Test Test: Intel Core i7-980X Extreme Edition

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1
Der erste Sechs-Kern-Prozessor für den Desktop ist da! Was der Neuling von Intel, Codename „Gulftown“, mit seinen Kernen anzufangen weiß, sehen wir uns genauer an. Dabei interessiert uns in erster Linie seine Performance, aber auch die technischen Details kommen nicht zu kurz. Wie immer gibt es darüber hinaus einen Blick auf Overclocking- und Undervolting-Verhalten des neuen Intel-Flaggschiffs.

Zum Artikel: Test: Intel Core i7-980X Extreme Edition
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
187
#3
Wie immer ein sehr guter Test!

Auf Seite 6 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Beim Testsystem steht am Anfang Hexa-Core. Da wird wohl Six-Core gemeint sein, oder?
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
159
#4
Wow...
Ich finde den Preis gar nicht zu sehr überrissen, bedenkt man, dass auch die älteren Extreme-Modelle jeweils so viel oder gar mehr kosteten. Mit dem 980X hat man nun auch ein Produkt in den Händen, dass absolut Konkurrenzlos ist. Deshalb finde ich den Preis gerechtfertigt. Man wird ja nicht gezwungen, so ein Ding zu kaufen.

Für jemanden, der so ein Teil in einem professionellen Umfeld betreiebn wird, ist das gar nicht mal so viel Geld.

Edit für pockic: Hexa heisst Sechs.. Bei Quadcore Prozzis spricht man ja auch nicht von Fourcore.
 
Zuletzt bearbeitet:

wamp

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
925
#5
Wie immer ein sehr guter Test!

Auf Seite 6 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Beim Testsystem steht am Anfang Hexa-Core. Da wird wohl Six-Core gemeint sein, oder?
bedeutet aber beides dasselbe... und klingt besser. ist sowieso alles durcheinander gewuerfelt.

single-core, triple-core = vom englischen
dual-core, quad-core = vom lateinischen
und nun hexa-core = vom griechischen..
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.560
#6
Danke für den informativen und ausführlichen Test! An der einen oder anderen Stelle lief es mir kalt den Rücken runter - nur bei dem Gedanken ich hätte den Test in einer Schicht machen müssen! :D
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.141
#7
Vielen Dank für den sehr informativen Test. Der Test kommt zu einem richtigen Zeitpunkt.Board und RAM habe ich bereits liegen und der i7 980X ist vorbestellt. Ich hoffe, er ist jetzt bald lieferbar.
Den Preis finde ich auch nicht so sehr übertrieben.

Hoffentlich laufen auch ältere Anwendungen/Spiele einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
216
#9
Hui, was für ein Monster hier wieder auf die Meute losgelassen wird. Da gibts auch von mir schlichtweg ein Wow. Die AES Recheneinheit hat es aber in sich. Wer dies als Festplattenverschlüsselungsmechanismus einsetzt, wird wohl etwas merken ;) Überrascht bin ich von der Leistungsaufnahme. Für 50% mehr Leistung schluckt das Ding etwa 5% mehr.

Gut, der Prozessor ist natürlich auch nur für diejenigen Sinnvoll, die auch 12 Threads beschäftigen können oder grössere Sachen mit AES anstellen, ansonsten machen Prozessoren mit weniger Kernen wohl mehr Sinn.

Und abschliessend noch vielen Dank für den ausführlichen Test, der wie in anderen Newsseiten sinnig mit "Nicht kleckern, klotzen" beginnen. Das war sicher wieder einiges an Arbeit und wie man sieht, hattet ihr auch etwas Zeit dazu. Weiter so.
 
Zuletzt bearbeitet: (typo)
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.141
#10
@Jocotty
Für alles, was so anfällt. Videobearbeitung,Bildbearbeitung, Internet surfen, hin-und wieder mal ein Spielchen.
 

