Test Test: Intel Pentium 4 mit 2,8 GHz

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Gleich vier neue CPUs hat Intel am 26.8.2002 vorgestellt. 2,5GHz, 2,6GHz. 2,66GHz und 2,8GHz lauten die Taktraten der Debutanten, die wir durch sage und schreibe 16 Benchmarks geschickt haben. Satte 760 Messergebnisse waren nötig, um insgesamt 19 CPUs vergleichen zu können. Doch was bringen die neuen Spitzengeschwindigkeiten wirklich? Die Antwort auf diese und viele weitere Fragen findet ihr in diesem Artikel.

Zum Artikel: Test: Intel Pentium 4 mit 2,8 GHz
 
A

Anonymous

Gast
Leider ist der Benchmark mit SysMark2002 nicht objektiv.
Die Benchmark-Organisation BAPCo wird mangelnde Neutralität bezichtigt, da sie den AthlonXP gegenüber dem Pentium4 benachteiligt.
Scripte sind zugunsten des P4 verändert worden, dass heisst viele Arbeitsschritte, die der AthlonXP besonderst schnell abarbeitete sind entfernt worden.
Die Aufgaben die dem P4 besonderst gut liegen wurden dafür öfters durchlaufen.
Wie kommt es dazu? Es sollen Intel-Ingeneure an der Software SysMark2002 mitentwickelt haben..
 
A

Anonymous

Gast
1. Ist das ein Gerücht!
2. Steht es über dem Benchmark im Artikel =)
 
A

Anonymous

Gast
1. ist das kein gerücht mehr
weil es nachgewiesen worden ist ,das von v 2001
auf v2002 fast alle pro AMD teilbenchmarks durch pro intel benchs ersetzt wurden. Siehe Pdf von AMD
dazu wie erklärt ihr euch ansonsten den grossen unterschied von v2001 auf 2002 zwischen Xp /P4 (der p3 schneidet in v2001 auch besser ab als in v 2002)
 
A

Anonymous

Gast
Außerdem würde ich gerne mal wissen, wer schon mal Sysmark laufen gesehen hat? Also der Office Teil sind eigentlich die Anwendungen die ich größtenteils täglich nutze, und zwar so wie im Benchmark simmuliert.
 
A

Anonymous

Gast
Ist doch letztendlich egal wie Intel die kunden bescheist mit der leistunglüge P4 ( sieh Klagen in den USA) jetzt neu den Benches und wer weiss wo sonst noch. Hoffentlich werden die mal richtig von den Medien platt gemacht genau wie vor einiger Zeit Microsoft.
Wer sich so eine Sch...teure CPU kauft und dann beim aufrüsten auf eine CPU über 3GHZ feststellt das er wieder ein neues Board braucht kann einem eigentlich nur leid tun.

Ich jedenfalls hab schon ewig mein süsses AMD Board wohlwissend das es auch super mit dem 2600+ läuft und wenn es denn sein muss werde ich nächstes jahr auf ein bis dahin hoffentlich ausgereiftes hammer-system umsteigen.
und soll mir doch mal eine zeigen das sein p4 ein setipaket im schnitt in weniger als 2:40 rechnet :-)

AMD-Boy
 
A

Anonymous

Gast
die neuen Tbreds fehlen ja auch in dem Test....

und Fakt ist das der Sys2002 Benchmark manipuliert ist und Pro-Intel Ergebnisse ausgibt.
 
A

Anonymous

Gast
ach.....also mag ja sein das amd am anfang mit dem athlon den alten p4 willamette abschütttelte , aber jetzt wo der p4 immer mehr audgereifter wird stellt er dem athlon xp eine ernsthafte konkurrenz da, und die preise werden ja von intel mit jedem neuen spitzenmodel sinken, ausserdem lässt sich der p4 ausserordentlich gut übetakten und das nur mit standadrtlüfter.
kein wunder das in letzter zeit soviel wirbel um die schnellsten cpu`s gemacht wird, vor einem jahr war ja klar das jeder hardcore gamer zu amd greift, aber in letzter zeit ist zu hören das manche auf intel umgestiegen sind, also da muss schon was dran sein mit der guten performance des p4`s.
also so schlecht wie viele amd fans darstellen ist der p4 nun wirklich nich, vielleciht ist er sogar in verbindung mit rambus und übertaktung sogar das beste was es zur zeit gibt.
ich denke das intel , obwohl der p4 wie viele sagen eine "fehltentwicklung" war , mit dem p4 doch den richtigen weg gegangen ist, denn seine jetzige struktur lässt noch bestimmt hohe taktraten zu.
 
A

Anonymous

Gast
Aber kauft sich jeder P4-Käufer gleich einen Mainboard mit Rambus-Unterstützung, dann noch mit schweineteuren 32Bit RD-RAM?
Auch wenn ich nötige Kohle habe um alles in bar zu zahlen, nee.. den Zahlmeister spiel ich dennoch nicht für Intel.
 
A

Anonymous

Gast
Wer streitet ? Du @ Ratber ?

