Test Test: Intel Wireless Display

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.537
#1
Ein bisher kaum beachtetes Feature der zu Beginn des Jahres vorgestellten Core-2010-Plattform von Intel ist die „Wireless Display“-Technologie. Zum angedachten Markstart in hiesigen Gefilden haben wir uns die gesamte Technologie einmal genau angesehen und dort eingesetzt, wo sie auch ihre Anwendung finden soll.

Zum Artikel: Test: Intel Wireless Display
 

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.770
#2
Sehr vielversprechend :)

Mein PC steht neben dem Zimmer, in dem der HDTV steht. So könnte man sehr bequem entweder diverse Spiele auf dem TV spielen, direkt Filme darauf schauen ohne grossen Kabelsalat und mühsames umstecken.

Auf jeden Fall imho eine der interessantesten Entwicklungen der näheren Zukunft (bzw. Gegenwart).


Bei der Anwendung mit Tablets, die eventuell mal höhere Auflösungen unterstützen, sehe ich auch grosses Potenzial. Tablet vor den TV nehmen, bequem den Film auswählen...lecker :)
 

abcb12

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
294
#3
Super Bericht!

Vor allem mit nem Beamer im Garten könnte das im Hinblick auf die Fußball-WM interessant werden. ;) Damit würde man sich lästiges Fernsehkabel-Verlegen sparen...

PS:
Kleiner Schreibfehler:
welches Chip jedoch verbaut wird [S. 4]
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.552
#5
Viel Interesanter könnte der Anwendungzweck in Firmen sein. Kein unnötiges verlegen mehr von VGA Kabel, durch den gesamen Konferenzraum zum Beamer an der Decke.

Dafür bestimmt Fehleranfälliger und mehr Arbeit für die IT :(
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.829
#6
Hätten es nicht vielleicht NOCH ein paar Einschränkungen mehr sein können?
Und wäre es nicht sinnvoller gewesen, einfach DLNA um eine VNC-Funktion zu erweitern?
Ist doch Mist sowas...Intel, geh nach Hause! Ordentliche Standards braucht das Land, nicht für jeden halbgaren Wunschtraum einer Firma eine extra Box neben dem Fernseher...Bluray (soll natürlich ein neuer sein, 3D und so) , Receiver (Auch neu, HD+), Media PC/Streambox, Konsole(n)

PS: Was soll eigentlich der Vorteil gegenüber WirelessHDMI sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.511
#8
Die Fragen die mir pauschal in den Sinn kommen:

Funktioniert das ganze bei großflächigen schnellen Bewegungen ? Ich kann mir das bei den 20MBit die bei WLAN über g-Standard real drin sind nicht so recht vorstellen. Ich habe schon Probleme ein h264-Video in komprimierter Form übers Netz zu gucken.

Funktioniert HDCP ?

Wie hast du das mit dem Sound getestet ? Wird der über HDMI an den Fernseher ausgegeben ? Afaik können die 9000 Phillips keine Weitergabe von AC3/DTS Streams, an der Box sehe ich auch keinen S/P-DIF. Oder ist mit der Lösung maximal Stereo möglich ?
 

-> m1 <-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
445
#9
da bin ich mal gespannt was da alles noch kommt, aber schonmal ein guter start!!! freu mich schon
 

fel1x.

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.264
#10
ich warte doch lieber auf wireless HDMI der nächsten Generation.
Wireless-HDMI soll neuer Standard werden - 25. Juli 2008
Im Laufe des kommenden Jahres sollen erste WHDI-Geräte im Handel erhältlich sein.
Weißt Du -xerox- schon was neues?
Hatte davon noch gar nichts gehört aber finds einfach nur genial :)
Würde dann bei mir sicher auch zu Hause einziehen :D


guter Start mit veraltetem WLAN-Standard?^^
Warum nicht gleich Draft N?
 
B

B1ASPHEMY

Gast
#11
@Tranceport
ich finde auch, es sollte einen herstellerunabhängigen standard für diese technologie geben. dann wär das auch sehr praktisch, wenn zum beispiel mehrere leute mit unterschiedlichen notebooks präsentationen an einem beamer halten ;)
 

xeldon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
357
#12
Wow. Super Sache imo. So sieht die Zukunft aus..
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.780
#13
Ich finds cool. Dann wirds so wie bei avatar. Man schiebt einfach dinge von seinem Tablet auf nen großen Monitor und zurück. Denn sowas wär damit sicherlich machbar. Anstatt das gesamte Bild verschiebt man eben einzelne Fenster.

Die Grundsteine haben wir. Tablets, Touchscreens, drahtlose Displays sowie transparente OLED Displays.
Jetzt brauchen wir nur noch 3D Displays ohne Brille (wie fürs neue Nintendo Gerät angekündigt), aber eben im Großformat.

Das alles kombiniert könnte sehr genial werden. Ich möchte sogar behaupten, dass 90% davon heute schon möglich wären, wenn die Betriebssysteme das könnten. Ich geb dem ganzen noch 10 Jahre, und sowas wie in Filmen wird realität.

Es muss eben nicht nur wert darauf gelegt werden, dass etwas funktioniert, (funktion ein und ausschalten), sondern dass es in den Arbeitsfluss integriert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
533
#15
"zukunft .... wir kommen !!!
ähhmm wir sind schon da !!!"
Filmzitat
weiß aber nicht mehr wo ich das gesehne habe ^^
 

0zero

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10
#16
Schöne Sache, ist nur schade das die Auflösung nicht höher geht.
Und woher hat Intel diese Weltkarte? (Bild 70)
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2
#17
Hat sich eigentlich jemand mal die Karte für Intels Vertriebspläne auf der letzten Seite genauer angeschaut. Ich wünsche Intel viel Spass beim Markteintritt in die Sowiet Union und hoffentlich ist der Marktstart in Ostdeutschland nicht allzu viel später als in Westdeutschland

Liebe Grüße :D:D:D
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.829
#18
Die Zukunft wird so aussehen,dass sich die verschiedenen "Standards" gegenseitig behindern und der Fortschritt dabei auf der Strecke bleibt (weil vermutlich wie z.B. bei Bluray vs. HDDVD der schlechtere Standard gewinnt o.ä.). Das Beispiel von B1ASPHEMY z.B. wird erstmal nicht klappen, wenn die Laptops alle unterschiedliche Standards haben, die mit dem Beamer nicht kompatibel sind.
 

kopfwurst

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30
#19
Morgen,

ich bin noch etwas blind und habe keine lust grade selbst zu suchen,

bleibt die wlan verbindung zu einem acces point eigentlich bestehen, also kann dann ein kompatibler wlanadapter beide verbindungen parallel fahren ?

WEIL DAS WER JA DAS EIGENTLICH SPANNENDE AN DER TECHNOLOGIE, WAS EBEN HERKÖMMLICHE WLANADAPTER NICHT KÖNNEN

Wen das nicht der fall ist, wer das ganze witzlos, würde man das hdmi gegen das netzwerkkabel, oder einen 2ten wlan adapter tauschen............
 
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
220
#20
Na das wird schon. Als ich die Textpassage gelesen habe, in der nicht von Notebooks sondern auch von Handys die rede war, müsste ich an dem Film Iron Man 2 denken. Dort hat Tony Stark im Gericht mit so einem kleinen Handheld die Bildschirme per Fingerdruck geklaut und seine eigenen Videos abgespielt.

Natürlich noch weit entfernte Zukunftsmusik, man könnte bei solchen Gedanken aber euphorisch werden.
 
Top