Dr.Pawel

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.131
#11
Mal wieder ein sehr guter Test CB, bin echt immer wieder begeistert von den ausführlichen Tests!
Der Test zeigt klar warum die CPU auch 1000€ kosten darf, sie ist absolut nur für Profi-Anwendungen gedacht. "Normale" User oder gar Spieler haben gar nichts davon (deshalb wird AMD auch auf die F***** fallen mit ihren Hexas).....
MMn zeigt der Test aber auch eins wieder deutlich, die CPU Hersteller werden in den nächsten Jahren erstmal nichts damit gewinnen auf immer mehr Kerne zu gehen. Langfristig wird es natürlich auf mehr als 4 Kerne gehen, aber es wird 2-4 Jahre für 98% der User nichts bringen. Für Intel ist das kein Problem, da sie gut im mobilen Sektor dabei sind und auch das Energiesparpferd gut vorantreiben, aber AMD wird richtig dicke Probleme bekommen wenn sie nicht von ihren Stromfressern weg kommen. Da werden ihnen auch vier "Mainstream" Ph2 Hexas nichts bringen.....
Mfg
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.520
#12

alex 89

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
520
#13
wow ist wirklich das richtige wort. einfach nur brachial:)
aber man sieht auch das es teilweise zuviele threads sind. aber wie schon im test steht mit 3,33 ghz dürfte der 980x auf jedem kern genug power haben.

super test
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.046
#14
Mhh... durchaus interessant was die CPU an Leistung liefert, allerdings aufgrund des Preises doch eher was exotisches wie alle Extreme-Editions bisher ;)

Den Kühler find ich aber mal interessant. Schade dass der nicht auf den LGA775 passt. Da würd ich wohl wieder versuchen an so einen ranzukommen und meinen aktuellen QX-Kühler mit dem ersetzen. Damit könnt ich wohl auch nen Quad, wenn ich mir denn mal einen zuleg, gut übertakten.

MfG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (gelöschten Beitrag wiederhergestellt)

Fr34k.2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
359
#15
Auf Seite 4 hat sich ein Fehler eingeschlichen:

Behält man dies im Hinterkopf, wir klar, dass mit dem „Gulftown“ quasi der Angstgegner des Spiels am Start ist. Und es kam, was kommen musste: das Spiel versagt bei sechs Kernen mit einem Crash kurz nach dem Start den Dienst.
-> wird

Zudem würde ich eine Passage auf Seite 5 abändern: 1300rpm des Noctua sind vllt. nicht störend, aber nahezu unhörbar nur für Leute mit schlechten Ohren ;)

Der Noctua arbeitet mit maximal 1.300 U/min, was sich als nahezu unhörbar herausstellt.
 

snotty_herry

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
67
#16
Ich sehe nicht, wieso 6kerne von AMD nicht Funktionieren sollten, es gibt schon erste Spiele die 2-n Kerne unterstützen (lt ihrer Entwickler). Die Frage ist eher, ob man dazu ein 1000 euro Monster braucht mit 12 virtuellen Kernen. Wenn AMD die Preispolitik fortsetzt und im segment <200 euro die 6kerner rausbringt, sieht das im Vergleich wieder anders aus. Und wenn du mit dem Stromverbrauch kommst. Bis ein AMD, der mehr Strom braucht, mit den zusatzkosten auf dem Preis eines i7 ankommt, hat der normale mensch/spieler schon den nächsten oder übernächsten Computer
 
Zuletzt bearbeitet:

BEnBArka

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.929
#17
Wow, ist das richtige Wort, welch eine brachiale CPU Leistung in den Benchmarks.... jetzt fehlt nur mehr das künftig alle Programme und Spiele sogut mit den mehreren CPU'S skalieren können wie die theoretischen Test.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.120
#18
Nett. Besonders das Ergebnis bei 1,1V und 3,6 Ghz. Sollte nahezu jeder Intel 6 Kern erreichen können.

Dann habe ich 9 Kerne bei 3,6 Ghz und nur 90W TDP. Leider ist die X58 Platform nach wie vor ne Stromschleuder.

1000€ für die EE ist normal. Darüber lohnt es sich nicht aufzuregen. Viel interessanter wird, was die Xeon 6 Kerns mit niedrigerer Taktfrequenz kosten werden. Außerdem gibts da auch 32nm 4 Kerner.
DFI hat immernoch kein Bios =/ leider.
 

rolandm1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.668
#20
Sehr schöner Test.

Jetzt wird einem mal wieder vor Augen geführt, was in der Hardwareentwicklung noch an Potential steckt.

Das P/L scheint ja mal gerechtfertigt zu sein.
Von den Anwendungen lohnt er sich eigentlich nur wirklich im Profi Bereich (CAD?) oder
halt bei Bildbearbeitung und Videoschnitt.

Für den Rest stellt sich die Frage, wohin mit der Leistung.

Meinen Q9550 bekomme ich auch nur bei Rendern von Videomaterial auf allen 4 KErnen ausgelastet. Ansonsten langweilt er sich ein wenig
 
Top