@mulder, Denkst du etwa, AMD Prozessoren werden nicht ausgereifter mit der Zeit ? Ja wunderbar, Preise von Intel werden mit jedem neuen Spitzenmodel sinken, nämlich von 800€ auf vielleicht 650€. Und ein neues Board und super schnellen RD-Ram kommt noch ebendrein, denn ohne den schnellen Ram, kann Intel nciht mir AMD gleichziehen und einpacken, mit dem schnellen Ram, wirds ein Kopf an Kopf Rennen mit AMD. Dass sich der AMD nicht übertakten lässt, stimmte soweit, jetzt ist diese Aussage gelogen, denn der AMD mit dem "B" Kern (Modell 2400+ u. 2600+ und folgende) lassen sich bisher auf 2880 MHZ übertakten, das entspricht einer Modell Nummer von mindestens 3600+. Dies ist mit einem normalen Lüfter zu machen, da dieser nicht mehr die bisherige Abwärme erzeugt, wie die AMD Prozessoren davor, sie sind NICHT mehr mit den anderen älteren AMD XP Prozessoren gleichzustellen. siehe :http://www.de.tomshardware.com/cpu/02q3/020821/index.html und siehe : http://www.gamestar.de/news/hardware/9672/
Und überleg doch mal, was AMD aus dem Sockel A bisher alles an Power rausgeqetsch hat, man die sind Intel Konkurierend, die bieten immer noch trotz des alten Fertigungsprozess die Leistung eines Intel. Wenn AMD nach Intel Strategie vorgehen müsste, dann müssten die auf Teufel komme raus im halbjahres Schritt auf einen kleinen Fertigunsschritt des Prozessors wechseln, immer mit dem Zeil vor Augen, mit welchem Material pumpe ich ich die meisten MHZ aus meinem Prozessor raus und wie erkläre ich den Mainboard Herstellern, dass sie schonwieder ihre Maschinen/Computer neu einstellen müssen, um mein neues Motherbaord herzustellen, welches meine super 3 GHZ Pentium zukünftig unterstützen wird. Und wozu das ganze ? Was läuft denn jetzt bei euch nicht ? Und was wird hinter zwingend besser laufen/laufen müssen? Und was das Übertakten angeht, könnte man so einen Prozessor immer so unbeschränkt hoch übertakten, warum ist er denn nicht gleich ab Wek mit so einer hohen MHZ Zahl fabriziert worden, warum bringt Intel die ihr Prozessoren so leistunsabgeschwächelt raus, wenn da angeblich mit einem standart Lüfter und mit dem passendem Mainboard so viel noch rauszuholen ist ? Langsam glaub ich wirklich Intel ist einfach nur dumm. Ich persönlich hab einen AMD Atholn K7 mit 950 MHZ (Sockel A), uralt, und alles läuft bestens. Kein Nörgeln oder Beklagen. Später freu ich mich schon richtig drauf, wenn ich den neuen 2600+ oder höher auf mein Mainboard stecke, vorab ein Bios Update unternehme und schon läuft die Kiste wieder einwandfrei, Jahre lang. Fertig. Die Umkosten, die beim Um/Aufrüsten entstehen, liegen nur am AMD Prozessorpreis. Kein neues Board, kein neuen Ram!! etc.
 
A

Anonymous

Gast
Und AMD soll damals in den 3DMark99 nachträglich eine spezielle DLL-Datei "einfliessen haben lassen" da man der Ansicht war das 3DMark99 ansonsten die 3DNow! -Fähigkeiten damaliger AMD-Cpus nicht richtig nutzt - durch die DLL-Datei waren die Endergebnisse dann um ~20 Prozent höher als ohne. Nachträglich gerechtfertigter Support oder Manipulation der Benchmarks - ich weis es auch nicht.

Brav sind also weder Intel noch AMD.

Zu lessen hier : http://www.heise.de/newsticker/data/jow-24.08.02-000/

Das der P4 2.8Ghz trotz schlechtem Preis-Lesitungsverhältnis momentan nun mal die "Leistungskrone" hat bohrt sicher die meisten (die nie auf Intel setzten) aber da kann man Nasenbohren was man will - so siehts halt jetzt aus - bis zum Hammer, mag sein.
 
A

Anonymous

Gast
Das ist aber die halbe Wahrheit, AMD hat es am Ende des Benchmarks (mal das kleingedruckte lesen) angegeben, dass sie eine modifizierte DLL verwendeten.
Lohnt es sich eine 2.8GHz CPU zu holen? Ich meine, da nun Intel ab 3GHz zu einem anderen Mainboard wechselt, wie lange wird es dauern bis es bei Intel nur noch ein Nischenprodukt ist?
 
A

Anonymous

Gast
Na dann eben modifiziert, manipuliert,... ja der Artikel ist klasse übersichtlich (wie immer) und am besten gefällt mir der na sagen wir mal "Preis-Leistungs-Benchmark" - sowas noch nie gesehn - sollte zum "Standart-Dazugehör-Test" werden.
 
A

Anonymous

Gast
habt ihr eigentlich schon mitbekommen dass der 2,53ghz prozessor jetzt nur noch $243 kostet? das sind 18% weniger als der 2600+.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top