weniger platz, ist leichter, ist kühler, ~gleich teuer und das K.O. argument ist SCHNELLER
problem -> beide karten nur spärlich verfügbar :(

dagegen gewinnt nVidia deutlich das duel in der 2ten reihe... so wie es eigentlich keinen grund gibt ne 6800 ultra zu kaufen (die X800XT ist einfach besser), gibt es hier eigentlich keinen grund ne X800pro zu kaufen !!
die GT und die pro sind etwa gleich teuer, aber die GT ist klar schneller !! ausserdem fallen hier die "kontra-ultra" - argumente nicht ins gewicht, da die GT nur single slot ist, ebenfalls mit einem stromanschluss auskommt und weder extrem laut, noch extrem schwer, usw. ist.

also aus dem test, aus anderen vergleichen bilde ich mal folgendes fazit:
high-end segment ->
X800XT ist hier klar die bessere wahl !!
middle-end (höhrt sich irgendwie scheisse an :D) segment ->
6800GT ist hier klar die bessere wahl !!
low-end segment ->
im moment wohl 6800 die beste wahl, sehe jetzt atm keine direkte konkurenz !!
 

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.218
@homunkulus
genau so sehe ich das auch. wobei man zur gt noch ein kleiner aber wichtiger zusatz nennen sollte:
diese lässt sich durch ihre bauweise,da volle 16 pipes zur verfügung stehen, stressfrei auf ultra niveau takten sollte das irgendwann mal erförderlich werden!
im low segment darf man nicht die 6600GT vergessen. denke die wird ein super preis/leistungsverhältnis in der unteren preisklasse bieten. deshalb würde ich die 6800 und die x800pro eher noch in den mid bereich stellen und die gt zum unteren bereich der high-end karten zählen (da diese wie schon erwähnt einen katzensprung von der ultra entfernt ist)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.032
Insgesamt ein schöner Artikel, aber es gibt imo ein paar kleine Schwachstellen.
Warum testet ihr plötzlich nicht mehr "wirkliche" volle Qualität gegen volle Qualität? Die früheren CB Reveiws haben sich immer von der Konkurenz abgehoben, indem die Nvidia Karte auf High Quality und ebenfalls so die ATI Karte durch die Reg-Hacks auf HQ durch die benches gejagt wurden. Nun ist das leider nicht mehr so und die benches gehören damit eher zum "Einheitsbrei" der meisten anderen Seiten.

Kann es sein, dass ihr vergessen habt den Chiptakt der KArte zu erwähnen? Den Speichertakt finde ich ja, aber nicht den Chipstakt. Es wäre noch gut zu wissen, ob dieser jetzt 400mhz oder 425Mhz beträgt.
Wenn ich mir die Murks03 Werte ansehe, vermute ich 400Mhz. Meine Geforce 6800U von Inno3D(auch Gruß an Graka0815:)) taktet dagegen standardmäßig mit 425Mhz.

Außerdem finde ich es schade, dass ihr nicht probiert habt herauszufinden, wie gut sich die KArten ocen lassen.
Von den Kritikpunkten aber mal abgesehen, ein guter Test.
 

Castor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
407
möchte mich meinem vorredner anschliessen.
intressant wäre für mich auch das overclocking potenzial gewesen.
und was es mit der overclocking sperre von nvidia auf sich hat.

lob kann ich euch mit den getesteten auflösungen geben.
darum gab es wohl mal eine umfrage bei euch. ;)

ansonsten zu den karten, denke ich, kann man sich ob "pro", "gt", "xt" oder "ultra" von der performance her, nichts falsches kaufen.
warum bloss, herrscht bei vielen usern, derselbe kampf wie in der industrie von "ATI" und "NV"?

letztes jahr hatte ich mir eine "9800pro" gekauft, dieses jahr eine "6800 ultra".
wenn man sich zu fest in einen hersteller verbeisst, kommt man irgendwann ins hintertreffen.
das gleiche gilt für "intel" und "amd".
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.191
Overclocking haben wir noch nie getestet und werden es wohl auch in Zukunft nicht tun. Der Grund? Anhand eines Chips Rückschlüsse auf die Serie ziehen (gerade unter der Berücksichtigung, dass es sich um ein Pressesample handelt), halten wir für wenig sinnvoll.

Beim Overclocking ist es jedermann selber überlassen, die Grenzen auszuloten. Wir wollen in unseren Tests keine "unverbindlichen Garantien" geben.
 

Castor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
407
Zitat von Jan:
...gerade unter der Berücksichtigung, dass es sich um ein Pressesample handelt...Wir wollen in unseren Tests keine "unverbindlichen Garantien" geben.
dann macht es ja gar keinen sinn, irgendwelche karten von herstellern zu testen.
fast alle halten sich ja strickt an das referenzdesign von "NV".

der einzige unterschied besteht noch im takt.
dass bestimmt dann ja auch die performance schlussendlich.
 

Bl@ckD0G

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
730
Moin, finde den Test wie immer gelungen! :daumen:

Allerdings vermisse ich da einen vergleich zu anderen NV40 - Karten anderer Hersteller wie MSI oder Leadtek.

Denn habe mir überlegt mir evtl. eine 6800 ( NonGT NonU ) zu holen, und mich würde wirklich mal der vergleich zu den anderen Herstellern interessieren. Vorallem, da die MSI Karte etwas billiger ist, aber wesentlich mehr "zeugs" dabei hat. Wie es sich mit der Leadtek verhällt weiß ich nicht, was zubehör angeht, jedoch ist sie nochmal etwas billiger als die MSI.

Dann hängt es nur noch von der Leistung ab...
mfg
 
Top